• LYSAKER, NORWEGEN / ACCESSWIRE / 21. Dezember 2022 / TECO 2030 (OSE:TECO)(OTCQX:TECFF)(ISIN:NO0010887516) freut sich bekannt zu geben, dass die Fördervereinbarung von der Europäischen Union unterzeichnet wurde. Die Förderung umfasst insgesamt 5 Millionen Euro im Rahmen des Förderprogramms HORIZON EUROPE. Das Projekt wird voraussichtlich im Februar 2023 beginnen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68682/TECO2030_122122_DEPRcom.001.jpeg

    Im Rahmen des HyEkoTank-Projekts wird ein 18.600-DWT-Produktentanker mit einem 2,4-MW-Brennstoffzellensystem von TECO 2030 und einem 4.000-kg-Druckwasserstoffspeicher umgerüstet; er soll im Jahr 2024 vorgestellt werden.

    Ich freue mich über die enormen Anstrengungen, die alle Konsortialpartner für dieses Projekt unternommen haben. Gemeinsam werden wir der Welt zeigen, wozu Brennstoffzellen bei der Nachrüstung eines Produktentankers für Ektank in der Lage sind, sagt Tore Enger, Group CEO von TECO 2030. Mein Dank gilt der EU dafür, dass sie uns bei der Verwirklichung eines Brennstoffzellen-Nachrüstungsprojekts zur Reduzierung und Beseitigung von Emissionen entlang der europäischen Küsten unterstützen will, fügt Enger hinzu.

    Shell ist stolz darauf, Teil dieses Brennstoffzellenprojekts zu sein, mit dem die Machbarkeit von Wasserstoff als CO2-freiem Kraftstoff für die Schifffahrt demonstriert werden soll. Unser Ziel ist es, bis 2050 ein Energieunternehmen mit Netto-Null-Emissionen zu sein, und um diesen Übergang zu beschleunigen, arbeiten wir mit Kunden und Unternehmen aus allen Sektoren zusammen. Shell wird das Brennstoffzellensystem kaufen und den erneuerbaren Wasserstoff für dieses bahnbrechende Projekt bereitstellen. Zugleich treiben wir weiterhin Innovationen voran, um die saubereren Energielösungen liefern zu können, die unsere Kunden benötigen, so Carl Henrickson, General Manager Technology, Innovation & Digitalisation, Shell Shipping and Maritime.

    Der wasserstoffbetriebene Tanker HyEkoTank wird am Anlegeplatz emissionsfrei sein; die Treibhausgasemissionen während der Seefahrt werden deutlich reduziert. Dieses Pionierprojekt könnte zum Vorreiter in diesem Segment der Seeschifffahrt werden und dazu beitragen, die ehrgeizigen Klimaziele der Europäischen Union zu erreichen. Im Rahmen des europäischen Green Deal hat sich die EU verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 % zu reduzieren, und sich verbindlich zum Ziel gesetzt, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Im Rahmen des Fit für 55-Pakets entwickelt die EU derzeit ihre klima-, energie- und verkehrsbezogenen Rechtsvorschriften, um die geltenden Gesetze an die Ziele für 2030 und 2050 anzupassen.

    Ansprechpartner:

    TECO 2030:
    Tore Enger, Group CEO von TECO 2030
    +47 920 83 800
    tore.enger@teco2030.no

    Über TECO 2030:

    Die erste europäische Giga-Produktionsanlage für PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und -Module in Narvik, Norwegen. Die Produktionskapazität wird im Laufe von 2023 und Anfang 2024 aufgebaut mit dem Ziel, im Jahr 2024 eine Brennstoffzellen-Fertigungskapazität mit 120 MW, im Jahr 2025 mit 400 MW und im Jahr 2030 mit 1,6 GW zu erreichen.

    TECO 2030 ist ein in Norwegen ansässiges Clean-Tech-Unternehmen, das emissionsfreie Technologien für die Schifffahrts- und Schwerindustrie entwickelt. Wir entwickeln derzeit PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und PEM-Wasserstoffbrennstoffzellenmodule, mit denen Schiffe und andere Schwerlastanwendungen emissionsfrei werden können. Das Unternehmen ist im Segment Euronext Growth der Oslo Stock Exchange unter dem Ticker TECO und in New York am OTCQX unter dem Ticker TECFF notiert. TECO2030 ist ein Spin-off-Unternehmen von TECO Maritime Group, einem Konzern, der der globalen Schifffahrtsindustrie seit 1994 Technologie und Dienstleistungen bereitstellt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.teco2030.no.

    QUELLE: TECO 2030 ASA

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker
    Norwegen

    email : post@teco2030.no

    Pressekontakt:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker

    email : post@teco2030.no


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    TECO 2030 schließt zusammen mit dem Konsortium eine Vereinbarung über 5 Millionen Euro für das HyEkoTank-Projekt ab

    veröffentlicht am 21. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 35 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: