• E.DIS stellt Energiewende in Prora in den Fokus. Netzbetreiber ermöglicht Azubiforum in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Infos zu Ausbildung und Karriere bei E.DIS unter: www.e-dis.de.

    BildMecklenburg-Vorpommern. In der Jugendherberge in Prora stand jüngst die Energiewende im Fokus. Insgesamt 178 Auszubildende und Dual-Studierende von E.DIS haben sich nämlich bewusst dafür entschieden, dieses aktuelle Thema durch ihren Berufswunsch beim Netzbetreiber voranzutreiben. Beim alljährlichen „Azubiforum“ des Energiedienstleisters E.DIS kommen alle Azubis der Lehrjahre 1 bis 3 sowie alle Studierenden zusammen, um sich zu vernetzen, aktuelle Themen zu diskutieren und die „Neuankömmlinge“ unter ihnen willkommen zu heißen und bestmöglich ins Unternehmen aufzunehmen. Insgesamt haben 95 junge Menschen in diesem Jahrgang ihren Berufsweg bei E.DIS begonnen. Die praxisnahe Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder als Elektroniker beziehungsweise Elektronikerin für Betriebstechnik findet an den Bildungszentren von E.DIS in Rostock und Brandenburg/Havel sowie an den rund 40 Standorten des Netzbetreibers in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern statt. Das duale Studium bei E.DIS – unter anderem in den Bereichen Elektrotechnik oder Wirtschaftsinformatik – erfolgt in Kooperation mit regionalen Universitäten. Ab diesem Jahr ist erstmals der Studiengang „IT-Sicherheit und Mobile Systeme“ in Zusammenarbeit mit der Hochschule Stralsund im Programm. E.DIS informiert über Ausbildungen und Duales Studium sowie Versorgungssicherheit unter www.e-dis.de.

    Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Simone Oldenburg betonte, dass sich die Auszubildenden und Dual-Studierenden von E.DIS sich für eine Zukunftsbranche entschieden haben. Die Energiewende sei eine große Chance für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Erneuerbare Energien gewährleisten eine sichere und saubere Versorgung mit Strom und Wärme. Außerdem entstünden dadurch beim Netzbetreiber Arbeitsplätze, die Perspektiven schaffen. Bei E.DIS hätten die Auszubildenden und Dual-Studierenden die Möglichkeit, die Zukunft in der Region mitzugestalten – noch dazu in einem Unternehmen, das mehrfach als ,TOP Ausbildungsbetrieb‘ ausgezeichnet wurde. Simone Oldenburg wünschte den zukünftigen Fachkräften beim Netzbetreiber viel Erfolg. Wer mehr über die Fachkräfte bei E.DIS für das Stromnetz und Gasnetz erfahren möchte, klickt auf https://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/123378-freisprechung-von-28-elektrikern-im-brandenburger-e-dis-bildungszentrum-vorstand-verspricht-praemie-fuer-azubiwerbung.

    Auch Daniela Zieglmayer, Personalvorständin bei E.DIS, begrüßte den Nachwuchs des Netzbetreibers persönlich und betonte, „dass gut ausgebildete Fachkräfte aus den eigenen Reihen die Grundlage dafür bilden, um die aktuellen Herausforderungen in der Energiewelt bestmöglich und innovativ zu meistern“. Das „Azubiforum“ findet in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt und ist somit ein fester Bestandteil der Ausbildung bei E.DIS in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, auf den sich sowohl das Ausbildungsteam als auch die Azubis, Studierenden und Gäste jedes Jahr ganz besonders freuen. Für den Netzbetreiber ist es besonders wichtig, junge Nachwuchskräfte aus dem Netzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zu gewinnen und nach einer erfolgreichen Ausbildung langfristig als Fachkräfte zu binden. E.DIS informiert über die Ausbildung und über das duale Studium beim Netzbetreiber sowie über grünen Strom unter www.e-dis.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    E.DIS AG
    Herr Danilo Fox
    Langewahler Straße 60
    15517 Fürstenwalde/Spree
    Deutschland

    fon ..: 03361-70-0
    fax ..: 03361-70-31 36
    web ..: http://www.e-dis.de
    email : Danilo.Fox@e-dis.de

    Weiteres zur E.DIS:
    Die E.DIS investiert jedes Jahr weit über 100 Millionen Euro in ihre Netze, die eine Leitungslänge von rund 80.000 Kilometern haben, also zweimal um den Äquator reichen würden. Circa 1,3 Millionen Haushalte, Gewerbe- und Industriebetriebe sind an dieses Netz angeschlossen. Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands. Mit etwa 2.500 Mitarbeitern einschließlich rund 180 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern.
    Zukunft beginnt zusammen.

    Pressekontakt:

    E.DIS AG
    Herr Danilo Fox
    Langewahler Straße 60
    15517 Fürstenwalde/Spree

    fon ..: 03361-70-0
    web ..: http://www.e-dis.de
    email : Danilo.Fox@e-dis.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Nachwuchs für das Stromnetz in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg: 180 Fachkräfte von E.DIS treffen sich

    veröffentlicht am 12. September 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: