• Um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung voranzutreiben, müssen Prozesse aktiv und schnell weiterentwickelt werden. Potenzial haben Individualentwicklungen auf Basis von Software-Bausteinen.

    BildBerlin / Bonn, am 02.05.2023: Um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zügig voranzutreiben, müssen Verwaltungsprozesse aktiv und schnell weiterentwickelt werden. Ansätze dazu wurden zuletzt auf dem Digitalen Staat 2023 diskutiert. Großes Potenzial haben Individualentwicklungen, die auf vorgefertigten Software-Bausteinen aufbauen.

    Digitales Deutschland: So schafft die Verwaltung den Übergang

    Ob zur Beantragung eines neuen Personalausweises oder zur Wohnsitz-Anmeldung: Im Digitalen Deutschland erledigen Bürgerinnen und Bürger amtliche Angelegenheiten digital über zentrale Servicekonten bequem von zuhause aus. Soweit die Vision. Bis diese Idee Realität werden kann, gibt es allerdings noch viel zu tun. Lösungen und Ansätze, mit denen die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung schneller vorangetrieben werden kann, haben Entscheidungstragende der Branche am 25. und 26. April auf dem Digitalen Staat 2023 im bcc Forum Berlin diskutiert. Wichtige Themen waren die Möglichkeiten einer Multi-Cloud-Strategie, die Chancen agilen Arbeitens und das Onlinezugangsgesetz (OZG).

    Bezogen auf Letztgenanntes betonte Patrick Brauckmann, Counselor und Mitglied des Managements bei der European IT Consultancy EITCO GmbH, im Rahmen eines Experteninterviews auf dem Digitalen Staat die Wichtigkeit einer nachhaltigen Prozessoptimierung. Für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen braucht es zunächst eine funktionierende Basis, um darauf aufbauende Dienste zu entwickeln, die Verwaltungsleistungen vereinfachen und digital zur Verfügung stellen.

    „Um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung voranzubringen, braucht es nutzerfreundliche Anwendungen – analog zu den Gewohnheiten von Kundinnen und Kunden im Onlineshopping. Die Grundlage dafür sind digitale Lösungen zur Organisation von Dokumenten und Daten, durch welche dann Verwaltungsdienstleistungen organisationsübergreifend digital abgebildet werden können.“

    – Patrick Brauckmann, Counselor und Mitglied des Managements bei der EITCO

    Essenziell sind vor diesem Hintergrund Individualentwicklungen, die passgenau auf spezielle Anforderungen hin entwickelt werden. Basierend auf Software-Bausteinen lassen sich solche unkompliziert umsetzen und dienen als technisches Gerüst für eine schnellere Realisierung auch von Effizienzgewinnen.

    EITCO bietet praxisnahe Digitalisierungsberatung an

    Um den Anforderungen für eine digitale Verwaltung zu begegnen, bietet die European IT Consultancy kompetente Digitalisierungsberatung an und übernimmt auch die praktische Umsetzung von Digitalisierungsprojekten in Unternehmen. Im Bereich Individualentwicklung arbeiten die Experten der EITCO mit selbst-entwickelten vorgefertigten Software-Bausteinen. Diese können für unterschiedliche Projekte genutzt werden und ermöglichen eine schnelle Umsetzung auch individualisierter Vorhaben. Nähere Infos finden Sie im Flyer „Maßgeschneiderte Software für Ihre Behörde“ ab sofort kostenlos zur Verfügung: https://www.eitco.de/oeffentliche-verwaltung/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    European IT Consultancy EITCO GmbH
    Frau Saskia Schunk
    Potsdamer Platz 10
    10785 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (30) 408191 0
    web ..: https://www.eitco.de/
    email : sschunk@eitco.de

    EITCO ist ein produktunabhängiger Digitalisierungsberater mit Standorten in Berlin und Bonn und führend in der Entwicklung und dem Einsatz von digitalen Lösungen in verschiedenen Branchen. Getreu dem Leitbild „Your Digital Future“ optimieren die Mitarbeitenden der EITCO IT-gestützte Prozesse auf intelligente Art und Weise. Dabei bauen sie auf Erfahrungswerte aus mehr als 40 Jahren. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der EITCO.

    Pressekontakt:

    EITCO
    Herr Patrick Brauckmann
    Potsdamer Platz 10
    10785 Berlin

    fon ..: +49 (30) 408191 0
    email : PBrauckmann@eitco.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Ganzheitliche Digitalisierungslösungen für die öffentliche Verwaltung

    veröffentlicht am 3. Mai 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 39 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: