• Der neue Leuchtturmwärter wird tot am Alten Leuchtturm von Wangerooge gefunden. Anscheinend wurde er gewaltsam aus einem Fenster gestoßen. Ein roter Aufnäher in seiner Hand deutet auf den Täter hin…

    BildIm dritten Fall der Ostfrieslandkrimi-Reihe „Die INSEL Polizistinnen“, untersuchen die beiden Inselpolizistinnen den Tod eines Leuchtturmwärters. Die Spur führt zu einem Schuldner mit dunkler Vergangenheit und Schulden bei einer Hamburger Spielhölle …

    Klappentext „Leuchtturmmord auf Wangerooge“:

    »Am Fuße unseres Leuchtturms soll eine Leiche liegen!« Die Inselpolizistinnen Nele und Jule Hibenga machen sich nach einem anonymen Anruf sofort auf den Weg zum Alten Leuchtturm von Wangerooge. Bei dem Toten handelt sich um den neuen Leuchtturmwärter Lars Idersen, der anscheinend vom Turm gefallen ist. Ein tragischer Unfall? Schnell stellt sich heraus, dass nicht ein Sturz von der Plattform die Ursache war, sondern er mit Gewalt durch ein Fenster gestoßen wurde. Einziger Hinweis auf den Täter ist ein roter Aufnäher in der Hand des Toten, den dieser bei dem verzweifelten Versuch, sich festzuhalten, dem Täter abgerissen hat. Als die Inselpolizistinnen damit beginnen, Nachforschungen anzustellen, kommt allerhand Unschönes über dessen Vergangenheit zum Vorschein. Ständig pleite aufgrund seiner Spielsucht hatte er seine Mutter immer wieder um Geld angebettelt und außerdem noch seine Frau betrogen. Zudem hatte er Schulden bei einer bekannten Hamburger Spielhölle, weshalb er auf der Nordseeinsel untertauchen wollte. Ist möglicherweise eine Auseinandersetzung mit Geldeintreibern eskaliert? Viele Menschen aus seinem Umfeld hatten ein Motiv für die Tat. Doch erst als die Inselpolizistinnen die Videoaufnahmen der Inselfähre überprüfen, um zu klären, wer zur Tatzeit wirklich auf Wangerooge war, macht Jule Hibenga eine wichtige Entdeckung, welche die Polizei schließlich auf die Spur des wahren Mörders führt …

    Das ebook „Leuchtturmmord auf Wangerooge“ ist auf allen bekannten Onlineplattformen wie Amazon, Thalia, Weltbild, Apple itunes, Kobo und vielen mehr erhältlich! Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und beste Ostfrieslandkrimi-Unterhaltung von der wunderschönen Insel Langeoog!

    Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B0D7HR9742 sowie eine Leseprobe auf https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1072229185.

    Julia Brunjes ist das Pseudonym einer erfolgreichen Autorin, die sich an der Küste und auf den ostfriesischen Inseln bestens auskennt. Während ihres Studiums hat sie zeitweise an der Rezeption eines Hotels gearbeitet, daher ist ihr das Gastgewerbe bestens vertraut. Zum Schreiben kam sie schon als Teenager – damals gewann sie einen Kurzgeschichten-Wettbewerb. Hauptberuflich ist sie in der Buchhaltung eines mittelständischen Unternehmens tätig. Sie verbringt oft ein verlängertes Wochenende auf Langeoog, wo sie beim Schwimmen entspannt. In der schönen Atmosphäre ihrer Lieblingsinsel fliegen ihr die Ideen für neue Krimis nur so zu.

    Zur Reihe:

    „Die INSEL Polizistinnen“

    Polizeiarbeit als Familiensache? Auf der idyllischen kleinen Insel Wangerooge im ostfriesischen Wattenmeer trifft dies auf jeden Fall zu, denn hier sorgen Kommissarin Nele Hibenga und Polizeimeisterin Jule Hibenga für Recht und Ordnung. Als Dienststellenleiterin verfügt die sympathische und warmherzige Nele über große Erfahrung in der Polizeiarbeit. Ihre kluge und ehrgeizige Tochter Nele steht zwar noch ganz am Anfang ihrer Laufbahn als Ermittlerin, geht aber umso engagierter an die Sache heran. Als Neles Ehemann und Jules Vater bekommt es Peter Hibenga als Chef der Touristeninformation gelegentlich ebenfalls mit den Fällen »seiner« Polizistinnen zu tun, und er kann durch hilfreiche Hinweise zur Lösung des Rätsels beitragen. Auch die attraktive Inselärztin Corinna Hofmeister hilft nach Kräften dabei, Wangerooge ein Stück weit sicherer zu machen. Nur der Bürgermeister und Strandbarbesitzer Falk Lutter geht Nele Hibenga durch seine mehr oder weniger dezenten Flirtversuche gehörig auf die Nerven.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de

    Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Ostfrieslandkrimi „Leuchtturmmord auf Wangerooge“ von Julia Brunjes im Klarant Verlag

    veröffentlicht am 20. Juni 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: