• Vancouver, British Columbia – 6. September 2023 / IRW-Press / – Noram Lithium Corp. (Noram oder das Unternehmen) (TSXV: NRM | OTCQB: NRVTF | Frankfurt: N7R) informiert über aktuelle Entwicklungen in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumprojekt Zeus (Zeus oder das Projekt) im Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada.

    Mitte März erstellte das Unternehmen eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE) für Zeus, die unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 400 ppm Li eine Schätzung von nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen im Umfang von 5,2 Mio. Tonnen Lithiumkarbonatäquivalent (LCE, 1.034 Mio. Tonnen mit 941 ppm Lithium) sowie von vermuteten Ressourcen im Umfang von 1,1 Mio. Tonnen LCE (235 Mio. Tonnen mit 871 ppm Lithium) enthielt1. Im Anschluss an die aktualisierte MRE leitete das Unternehmen mehrere Initiativen zur Verringerung des Projektrisikos ein, einschließlich der Beauftragung eines unabhängigen Beraters mit der Optimierung des Minenplans für Zeus, wobei der Schwerpunkt auf dem hochgradig mineralisierten Kern der Lagerstätte liegt.

    Wichtigste Ergebnisse der bisherigen Analysearbeiten zur Optimierung des Minenplans:

    Diese Analyse wurde aus der bestehenden MRE abgeleitet, wobei eine variable Cutoff-Gehaltsstrategie für die Aufhaldung verwendet wurde. Die vorläufigen Ergebnisse der Arbeiten sind wie folgt:

    – Höhergradiges Material (HGO) für die direkte Zuführung zur Verarbeitung: 39 Mio. t mit 1.450 ppm Li
    – Höhergradiges Material, das für die Verarbeitung nach dem HGO gelagert wird: 22 Mio. t mit 1.360 ppm Li
    – Mittelgradiges Material, das für die Verarbeitung nach dem HGO gelagert wird: 7 Mio. t mit 1.120 ppm Li
    – Geringwertiges Material, das für eine mögliche Verarbeitung gelagert wird: 37 Mio. t mit 850 ppm Li
    – Abraummaterial: 38 Mio. t
    – Impliziertes Abraum-Erz-Verhältnis von 0,36 (Abraum: für die Verarbeitung bestimmtes Material)
    – 668.000 t enthaltenes LCE, etwa 11 % der gesamten Mineralressourcen
    – 19 Jahre Betriebszeit für die Verarbeitung von hoch- und mittelgradigem Material plus eine potenzielle zusätzliche Minenlebensdauer von 11 Jahren für die Verarbeitung von geringgradigem Haldenmaterial bei einer nominalen Verarbeitungsrate von 3,5 Mio. t/Jahr

    Bei den Arbeiten zur Minenoptimierung, die auf unserer aktualisierten Mineralressourcenschätzung basieren, konnte eine beträchtliche Menge an Material mit Gehalten abgegrenzt werden, die mehr als 50 % über dem Gehalt unserer Ressourcen liegen, so Greg McCunn, CEO von Noram. Die Beschickung der Aufbereitungsanlage mit hochgradigem Material ermöglicht eine Verringerung der Durchsatzleistung und einen niedrigeren anfänglichen Kapitalaufwand, während die Lithiumkarbonatproduktion zugleich auf einem für den Markt für Elektrofahrzeugbatterien bedeutenden Niveau erfolgt.

    Bei unseren aktuellen metallurgischen Testarbeiten und der Prozessplanung werden Bohrkernproben mit dem HGO-Gehalt von 1.450 ppm Li verwendet. Wir erwarten, dass wir in den kommenden Wochen wichtige Ergebnisse dieser laufenden Tests erhalten werden.

    Der hochgradige Kern der Lagerstätte Zeus tritt an der Oberfläche zu Tage und besteht aus einer Schicht mit hochgradigem Material, die etwa 60 Meter mächtig, 1.200 Meter breit und 3.000 Meter lang ist (Abbildungen 1 und 2).

    Derzeit werden weitere Arbeiten zur Minenplanung absolviert, um den Abbauplan für die vorläufige, auf die Grube beschränkte Ressource zu entwickeln. Der erarbeitete Minenplan wird als Grundlage für die bevorstehende Wirtschaftlichkeitsstudie für das Projekt Zeus dienen. Die Ergebnisse der Optimierungsstudie können sich im Rahmen der bevorstehenden Wirtschaftsstudie für das Projekt Zeus noch ändern.

    Die Ergebnisse der Optimierungsanalyse sind in Tabelle 1 unten dargestellt.

    Tabelle 1 – Optimierungsanalyse für den hochgradigen Kern von Zeus.

    Produkt aus der Grube Millionen Lithiumgehalt (ppm) Enthaltenes Lithium Enthaltenes LCE
    Tonnen (Mio. (Tsd. (Tsd.
    t) t) t)
    Hochgradiges Material – HGO 39 1.450 56,2 299
    Hochgradiges Material auf Halde 22 1.360 29,4 157
    Mittelgradiges Material auf Halde 7 1.120 8,3 44
    Geringgradiges Material auf Halde 37 850 31,6 168
    Abraum 38 — — —

    Die Analyse wurde von der bestehenden MRE abgeleitet, wobei ein variabler Cutoff-Gehalt und eine Aufhaldungsstrategie in Bezug auf die nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Mineralressourcen verwendet wurden. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Machbarkeit. Es besteht keine Gewissheit, dass Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden.

    Weiterführende Informationen erhalten Sie über:

    Ansprechpartner
    In Europa: VP Corporate Development simon.studer@noramlithium.com
    Außerhalb Europas: Investor Relations unter ir@normanlithiumcorp.com
    Website: www.noramlithiumcorp.com

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
    Sandy MacDougall
    Gründer und Executive Chairman
    (778) 999-2159

    Über Noram Lithium Corp.

    Noram Lithium Corp. (TSXV: NRM | OTCQB: NRVTF | Frankfurt: N7R) konzentriert sich auf die Weiterentwicklung seines zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumprojekts Zeus im Clayton Valley in Nevada, einem aufstrebenden Lithiumzentrum in den Vereinigten Staaten. Mit dem Aufschwung der Märkte für Elektrofahrzeuge und Energiespeicherung will das Unternehmen zu einem der Hauptakteure bei der inländischen Lithiumversorgung werden. Das Unternehmen ist bestrebt, durch einen strategischen Kapitaleinsatz einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.

    Fußnote

    1 Siehe Bericht mit dem Titel Updated Resource Estimate Zeus Lithium Project, Esmeralda County Nevada mit Gültigkeit zum 17. März 2023, der im Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde.

    Abbildung 1 – Draufsicht des Ressourcenblockmodells; die Farben stehen für die Li-Gehalte, wie rechts angegeben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71859/NRM_090623_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 2 – Abschnitt A-A, der die umfangreiche Kontinuität der hochgradigen lithiumhaltigen Sedimentschichten hervorhebt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71859/NRM_090623_DEPRcom.002.jpeg

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Brad Peek., M.Sc., CPG, einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects und Vice President of Exploration bei Noram, überprüft und genehmigt.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Vorsorgliche Hinweise in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten unter anderem Aussagen über die Pläne für die weitere Erschließung des Lithiumprojekts Zeus. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Informationen abweichen, zählen unter anderem die behördlichen Genehmigungsverfahren, die Ergebnisse weiterer Explorationsarbeiten und die Verfügbarkeit von Kapital zu für das Unternehmen akzeptablen Bedingungen. Obwohl Noram die Annahmen, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält – dazu zählt auch der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch die Behörden -, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht zugesichert werden, dass diese Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt Noram jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Informationen infolge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen aus.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Noram Lithium Corp.
    Anita Algie
    Suite 430 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver
    Kanada

    email : info@noramventures.com

    Pressekontakt:

    Noram Lithium Corp.
    Anita Algie
    Suite 430 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver

    email : info@noramventures.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Noram Lithium informiert über den aktuellen Stand der Arbeiten zur Optimierung des Minenplans für das Lithiumprojekt Zeus

    veröffentlicht am 6. September 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: