• Eckdaten:

    – Das Unternehmen hat sein Phase-3-Programm auf dem Lithium-Pegmatit-Projekt White Willow abgeschlossen. Im Rahmen von detaillierten Kartierungen und Prospektionsarbeiten wurden innerhalb von 10 Wochen insgesamt 727 Stichproben entnommen.

    – Das Unternehmen konnte das potenzielle Streichen des LCT-Pegmatit-Trends erfolgreich auf etwa 27 km erweitern, welches an beiden Enden noch offen ist.

    – Fraktionierungsindikatoren deuten darauf hin, dass die Erzgänge bei Bingo und bei Maple Leaf einen für Spodumen erforderlichen Fraktionierungsgrad erreicht haben.

    – Das Unternehmen beabsichtigt, bei den neuen im Rahmen des Phase-3-Programms ermittelten Zielen sowie den 10 bestehenden Pegmatitzielen im Zuge seines ersten Bohrprogramms im Frühjahr Bohrungen zu absolvieren. Zu den ausgewählten Spitzenergebnissen aus den bisher identifizierten Zielen zählen bis zu 0,5 % Li2O (2.310 ppm), 1.833 ppm Cäsium, 120.000 ppm Tantal und 4.100 ppm Rubidium.

    Vancouver, British Columbia / 21. Februar 2024 / IRW-Press / – Usha Resources Ltd. (USHA oder das Unternehmen) (TSXV: USHA) (OTCQB: USHAF) (FWB: JO0), ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, freut sich, über den aktuellen Stand seines laufenden Feldprogramms auf dem Lithium-Pegmatit-Projekt White Willow (White Willow oder das Projekt), 170 km westlich von Thunder Bay (Ontario) zu informieren.

    Das Unternehmen hat im Rahmen von Phase 3 über 10 Wochen hinweg Feldarbeiten absolviert. Der Schwerpunkt des Programms lag darauf, den Lithium-Cäsium-Tantal (LCT)-Pegmatitschwarm Bingo für Bohrungen aufzuschließen und den LCT-Pegmatit-Schwarm Maple Leaf weiter zu bewerten. Insgesamt wurden im Rahmen von detaillierten Kartierungen und Prospektionsarbeiten 727 Stichproben aus den Pegmatiten und deren Wirtsgestein entnommen und zur Laboranalyse eingereicht. Ziel ist es, geochemische Anomalien zu ermitteln, die mit einer an der Oberfläche nicht sichtbaren Lithiummineralisierung in Zusammenhang stehen.

    Die bestehende 25 km lange Streichlänge der fraktionierten Pegmatite wurde um rund 2 km weiter nach Westen erweitert (Abbildung 1), wo die vorläufigen Ergebnisse bei Bingo einige der am weitesten entwickelten chemischen Signaturen auf dem Konzessionsgebiet lieferten. K/Rb~20; Nb/Ta <1; 4.100ppm Rb; und 954 ppm Cs. Wir sind von den Ergebnissen der jüngsten Phase der Feldarbeiten auf White Willow begeistert und freuen uns darauf, auf unserem Erfolg aufzubauen, so Deepak Varshney, CEO von Usha Resources. Wie wir bei dem Projekt Corvette von Patriot Battery Metals gesehen haben, das über einen Trend von mehr als 20 Kilometern verfügt, treten Lithium-Pegmatitschwärme in Gruppen auf, von denen jede das Potenzial hat, als Lagerstätte erschlossen zu werden. Mit 10 bestehenden primären Zielgebieten, die bereits entlang unseres über 27 Kilometer langen Trends identifiziert wurden, glauben wir, dass Phase 3 wesentlich zur Abgrenzung zusätzlicher Ziele für unser geplantes erstes Bohrprogramm mit 4.000 Metern beitragen wird. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen uns in unserer Überzeugung, dass Willow ein Vorzeigeprojekt ist, in dem die nächste große Lithiumentdeckung in Ontario stattfinden wird. Herr Varshney weiter: Ich bin Jason Wolf, Andrew Tims und James Macdonald und ihren jeweiligen Teams dafür dankbar, dass sie bis an ihre Grenzen gegangen sind und bis weit über die Saison hinaus gearbeitet haben, als die meisten Teams schon aufgegeben hatten. Ihre Hartnäckigkeit trägt wesentlich zum Erfolg von Usha bei, und wir sind dankbar dafür, dass einige der klügsten Köpfe der Branche an diesem Projekt mitwirken. Wir freuen uns darauf, nach der Schneeschmelze in das Projekt zurückzukehren und auf den Erfolgen von 2023 aufzubauen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73667/USHANR20240221_de_PRcom.001.png

    Abbildung 1 – Karte des Konzessionsgebiets White Willow mit der Ausdehnung des Pegmatitschwarms.

    Bei detaillierten Probenahmen und manuellen Abtragungsarbeiten konnten Beryll und Nb-Ta-Oxide über eine Streichlänge von etwa 2 km festgestellt werden (Abbildung 2). Fraktionierungsindikatoren deuten darauf hin, dass die Erzgänge einen für Spodumen erforderlichen Fraktionierungsgrad erreicht haben. Vorläufige Ergebnisse weisen auf erhöhte Lithium- (Li), Cäsium- (Cs) und Rubidium- (Rb)-Werte in den Metasediment-Wirtsgesteinen um die Pegmatite vom Beryll-Typ hin, wobei bis zu 450 ppm Li in den Metasediment-Gesteinen neben dem größten der Intrusionsgänge vom Beryll-Typ ermittelt wurden.

    Die lithogeochemische Beprobung von Pegmatit-Wirtsgestein ist eine der gängigsten Techniken zur Analyse von verborgenen Spodumenmineralisierungen. Pegmatite hinterlassen in den umgebenden Gesteinen einen erkennbaren chemischen Hof, der die chemische Zusammensetzung des Pegmatits widerspiegelt. Durch Probenahmen des Nebengesteins in einem systematischen Raster plant Usha, jene Bereiche des Pegmatitschwarms Bingo einzugrenzen, die das größte Potenzial für eine Spodumenmineralisierung haben. Die vorläufigen Ergebnisse umfassten bis zu 450 ppm Li entlang der Ränder der beryl- und tantalhaltigen Pegmatite, was darauf hindeutet, dass die entwickelten Pegmatite Teil eines mit Lithium angereicherten Systems sind.

    Die Pegmatite bei Bingo weisen viele strukturelle Ähnlichkeiten mit spodumenhaltigen Pegmatiten in Ontario auf, wobei insbesondere auf ein starkes planares Gefüge und eine Albitalteration von grobkörnigen K-Feldspäten hinzuweisen ist. Beryll ist in Form von hellgrünen bis weißen euhedrischen Kristallen (bis zu 7 cm lang; Abbildung 3a) entlang etwa 2 km der aufgeschlossenen Streichlänge vorhanden.

    Die weiße Farbe des Berylls weist auf einen hohen Cs-Gehalt hin und deutet auf die Kristallisierung in einem hochentwickelten Pegmatit hin Selway, J. et al. 2005. A Review of Rare-Element (Li-Cs-Ta) Pegmatite Exploration Techniques for the Superior Province, Canada, and Large Worldwide Tantalum Deposits. Exploration and Mining Geology, Vol. 14, Nos. 1-4, pp. 1-30.
    .Entlang der gesamten kartierten Streichlänge des Intrusionsgangs finden sich auch Nb-Ta-Oxide (bis zu 1 cm lang; Abbildung 3b), und ihr Vorkommen wurde mithilfe der elektronendispersiven Spektrometrie (EDS) bestätigt. Apatit ist in Form von hellblauen, bis zu 5 mm breiten Kristallen verbreitet. Der weiße Beryll und die Nb-Ta-Oxide stehen örtlich mit der teilweisen bis vollständigen Verdrängung von grobkörnigen K-Feldspäten durch Albit in Zusammenhang (Abbildung 3c, d).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73667/USHANR20240221_de_PRcom.002.png

    Abbildung 2 – Repräsentative Strukturen aus den Pegmatiten bei Bingo. A) Euhedrische, weiße Beryllkristalle in grobkörnigem alteriertem K-Feldspat; B) Euhedrische, längliche Nb-Ta-Oxid-Minerale; C) Stich-Schlitzprobe mit mineralogischer Schichtung, die einen apatitreichen Albiterzgang aufweist; D) Stich-Schlitzprobe mit stark albitisiertem, grobkörnigem K-Feldspat, die ebenfalls weiße bis beige Beryllkristalle enthält.

    Bisher hat das Unternehmen 10 vorrangige Bohrziele mit einem K/Rb-Verhältnis von unter 30 abgegrenzt. Das K/Rb-Verhältnis ist ein wichtiges Instrument zur Ermittlung potenziell spodumenhaltiger Erzgänge. Werte unter 30 sind ein Hinweis auf Seltenerdmetall-Pegmatite bzw. unter 20 auf Pegmatite des Spodumen-Untertyps.

    Die in Phase 3 ermittelten Pegmatit-Intrusionsgänge, die positive Indikatorminerale (Beryll oder Nb-Ta-Oxide) oder aussichtsreiche Fraktionierungsindikatoren aufweisen bzw. in Gebieten mit anomalen Li-, Cs- oder Rb-Höfen liegen, werden im Zuge detaillierterer Prospektionsarbeiten und Aufschlussarbeiten genauer untersucht. Schließlich werden sie Teil des ersten 4.000 Meter umfassenden Bohrprogramms des Unternehmens sein, das voraussichtlich im Frühjahr 2024 beginnen und diese neuen Ziele sowie zuvor identifizierte Ziele zum ersten Mal erproben wird.

    Qualitätssicherung und -kontrolle

    Alle gesammelten Gesteinsproben wurden vor Ort in stabile Plastiktüten gegeben, etikettiert und versiegelt. Die Probentüten wurden in Reissäcke gegeben und sicher aufbewahrt, ehe sie vom Teamvorgesetzten per Straßentransport entweder an das Labor AGAT Laboratories Ltd. oder an das Labor Activation Laboratories in Thunder Bay, Ontario, gebracht wurden. Alle Proben werden mit einem Aufschluss aus vier Säuren / ICP-AES/MS-Kombination (49 Elemente) analysiert. Das Protokoll zur Qualitätssicherung und -kontrolle umfasste die Einführung und Überwachung der geeigneten Referenzmaterialien, in diesem Fall hoch- und niedrigkonzentrierte, zertifizierte OREAS und CDN-Lithiumstandards zur Bestätigung der Richtigkeit und Genauigkeit der Analyseergebnisse.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Herrn Andrew Tims, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Usha Resources Ltd.

    Usha Resources Ltd. ist ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung qualitativ hochwertiger Lithiumkonzessionsgebiete gerichtet ist, die bohrbereit sind und beträchtliches Erschließungs- und Erweiterungspotenzial aufweisen. Das Portfolio von Usha mit Sitz in Vancouver in British Columbia bietet eine Diversifizierung mit zahlreichen Zielen und umfasst Jackpot Lake, ein Lithium-Sole-Projekt in Nevada und White Willow, ein Lithium-Pegmatit-Projekt in Ontario, das das Aushängeschild des wachsenden Portfolios an Hartgestein-Lithium-Vermögenswerten darstellt. Usha wird an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel USHA, am OTCQB-Markt unter dem Kürzel USHAF und an der Börse Frankfurt unter dem Kürzel JO0 gehandelt.

    USHA RESOURCES LTD.

    Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an info@usharesources.com oder unter www.usharesources.com.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die gegenwärtigen Überzeugungen des Managements wider und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und/oder Annahmen, die vom Unternehmen vorgenommen wurden, sowie auf Informationen, die dem Unternehmen gegenwärtig zur Verfügung stehen und die, obwohl sie als vernünftig erachtet werden, bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Informationen weder Versprechungen noch Garantien darstellen und bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, unsichere und unbeständige Aktien- und Kapitalmärkte, einen Mangel an verfügbarem Kapital, die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Umweltrisiken, zukünftige Preise für Basismetalle und andere Metalle, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen sowie andere Risiken in der Bergbaubranche.

    Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem Explorationsstadium. Die Exploration ist hochgradig spekulativ, birgt viele Risiken, erfordert erhebliche Ausgaben und führt möglicherweise nicht zur Entdeckung von Mineralvorkommen, die gewinnbringend abgebaut werden können. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen derzeit auf keinem seiner Konzessionsgebiete über Reserven. Es kann daher nicht garantiert werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : deepakvarshney101@gmail.com

    Pressekontakt:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC

    email : deepakvarshney101@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Usha Resources schließt Phase-Drei-Programm auf dem Lithium-Pegmatit-Projekt White Willow ab und erweitert die Streichlänge auf 27 Kilometer

    veröffentlicht am 21. Februar 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 21 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: