• First Phosphate erhält Bericht der Pufahl Research Group der Queens University, in dem es heißt, dass die Lagerstätte Lac à lOrignal eine einzigartige und höchst wahrscheinliche ESG-konforme Quelle für nordamerikanisches Phosphat für die LFP-Batterieindustrie ist

    Saguenay, Quebec, 14. März 2023 / IRW-Press / First Phosphate Corp. (First Phosphate oder das Unternehmen) (CSE:PHOS) (FWB: KD0) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen den abschließenden Forschungsbericht von der Pufahl Research Group an der Queens University erhalten hat, der von Dr. Sandeep Banerjee, Postdoctoral Researcher, verfasst wurde und mit 13. März 2023 datiert ist.

    Der Bericht trägt den Titel: Characterization of First Phosphates Lac à lOrignal Phosphate Deposit, Lac-Saint-Jean Anorthosite (LSJA) Complex, Quebec, Canada: Implications for Supplying Lithium Ferro (Iron) Phosphate (LFP) Batteries (der Bericht) und ist auf der Website des Unternehmens unter firstphosphate.com/partners/#queens verfügbar.

    Insgesamt deuten die Eigenschaften der Lagerstätte Lac à lOrignal von First Phosphate darauf hin, dass sie eine nordamerikanische Phosphorquelle für die LFP-Batterieindustrie darstellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit ESG-konform ist, bestätigt Dr. Peir Pufahl, Co-Director der Queens University Facility for Isotope Research. Die Schlussfolgerungen des Berichts lauten wie folgt:

    1. Das Wirtsgestein der Lagerstätte Lac à l’Orignal von First Phosphate ist ein Gabbronorit, der aus Plagioklas, Orthopyroxen, Klinopyroxen, Biotit, Fluorapatit, Ilmenit und Magnetit besteht. Fluorapatit ist die primäre Mineralisierung und Ilmenit und Magnetit sind potenziell wichtige sekundäre Rohstoffe für die Produktion von Titanoxid und Eisen.

    2. Die P2O5-Konzentration von Apatit beträgt bei Anwendung von In-situ-Analysemethoden 41,7 ±0,26 Gew.-% und liegt damit geringfügig über den Werten (40,5-41,2 Gew.-%), die durch Ganzgesteinsanalysen des von SGS Canada Inc. hergestellten Apatitkonzentrats ermittelt wurden.

    3. Die Lagerstätte Lac à lOrignal ist eine vielversprechende realisierbare Phosphorquelle für den LFP-Batteriemarkt. Die P2O5- und CaO-Konzentrationen und das CaO/P2O5-Verhältnis verhalten sich besser als für die Produktion von Phosphorsäure erforderlich. Die Halogenkonzentrationen sind variabel; der Fluorgehalt liegt unter den relevanten Werten, der Chlorgehalt etwas über den Idealwerten. Die Chlorkonzentrationen könnten durch eine Vermischung der Mineralisierung mit unterschiedlichen Cl-Gehalten gesteuert werden. Außerdem sollten fortschrittliche Methoden zur Chlorreduktion sondiert werden.

    4. Die Gehalte anderer Elemente – wie Silicium, Eisen, Aluminium, Magnesium, Arsen, Kadmium, Uran und Thorium – des Apatitkonzentrats liegen unterhalb der Schwellenkonzentrationen für Schadstoffe. Bei der Herstellung von Phosphorsäure aus aufbereitetem Apatitkonzentrat können diese niedrigen Spurenelementkonzentrationen Phosphorgips erzeugen, der zu Gips und Wandplatten recycelt werden könnte.

    5. Das geringe Vorkommen von sulfidischen Gangmineralen lässt vermuten, dass die Umweltrisiken von sauren Grubenwässern (Acid Mine Drainage) aus den Abraumhalden minimal wären. Angesichts dieser geringen Konzentrationen an schädlichen Spurenelementen und Sulfidmineralen ist die Lagerstätte Lac à lOrignal zu einer attraktiven und aller Voraussicht nach ESG-konformen Quelle von nordamerikanischem Phosphor für die LFP-Batterieindustrie.

    6. Die paragenetischen Beziehungen deuten darauf hin, dass Apatit während der gesamten Kristallisationsgeschichte des Magmas ausgefällt wurde. Man nimmt jedoch an, dass die hochwertigste Phosphatmineralisierung als Apatit-Magnetit-Ilmenit-Kumulationsschichten entstanden ist, die sich zu Beginn bis zur Mitte des fraktionierten Kristallisationsprozesses absetzten.

    7. Weitere Forschungsarbeiten sollten sich auf die detaillierte Charakterisierung anderer Konzessionsgebiete von First Phosphate konzentrieren. Die Komplexität des LSJA-Komplexes erfordert ein umfassendes Verständnis der Mineralogie und Geochemie dieser Gebiete als Kontrast zur Region, in der sich Lac à lOrignal befindet. Ein solcher Vergleich wird wichtige neue Informationen liefern, die zur vollständigen Bewertung der Verteilung der hochgradig mineralisierten Zonen erforderlich sind.

    Fortschrittliche mineralogische Daten sind unerlässlich, um Entscheidungen über die Machbarkeit von Standorten und die kosteneffiziente Gewinnung von sauberem Phosphat unter strengen Umwelt-, Sozial- und Governance-Richtlinien (ESG) mit einer möglichst geringen CO2-Bilanz zu treffen, so Peter Kent, President von First Phosphate Corp. Diese Partnerschaft hat First Phosphate einen Wettbewerbsvorteil eingebracht, da sie den Grundstein für die Entwicklung eigener und fortschrittlicher Methoden der Produktion eines für die LFP-Batterieindustrie bestimmten Phosphats gelegt hat. Letztendlich wollen wir unsere hochreinen Phosphatmineralressourcen nutzen, um Quebec und Kanada dabei zu helfen, eine führende Rolle in der Elektrofahrzeugindustrie zu übernehmen und unsere nationalen Klimaschutzziele zu erreichen.

    Der Großteil der geschätzten weltweiten Phosphatreserven stammt aus Sedimentgestein (~95 %), das im Allgemeinen hohe Konzentrationen schädlicher Spurenelemente enthält. Daher sind sie für die Produktion von LFP-Batterien weniger wünschenswert als Phosphor, der in Eruptivgestein vorkommt. Nur ein kleiner Teil der Phosphatförderung (~5 %) stammt jedoch aus Eruptivgestein, das zum größten Teil in Karbonatit lagert. Die Phosphatlagerstätte Lac à lOrignal ist einzigartig, da sie in Anorthosit auftritt. Anorthosit ist ein Eruptivgestein, das eine neue und gefragte Phosphatquelle für den nordamerikanischen LFP-Markt darstellt. Gemeinsame Forschungsarbeiten mit der Pufahl Research Group an der Queens University zeigen, dass sich Anorthosit ideal für die Herstellung von Phosphorsäure mit einem geringen Gehalt an Spurenelementen eignet, was ein entscheidender Schritt für die Herstellung hochwertiger, ESG-konformer LFP-Kathoden ist, meint Dr. Peir Pufahl ergänzend.

    Das Hauptziel der Forschungspartnerschaft zwischen First Phosphate und der Queens University bestand darin, die Beschaffenheit der Phosphatmineralisierung auf dem Konzessionsgebiet Lac à lOrignal für die Herstellung von Lithium-Ferro-(Eisen-)Phosphat-(LFP)-Batterien zu bewerten. Der Zweck des Berichts war die Beschreibung und Auswertung der Mineralogie, Petrologie und Geochemie der Eruptivphosphatlagerstätte Lac à lOrignal von First Phosphate. Lac à lOrignal ist Teil des Lac-Saint-Jean-Anorthosit-Komplexes in Québec, dem größten Anorthosit-Komplex der Welt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Angaben von First Phosphate Corp. in dieser Pressemeldung wurden von D. Grant Feasby, P.Eng., Mitarbeiter von P&E Mining Consultants Inc., geprüft und genehmigt. Herr Feasby ist Metallurge und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure of Mineral Projects (NI 43-101).

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Peter Kent, President
    peter@firstphosphate.com
    Tel: +1 (647) 707-1943

    Investor Relations: investor@firstphosphate.com
    Media Relations: media@firstphosphate.com
    Website: www.FirstPhosphate.com

    Folgen Sie First Phosphate:
    Twitter: twitter.com/FirstPhosphate
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/first-phosphate/

    Über First Phosphate Corp.

    First Phosphate ist ein Mineralerschließungsunternehmen, das sich gänzlich der Gewinnung und Reinigung von Phosphat zur Herstellung von aktivem Kathodenmaterial für die Lithium-Eisen-Phosphat-(LFP)-Batterieindustrie verschrieben hat. First Phosphate ist bestrebt, mit hohem Reinheitsgrad, unter Einhaltung aller ESG-Standards und mit voraussichtlich geringem CO2-Fußabdruck zu produzieren. First Phosphate plant, sich direkt vertikal von der Abbauquelle in die Lieferketten größerer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, die aktives LFP-Kathodenmaterial in Batteriequalität benötigen, das aus einer konsistenten und sicheren Lieferquelle stammt. First Phosphate besitzt in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in der kanadischen Provinz Quebec über 1.500 km² an Landschürfrechten, die es aktiv erschließt. Die Konzessionsgebiete von First Phosphate bestehen aus seltenem Anorthosit-Phosphat-Eruptivgestein, das im Allgemeinen hochreines Phosphatmaterial ohne hohe Konzentrationen von schädlichen Elementen liefert.

    Zukunftsgerichtete Informationen und Warnhinweise

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, antizipieren, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über: die Verpflichtung des Unternehmens, hochreine Phosphatmaterialien nach vollem ESG-Standard und mit geringem Kohlenstofffußabdruck zu produzieren; die Pläne des Unternehmens, sich direkt in die Funktionen bestimmter großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, der vorgeschlagenen Entwicklung der Landkonzessionen des Unternehmens in der Region Saguenay-Lac-St-Jean; die Vorlage und Verfügbarkeit des Berichts auf der Website des Unternehmens; die erklärten Vorteile der Partnerschaft mit der Queens University sowie der Ergebnisse und der Veröffentlichung des Berichts für das Unternehmen sowie die Art und Weise, wie das Vorgenannte in die Geschäftspläne des Unternehmens und die Explorations- und Erschließungspläne für seine Mineralclaims im Rahmen der erklärten Ziele einfließt; die Pläne des Unternehmens, hochreine Phosphatmineralressourcen zu nutzen, um Québec und Kanada dabei zu helfen, eine führende Rolle in der Elektrofahrzeugindustrie zu übernehmen und die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen; die Erwartung, dass sich Anorthosit ideal für die Herstellung von Phosphorsäure mit einem geringen Gehalt an Spurenelementen eignet, was ein entscheidender Schritt für die Herstellung hochwertiger, ESG-konformer LFP-Kathoden ist; und die Schlussfolgerung des Berichts, dass die Lagerstätte Lac à lOrignal des Unternehmens eine nordamerikanische Phosphorquelle für die LFP-Batterieindustrie darstellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit ESG-konform ist.

    Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beruhen auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, und zwar: die Fähigkeit des Unternehmens, hochreine Phosphatmaterialien nach vollem ESG-Standard und mit geringem Kohlenstofffußabdruck zu produzieren; die Fähigkeit des Unternehmens, sich direkt in die Funktionen bestimmter großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Claims in der Region Saguenay-Lac-St-Jean zu erschließen; dass der Bericht eingereicht und auf der Website des Unternehmens abgerufen werden kann; die Fähigkeit des Unternehmens, aus den erklärten Vorteilen der Partnerschaft mit der Queens University und den Ergebnissen und der Veröffentlichung des Berichts über das Unternehmen Nutzen zu ziehen und die Geschäftspläne des Unternehmens sowie die Explorations- und Erschließungspläne für seine Mineralclaims im Rahmen der erklärten Ziele zu verwirklichen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Pläne zur Nutzung der hochreinen Phosphatmineralienressourcen zu verwirklichen, um Quebec und Kanada dabei zu helfen eine führende Rolle in der Elektrofahrzeugindustrie zu übernehmen und die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen; dass sich Anorthosit ideal für die Herstellung von Phosphorsäure mit einem geringen Gehalt an Spurenelementen eignet und dass dies ein entscheidender Schritt für die Herstellung von hochwertigen, ESG-konformen LFP-Kathoden sein wird; und die Verwirklichung und Umsetzung der Schlussfolgerung des Berichts, dass die Lagerstätte Lac à lOrignal des Unternehmens eine nordamerikanische Phosphorquelle für die LFP-Batterieindustrie darstellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit ESG-konform ist.

    Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit des Unternehmens, hochreine Phosphatmaterialien nach vollem ESG-Standard und mit geringem Kohlenstofffußabdruck zu produzieren; die Unfähigkeit des Unternehmens, sich direkt in die Funktionen bestimmter großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren; die Unfähigkeit des Unternehmens, seine Claims in der Region Saguenay-Lac-St-Jean zu erschließen, dass der Bericht nicht eingereicht und auf der Website des Unternehmens abgerufen werden kann; die Unfähigkeit des Unternehmens, aus den erklärten Vorteilen der Partnerschaft mit der Queens University und den Ergebnissen und der Veröffentlichung des Berichts über das Unternehmen Nutzen zu ziehen und die Geschäftspläne des Unternehmens sowie die Explorations- und Erschließungspläne für seine Mineralclaims im Rahmen der erklärten Ziele zu verwirklichen; die Unfähigkeit des Unternehmens, seine Pläne zur Nutzung der hochreinen Phosphatmineralienressourcen zu verwirklichen, um Quebec und Kanada dabei zu helfen eine führende Rolle in der Elektrofahrzeugindustrie zu übernehmen und die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen; dass sich Anorthosit nicht für die Herstellung von Phosphorsäure mit einem geringen Gehalt an Spurenelementen eignet und dass dies kein entscheidender Schritt für die Herstellung von hochwertigen, ESG-konformen LFP-Kathoden sein wird; und dass Schlussfolgerung des Berichts, dass die Lagerstätte Lac à lOrignal des Unternehmens eine nordamerikanische Phosphorquelle für die LFP-Batterieindustrie darstellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit ESG-konform ist, nicht wie beschrieben verwirklicht und umgesetzt werden kann.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich danach noch ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : bennett@firstphosphate.com

    Pressekontakt:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : bennett@firstphosphate.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    First Phosphate erhält Bericht der Pufahl Research Group der Queen’s University

    veröffentlicht am 14. März 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: