• Vancouver, British Columbia, Kanada – 18. Juni 2024 – Tudor Gold Corp. (TSXV: TUD) (Frankfurt: H56) (das Unternehmen oder Tudor – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tudor-gold-corp/) freut sich, den folgenden strategischen Plan für das kommende Jahr vorzulegen, der sich auf das Gold- und Kupferprojekt Treaty Creek im Goldenen Dreieck (Golden Triangle) von British Columbia konzentriert.

    Hauptzielsetzungen des strategischen Plans des Unternehmens

    In den nächsten 12 Monaten wird Tudor Gold voraussichtlich die folgenden Zielsetzungen erreichen:

    – Fortsetzung des laufenden Explorations- und Abgrenzungsbohrprogramms im 3. Quartal 2024 und Berichterstattung über die Ergebnisse

    – Vorantreiben des metallurgischen Programms und Vorlage der Ergebnisse dieser Testarbeiten im Jahr 2024;

    – Fortführung der vorläufigen Genehmigungs- und Umweltanforderungen; und,

    – Fertigstellung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung bis zum 2. Quartal 2025.

    Update zu den Bohrungen

    Am 9. Mai 2024 hat Tudor Gold ein 10.000 Meter (m) umfassendes Diamantkernbohrprogramm auf der Lagerstätte Goldstorm begonnen, das in erster Linie darauf abzielt, die Anfang des Jahres veröffentlichte Mineralressourcenschätzung (Pressemitteilung vom 8. April 2024) zu erweitern und zu aktualisieren. Bis dato wurden etwa 4.000 m an Bohrungen, einschließlich zweier Bohrungen, planmäßig niedergebracht. Die erste Bohrung GS-24-181 traf in 810,5 m Bohrtiefe auf fein- bis mittelkörniges, sichtbares gediegenes Gold. Es wird vermutet, dass diese Mineralisierung mit der Mineraldomäne 300N in Zusammenhang stehen könnte und möglicherweise eine Reihe paralleler hochgradiger Strukturen darstellt, ähnlich wie bei Supercell One (SC-1). Klicken Sie auf den folgenden Link, um ein Foto des Bohrkerns zu sehen.

    Das aktuelle Bohrprogramm konzentriert sich auf Step-Out- und In-Fill-Bohrungen innerhalb des hochgradigen SC-1-Systems, einem golddominierten, quarz- und sulfidhaltigen, brekziösen Strukturkorridor. Dieses System ist in Richtung Nordwesten, Norden und Osten weiterhin offen (Pressemitteilung vom 1. Februar 2024). Das Unternehmen plant eine weitere Erkundung dieser hochgradigen Zone mittels zusätzlicher Bohrungen. Die Ergebnisse der kürzlich abgeschlossenen Bohrungen werden veröffentlicht, sobald die Analyseergebnisse vorliegen.

    Frühere Bohrergebnisse von SC-1 aus den Jahren 2022 und 2023 umfassen die folgenden hochgradigen Goldabschnitte:

    – Bohrung GS-23-176-W1: 15,00 m mit 15,64 Gramm/Tonne (g/t) Goldäquivalent (AuÄq) (14,89 g/t Gold (Au), 4,72 g/t Silber (Ag), 0,60 % Kupfer (Cu))

    – Bohrung GS-22-134: 25,50 m mit 9,96 g/t AuÄq (9,66 g/t Au, 1,23 g/t Ag, 0,24 % Cu)
    o einschließlich 4,50 m mit 20,86 g/t AuÄq (20,61 g/t Au, 1,50 g/t Ag, 0,20 % Cu)

    – Bohrung GS-23-179: 12,00 m mit 10,07 g/t AuÄq (9,78 g/t Au, 1,35 g/t Ag, 0,23 % Cu)

    Klicken Sie auf die folgenden Links, um die entsprechenden SC-1 Übersichtskarten und Bohrabschnitte zu sehen.

    Metallurgische Studien auf der Lagerstätte Goldstorm

    Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass weitere metallurgische Tests die Lagerstätte Goldstrom weiter verbessern werden. Wie bereits berichtet (Pressemitteilung vom 20. Februar 2024), haben die Flotationstests gezeigt, dass die CS-600-Domäne ein hochwertiges Kupferkonzentrat mit beträchtlichen Mengen an Gold produzieren kann.

    Die laufende Phase der metallurgischen Testarbeiten auf der Lagerstätte Goldstrom macht gute Fortschritte und konzentriert sich auf die Verbesserung der Ergebnisse, die in dem zuvor gemeldeten Programm erzielt wurden, das von Blue Coast Research Ltd. (BCR), unter der Aufsicht von Tad Crowie, P. Eng von JDS Energy & Mining Inc. durchgeführt wurde. Diese Testphase soll Informationen für eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung liefern und umfasst Zerkleinerung, anschließende Flotationstests, alternative Formen der Oxidation und Laugungstests zur Gewinnung von Kupfer und Gold.

    Vorläufige wirtschaftliche Bewertung und Umweltstudien

    Der Beginn einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) für Treaty Creeks Lagerstätte Goldstorm wird voraussichtlich im nächsten Quartal erfolgen, wobei das Unternehmen anstrebt, diese Studie bis zum zweiten Quartal 2025 abzuschließen. Die PEA wird voraussichtlich eine schrittweise Produktionsstrategie beschreiben, die sich auf die Entwicklung hochgradiger Gebiete oder Superzellen der Lagerstätte Goldstorm konzentriert, um den internen Zinsfuß (IRR) zu maximieren. Um die Genauigkeit der PEA zu gewährleisten, wird das Unternehmen das Projekt weiter optimieren und eine umfassende Strategie entwickeln, um das Genehmigungsverfahren für die Umsetzung der besten Abbaumethoden und der stufenweisen Produktionsstrategie zu erleichtern. Es werden auch Anstrengungen unternommen, um genaue Kostenschätzungen zu definieren, um sicherzustellen, dass die geplanten Kapitalausgaben mit den Standards der Vormachbarkeitsstudie übereinstimmen, was die Wirtschaftlichkeit und Glaubwürdigkeit des Projekts stärkt. Darüber hinaus wird erwartet, dass die PEA Arbeitsprogramme festlegt, um das Unternehmen auf die nachfolgenden Phasen vorzubereiten, einschließlich einer detaillierten Vormachbarkeitsstudie, die in Zukunft durchgeführt werden soll.

    Es werden weiterhin Umweltstudien durchgeführt, um die wirtschaftliche Bewertung und den Genehmigungsprozess für das Projekt Treaty Creek zu unterstützen.

    Qualitätssicherung und -kontrolle

    Ken Konkin, P.Geo, President und CEO von Tudor Gold, ist die qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, die für das Projekt verantwortlich ist. Herr Konkin hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über Treaty Creek und die Lagerstätte Goldstorm

    Das Projekt Treaty Creek beherbergt die Lagerstätte Goldstorm, die ein großes Gold-Kupfer-Porphyr-System sowie mehrere andere mineralisierte Zonen umfasst. Wie im NI-43-101-konformen technischen Bericht für das Projekt Treaty Creek vom 5. April 2024 offengelegt, der von Garth Kirkham Geosystems und JDS Energy & Mining Inc. erstellt wurde, verfügt die Lagerstätte Goldstorm über eine angedeutete Mineralressource von 27,87 Millionen Unzen (Mio. Unzen) AuÄq bei einem Gehalt von 1,19 g/t AuÄq (21,66 Mio. Unzen Gold bei einem Gehalt von 0,92 g/t Gold, 2,87 Milliarden Pfund (Mrd. Pfund) Kupfer bei einem Gehalt von 0,18 % Cu, 128,73 Mio. Unzen Silber bei einem Gehalt von 5,48 g/t Ag) und eine vermutete Mineralressource von 6,03 Mio. Unzen AuÄq bei einem Gehalt von 1,25 g/t AuÄq (4,88 Mio. Unzen Gold bei einem Gehalt von 1,01 g/t Au, 503,2 Mio. Pfund Kupfer bei einem Gehalt von 0,15 % Cu, 28,97 Mio. Unzen Silber bei einem Gehalt von 6,02 g/t Ag), mit einem auf die Tagebaugrube beschränktem Cut-off-Gehalt von 0,7 g/t AuÄq und einem Cut-off-Gehalt von 0,75 g/t AuÄq im Untertagebau. Die Lagerstätte Goldstorm wurde in drei dominante Mineraldomänen und mehrere kleinere Mineraldomänen unterteilt. Die Domäne CS-600 besteht größtenteils aus verschachtelten Impulsen von Diorit-Intrusivstöcken und beherbergt den Großteil der Kupfermineralisierung innerhalb der Lagerstätte Goldstorm. CS-600 hat eine angedeutete Mineralressource von 15,65 Mio. Unzen AuÄq bei einem Gehalt von 1,22 g/t AuÄq (9,99 Mio. Unzen Gold bei einem Gehalt von 0,78 g/t Au, 2,73 Mrd. Pfund Kupfer bei einem Gehalt von 0,31 % Cu, 73,47 Mio. Unzen Silber bei einem Gehalt von 5,71 g/t Au) und eine vermutete Mineralressource von 2,86 Mio. Unzen AuÄq bei einem Gehalt von 1,20 g/t AuÄq (1,87 Mio. Unzen Gold bei einem Gehalt von 0,79 g/t Au, 475,6 Mio. Pfund Kupfer bei einem Gehalt von 0,29 % Cu, 13,4 Mio. Unzen Silber bei einem Gehalt von 5,63 g/t Ag). Die Lagerstätte Goldstorm bleibt in alle Richtungen offen und erfordert weitere Explorationsbohrungen, um die Größe und Ausdehnung der Lagerstätte zu bestimmen.

    Über Tudor Gold

    TUDOR GOLD CORP. ist ein Edel- und Basismetall-Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Claims im Goldenen Dreieck von British Columbia (Kanada), einem Gebiet, das produzierende und ehemals produzierende Minen sowie mehrere große Lagerstätten beherbergt, die kurz vor einer möglichen Entwicklung stehen. Das 17.913 Hektar große Projekt Treaty Creek (an dem TUDOR GOLD mit 60 % beteiligt ist) grenzt im Südwesten an die Liegenschaft KSM von Seabridge Gold Inc. und im Südosten an die Liegenschaft Brucejack von Newmont Corporation.

    IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS DER
    TUDOR GOLD CORP.
    „Ken Konkin“

    Ken Konkin
    President und Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.tudor-gold.com oder kontaktieren Sie uns:

    Chris Curran
    Vizepräsident für Investor Relations und Unternehmensentwicklung
    Tel.: (604) 559 8092
    E-Mail: chris.curran@tudor-gold.com; oder

    Patrick Donnelly
    Vizepräsident für Kapitalmärkte
    Tel.: (604) 559 8092
    E-Mail: patrick@tudor-gold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. „Zukunftsgerichtete Informationen“ beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen in Bezug auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen in der Zukunft erwartet oder voraussieht, einschließlich des Abschlusses und der voraussichtlichen Ergebnisse der wichtigsten Ziele des strategischen Plans des Unternehmens sowie der geplanten Explorationsaktivitäten. Im Allgemeinen, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie „plant“, „erwartet“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“, „eintreten“ oder „erreicht werden“ oder die negative Konnotation davon.

    Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beruhen auf zahlreichen Annahmen, unter anderem darauf, dass der strategische Plan des Unternehmens und die geplanten Explorationsaktivitäten rechtzeitig abgeschlossen werden. Obwohl die Annahmen, die das Unternehmen bei der Bereitstellung von zukunftsgerichteten Informationen oder bei der Abgabe von zukunftsgerichteten Aussagen getroffen hat, von der Geschäftsleitung zum gegebenen Zeitpunkt als angemessen erachtet werden, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Annahmen als richtig erweisen werden.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Plänen oder Erwartungen des Unternehmens abweichen, gehören Risiken in Bezug auf die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsaktivitäten, schwankende Goldpreise, mögliche Ausfälle und Verzögerungen bei der Ausrüstung, Überschreitungen der Explorationskosten, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, regulatorische Änderungen, die Rechtzeitigkeit von staatlichen oder behördlichen Genehmigungen sowie andere Risiken, die in diesem Dokument und von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden.

    Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind oder von den zukunftsgerichteten Informationen impliziert werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen.

    Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75964/Tudor_DE_PRcom.001.png

    Gediegenes Gold in Quarzbrekzien bei 810,5 m in GS-24-181.
    Um eine erweiterte Version dieser Grafik zu sehen, besuchen Sie bitte:
    wire.newsfilecorp.com/files/4494/213401_c276e60cc4b20b42_002full.jpg
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75964/Tudor_DE_PRcom.002.jpeg

    TREATY CREEK – Sektionsbereiche – Draufsicht
    Um eine vergrößerte Version dieser Grafik zu sehen, besuchen Sie bitte:
    wire.newsfilecorp.com/files/4494/208528_treaty%20creek%20-%20section%20areas%20-%20plan%20view.jpg
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75964/Tudor_DE_PRcom.003.jpeg

    LAGERSTÄTTE GOLDSTORM – Sektion A
    Um eine vergrößerte Version dieser Grafik zu sehen, besuchen Sie bitte:
    wire.newsfilecorp.com/files/4494/208528_goldstorm%20deposit%20-%20section%20a.jpg
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75964/Tudor_DE_PRcom.004.jpeg

    LAGERSTÄTTE GOLDSTORM – Sektion B
    Um eine vergrößerte Version dieser Grafik zu sehen, besuchen Sie bitte:
    wire.newsfilecorp.com/files/4494/208528_goldstorm%20deposit%20-%20section%20b.jpeg
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75964/Tudor_DE_PRcom.005.jpeg

    Lagerstätte Goldstorm – Blick nach Nordwesten (230°/-15)
    Um eine vergrößerte Version dieser Grafik zu sehen, besuchen Sie bitte:
    wire.newsfilecorp.com/files/4494/208528_goldstorm%20deposit%20-%20viewing%20northwest.jpeg

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tudor Gold Corp.
    Scott Davis
    Suite 789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver
    Kanada

    email : sdavis@crossdavis.com

    Pressekontakt:

    Tudor Gold Corp.
    Scott Davis
    Suite 789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver

    email : sdavis@crossdavis.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Tudor Gold stellt strategischen Plan für die nächsten 12 Monate vor, der sich auf die Weiterentwicklung des Gold- und Kupferprojekts Treaty Creek im Goldenen Dreieck, British Columbia, konzentriert

    veröffentlicht am 18. Juni 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 10 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: