• 16. April 2024 – Vancouver, British Columbia, Kanada / IRW-Press / First Majestic Silver Corp. (NYSE:AG) (TSX:FR) (FWB:FMV) (das Unternehmen oder First Majestic) gibt bekannt, dass die Gesamtproduktion aus seinen drei Produktionsbetrieben in Mexiko – der Silber-Gold-Mine Dimas, der Silber-Gold-Mine Santa Elena und der Silbermine La Encantada – im ersten Quartal 2024 einen Wert von 5,2 Millionen Unzen Silberäquivalent (AgÄq), bestehend aus 2,0 Millionen Unzen Silber und 35.936 Unzen Gold, erreichte. Die Finanzergebnisse des Unternehmens für das erste Quartal 2024 werden voraussichtlich am Mittwoch, den 8. Mai 2024, veröffentlicht.

    ECKDATEN 1. QUARTAL 2024

    – Rekord bei der Sicherheit: Im ersten Quartal 2024 lag die Häufigkeitsrate der meldepflichtigen Unfälle (TRIFR) insgesamt bei 0,48 und die Häufigkeitsrate der Unfälle mit Ausfallzeiten (LTIFR) bei 0,08, was einer Verbesserung von 53 % bzw. 79 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Um das anhaltend starke Sicherheitsprofil im Betrieb zu unterstützen, hat das Unternehmen der Silbermine La Encantada für die außergewöhnliche Führung im Bereich Gesundheit und Sicherheit den Silver Helmet Award verliehen.
    – Gesamtproduktion: Das Unternehmen produzierte 5,2 Millionen Unzen AgÄq, bestehend aus 2,0 Millionen Unzen Silber und 35.936 Unzen Gold, ganz im Einklang mit dem Produktionsplan für 2024.
    – La Encantada: Im März entdeckte und erschloss das Unternehmen erfolgreich eine bedeutende neue Wasserquelle und ist nun dabei, den Wasserbestand und die Verarbeitungsraten in der Anlage zu erhöhen. Bei den Erzdurchsatzraten sollte in der Anlage bis zum dritten Quartal 2024 wieder das angestrebte Niveau von rund 3.000 Tonnen pro Tag (tpd) erreicht werden.
    – Santa Elena setzt seinen Produktionserfolg fort: Der Betrieb produzierte 2,3 Millionen Unzen AgÄq und liegt damit auf Kurs mit dem Produktionsplan für 2024.
    – Erfüllung der ESG-Kriterien: First Majestic erhielt 2023 die Bewertung S&P Global Corporate Sustainability Assessment und lag damit über dem Durchschnitt der Metall- und Bergbaubranche.
    – 17 Bohranlagen in Betrieb: Das Unternehmen führte im ersten Quartal insgesamt 36.274 Meter Bohrungen in seinen Minen in Mexiko durch, was einer Zunahme um jeweils 10 % bzw. 15 % gegenüber dem vierten und dritten Quartal 2023 entspricht. Während des gesamten Quartals waren bis zu siebzehn Bohranlagen im Einsatz, davon elf in San Dimas und sechs in Santa Elena.

    Mit dem ersten Quartal haben wir in puncto Sicherheit und Produktion einen guten Start in das Jahr 2024 geschafft. Santa Elena überzeugt mit einer anhaltend starken Produktion und auch die Aussichten für La Encantada sind sehr vielversprechend, erläutert President und CEO Keith Neumeyer. Ich bin sehr stolz, dass wir in allen Betrieben ein hervorragendes Sicherheitsprofil erreichen und gleichzeitig auch unsere Produktionspläne erfüllen. Santa Elena übertrifft mit einem weiteren Quartal mit soliden Produktionszahlen nach wie vor unsere Erwartungen. Bei La Encantada arbeiten unsere Teams seit Juni des letzten Jahres unermüdlich an der Beschaffung von zusätzlichen Wasserressourcen. Es freut uns daher sehr, dass wir eine neue Wasserquelle gefunden haben, die den Betrieb bis zum dritten Quartal wieder auf die geplanten Durchsatz- und Produktionsraten bringen soll.

    Tabelle mit Produktionsdaten im Detail:

    1. Quartal 1. Quartal Veränderung 4. Quartal Veränderung
    2024 2023 zum Vorquartal Konsolidierte Produktionsergebnisse 2023 zum Vorquartal
    588.651 845.868 (30) % Verarbeitetes Erz/Mahlgut Tonnen 652.731 (10) %
    5.162.283 7.627.105 (32) % Gesamtproduktion (Unzen Silberäquivalent) 6.640.550 (22) %
    1.975.176 2.543.059 (22) % Silberproduktion (Unzen) 2.612.416 (24) %
    35.936 60.594 (41) % Goldproduktion (Unzen) 46.585 (23) %

    Tabelle mit vierteljährlicher Produktion nach Mine:

    Mine Aufbereitetes Tonnen pro Ag Gehalt Au Gehalt Ag Ausbeute Au Ausbeute Ag oz Produziert Au oz AgÄq oz
    Erz Tag (g/t) (g/t) Produziert Produziert

    San Dimas 178.957 1.967 220 2,45 92 % 96 % 1.163.792 13.543 2.364.875
    Santa Elena 224.394 2.466 72 3,16 69 % 95 % 355.205 21.713 2.280.739
    La Encantada 185.298 2.036 123 0,01 62 % 90 % 456.179 33 459.110
    Jerritt Canyon* N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A 647 57.559
    – Jerritt Canyon wurde im März 2023 vorübergehend ausgesetzt; die im 1. Quartal 2024 durchgeführten Rückgewinnungsmaßnahmen führten zu einer Produktion von 647 Unzen Gold.
    – Bestimmte angezeigte Beträge könnten aufgrund von Rundungsdifferenzen nicht genau dem Gesamtbetrag entsprechen.
    – Das bei der Berechnung der Silberäquivalentunzen verwendete Ag-Au-Verhältnis betrug 86,5:1

    Silber-/Goldmine San Dimas:

    – San Dimas produzierte im Quartal 2.364.875 Unzen AgÄq, davon 1.163.792 Unzen Silber und 13.543 Unzen Gold. Die Silber- und Goldproduktion ging im Vergleich zum Vorquartal um 23 % bzw. 27 % zurück, was in erster Linie auf eine Abnahme des verarbeiteten Erzes und der Silber- und Goldgehalte zurückzuführen ist. Diese Rückgänge wurden durch den Übergang in den schwächer mineralisierten Bereich der Blöcke Central und Graben verursacht. Das Management geht davon aus, dass sich sowohl Erzgehalt als auch Durchsatzmenge im Laufe des Jahres verbessern werden, was auch den Vorgaben des Unternehmens für 2024 entspricht.
    – Die Mühle verarbeitete insgesamt 178.957 Tonnen Erz mit durchschnittlichen Silber- und Goldgehalten von 220 g/t bzw. 2,45 g/t.
    – Die Silber- und Goldgewinnungsraten betrugen durchschnittlich 92 % bzw. 96 % im Quartal.
    – Die Gebiete Central Block und Sinaloa Graben trugen etwa 84 % bzw. 16 % zur Gesamtproduktion im Quartal bei.
    – Während des Quartals führten insgesamt elf Bohranlagen, bestehend aus zwei obertägigen und neun untertägigen Bohrgeräten, Bohrungen über insgesamt 26.363 Meter im Konzessionsgebiet durch, was einer Steigerung um 6 % im Vergleich zum Vorquartal entspricht.

    Silber-/Goldmine Santa Elena:

    – Santa Elena produzierte 2.280.739 Unzen AgÄq, bestehend aus 355.205 Unzen Silber und 21.713 Unzen Gold. Die Silber- und Goldproduktion entspricht dem Produktionsplan des Unternehmens für 2024.
    – Die Mühle verarbeitete insgesamt 224.394 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Silber- und Goldgehalt von 72 g/t bzw. 3,16 g/t.
    – Die Silber- und Goldausbeute lag im Quartal bei durchschnittlich 69 % bzw. 95 %.
    – Während des Quartals führten sechs Bohranlagen, bestehend aus vier obertägigen und zwei untertägigen Bohrgeräten, Bohrungen über 9.911 Meter im Konzessionsgebiet durch, was einer Steigerung um 25 % im Vergleich zum Vorquartal entspricht.

    Silbermine La Encantada:

    – Wie auch in der Prognose des Unternehmens für das Jahr 2024 ersichtlich, wurde La Encantada im ersten Quartal 2024 von einer eingeschränkten Wasserversorgung in der Mühle belastet, was vor allem auf die schwere Dürre im Jahr 2023 zurückzuführen war, die sich auf die vorhandenen Wasserbrunnen in der Region auswirkte. Seit Juni 2023 hat das Unternehmen insgesamt fünf Explorations- und Produktionslöcher gebohrt, um zusätzliche Wasserquellen zu erschließen. Im jüngsten Bohrloch (G11) wurde eine bedeutende Wasserressource ermittelt, und das Unternehmen ist dabei, den Wasserbestand und die Verarbeitungsraten in der Anlage zu erhöhen. First Majestic geht davon aus, dass sich die Erzdurchsatzraten im zweiten Quartal verbessern und im dritten Quartal historische Werte erreichen werden.
    – Während des Quartals produzierte La Encantada 456.179 Unzen Silber, was einem Rückgang von 12 % im Vergleich zum Vorquartal entspricht und in erster Linie auf eine Abnahme des verarbeiteten Erzes und der Silberausbeute zurückzuführen ist.
    – Die Mühle verarbeitete insgesamt 185.298 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 123 g/t und einer Silberausbeute von 62 %; das entspricht einem Plus von 11 % (beim Silbergehalt) bzw. einem Minus von 12 % (bei der Silberausbeute). Die Förderung aus den Strossen der neuen Zone Beca lieferte einen Beitrag von 26.910 Tonnen mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 106 g/t.

    ERGEBNIS 1. QUARTAL 2024 UND BEKANNTGABE EINER DIVIDENDENAUSSCHÜTTUNG

    Das Unternehmen plant, am 8. Mai 2024 seine ungeprüften Finanzergebnisse für das erste Quartal 2024 zu veröffentlichen und Einzelheiten zur Dividendenausschüttung für das erste Quartal bekannt zu geben.

    Gonzalo Mercado, P.Geo., Vice President of Exploration and Technical Services des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Über das Unternehmen

    First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada sowie ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationsanlagen, einschließlich des Goldprojekts Jerritt Canyon im Nordosten von Nevada.

    First Majestic ist stolz darauf, einen Teil seiner Silberproduktion der Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten. Barren, Münzen und Medaillons können online unter www.firstmint.com, zu den niedrigsten verfügbaren Prämien erworben werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

    FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
    gezeichnet
    Keith Neumeyer, President & CEO

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen, Geschäftsaussichten oder -chancen des Unternehmens, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht ermittelbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen, die wiederum auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements in Bezug auf historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen basieren. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: steigende Wasserbestände und Verarbeitungsraten; Verbesserung der Gehalte und Durchsatzraten; Zeitplan für die Veröffentlichung der ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für das erste Quartal 2024; Zeitplan für die Zahlung der nächsten Quartalsdividende des Unternehmens. Die Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Zielvorgaben können daher nicht garantiert werden. Die Anleger werden dementsprechend ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltlos auf die Vorgaben und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür gibt, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sich diese stützen, eintreten werden. Alle anderen Aussagen – ausgenommen Aussagen über historische Fakten – können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Aussagen über nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen können auch als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden, soweit sie Schätzungen der Mineralisierung beinhalten, die bei einer Erschließung des Konzessionsgebiets entdeckt wird, und im Falle von gemessenen und angezeigten Mineralressourcen oder nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven spiegeln diese Aussagen die auf bestimmten Annahmen beruhende Schlussfolgerung wider, dass die Minerallagerstätte wirtschaftlich abbaubar ist. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele bzw. zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Gebrauch von Wörtern oder Begriffen wie suchen, rechnen mit, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, vorhersagen, prognostizieren, Potenzial, Ziel, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke), sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Die aktuellen Ergebnisse können von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem: die Dauer und die Auswirkungen des Coronavirus und von COVID-19 sowie aller anderen Pandemien auf unsere Operationen und Mitarbeiter sowie die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und Gesellschaft; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, einschließlich Inflationsrisiken; tatsächliche Ergebnisse von Explorationstätigkeiten; Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der Verfeinerung von Plänen; Rohstoffpreise; Schwankungen der Erzreserven, -gehalte oder -gewinnungsraten; die Verfügbarkeit von ausreichendem Wasser für betriebliche Zwecke, die tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Vergleich zu den Spezifikationen und Erwartungen; Unfälle; Arbeitsbeziehungen; Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften; Änderungen in nationalen oder lokalen Regierungen; Änderungen der geltenden Gesetzgebung oder deren Anwendung; Verzögerungen bei der Einholung von Genehmigungen, der Sicherung von Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten; Wechselkursschwankungen; zusätzlicher Kapitalbedarf; staatliche Regulierung; Umweltrisiken; Reklamationskosten; Ergebnisse von anhängigen Rechtsstreitigkeiten; Einschränkungen des Versicherungsschutzes sowie die Faktoren, die im Abschnitt Description of the Business – Risk Factors im jüngsten Jahresbericht (AIF) des Unternehmens, verfügbar auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca, und in Formular 40-F auf EDGAR unter www.sec.gov/edgar, genannt werden. Obwohl First Majestic versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte daher kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Diese Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt dieser Meldung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver
    Kanada

    email : info@firstmajestic.com

    First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

    Pressekontakt:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver

    email : info@firstmajestic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    First Majestic meldet Produktion von 5,2 Millionen Unzen Silberäquivalent im 1. Quartal 2024

    veröffentlicht am 16. April 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 17 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: