• 13. Dezember 2022 – Vancouver (British Columbia) – GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSX-V: GRSL, OTCQB: GRSLF, Frankfurt: GPE) freut sich, im Rahmen des Ergänzungsbohr- und Probennahmeprogramms 2022 beim unternehmenseigenen Projekt Plomosas im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa weitere Bohrergebnisse vom Abbaugebiet Plomosas bekannt zu geben. Die Bohrungen hatten zwei Zwecke:

    – Bohrungen an spezifischen Standorten innerhalb der historischen Mine, wo bei früheren Ressourcenmodellierungen und -schätzungen Gehalte von Null für nicht erprobte Kernintervalle von historischen Bohrungen angenommen wurden und

    – Definierung der Geometrie und der Grenzen der neuen Goldmineralisierung im Hangenden der mineralisierten Hauptzone auf den unteren Sohlen der Untertagemine

    Das Unternehmen geht davon aus, dass die geplanten Bohrungen im Abbaugebiet Plomosas bis Ende Dezember 2022 abgeschlossen sein werden, damit die Daten in das geologische 3-D-Modell für die aktualisierte Ressourcenschätzung, die voraussichtlich im ersten Quartal 2023 veröffentlicht wird, integriert werden können.

    Höhepunkte der Bohrlöcher im Abbaugebiet Plomosas (Mächtigkeiten in der Tiefe):

    – PLIP22-28: 7,3 m mit 1.242 g/t AgÄq Siehe Tab. 1 für Definition von Silberäquivalent.

    (55 g/t Ag, 8,66 g/t Au, 2,7 % Pb, 6,6 % Zn und 0,5 % Cu)

    – PLI17-26: 12,4 m mit 2,64 g/t Au, einschließlich 0,4 m mit 57,9 g/t Au

    – PLI22-42: 21,1 m mit 489 g/t AgÄq (28 g/t Ag, 3,60 g/t Au, 0,6 % Pb, 2,3 % Zn und 0,2 % Cu)

    – PLI22-47: 7,1 m mit 970 g/t AgÄq (281 g/t Ag, 2,15 g/t Au, 8,9 % Pb und 6,0 % Zn)

    – PLI22-46: 6,4 m mit 940 g/t AgÄq (44 g/t Ag, 1,90 g/t Au, 11,2 % Pb, 10,0 % Zn und 0,1 % Cu)

    Das Ergänzungsbohrprogramm im Abbaugebiet Plomosas liefert dem Unternehmen weiterhin Informationen zur Verbesserung des geologischen Modells sowie zur Bestätigung des Vorkommens hochgradiger Strukturen im Hangenden und Liegenden der mineralisierten Hauptbrekzie. Goldmineralisierte Zonen mit einer Mächtigkeit von über 20 m in der Tiefe wurden im Rahmen des aktuellen Programms sowohl im Hangenden als auch im Liegenden bebohrt. In diesen Zonen wurden mehrere Bohrlochintervalle mit hochgradigen schmalen Erzgängen durchschnitten, wie der Abschnitt von 0,4 m mit 57,9 g/t Au in Bohrloch PLI17-26 belegt.

    Eric Zaunscherb, Chairman und CEO von GR Silver Mining, sagte: Als das Team von GR Silver die geologische Zwiebel schälte, wurde die Bedeutung der quer verlaufenden Strukturen in der gesamten Geschichte von Plomosas deutlich. Unsere jüngsten Ergebnisse bestätigen, dass jüngere, quer verlaufende Strukturen offenbar zu einer zusätzlichen Edelmetallmineralisierung in der Hauptbrekzie bei Plomosas mit mehreren Metallen und darüber hinaus im Hangenden und Liegenden beitragen. Die Durchschneidung einer hochgradigen Goldmineralisierung ist eine wichtige Ergänzung der Geschichte von Plomosas, die zum in den kommenden Monaten erwarteten Ressourcenupdate beitragen könnte. Unabhängig davon hat das kürzlich gewonnene Verständnis der Grenzen der hochgradigen Mineralisierung bereits einen wesentlichen Einfluss auf den Bohrerfolg beim Projekt Plomosas sowie auf den Stellenwert des Projekts.

    Abb. 1: Längsschnitt: Abbaugebiet Plomosas (Goldblockmodell und -gehalte)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68590/GRSL.NewsRelease.13DEC22.FINAL_de_PRcom.001.jpeg

    GR Silver Mining wird das Ergänzungsbohrprogramm im Abbaugebiet Plomosas bis Jahresende abschließen, um die Analyseergebnisse Anfang 2023 zu erhalten. Nach dem Abschluss dieses Programms werden 11.750 m an Kernbohrungen (186 Bohrlöcher) in bestimmten Bereichen des bestehenden Ressourcenblockmodells gemäß NI 43-101 gebohrt werden, um

    – historische Bohrungen in der vorangegangenen Ressourcenschätzung zu ersetzen, bei denen aufgrund historischer selektiver Probenahmen Gehalte von Null angewendet wurden. Der unmittelbare Nutzen besteht darin, dass Ergänzungsbohrungen, die in der Brekzie Plomosas durchgeführt werden, sowie weitere Explorationen im Hangenden und Liegenden der mineralisierten Hauptzone, die Gehaltsverteilung von Silber (Ag) und Gold (Au) im bevorstehenden Ressourcenblockmodell potenziell verbessern können;

    – die Entdeckung und Beschreibung hochgradiger mineralisierter Edelmetallzonen anzupeilen, die in Strukturen enthalten sind, die die mineralisierte Hauptzone durchschneiden;

    – in der Nähe der Ag-Au-Pb-Zn-Hauptbrekzie an einer Reihe von nicht abgebauten Standorten innerhalb des historischen Abbaugebiets Plomosas zu bohren, wo jüngste strukturelle geologische Kartierungen neue Strukturen aufzeigten, die eine mächtige Mineralisierung in der Nähe der bestehenden Untertageerschließung beherbergen;

    – neue Modelle zu erproben, die nach den allerersten detaillierten geologisch-strukturellen Kartierungen des Abbaugebiets Plomosas entwickelt wurden und das Potenzial aufweisen, weitere hochgradige Ag-Au-Mineralisierungszonen erfolgreich zu durchschneiden.

    Die Höhepunkte der Bohrlöcher, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, sind im Folgenden zusammengefasst.

    Tab. 1: Abbaugebiet Plomosas – Höhepunkte der jüngsten Ergebnisse

    Bohrloch Von Bis Scheinbare Wahre Au (g/t) Au (g/t) Pb (%) Zn (%) Cu (%) AgÄq (g/t)
    (m) (m) Mächtigkeit Mächtigkeit
    (m) (m)
    PLI22-40 0,0 5,8 5,8 3,3 25 0,24 0,6 0,7 0,1 97
    PLI22-41 68,3 69,2 0,9 0,5 23 0,25 0,8 3,0 0,2 204
    PLI22-42 0,0 27,3 27,3 20,9 43 1,96 1,2 2,1 0,3 369
    einschließlich 16,1 25,9 9,8 7,5 61 4,52 2,9 5,5 0,3 802
    54,4 75,5 21,1 10,6 28 3,60 0,6 2,3 0,2 489
    einschließlich 54,4 57,0 2,6 2,0 46 11,05 0,2 3,7 0,4 1.263
    und 57,9 59,5 1,6 0,8 87 7,13 3,4 8,3 0,2 1.184
    und 62,3 65,7 3,4 1,7 42 3,90 0,3 1,2 0,2 479
    und 72,4 75,5 3,1 1,5 28 6,05 0,7 1,9 0,1 695
    PLI22-43 15,6 19,1 3,5 2,5 6 0,10 0,5 4,8 na
    PLI22-44 Keine signifikanten Abschnitte
    PLI22-45 0,0 4,4 4,4 3,3 14 0,14 0,4 1,9 na 114
    einschließlich 0,0 2,4 2,4 1,8 8 0,20 0,5 3,1 na 166
    PLI22-46 2,6 8,0 6,4 4,9 44 1,90 11,2 10,0 0,1 940
    einschließlich 5,2 8,0 2,8 1,9 64 4,02 19,5 17,0 0,1 1.659
    PLI22-47 62,1 69,2 7,1 2,4 281 2,15 8,9 6,0 na 970
    PLI22-51 25,3 28,1 2,8 1,6 2 0,07 0,1 1,3 na
    117,6 121,7 4,1 2,4 14 0,03 1,5 0,1 na 67
    PLIP22-17 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-28 0,0 7,3 7,3 6,9 55 8,66 2,7 6,6 0,5 1.242
    PLIP22-39A 0,0 4,3 4,3 3,7 57 2,23 11,2 9,8 0,1 969
    PLIP22-44 3,1 11,7 8,6 7,4 24 0,91 2,4 3,7 0,1 329
    einschließlich 3,1 5,4 2,3 2,0 46 2,82 4,2 6,5 0,2 700
    14,0 17,3 3,3 2,5 15 0,37 2,9 3,3 0,1 269
    PLIP22-47 7,8 14,8 7,1 6,8 12 0,28 1,3 2,7 0,3 211
    PLIP22-48 3,8 9,0 5,2 4,0 40 0,08 0,2 0,3 0,1 74
    12,7 20,0 7,4 6,4 34 0,15 0,2 0,4 0,1 74
    PLIP22-49 8,8 12,7 3,9 2,5 25 0,11 0,4 0,2 0,1 64
    PLIP22-50 3,5 4,5 1,0 0,8 752 0,64 1,9 2,4 0,2 973
    PLIP22-51 0,4 2,4 2,0 1,4 73 0,67 1,6 2,3 0,4 315
    PLIP22-52 1,0 8,0 7,0 5,4 18 0,60 5,1 4,4 0,1 399
    einschließlich 3,0 4,5 1,5 1,0 68 2,44 21,9 18,4 0,1 1.644
    PLIP22-53 6,6 10,0 3,4 3,4 19 0,13 0,2 0,1 0,1 55
    PLIP22-54 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-55 0,0 1,3 1,3 1,1 77 0,54 9,6 3,5 0,4 583
    1,3 12,6 11,3 8,7 2 1,34 na 0,1 na
    PLIP22-56 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-57 3,6 14,8 11,2 10,5 62 0,02 na 0,1 na 69
    einschließlich 14,5 14,8 0,3 0,2 582 0,03 0,1 0,1 na 590
    PLIP22-58 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-59 0,0 5,0 5,0 4,3 22 1,25 3,7 3,6 0,1 387
    einschließlich 0,0 2,0 2,0 1,3 49 2,70 8,9 8,2 0,1 878
    PLI17-26 # 17,6 30,0 12,4 10,7 3 2,64 0,1 0,1 na 257
    einschließlich 29,5 30,0 0,5 0,4 39 57,90 2,2 0,1 0,2 5.519

    Die Zahlen könnten gerundet sein. Die Ergebnisse sind ungekürzt und unverwässert. k. A. = keine bedeutsamen Ergebnisse. # Bestehender, zuvor nicht erprobter Kern, der nach der Identifizierung neuer Au-mineralisierter Strukturen in nahe gelegenen Untertagebetrieben analysiert wurde * AgÄq-Berechnungen unter Anwendung von 20,00 USD/oz Ag, 1.600 USD/oz Au, 0,90 USD/lb Pb, 1,10 USD/lb Zn und 3,00 USD/lb Cu, mit metallurgischen Gewinnungsraten von 74 % Ag, 86 % Au, 69 % Pb, 75 % Zn und 80 % Cu AgÄq = ((Ag-Gehalt × Ag-Preis × Ag-Gewinnungsrate) + (Au-Gehalt × Au-Preis × Au-Gewinnungsrate) + (Pb-Gehalt × Pb-Preis × Pb-Gewinnungsrate) + (Zn-Gehalt × Zn-Preis × Zn-Gewinnungsrate) + (Cu-Gehalt × Cu-Preis × Cu-Gewinnungsrate)) / (Ag-Preis × Ag-Gewinnungsrate)

    Tab. 2: Details der Bohrlöcher im Abbaugebiet Plomosas

    Bohrloch Osten (m) Norden (m) RH (m) Neigung () Azimut () Tiefe (m) Bohrlochtyp
    PLI22-40 451.109 2.551.798 705 -86 0 50,8 Untertage
    PLI22-41 451.040 2.551.675 739 -51 139 96,5 Untertage
    PLI22-42 451.119 2.551.852 700 -72 94 50,0 Untertage
    PLI22-43 451.114 2.551.923 694 -45 97 63,0 Untertage
    PLI22-44 451.085 2.551.906 691 -45 90 60,0 Untertage
    PLI22-45 451.002 2.551.847 678 -10 120 114,0 Untertage
    PLI22-46 451.027 2.551.700 727 -65 250 131,2 Untertage
    PLI22-47 451.109 2.551.798 705 -86 0 50,8 Untertage
    PLI22-51 451.040 2.551.675 739 -51 139 96,5 Untertage
    PLIP22-017 451.212 2.552.002 769 -37 80 6,00 Untertage
    PLIP22-28 451.044 2.551.898 677 -40 80 17,25 Untertage
    PLIP22-39A 451.064 2.551.880 681 -70 90 17,0 Untertage
    PLIP22-44 450.992 2.551.878 677 -55 42 18,3 Untertage
    PLIP22-47 451.051 2.551.871 706 -48 138 18,0 Untertage
    PLIP22-48 451.132 2.551.764 730 -39 110 20,0 Untertage
    PLIP22-49 451.087 2.551.746 731 -40 65 21,0 Untertage
    PLIP22-50 451.364 2.551.690 860 -18 210 15,0 Untertage
    PLIP22-51 451.508 2.552.236 888 -47 80 12,5 Untertage
    PLIP22-52 451.072 2.551.903 690 -45 90 13,1 Untertage
    PLIP22-53 451.089 2.551.744 732 -40 50 14,3 Untertage
    PLIP22-54 451.504 2.552.238 890 35 270 18,0 Untertage
    PLIP22-55 451.261 2.551.987 787 -64 114 15,3 Untertage
    PLIP22-56 451.200 2.551.754 763 -55 84 15,4 Untertage
    PLIP22-57 451.159 2.551.683 757 -45 40 15,4 Untertage
    PLIP22-58 451.494 2.552.237 880 35 305 13,5 Untertage
    PLIP22-59 451.532 2.552.238 895 -67 310 16,3 Untertage
    PLI17-26 450.933 2.551.788 752 0 0 279,95 Untertage
    Anmerkung: WGS84-Datum

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte (>10 ppm).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemitteilung ist Marcio Fonseca, P. Geo, President & COO von GR Silver Mining, der den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 km² an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb, Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.417.7952
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    GR Silver Mining durchschneidet hochgradiges Gold im Hangenden in Abbaugebiet Plomosas 12,4 m mit 2,64 g/t Au, einschließlich 0,4 m mit 57,9 g/t Au

    veröffentlicht am 13. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 25 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: