• Toronto (Ontario), 2. Mai 2023 / IRW-Press / – Black Swan Graphene Inc. (Black Swan oder das Unternehmen) (TSX-V: SWAN) (OTCQB: BSWGF) (Frankfurt: R96) freut sich bekannt zu geben, dass die neueste Version des Graphen-Nanoplättchenmaterials GraphCore001 (Graphcore) die Abriebfestigkeit von Verbundwerkstoffen um 60 bis 80 % erhöht, wenn es als Additiv in thermoplastischem Polyurethan (TPU) verwendet wird. Das Unternehmen hatte zuvor eine bereits beneidenswerte Verbesserungsleistung von 45 % bei TPU mit einem Beladungsgrad von 1 % (Menge des einem Verbundwerkstoff hinzugefügten Additivs im Verhältnis zur Menge des Matrixmaterials) bekannt gegeben.

    TPU ist ein thermoplastisches Elastomer, das bestimmte Eigenschaften von Kunststoff und Gummi vereint. Es ist zäh, flexibel, langlebig und widerstandsfähig gegen Abrieb sowie gegen Öle und Schmiermittel. Diese einzigartige Kombination aus Eigenschaften macht TPU ideal für unterschiedliche Anwendungen, einschließlich der Automobilindustrie, Sportausrüstung, Textilbeschichtungen und Mobiltelefone.

    Simon Marcotte, President und Chief Executive Officer von Black Swan Graphene, sagte: Die heutigen Leistungsergebnisse verdeutlichen, dass Graphen die riesige Polymerindustrie revolutionieren könnte. Abgesehen von der Verbesserung der Abriebfestigkeit bietet Graphen auch beträchtliche Vorteile wie Gewichtsreduzierung, Kosteneinsparungen, höhere Präzision, verbesserte Gasdurchlässigkeit und erhöhte Wärmeleitfähigkeit, die alle bestehende Märkte verbessern und den Weg für neue Anwendungen ebnen können.

    Die Herstellung der Verbundwerkstoffe – das mit Graphcore verstärkte TPU – und die anschließenden Tests wurden unabhängig voneinander am Graphene Engineering Innovation Centre (GEIC) an der University of Manchester im Vereinigten Königreich durchgeführt. Der für die Testläufe ausgewählte TPU-Typ wird zurzeit in mobilen Ausrüstungen und extrudierten Blechen verwendet, die im Allgemeinen in zahlreichen Branchen eingesetzt werden – von der Verpackung über den Transport bis hin zu Baumaterialien. Die Verbundwerkstoffe wurden über einen Masterbatch hergestellt und anschließend für die Durchführung der Tests geformt, die auf Beladungsgraden von 0,5, 1,0 und 1,5 % basierten.

    Die Ergebnisse, die in Abb. 1 dargestellt sind, verdeutlichen, dass alle mit Graphcore beladenen Verbundwerkstoffe im Vergleich zum Ausgangszustand eine Leistungssteigerung verzeichneten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70337/BlackSwan_20230502_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Gewichtsreduzierung und Abriebfestigkeit von TPU-Verbundwerkstoffen bei unterschiedlichen Beladungsstufen

    Die Abriebtests entsprechen der Norm ISO 5470 – 1:2016 – Taber-Abrieb. Diese Norm entspricht den folgenden ISO-Nachhaltigkeitszielen: Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur: Errichtung einer widerstandsfähigen Infrastruktur, Förderung einer ganzheitlichen und nachhaltigen Industrialisierung sowie Begünstigung von Innovationen – Ziel 12: Verantwortungsbewusster Konsum und Produktion: Sicherstellung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster.
    Es wurden 3.000 Zyklen unter Verwendung von Standardschleifscheiben mit einem Gewicht von 1.000 g pro Scheibe durchgeführt. Die Gewichtsreduzierung wurde nach jeweils 1.000 Zyklen aufgezeichnet. Zwischen jeweils 1.000 Zyklen wurden die Scheiben mit Standardschleifpapier in 50 Zyklen abgeschliffen, wobei das Schleifpapier zu Beginn eines jeden neuen Tests gewechselt wurde.

    Marktperspektiven

    Der aktuelle Markt für Kunststoffadditive (nicht der Kunststoffmarkt selbst) wird auf etwa 40 Milliarden USD pro Jahr geschätzt. www.emergenresearch.com/industry-report/plastic-additives-market
    In seinem Bericht von 2021 www.thegraphenecouncil.org/page/TheGrapheneReport

    schätzt der Graphene Council den potenziellen jährlichen Graphenbedarf bei einer Kombination aller unterschiedlichen Polymertypen mit einem Beladungsgrad von 5 % auf 12,5 Millionen t Graphen.

    Über Black Swan Graphene Inc.

    Black Swan konzentriert sich auf die groß angelegte Produktion und Vermarktung von patentierten, hochleistungsfähigen und kostengünstigen Graphenprodukten für mehrere Industriezweige, unter anderem Beton, Polymere, Li-Ionen-Batterien und andere, die voraussichtlich große Mengen an Graphen benötigen werden. Black Swan verfolgt das Ziel, die kostengünstige und grüne Wasserenergie der Provinz Québec sowie die Nähe zur aufstrebenden Graphitindustrie der Provinz zu nutzen, um eine integrierte Lieferkette zu errichten, die Gesamtkosten zu senken und den Einsatz von Graphen zu beschleunigen. Am 27. März 2023 gaben Black Swan, Nationwide Engineering Research and Development Ltd. (NERD) und Arup Group Limited (Arup) ihre strategischen Partnerschaften zur Errichtung einer vollständig integrierten Lieferkette und zur Bereitstellung einer schlüsselfertigen Lösung für die Baustoff- und Zementindustrie bekannt. Arup ist ein multinationales technisches Beratungsunternehmen mit Firmenzentrale in London (Vereinigtes Königreich), das 18.000 Experten in 140 Ländern beschäftigt. Die Technologie von Black Swan zur Verarbeitung von Graphen wurde in den letzten zehn Jahren von Thomas Swan & Co. Ltd (Thomas Swan) entwickelt. Thomas Swan ist ein global tätiger Chemikalienhersteller mit Sitz im Vereinigten Königreich und einer jahrhundertelangen Erfolgsbilanz und wirkt bei der Graphen-Innovation an vorderster Front mit.

    Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.blackswangraphene.com

    Für das Board of Directors von Black Swan Graphene Inc.
    Simon Marcotte, CFA, President & Chief Executive Officer

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Paul Hardy, Vice President – Corporate Development
    phardy@blackswangraphene.com
    +1 (416) 844-7365

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Die hierin enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf Informationen, die auf Annahmen des Managements, Prognosen zukünftiger Ergebnisse und Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen beruhen. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Listing an der TSXV; Risiken im Zusammenhang mit der Unfähigkeit, zeitgerecht und zu akzeptablen Bedingungen eine angemessene Finanzierung zu erhalten; Risiken im Zusammenhang mit dem Ausgang von Gerichtsverfahren; politische und regulatorische Risiken im Zusammenhang mit der Branche; Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung von Börsennotierungen; Risiken im Zusammenhang mit Umweltvorschriften und -haftung; die Möglichkeit von Verzögerungen bei Entwicklungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; die Ungewissheit der Rentabilität; Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Produktions- und Kostenschätzungen und der Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben; Ergebnisse von Scoping- und Machbarkeitsstudien und die Möglichkeit, dass künftige Ergebnisse den Erwartungen des Unternehmens nicht entsprechen; Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreisschwankungen; und andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Konzessionsgebieten und Geschäften des Unternehmens, die an anderer Stelle in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens aufgeführt sind. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrundeliegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Darüber hinaus können die Leistungsergebnisse von Graphenprodukten als Zusatzstoffe stark variieren, je nach Art und Spezifität des Zielmaterials, den Besonderheiten des Graphenprodukts selbst, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kohlenstoffreinheit, Partikelgröße, Oberflächenmittel, Dispersionsverhalten sowie Anwendungs- und Nutzungsmethoden. Investoren werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen und ersten Testergebnissen eine unangemessene Gewissheit beizumessen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und Testergebnisse gelten zum Datum der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Black Swan Graphene Inc.
    Paul Hardy
    1410 – 120 Adelaide Street West
    M5H 1T1 Toronto, ON
    Kanada

    email : phardy@blackswangraphene.com

    Pressekontakt:

    Black Swan Graphene Inc.
    Paul Hardy
    1410 – 120 Adelaide Street West
    M5H 1T1 Toronto, ON

    email : phardy@blackswangraphene.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Graphenprodukt von Black Swan erhöht Abriebfestigkeit von thermoplastischem Polyurethan um bis zu 80 %

    veröffentlicht am 2. Mai 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 36 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: