• Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, SAP HANA oder Microsoft Dynamics mit FileMaker-basierten Datenbank-Apps zu verbinden, die auf Apple Mac, iOS und Windows ausgeführt werden können.

    BildIn der heutigen Zeit werden in mittleren Unternehmen vielfach SAP-HANA- oder Microsoft-Dynamics-Systeme eingesetzt, die einen festen Platz in den Betriebsprozessen inne haben. Neben diesen großen ERP-Systemen werden jedoch nicht selten weitere Datenbanksysteme genutzt, um von SAP oder Dynamics abweichende Betriebsprozesse abbilden zu können. Claris FileMaker ist eines dieser Datenbanksysteme, das bereits seit Mitte der 80er-Jahre am Markt erhältlich ist. Heute ist die FileMaker-Plattform hoch skalierbar und ermöglicht den gleichzeitigen Zugriff sehr vieler Benutzer und bietet entsprechende Sicherheitsfunktionen wie Datensicherungen oder Backup-Server.

    Vom einfachen Datenbank-Tool bis zur ERP-Software

    Mit Claris FileMaker konnten schon immer auf sehr einfache Weise neue Datenbank-Apps erstellt werden, mit denen sich beliebige Daten speichern lassen. Claris liefert mit FileMaker Pro allein mehr als 20 Beispiel-Apps mit, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen und erweitern lassen. Einmal erstellt, kann die FileMaker-Datenbank auch gemeinsam mit anderen Benutzern im Netzwerk eingesetzt werden. Änderungen an der Datenbank oder in den programmierten Prozessen können direkt im laufenden Betrieb vorgenommen werden. Auf diese Weise lassen sich neue Betriebsprozesse in kürzester Zeit in die Software integrieren.

    Im Umfeld von FileMaker Pro werden mehrere ERP- und Warenwirtschaftssysteme angeboten, die teils bereits seit Jahrzehnten am Markt erhältlich sind und seitdem gepflegt werden. Claris FileMaker eignet sich sowohl kleine Datenbankwerkzeuge als auch für große ERP-Lösungen, die im Netzwerk von mehreren Benutzern eingesetzt werden.

    Wie kann eine FileMaker-App mit SAP oder Dynamics verbunden werden?

    Für die Verbindung einer FileMaker-App mit SAP HANA oder Microsoft Dynamics stehen grundsätzlich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Eine direkte Verbindung beider Systeme kann mit einer Schnittstelle über ODBC oder JDBC erfolgen. Datenbanken über eine ODBC- oder JDBC-Verbindung können in FileMaker direkt verwaltet und im Beziehungsdiagramm eingebunden werden. Felder aus SAP oder Dynamics können auf diese Weise direkt in FileMaker-Layouts platziert werden.

    Eine weitere Möglichkeit der Anbindung besteht in der Nutzung einer Middleware wie z.B. SAP Process Integration (PI), SAP Business Warehouse, Microsoft BizTalk Server oder Microsoft Power Automate. Hierbei werden die Daten aus FileMaker zunächst an die Middleware übertragen, die sie dann an das ERP-System überträgt und umgekehrt. Hierbei werden standardisierte Schnittstellen zur Verfügung gestellt, im Rahmen derer die Daten zwischen den Systemen synchronisiert werden. Im Fall von Microsoft Dynamics könnte außerdem eine Cloud-basierte Integrationsplattform wie Microsoft Azure Integration Services verwendet werden.

    In einem kostenlosen Fachartikel beleuchten wir im Detail, wie FileMaker mit SAP HANA oder Microsoft Dynamics verbunden werden kann:

    FileMaker und gFM-Business mit SAP und Microsoft Dynamics

    FileMaker und die anpassbare gFM-Business ERP-Software

    gofilemaker bietet mit gFM-Business eine flexible ERP-Software, die auf der Claris-FileMaker-Plattform basiert und vom Nutzer an individuelle Anforderungen und Prozesse angepasst werden kann. Die Software ist branchenunabhängig einsetzbar und enthält bereits viele Standardmodule wie CRM, Warenwirtschaft, Faktura oder Dokument- und Projektmanagement. 

    Der Hersteller bietet die Software in unterschiedlichen Lizenzen an, mit denen die ERP-Software in verschiedenen Stufen individuell angepaßt werden kann. So können Drucklayouts in allen Versionen und Bildschirmmasken in Custom-Versionen vom Nutzer bearbeitet werden. Custom-Versionen unterstützen zusätzlich die Erstellung neuer Datentabellen, Felder und Wertelisten. gFM-Business ist auch in einer offenen Lizenz erhältlich, mit der die gesamte ERP-Software und alle Prozesse an individuelle Anforderungen angepasst werden kann.

    ERP-Software und Warenwirtschaft für Apple Mac, Windows und iOS

    Die gFM-Business ERP-Software kann auf Apple macOS, Microsoft Windows und iOS auf einem Einzelplatz oder im Netzwerk mit mehreren Benutzern gleichzeitig ausgeführt werden. Neben CRM und Kontaktmanagement enthält die ERP-Software ein integriertes Warenwirtschaftssystem mit Artikelverwaltung und Faktura. Weitere Module wie Projekt-, Aufgaben- und Personalmanagement sowie umfangreiche Statistiken runden den Funktionsumfang der Basisversion auf. Die FileMaker-Basis ermöglicht es dem Nutzer, die Software um individuelle Funktionen zu erweitern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    M. Schall IT-Services
    Herr Markus Schall
    Großer Kamp 5
    26209 Hatten
    Deutschland

    fon ..: 04482/5629070
    fax ..: 04482/5629069
    web ..: https://gofilemaker.de
    email : info@gofilemaker.de

    Entwicklung von anpassbarer ERP-Software mit CRM, Faktura und Warenwirtschaft für macOS, Windows und iOS auf Basis der Claris FileMaker Plattform. Entwicklung und Vertrieb von Datenbanksystemen, ERP-Software und Warenwirtschaftssystemen auf Basis der FileMaker-Plattform. Erfahrung mit FileMaker-Datenbanken seit 1994, Gewinner eines FMM Award 2011, verliehen durch das FileMaker Magazin.

    Pressekontakt:

    M. Schall IT-Services
    Herr Markus Schall
    Großer Kamp 5
    26209 Hatten

    fon ..: 04482/5629070
    email : info@gofilemaker.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    FileMaker-Apps und ERP-Software mit SAP und Microsoft Dynamics verbinden

    veröffentlicht am 13. Februar 2024 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 11 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: