• Zur raschen Erschließung des potenziell wachstumsstarken CBD-Marktes für Tiere hat Innocan Pharma (WKN: A2PSPW, ISIN: CA45783P1027) jetzt kompetente Verstärkung mit an Bord: Das kanadisch-israelische Unternehmen hat mit Dr. Benitz (Benitz Consulting) einen ersten Beratungsvertrag zur Vermarktung seiner pharmazeutischen IP im Veterinärbereich unterzeichnet.

    Benitz Consulting ist spezialisiert auf Veterinärmedizin
    Der Mediziner hat in seiner langjährigen Karriere bei namhaften Pharmakonzernen wie Pfizer oder Merck umfangreiche Erfahrungen in der Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Veterinärmedikamenten gesammelt.

    Dr. Benitz erwarb seinen Abschluss als Tierarzt an der University of Saskatchewan, einen MS-Abschluss in Reproduktionsphysiologie an der University of Illinois und einen BS-Abschluss in Tierwissenschaften an der University of California. Während seiner erfolgreichen Laufbahn war Benitz in mehreren Weltkonzernen in leitenden Positionen in Forschung und Entwicklung tätig. Unter anderem als Executive Director und Vice President bei Pfizer Animal Health und Global Head of R&D für Pharmacia Animal Health und Novartis Animal Health. Er spielte eine Schlüsselrolle bei der Integration der F&E-Organisationen nach den Übernahmen durch Pfizer Animal Health bzw. Elanco. Zuletzt war er als Global Head of Regulatory Affairs für Merial tätig und eng an der Integration von F&E und Regulatory Affairs bei Boehringer-Ingelheim beteiligt.

    Aufgrund seiner jahrzehntelangen, umfassenden, globalen Erfahrung in der Forschung und Entwicklung von Pharmazeutika und Biologika für den Veterinärmarkt kann Dr. Benitz Innocan den Weg zur Kommerzialisierung von CBD-Produkten ebnen, die erst für den Veterinär- und später auch für den Humanmedizinmarkt zugelassen werden sollen.

    Veterinärmedizin als Türöffner zur Humanmedizin
    Das Know-how des Veterinärmediziners und Managers umfasst die Markteinführung einer Reihe neuer Therapeutika und Impfstoffe für Tiere sowie die enge Zusammenarbeit mit Zulassungsbehörden in vielen internationalen Märkten, darunter das Center of Veterinary Medicine und die Food and Drug Agency in den USA.

    Im Rahmen des Anfang Dezember 2022 unterzeichneten Beratervertrages wird Dr. Benitz Innocan Pharma bei der Kommerzialisierung des geistigen Eigentums (IP) im Veterinärbereich unterstützen. Diesbezüglich sagte Iris Bincovich, CEO von Innocan: Innocan unternimmt nun die ersten Schritte in Richtung Kommerzialisierung wir haben uns entschieden, die Erschließung des Marktes zu beschleunigen, indem wir Möglichkeiten im Veterinärbereich verfolgen, da wir wissen, dass dies ein potenzielles Tor zur Humanpharmazie sein wird. Dr. Benitz ist genau die richtige Person zur richtigen Zeit, um uns dabei zu helfen, die Kommerzialisierungsphase unseres Unternehmens zu erreichen.

    Innocan Pharma mit vielversprechenden CBD-IPs

    Innocan Pharma erforscht derzeit zwei Plattformen, die vor allem die Wirksamkeit des Cannabinoids CBD optimieren sollen: Zum einen die CBD-beladene Liposomen-Plattform (LPT), die mittels Injektionen eine präzise Dosierung und lang anhaltende Freisetzung von CBD in die Blutbahn ermöglicht. Zum anderen CBD-beladene Exosome (CLX), die das Potenzial für hochgradig synergistische Effekte regenerativer und entzündungshemmender Eigenschaften auf das zentrale Nervensystem und andere Körpergewebe bieten könnten.

    Die LPT-Plattform wurde von Innocan Pharma bereits am 7. Oktober 2019 zum Patent angemeldet und befindet sich derzeit in klinischen Tests für zwei Indikationen: Epilepsie und Schmerztherapie in der Veterinär- und Humanmedizin. Erste präklinische LPT-Studien an Hunden mit Osteoarthritis und refraktärer (arzneimittelresistenter) Epilepsie haben erfolgreiche Ergebnisse gezeigt. So zum Beispiel eine Bioverfügbarkeit von CBD von fast 100 %, verglichen mit einer Bioverfügbarkeit von 6,5-20 % beim Menschen bei oraler Verabreichung. Außerdem konnte das CBD im Blutplasma der Hunde über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen nachgewiesen werden, in dem die Symptome deutlich abnahmen.

    Weltweit wurde der Markt für Tierarzneimittel schon im Jahr 2020 auf knapp 43 Milliarden Dollar geschätzt. Studien gehen davon aus, dass er bis 2026 etwa 650 Milliarden Dollar erreichen wird, was einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 7,56 % im Prognosezeitraum entspricht.

    Noch deutlich wachstumsstarker ist jedoch der CBD-Markt für Haustiere, der bis 2028 voraussichtlich sogar eine CAGR von 58,9 % aufweisen könnte. Deshalb ist Dr. Benitz Unterstützung auf dem Weg zur Kommerzialisierung von Innocans CBD-IPs von großer Bedeutung und könnte schon bald erste Früchte tragen.

    Des Weiteren ist die Veterinärmedizin auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Zulassung von Humanarzneimitteln. Gerade Versuche mit Hunden, die in vielerlei Hinsicht dem Menschen ähnlich sind, können zu einer Win-win-Situation für Pharmaunternehmen und Patienten führen. Denn Tierversuche sind ein notwendiger Schritt – sowohl bei der Entwicklung von Human- als auch von Tierarzneimitteln.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Innocan Pharma? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Innocan Pharma. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Innocan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Innocan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Innocan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Innocan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Dr. Reuter Investor Relations – CBD-Medizin für Tiere: Dr. Benitz und Innocan Pharma kooperieren bei der Kommerzialisierung

    veröffentlicht am 20. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: