• Ab sofort sind Ideen und Themenvorschläge für den 37. Internationalen A+A Kongress 2021 gefragt: alle Interessierten können sich beim „Call for Participation“ beteiligen.

    BildDie Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, hat den“Call for Participation“ gestartet. Alle Vorschläge können komfortabel via Internet eingereicht werden – mehr Informationen dazu finden sich auf der Homepage der Basi .
    Die aktuellen Herausforderungen beschreibt Bundesarbeitsarbeitsminister Hubertus Heil in seinem Grußwort: „Die Herausforderungen der Corona-Pandemie lassen sich nicht von der Politik alleine bewältigen. Wir brauchen dazu die Unterstützung von Expertinnen und Experten sowie Praktikern aus Wissenschaft, Betrieben und Institutionen: Deshalb lade ich Sie mit dem ,Call for Participation‘ herzlich ein, Ihre Ideen bei der Gestaltung des A+A Kongresses 2021 einzubringen.“

    Dr. Christian Felten, Geschäftsführer der Basi, die den A+A Kongress veranstaltet, betont die Schwerpunkte: „Wir werden uns mit Biostoffen befassen. Aber es gibt auch Entwicklungen in der Digitalisierung. Dazu stellen sich wichtige Fragen wie: Welchen Einfluss hat Digitalisierung auf die Arbeitsplätze? Wie funktioniert Arbeitsschutz im Homeoffice? Wie kontrolliert man, dass Vorschriften eingehalten werden? Wie gewährleisten wir Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Lieferketten? Was haben wir unter dem Schlagwort ,Gute Arbeit weltweit‘ zu verstehen? Das sind Themen, die uns beschäftigen und für die wir nach Lösungen suchen.“

    Eine Vielzahl von Formaten und Beiträgen sind möglich, wie etwa
    – Präsentationen / Poster / Medien / Demonstrationen
    – Aktuelle Thesenpapiere, Diskussionen kontroverser Standpunkte, Strategiekonzepte
    – Projekt- und Forschungsergebnisse
    – Praktische Erfahrungen, gute praktische Lösungen
    – Spezielle Veranstaltungen für besondere Zielgruppen

    zu den folgenden Themenfeldern und Themen:
    – Strategien für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
    – Gesundheit bei der Arbeit
    – Prävention von biologischen, chemischen und physikalischen Einwirkungen
    – Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz.

    Zudem wird es Angebote für spezielle Zielgruppen, Branchen und Netzwerke geben.
    Diesen thematischen Bogen spannt der nächste A+A Kongress parallel zur A+A Fachmesse als weltweit führende Veranstaltung für sicheres und gesundes Arbeiten sowie menschengerechte Arbeitsgestaltung.

    Der 31. Januar 2021 ist die Schlussfrist für die Einreichung von Beiträgen, ab April 2021 wird der Kongress mit einer Übersicht der geplanten Veranstaltungen angekündigt. Die Einreichenden erhalten im Mai/Juni 2021 eine Benachrichtigung darüber, ob sie mit ihren Vorschlägen beim 37. A+A Kongress dabei sind. Beim Kongress werden alle erforderlichen Gesundheitsvorkehrungen, Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten. Sollte es sich abzeichnen, dass eine Präsenzveranstaltung nicht durchführbar ist, wird die Basi Geschäftsstelle die eingegangenen Beitragsvorschläge prüfen und in Abstimmung mit den Einsendern nach Möglichkeit in alternative digitale Veranstaltungsformate umwandeln.

    Laufzeit des Internationalen A+A Kongresses und der A+A Weltleitmesse 2021: 26. – 29. Oktober 2021 in Düsseldorf.

    Weitere Einzelheiten gibt es auf der Homepage der Basi. Dort findet sich auch eine Broschüre zum Download.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Basi – Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
    Frau Natascha Plankermann
    Alte Heerstraße 111
    53757 Sankt Augustin
    Deutschland

    fon ..: +4922412316040
    web ..: http://www.basi.de
    email : Natascha.Plankermann@basi.de

    Die Journalistin Natascha Plankermann ist Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

    Pressekontakt:

    Basi – Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
    Frau Natascha Plankermann
    Alte Heerstraße 111
    53757 Sankt Augustin

    fon ..: +4922412316040
    web ..: http://www.basi.de
    email : Natascha.Plankermann@basi.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    37. A+A-Kongress 2021: Ideen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit gefragt

    veröffentlicht am 19. November 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: