• – HEALWELL ist eine Vereinbarung über den Erwerb von BioPharma Services Inc., einem der größten Auftragsforschungsinstitute mit Rund-um-Service mit Hauptsitz in Kanada, eingegangen. Biopharma konzentriert sich auf Bioäquivalenz und klinische Studien im Frühstadium und hat seit der Gründung bislang über 2.200 klinische Studien mit rund 250 Kunden aus der Pharmaindustrie durchgeführt.
    – Für BioPharma wird für 2024 einen Umsatz zwischen 35 und 40 Mio. $ mit einer EBITDA(1)-Betriebsmarge von ca. 5 % auf Grundlage der YTD-Performance erwartet. In den letzten 12 Monaten hat das Unternehmen einen Umsatz von ca. 31 Mio. $ erzielt.
    – Es wird davon ausgegangen, dass sich die Transaktion finanziell und strategisch gesehen positiv auswirken wird, da HEALWELL auf seinen bestehenden, kleineren Auftragsforschungsinstitut-Kompetenzen aufbauen und seine Fähigkeiten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) sowie seine Expertise bei der Suche nach Patienten nutzen möchte, um das Angebot von BioPharma im Bereich der klinischen Forschung zu erweitern und zu beschleunigen. BioPharma hat über 250 Mitarbeiter.
    – HEALWELL wird 11,9 Mio. $ in bar und in Form von Aktien sowie eine 3-jährige erfolgsabhängige Vergütung zahlen. Letztere könnte zu weiteren Zahlungen von bis zu 2,5 Mio. $ führen. Sobald der Erwerb von Biopharma und von VeroSource, worüber früher berichtet wurde, abgeschlossen sind, wird HEALWELLs Jahresumsatz voraussichtlich bei mehr als 65 Mio. $ im Jahr liegen.

    Toronto, Ontario, Kanada, 13. Juni 2024 / IRW-Press / HEALWELL AI Inc. (HEALWELL oder das Unternehmen) (TSX: AIDX, OTCQX: HWAIF), ein Technologieunternehmen im Gesundheitsbereich, das sich auf KI und Datenwissenschaft zur Präventivmedizin stützt, gibt bekannt, dass es eine Vereinbarung über den Erwerb von BioPharma Services Inc. (BioPharma), einem der größten Auftragsforschungsinstitute (CRO) mit Rund-um-Service, von Think Research Corporation (Think Research) abgeschlossen hat. Dafür wird HEALWELL vorbehaltlich der üblichen Anpassungen 11,9 Mio. $ sowie eine erfolgsabhängige Vergütung von bis zu 2,5 Mio. $ zahlen. Das in Toronto, Kanada, ansässige Unternehmen BioPharma kann auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Bioäquivalenz- und frühen klinischen Studien zurückblicken. Seit der Gründung wurden mehr als 2.200 klinische Studien mit rund 250 Pharmaunternehmen durchgeführt.

    BioPharma hat sich auf die Durchführung von klinischen Phase 1/2a- und Bioäquivalenzstudien für internationale Pharmaunternehmen weltweit spezialisiert. Mit einem Fokus auf wissenschaftliche Integrität, operative Exzellenz und anpassbare Prozesse, die auf die Bedürfnisse der einzelnen Kunden zugeschnitten sind, hat sich BioPharma den Ruf aufgebaut, qualitativ hochwertige Ergebnisse in der Pharma- und Biotechindustrie zu liefern. Mit dem Erwerb wird BioPharma auf seinen bestehenden Auftragsforschungsinstitut-Kompetenzen aufbauen und nun Patientenstudien in allen Phasen der Arzneimittelentwicklung abdecken können. Dadurch, dass HEALWELL umfangreiche Patientendatenbanken und fortgeschrittene KI-gestützte Algorithmen verwendet, kann BioPharma sich auf die patientenorientierte klinische Forschung konzentrieren, insbesondere bei seltenen Erkrankungen, bei denen der weltweite Behandlungsmarkt 200 Mrd. US-$ im Jahr überschreitet(2).

    Außerdem wird durch die Integration von HEALWELLs Netzwerk der Zugang zum größten Ambulanznetzwerk Kanadas, das von WELL Health Technologies Corp. (TSX: WELL) betrieben wird, ermöglicht. Somit kann BioPharma Patientenstudien an Arztstandorten von HEALWELL durchführen, wo der Einsatz von KI-gesteuerten Empfehlungen die Rekrutierung beschleunigen und die Patientenansprache verbessern wird.

    HEALWELLs Erwerb von BioPharma wird das Angebot an klinischen Forschungen und die Kompetenzen des Unternehmens erheblich steigern und sein bestehendes klinisches Forschungsgeschäft, das über die Tochtergesellschaft Canadian Phase Onward (CPO) betrieben wird, ergänzen. Außerdem werden synergetische Möglichkeiten geschaffen, um aus HEALWELLs Kompetenzen in den Bereichen künstliche Intelligenz und Datenmanagement Kapital zu schlagen. HEALWELLs aktuelle Technologie und KI-Kompetenzen können enorme Werte freisetzen und für Effizienz bei klinischen Studien sorgen, indem Studienaufbau und -architektur verbessert, die Studienmechanik beschleunigt und die Überprüfung geeigneter Studienkandidaten verbessert werden. Für Studien in späteren Phasen können auch Patientenrekrutierung und Screening-Prozesse verbessert werden. Dieser strategische Erwerb schafft auch für HEALWELLs Tochterunternehmen Khure Health und Pentavere Research Group Möglichkeiten, die gewonnenen Daten zu nutzen und die Arbeit an klinischen Studien mit sogenannter Real World Evidence (RWE) weiter auszubauen.

    Dr. Alexander Dobranowski, CEO von HEALWELL, sagte: Wir freuen uns sehr, den Erwerb von BioPharma, einem der Auftragsforschungsinstitute in kanadischem Besitz, bekannt geben zu können. Dieser strategische Schachzug soll HEALWELLs eigene Kompetenzen im Bereich der klinischen Forschung fördern und der Pharmaindustrie neue KI-gestützte Fortschritte bringen. Die klinische Forschung ist ein wichtiger Fokus von HEALWELL und unerlässlich für die Förderung der Präventionsmedizin in Kanada und weltweit. BioPharmas multidisziplinäres Team aus Experten, modernsten Einrichtungen und einem Engagement für Innovation machen das Unternehmen zu einem vertrauensvollen Partner für pharmazeutische Innovation und Fortschritte bei der klinischen Forschung. Wir heißen das talentierte Team aus Toronto mit seinen 250 Mitarbeitern in der HEALWELL-Familie willkommen und freuen uns, Synergien zwischen BioPharma und unseren bestehenden Geschäftseinheiten zu bilden. Wir sind zuversichtlich, dass die Integration unserer KI-Technologie und der Zugang zum weitreichenden klinischen Netzwerk von WELL Health mit der umfangreichen Erfahrung von BioPharma im Bereich klinischer Studien zu neuen Effizienzen sowie entscheidenden neuen Umsatzwachstumsmöglichkeiten führen wird.

    Anna Taylor, Managing Director bei BioPharma, äußerte sich wie folgt: Bei diesem Erwerb geht es nicht nur darum, Kräfte zu vereinen – es handelt sich um eine wahre Transformation. Durch die verschiedenen Plattformen von HEALWELLs KI werden wir unsere Kompetenzen im Bereich der klinischen Studien erweitern. Der Erwerb ermöglicht es uns, HEALWELLs Expertise im Bereich der Datenwissenschaft zu nutzen, um unser Serviceangebot weiter zu verbessern. Die Integration der KI in all unseren Prozessen, wie zum Beispiel Studiendesign, Bewertung der Machbarkeit und der Risiken, Stratifizierung der Eignung der Patienten und die Ergebnisanalyse, wird unsere Kompetenzen deutlich steigern. Durch die Ausweitung unserer Reichweite auf Patientenstudien, einschließlich Studien zu seltenen Krankheiten, wird BioPharma Services die medizinische Versorgung von Patienten, Familien und Gemeinden verbessern.

    Man geht davon aus, dass sich die Transaktion äußerst positiv auswirken wird, da HEALWELL qualitativ hochwertige wissenschaftlich orientierte Umsätze und ein sehr erfahrenes Team erhält. Für BioPharma wird ein Umsatz von zwischen 35 und 40 Mio. $ im Jahr 2024 mit einer EBITDA(1)-Betriebsmarge von ca. 5 % auf Grundlage der YTD-Performance erwartet. In den vergangenen 12 Monaten hat das Unternehmen einen Umsatz von ca. 31 Mio. $ erzielt. Mit einem positiven und wachsenden EBITDA in den letzten beiden Quartalen zeigen BioPharmas Geschäfte auch eine Erholung der Ausgaben seiner breiten Basis an Biotechnologie- und Pharmakunden, was stark auf weiteres Wachstum im Jahr 2024 schließen lässt.

    Transaktionsbeschreibung

    HEALWELL wird 100 % der ausstehenden Aktien von Bio Pharma zu folgendem Kaufpreis erwerben: ca. 3,9 Mio. $, die bei Abschluss in bar gezahlt werden; 2,5 Mio. $, die durch die Ausgabe eines Schuldscheins bei Abschluss begeben werden, der mit den Aktien von BioPharma besichert ist und am ersten Jahrestag des Abschlusses fällig wird; ca. 4. 2 Millionen durch die Ausgabe von nachrangigen Stimmrechtsaktien der Class A des Unternehmens (nachrangige Stimmrechtsaktien) zu einem Ausgabepreis, der dem volumengewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der 15 Börsentage bis zum 12. Juni 2024 (der VWAP) entspricht; $1. 25 Millionen Dollar an nachrangigen stimmberechtigten Aktien, die bei Abschluss der Transaktion auf der Basis des VWAP ausgegeben und für vier Monate zu Entschädigungszwecken hinterlegt werden (das Holdback-Freigabedatum); und bis zu 2,5 Millionen Dollar, die in den drei Jahren nach Abschluss der Transaktion als Earn-out gezahlt werden.

    Der Abschluss der Transaktion unterliegt einer Reihe von aufschiebenden Bedingungen, einschließlich der bedingten Genehmigung durch die Toronto Stock Exchange. Fairmount Partners LP fungierte als exklusiver Finanzberater von Think Research bei der Transaktion.

    Die Toronto Stock Exchange hat die vorgeschlagene Transaktion weder geprüft noch eine Entscheidung darüber getroffen und hat diese Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

    Fußnoten:

    1 Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) und die EBITDA-Marge (EBITDA geteilt durch Umsatz) sind beide nicht-GAAP-konforme Kennzahlen. EBITDA und EBITDA-Marge sind nicht als Alternative zum Nettogewinn/-verlust zu verstehen, der gemäß den International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelt wird. Das EBITDA hat keine standardisierte Bedeutung gemäß den IFRS und ist daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass das EBITDA eine aussagekräftige Finanzkennzahl ist, da es den Cashflow aus der Geschäftstätigkeit misst, den das Unternehmen zur Deckung des Betriebskapitalbedarfs, zur Bedienung künftiger Zins- und Tilgungszahlungen und zur Finanzierung künftiger Wachstumsinitiativen verwenden kann. Eine Überleitung vom EBITDA zum Nettogewinn finden Sie in der jüngsten Management Discussion and Analysis des Unternehmens auf Sedar+.com. Die EBITDA-Marge ist das EBITDA ausgedrückt als prozentualer Anteil am Gesamtumsatz.
    2 Quelle: www.gminsights.com/industry-analysis/rare-disease-treatment-market

    Dr. Alexander Dobranowski
    Chief Executive Officer
    HEALWELL AI Inc.

    Über HEALWELL AI

    HEALWELL ist ein Technologieunternehmen im Gesundheitswesen, das sich auf künstliche Intelligenz (KI) und Datenwissenschaft für die Gesundheitsvorsorge spezialisiert hat. Das Unternehmen sieht es als seine Aufgabe, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und durch die Früherkennung von Krankheiten Leben zu retten. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet mit Hilfe seiner eigenen Technologie modernste klinische Entscheidungsunterstützungssysteme, die Gesundheitsdienstleistern dabei helfen können, seltene und chronische Krankheiten zu erkennen, ihre Praxis effizienter zu gestalten und damit ihre Patienten erfolgreicher zu behandeln. HEALWELL setzt auf eine Strategie, bei der die Entwicklung und der Erwerb technologischer und klinisch-wissenschaftlicher Kompetenzen, welche die Roadmap des Unternehmens ergänzen, im Zentrum stehen. HEALWELL notiert unter dem Börsensymbol AIDX an der Toronto Stock Exchange und unter dem Börsensymbol HWAIF an der OTC Exchange. Nähere Informationen zu HEALWELL erhalten Sie unter healwell.ai/.

    Über BioPharma Services Inc.

    BioPharma Services ist ein führendes Auftragsforschungsinstitut (CRO) mit Sitz in Toronto, Kanada, das sich auf klinische Studien der Phase 1 und Phase 2a spezialisiert. Mit einem Fokus auf wissenschaftlicher Integrität, operativer Exzellenz und anpassbaren Prozessen, die auf die Bedürfnisse der einzelnen Kunden zugeschnitten sind, hat sich BioPharma den Ruf aufgebaut, qualitativ hochwertige Ergebnisse in der Pharma- und Biotechindustrie zu liefern. Zu den umfangreichen Dienstleistungen von BioPharma gehören auch die Bioanalyse in ihrem GLP-zertifizierten Labor, wissenschaftliche und regulatorische Angelegenheiten, Biostatistik und Sicherheitsdatenanalyse (CDISC), Datenmanagement und das Erstellen medizinischer Schriften. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.biopharmaservices.com.

    Über Think Research Corporation

    Think Research Corporation ist ein branchenführender Anbieter von wissensbasierten digitalen Lösungen für das Gesundheitswesen. Das Unternehmen hat es sich zur Mission gemacht, das weltweite Wissen im Bereich der Gesundheit so zu organisieren, dass alle die beste Versorgung erhalten. Seine evidenzbasierten Technologielösungen für das Gesundheitswesen unterstützen den klinischen Entscheidungsfindungsprozess und die Standardisierung der Pflege, um bessere Ergebnisse bei der Gesundheitsversorgung zu erzielen. Das Unternehmen sammelt, erstellt und liefert wissensbasierte Lösungen an Kunden weltweit, darunter Kunden in der Gesundheitsbranche, Krankenhäuser, verschiedene Gesundheitsgebiete, medizinisches Fachpersonal und / oder Regierungen. Das Unternehmen hat erhebliche Datenmengen gesammelt, indem es über sein Netzwerk und Unternehmensgruppen einen Wissensspeicher aufgebaut hat. Das Unternehmen vergibt Lizenzen für seine Lösungen an mehr als 14.200 Einrichtungen für über 320.000 Ärzte, Pflegepersonal und Apotheken in der Primär-, Akut- und Langzeitpflege, die sich alle auf den Inhalt und die Daten des Unternehmens verlassen, um sie in der Praxis zu unterstützen. Millionen von Patienten erhalten aufgrund der wichtigen Daten, die das Unternehmen erstellt, verwaltet und bereitstellt, eine bessere Versorgung.
    Mehr Informationen finden Sie unter www.thinkresearch.com.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar und basieren auf Annahmen, Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen über den Abschluss der Transaktion und die Bedingungen, zu denen sie voraussichtlich abgeschlossen wird, die erwartete Leistung von BioPharma, potenzielle Wachstumsmöglichkeiten für BioPharma und potenzielle Synergien zwischen BioPharma und dem Unternehmen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, aber nicht immer, an Wörtern oder Phrasen wie „Gelegenheit“, „potenziell“, „verbessern“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schaffen“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen oder an Aussagen, dass bestimmte künftige Bedingungen, Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden „werden“, “ vielleicht“, „könnten“, „würden“, „sollten“, “ dürften“ oder „können“, oder an der Verneinung eines dieser Begriffe. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen notwendigerweise auf den Einschätzungen des Managements hinsichtlich historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie einer Reihe spezifischer Faktoren und Annahmen, die zwar von HEALWELL zum Zeitpunkt solcher Aussagen als angemessen erachtet werden, jedoch außerhalb der Kontrolle von HEALWELL liegen und von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Unwägbarkeiten und Eventualitäten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen letztendlich ganz oder teilweise als falsch oder unwahr erweisen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf verschiedenen Annahmen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die folgenden: die Fähigkeit der Parteien, alle aufschiebenden Bedingungen für den Abschluss der Transaktion zu erfüllen; die Fähigkeit von HEALWELL, die Transaktion abzuschließen oder sie zu den oben beschriebenen Bedingungen abzuschließen; die Fähigkeit von HEALWELL, das BioPharma-Geschäft in sein eigenes zu integrieren; die Fähigkeit von HEALWELL, künstliche Intelligenz, Datenmanagement und andere Dienstleistungen und Fachkenntnisse zu nutzen, um das Serviceangebot von BioPharma zu erweitern und zu beschleunigen; Trends beim Kundenwachstum; die Fähigkeit von HEALWELL, neue Technologien zu entwickeln und die Zeiträume, in denen sie entwickelt werden können; neue Technologien wie erwartet funktionieren; Kunden, die neue Technologien und Dienstleistungen wie erwartet annehmen und nutzen; die Notwendigkeit, zunehmend innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln; der Wettbewerb in der Branche; die Stabilität der allgemeinen Wirtschafts- und Marktbedingungen; HEALWELLs Fähigkeit, geltende Gesetze und Vorschriften einzuhalten; HEALWELLs fortwährende Einhaltung der Rechte am geistigen Eigentum Dritter; und dass die unten genannten Risikofaktoren in ihrer Gesamtheit keine wesentlichen Auswirkungen auf HEALWELLs Geschäft, operative Betriebe, Umsätze und/oder Ergebnisse haben. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Ungewissheiten, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und zu der Möglichkeit führen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden.

    Bekannte und unbekannte Risikofaktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von HEALWELL liegen, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von HEALWELL wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen, Erfolgen oder Entwicklungen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Risikofaktoren zählen unter anderem jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors im jüngsten Jahresbericht von HEALWELL vom 1. April 2024 erörtert werden, der auf dem SEDAR+-Profil von HEALWELL unter www.sedarplus.com verfügbar ist. Die Risikofaktoren sollen keine vollständige Liste der Faktoren darstellen, die sich auf HEALWELL auswirken könnten, und der Leser wird darauf hingewiesen, diese und andere Faktoren, Ungewissheiten und potenzielle Ereignisse sorgfältig zu berücksichtigen und sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen werden gemacht, um über die Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu informieren. HEALWELL lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, oder wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen zu erläutern, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind durch diese Warnhinweise eingeschränkt.

    Für weitere Informationen:

    Pardeep S. Sangha
    Investor Relations, HEALWELL AI Inc.
    Telefon: 604-572-6392
    ir@healwell.ai

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HEALWELL AI Inc.
    Dr. Alexander Dobranowski
    4881 Yonge St. Suite #300
    M2N 5X3 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : ir@healwell.ai

    Pressekontakt:

    HEALWELL AI Inc.
    Dr. Alexander Dobranowski
    4881 Yonge St. Suite #300
    M2N 5X3 Toronto, Ontario

    email : ir@healwell.ai


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    HEALWELL AI wird BioPharma, eins der größten Auftragsforschungsinstitute Kanadas, übernehmen, um sein Angebot an klinischen Forschungen zu erweitern sowie KI-gestützte klinische Studien anzubieten

    veröffentlicht am 13. Juni 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 16 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: