• Viele Menschen halten den Fernseher für das beste Schlafmittel. Ist das wirklich so?

    BildDer Tag ist um und der Fernseher soll, kurz vor dem Schlafengehen, noch ein Wenig zur Entspannung beitragen.
    Aber was ist das?
    Die Entspannung ist da, aber trotzdem ist das Einschlafen schwierig, das Erwachen kommt viel zu früh und der nächste Tag ist geprägt von extremer Müdigkeit und von massiven Leistungsbeeinträchtigungen. Der betroffene Mensch wird sich nach kurzer Zeit erschöpft und krank fühlen. Dabei gibt es kaum definierbare Anzeichen, die auf eine Erkrankung im medizinischen Sinn hinweisen.

    Was steckt hinter diesem mysteriösen Unwohlsein?

    Der Fernseher sendet Blaulichtanteile aus, die die inneren Uhren irritieren können. Außerdem tragen die Geräusche der Sendung nicht dazu bei, dass wirklich Ruhe einkehren kann.
    Der Schlaf, der sich nun vor dem Fernseher einstellt, ist durch die diversen Störungen nicht erholsam, sondern eher eine Belastung.

    Warum ist das so?

    Um dieses Phänomen zu verstehen, muss man zunächst etwas über die Architektur des Schlafes wissen.
    Wir schlafen in mehreren Zyklen pro Nacht, die alle ihren festen Ablauf haben. Werden diese Abläufe durch Licht oder Geräusche gestört, leidet die Schlafqualität. Die vorgegebene Abfolge der Schlafstadien wird unterbrochen, was die Qualität und Menge des Schlafes negativ beeinflusst.
    Das Ergebnis ist, dass der Körper nicht ausreichend regenerieren kann. Der daraus entstehende Teufelskreis führt kurz- bis mittelfristig zu Stress und Erschöpfung sowie langfristig zu Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.

    Kampf dem schädlichen Wohnzimmerschlaf!

    Es wird also dringend Zeit, dem Wohnzimmerschlaf den Kampf anzusagen und etwas für die körperliche, seelische und mentale Gesundheit zu tun. Ein guter Weg ist hier ein Coaching mit verhaltenstherapeutischem Ansatz. BEB-Schweppe geht hier mit einem völlig anders aufgebauten Trainingsprogramm völlig neue Wege!
    Mit dem Sandmann-Starter zu mehr Gesundheit um gutem Schlaf

    Der gute und erholsame Schlaf ist der Schlüssel zu Erfolg, Vitalität Leistungsfähigkeit und Lebensfreude.
    Das völlig neuartige Sandmann-Starter Coaching vermittelt in zwei Monaten alle wichtigen Tools, um über einen gut strukturierten Tag in eine erholsame Nacht zu finden. Mit natürlichen Strategien kann es so gelingen, ohne Medikamente und Schlaftracking selbstwirksam die gute und erholsame Nachtruhe zu stärken und über ihre regenerativen Effekte zu mehr Energie, Leistungsfähigkeit und Vitalität für den ganzen nächsten Tag zu kommen.
    Alle Informationen über dieses wertvolle und völlig neuartige Coaching, das telefonisch oder online durchgeführt werden kann, erfahren Sie hier!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BEB-Schweppe
    Frau Nina Schweppe
    Triftstraße 19
    21255 Tostedt
    Deutschland

    fon ..: 017632515717
    web ..: http://www.beb-schweppe.de
    email : kontakt@beb-schweppe.de

    BEB-Schweppe wurde 2018 von der Inhaberin, Nina Schweppe, gegründet. Besser leben mit dem eigenen Biorhythmus steht für die drei großen Bereiche gute Ernährung, erholsamer Schlaf und mentale Gesundheit. Die Gründerin verfügt über eine besondere Expertise im Bereich der Chronobiologie.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

    Pressekontakt:

    BEB-Schweppe
    Frau Nina Schweppe
    Triftstraße 19
    21255 Tostedt

    fon ..: 017632515717
    web ..: http://www.beb-schweppe.de
    email : kontakt@beb-schweppe.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Das mysteriöse Wohnzimmer-Syndrom

    veröffentlicht am 26. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: