• DIESE PRESSEMELDUNG IST NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

    VANCOUVER, British Columbia, 19. Januar 2023 /IRW-Press/ Gama Explorations Inc. (CSE: GAMA) (FWB: N79) (Gama oder das Unternehmen) freut sich unter Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 16. Januar 2023 bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine endgültige Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) zum Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Lithiumkonzessionsgebiet Muskox (das Konzessionsgebiet) in der Pegmatitprovinz Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien abgeschlossen hat.

    Wir freuen uns, den Abschluss der endgültigen Vereinbarung für das Konzessionsgebiet Muskox bekannt geben zu können. Wir erwarten, dass dieses Projekt ein wichtiger Bestandteil unseres Explorationsprogramms 2023 sein wird, so Dr. Mick Carew, CEO von Gama. Das Projekt ist Standort eines bekannten Pegmatits, der anhand von Schlitzproben untersucht wurde, und wir glauben, dass durch die Abgrenzung zusätzlicher Pegmatitziele ein erhebliches Wertschöpfungspotenzial besteht. Das technische Team von Gama freut sich darauf, im Laufe des Jahres 2023 durch gründliche und systematische Explorationsarbeiten den Wert dieses neuen Projekts weiter zu erschließen.

    Wichtigste Fakten zum Lithiumkonzessionsgebiet Muskox

    – Gama stärkt sein Batteriemetall-Portfolio mit dem Lithiumkonzessionsgebiet Muskox, das im Zentrum eines aufstrebenden Pegmatitexplorationsgebiets liegt, in dem verstärkt Aktivitäten verzeichnet werden.
    – Das Pegmatit-Lithium-Projekt Muskox ist Standort der Pegmatitformation CM-1, eines grobkörnigen, spodumenhaltigen Pegmatits, der über eine Streichlänge von ~730 m verfolgt wurde und bis zu 11 m breit ist.
    – Die Analyse der zuletzt im Jahr 2022 gewonnenen Schlitzproben aus der Pegmatitformation CM-1 ergab einen durchschnittlichen Erzgehalt von 1,34 % Li2O über 5 Meter bzw. 1,26 % Li2O über 11 Meter.
    – Das Konzessionsgebiet befindet sich rund 40 km östlich von Yellowknife und 100 m nördlich einer ganzjährig befahrbaren Bundesstraße, die entlang der gesamten südlichen Grenze der Claims verläuft.
    – Ein Großteil des 50 km2 großen Projektareals wurde noch nicht exploriert, und die Chancen stehen sehr gut, weitere lithiumführende Pegmatite ausfindig zu machen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68922/GamaExploration_200123_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 1. Standort der Pegmatit-Lithiumkonzession Muskox

    Über das Pegmatit-Lithiumkonzessionsgebiet Muskox

    Projektbeschreibung

    Das Lithiumprojekt Muskox mit seinen spodumenführenden Pegmatiten befindet sich rund 40 km östlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien (Abbildung 1). Das Projektgelände erstreckt sich über ein 50 km2 großes Areal im Zentrum einer Region, die als Yellowknife Pegmatite Province (YPP) bekannt ist und in der sich auf einer Fläche von mehr als 5.000 km2 spodumenreiche Pegmatitvorkommen befinden. Das Pegmatit-Lithiumprojekt Muskox beherbergt die Pegmatitformation CM-1. Es handelt sich dabei um einen grobkörnigen, spodumenführenden Pegmatit, der 100 m nördlich einer ganzjährig befahrbaren Asphaltstraße (Highway 4) Ausbisse ausbildet. Dieser Pegmatit wurde über eine Streichlänge von rund 730 Meter nachverfolgt und ist bis zu 11 Meter mächtig (Abbildung 2). Das Konzessionsgebiet ist über eine asphaltierte Zufahrtsstraße gut erreichbar.

    Die besten Werte der Schlitzproben, die RGV Lithium im Jahr 2022 entlang der Pegmatitformation CM-1 entnahm, liegen bei 1,34 % Li2O auf 5 Meter bzw. 1,26 % Li2O auf 11 Meter (Tabelle 1). Es wurden insgesamt zehn Schlitzproben auf einer Streichlänge von rund 700 Meter gewonnen. Wenn man von der Pegmatitformation CM-1 absieht, so wurden in weiten Teilen des 50 km2 großen Projektgebiets noch kaum Explorationen durchgeführt. Gama hat anhand von Satellitenbildern weitere aussichtsreiche Pegmatite identifiziert, für die es keine Aufzeichnungen über historische Arbeiten gibt und die interessante Zielbereiche für ein Phase-I-Explorationsprogramm darstellen.

    Explorationshistorie

    Innerhalb der Yellowknife Pegmatite Province wurden Mitte der 1940er Jahre lithiumführende Pegmatite entdeckt. Vor allem in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren wurden in der Region verschiedene Explorationsprogramme absolviert.

    Spodumenführende Pegmatite

    Die spodumenführenden Pegmatite auf dem Gelände des Pegmatit-Lithiumprojekts Muskox wurden bereits Mitte der 1950er Jahre dokumentiert. Die damaligen Arbeiten betrafen die Entdeckung und erste Entnahme von Proben aus der Pegmatitformation CM-1 (siehe oben). Im Rahmen der frühen Explorationsarbeiten erfolgen Kartierungen und Probenahmen, vor allem entlang der Pegmatitformation CM-1, sowie Massenbeprobungen im Sprengungsbereich mehrerer spodumenführender Pegmatite rund 1 km östlich der Pegmatitformation CM-1. Im Jahr 1981 wurden metallurgische Untersuchungen an diesen Massenproben durchgeführt, die ergaben, dass daraus über Flotation ein Spodumenkonzentrat gewonnen werden kann. Über die oben beschriebenen Pegmatite hinaus fanden systematische Explorationsarbeiten nur in begrenztem Umfang statt. Es sind entsprechende Kartierungen und Probenahmen erforderlich, um das Ausmaß der spodumenführenden Pegmatite in anderen Bereichen des Projektgeländes von Muskox zu ermitteln. Obwohl die Pegmatitformation CM-1 einen lithiumführenden Pegmatit enthält, wurde dieser noch nie anhand von Bohrungen erkundet, und aus zumindest mehreren augenscheinlichen Pegmatitvorkommen im Projekt Muskox wurden auch noch keine Proben entnommen.

    Verstärkte Aktivität in der Pegmatitprovinz Yellowknife

    Zuletzt hat die Pegmatitexploration wieder deutlich zugenommen, nachdem die Nachfrage nach Lithium aus dem Elektrofahrzeugsektor den unterversorgten Markt unter Druck setzt. Aufgrund der bemerkenswerten Vorkommen von Hartgestein-Lithium-Pegmatiten ist die Pegmatitprovinz Yellowknife zu einem Gegenstand von zunehmendem Interesse geworden, was zu einer Verstärkung der Aktivitäten in diesem Gebiet geführt hat.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68922/GamaExploration_200123_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2 – Pegmatit-Lithiumkonzession Muskox. Die eingefügte Übersichtskarte zeigt die Entnahmestellen von Schlitzproben aus der Pegmatitformation CM-1.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68922/GamaExploration_200123_DEPRCOM.003.png

    Tabelle 1 – Analyseergebnisse der zuletzt entnommenen Schlitzproben aus der Pegmatitformation CM-1 im Pegmatit-Lithiumprojekt Muskox. Beachten Sie, dass alle Proben auch auf der Übersichtskarte in Abbildung 2 eingezeichnet sind. Die Längen sind in (m) angegeben, die Koordinaten in NAD83 UTM.

    Vereinbarungsbedingungen

    Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung erhält das Unternehmen von RGV Lithium Explorations Inc. die Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile des Konzessionsgebiets. Um die Option auszuüben, verpflichtet sich Gama zur Entrichtung einer Barsumme in Höhe von 400.000 Dollar in folgenden Teilbeträgen:

    – 150.000 Dollar in bar bei Unterzeichnung; und
    – 250.000 Dollar in bar sechs Monate nach Unterzeichnung.

    Darüber hinaus ist Gama verpflichtet, 1.000.000 Dollar in bar oder in Form von Gama-Stammaktien zu entrichten, und zwar wie folgt:

    – 100.000 Dollar bis zum ersten Jahrestag der Unterzeichnung;
    – 200.000 Dollar bis zum zweiten Jahrestag der Unterzeichnung;
    – 300.000 Dollar bis zum dritten Jahrestag der Unterzeichnung; und
    – 400.000 Dollar bis zum vierten Jahrestag der Unterzeichnung.

    Sollte sich der Verkäufer gemäß den vorgenannten Zahlungsverpflichtungen für den Erhalt von Gama-Stammaktien entscheiden, werden die Aktien zu einem Preis pro Aktie ausgegeben, der dem 10-Tages-VWAP zum Zeitpunkt der Zahlung entspricht (vorbehaltlich eines Mindestpreises, der dem zulässigen Mindestpreis laut CSE-Statuten entspricht).

    Darüber hinaus ist Gama verpflichtet, bis spätestens zum vierten Jahrestag der Unterzeichnung Explorationsaufwendungen in Höhe von 1.500.000 Dollar im Konzessionsgebiet zu tätigen, und zwar wie folgt:

    – 250.000 Dollar bis zum ersten Jahrestag der Unterzeichnung;
    – 350.000 Dollar bis zum zweiten Jahrestag der Unterzeichnung;
    – 400.000 Dollar bis zum dritten Jahrestag der Unterzeichnung; und
    – 500.000 Dollar bis zum vierten Jahrestag der Unterzeichnung.

    Zu guter Letzt wird Gama dem Optionsgeber eine NSR-Gebühr von 2,5 % gewähren, wovon 1,5 % zu einem Preis von 2.000.000 Dollar zurückgekauft werden können. In Verbindung mit der Vereinbarung wird Gama 200.000 Stammaktien als Vermittlungsprovision an eine unabhängige Partei begeben.

    Gleichzeitige Privatplatzierung

    In Verbindung mit dem Erwerb des Konzessionsgebiets Muskox wird Gama eine nicht vermittelte Privatplatzierung von bis zu 7.777.778 Einheiten (jede eine Einheit) zu einem Preis von 0,45 Dollar pro Einheit durchführen, um einem Bruttoerlös von bis zu 3.500.000 Dollar zu erzielen (die Platzierung). Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (jede eine Aktie) und einem halben Stammaktienkaufwarrant (jeder ganze Warrant, ein Warrant). Jeder Warrant kann innerhalb von drei Jahren nach dem Ausgabedatum ausgeübt und zum Preis von 0,80 Dollar gegen eine zusätzliche Aktie zu eingelöst werden. Der Abschluss der Platzierung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die CSE. Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus der Platzierung für detaillierte geologische Kartierungs- und Prospektionsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet in Vorbereitung auf eine Explorationskampagne vor Ort sowie als allgemeines Working Capital zu verwenden. Darüber hinaus wird erwartet, dass ein bestimmter Teil des Erlöses für Flugmessungen und Feldarbeiten auf dem unternehmenseigenen Nickel-Kupfer-Projekt Tyee in Quebec verwendet werden.

    Alle im Rahmen der Platzierung begebenen Wertpapiere sind an eine gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer gebunden, die vier Monate und einen Tag nach dem Ausgabedatum abläuft. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Großteil der Zeichnungen von unabhängigen Parteien stammen wird, wobei auch Insider am Angebot teilnehmen können. Das Unternehmen muss möglicherweise Vermittlungsprovisionen im Rahmen der Platzierung zahlen, soweit dies nach den geltenden Wertpapiergesetzen zulässig ist.

    Datenverifizierung

    Das Datenmaterial zur Lithiumanalyse in Abbildung 2 und Tabelle 1 wurde von RGV erhoben und zur Analyse übergeben. Die Methoden der Probenahme vor Ort wurden vom qualifizierten Sachverständigen nicht unabhängig überprüft. Die Proben wurden im Labor von Actlabs mittels TD-ICP-Analyse ausgewertet; Proben über dem Grenzwert (Lithiumwerte über 5.000 ppm gemäß TD-ICP-Analyse) wurden zusätzlich nach dem ICP-OES-Verfahren mit Aufschluss aus vier Säuren untersucht. Actlabs führt regelmäßig strenge Qualitätskontrollen mit Leerproben, Normproben, Probenduplikaten und Vorbereitungsduplikaten durch, die alle akzeptable Werte lieferten.

    Erklärung des qualifizierten Sachverständigen

    Dr. Thomas Hawkins, P.Geo., ein unabhängiger beratender Geologe, fungiert als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 und hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Gama Explorations Inc.

    Gama ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Securities Exchange (CSE: GAMA) und an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB: N79) notiert. Als Mineralexplorationsunternehmen ist es auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Bergbaukonzessionen spezialisiert, die Metalle für den Einsatz in umweltfreundlichen Technologien und im Sektor der erneuerbaren Energien beherbergen. Das Unternehmen gab vor kurzem den Neuzugang des in der Yellowknife Pegmatite Province in den kanadischen Nordwest-Territorien gelegenen Pegmatit-Lithiumprojekts Muskox bekannt und ergänzt damit sein bestehendes Portfolio. Dieses besteht derzeit aus dem Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion, das nur eine kurze 20-minütige Autofahrt von der Stadt Smithers im Norden der Provinz British Columbia entfernt liegt (Option auf den Erwerb von 100 % der Anteile), sowie dem Nickel-Kupfer-Massivsulfidprojekt Tyee im Nordosten von Quebec, das sich zu 100 % in Besitz von GAMA befindet. Das Unternehmen evaluiert laufend Möglichkeiten, sich Beteiligungen an weiteren Mineralkonzessionen im Explorationsstadium in stabilen Rechtssystemen zu sichern.

    FÜR DAS BOARD,

    Dr. Mick Carew, PhD | CEO und Director
    E-Mail: mick@gamaexplorations.com

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Focus Communications
    Tel: +1 647 689 6041
    E-Mail: info@fcir.ca

    Die Wertpapiere, die im Rahmen der Privatplatzierung angeboten werden, wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung registriert, und diese Wertpapiere dürfen weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an oder auf Rechnung bzw. zugunsten von US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Registrierung oder eine anwendbare Ausnahme von den US-Registrierungsanforderungen und den anwendbaren Wertpapiergesetzen der US-Bundesstaaten vor.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält sowohl zukunftsgerichtete Aussagen als auch historische Informationen. Die Leser sollten sich auf die Informationen in dieser Zusammenfassung nur verlassen, um sich ein allgemeines Bild über das Unternehmen zu machen. Die Worte erwartet, wird und ähnliche Ausdrücke sollen zu den Aussagen gehören, die zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass seine Erwartungen, die sich in zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind, sind solche Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten verbunden, und es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen, Meinungen oder sonstigen Faktoren der Geschäftsleitung ändern sollten.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mick@gamaexplorations.com

    Pressekontakt:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : mick@gamaexplorations.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Gama informiert über den Abschluss der Übernahme von Muskox und seine Finanzierungspläne

    veröffentlicht am 20. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: