• Paris, Frankreich und San Francisco, CA / Accesswire / 13. Dezember 2022 / Moon Surgical, ein französisch-amerikanischer Pionier der barrierefreien chirurgischen Innovation, gab heute den erfolgreichen Abschluss von 30 First-in-Human-Laparoskopie-Eingriffen mit dem Maestro System an der CHU Saint-Pierre, einem öffentlichen Universitätskrankenhaus in Brüssel, Belgien, bekannt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68580/12-13-2022-MoonSurgicalCompletes_DEPRcom.001.jpeg

    Maestro wurde für Operateure und Patienten der alljährlichen 18,8 Millionen Weichteiloperationen konzipiert, die derzeit nicht von telerobotischen Systemen unterstützt werden. Das System ist klein, anpassungsfähig und kann in bestehende klinische Arbeitsabläufe integriert werden. Gleichzeitig bietet es dem Operateur mehr Kontrolle während des gesamten Eingriffs.

    Ich freue mich, Teil dieser monumentalen Leistung von Moon Surgical zu sein, erklärte Pr. Guy-Bernard Cadière, ehemaliger Leiter der Chirurgie an der CHU Saint-Pierre und renommierter Laparoskopie- und Robotik-Chirurg, der alle 30 laparoskopischen Eingriffe mit dem Maestro-System durchführte. Diese Technologie ist brillant; sie gab mir während des gesamten Eingriffs mehr Kontrolle und Vertrauen und ich war am Ende nicht so erschöpft. Maestro bedeutet einen großen Vorteil für jeden Operateur, da das System die Freiheit gewährt, jede Operation auf die effizienteste Art und Weise durchzuführen.

    Das Maestro System soll die Effizienz im Operationssaal erhöhen, indem es vorhandene chirurgische Instrumente und Operationstechniken verbessert und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Behandlungszeit im Operationssaal minimiert. Diese Eigenschaften sind besonders nützlich bei Verfahren mit hohem Patientenaufkommen oder bei Einrichtungen, die sich auf die Aufrechterhaltung des Eingriffvolumens konzentrieren.

    Die 30 Eingriffe wurden innerhalb von 11 Tagen durchgeführt und betrafen sieben verschiedene klinische Indikationen. Dies zeigte die Anpassungsfähigkeit des Maestro Systems für den Einsatz in verschiedenen Verfahren und seine minimale Auswirkung auf das Volumen im Operationssaal. Aufgrund der Unterstützung durch das Maestro System brauchte der Chirurg bei keinem Eingriff einen chirurgisch-technischen Assistenten, um die Instrumente zu halten und zu manipulieren.

    Vierzehn der abgeschlossenen Eingriffe waren laparoskopische Cholezystektomien (Entfernung der Gallenblase zur Behandlung der symptomatischen Gallensteinerkrankung). In den USA werden jährlich mehr als 700.000 Cholezystektomien durchgeführt, was sie zu einem der häufigsten chirurgischen Eingriffe weltweit macht.

    Die Eingriffe umfassten auch bariatrische Eingriffe, Hernienreparationen, kolorektale Operationen und Magenrefluxoperationen.

    Dies ist ein weiterer Beweis dafür, wie sehr das Maestro System die Erfahrung eines Chirurgen verbessern kann, so Anne Osdoit, Chief Executive Officer von Moon Surgical und ein Partner von Sofinnova Partners Medtech-Accelerator, MD Start. Die Ergebnisse unserer First-in-Human-Studie bestätigen den Wert des Maestro Systems in einem realen chirurgischen Umfeld. Es ist einfach faszinierend zu sehen, wie unser System Behandlungen für Patienten bereitstellt. Es gibt keine schönere Belohnung.

    Über Moon Surgical

    Moon Surgical mit Sitz in Paris, Frankreich, und San Francisco, Kalifornien, ist davon überzeugt, dass die Zukunft des Operationssaals in den Händen des befähigten Chirurgen liegt.

    Durch die Ausstattung von Chirurgen mit absoluter Kontrolle, neuer Zuversicht und einer Technologie, die an jede Situation angepasst werden kann, strebt Moon Surgical nach einer Verbesserung der Effizienz bei Operationen und einer besseren chirurgischen Versorgung der Patienten. Das minimalistische Maestro Robotic System mit Ko-Manipulation nutzt die Technologie von morgen, um diese lebenswichtigen Fähigkeiten den Chirurgen von heute zur Verfügung zu stellen.

    Das Unternehmen wurde im Jahr 2019 von Professor Brice Gayet gegründet und als Inkubator diente Sofinnova MD Start.

    www.moonsurgical.com

    Kontakt
    Investoren und Medien: info@moonsurgical.com

    QUELLE: Moon Surgical

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ACCESSWIRE News Network
    Client Support
    500 Perimeter Park Drive, Suite D
    NC 27560 Morrisville
    USA

    email : cs@accesswire.com

    Pressekontakt:

    ACCESSWIRE News Network
    Client Support
    500 Perimeter Park Drive, Suite D
    NC 27560 Morrisville

    email : cs@accesswire.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Moon Surgical schließt seine klinische First-in-Human-Studie zu seinem Maestro(TM) Surgical Robotics System ab

    veröffentlicht am 13. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 12 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: