• Vancouver, British Columbia, 10. Januar 2023 – Atco Mining Inc. (das Unternehmen oder Atco) (CSE: ATCM; Frankfurt: QP9) freut sich bekannt zu geben, dass ein neues Projektgelände an der Westküste Neufundlands abgesteckt wurde. Das neu abgesteckte Projekt mit dem Namen The Highland Salt Project (das Projekt) ist zu 100 % in Besitz von Atco und grenzt unmittelbar an das von der Firma Triple Point Resources (neu ausgegliederte Gesellschaft von Atlas Salt) betriebene St. Fintans Salt Project. Zusätzlich grenzt es an das bereits vom Unternehmen explorierte Projekt Apollo. Das Highland Salt Project umfasst eine Konzessionsfläche von insgesamt 975 Hektar.

    Mit dem neu erworbenen Projekt kontrolliert Atco nunmehr sieben Projekte mit insgesamt 20.450 Hektar Grundfläche in diesem Gebiet. Zum Vergleich: Die von Atlas Salt ausgegliederte Gesellschaft Triple Point Resources verfügt derzeit über eine Fläche von rund 22.599 Hektar.

    Das Projekt wurde erworben, um sich einen Teilbereich einer historisch kartierten Zone mit geringen Schwerkraftwerten zu sichern, die anhand von bodengestützten Gravitationsmessungen und Berichten der Hooker Chemical Company aus dem Jahr 1971 (NFLD Geofile: 012B/0147) definiert worden war. Die Auswertung der Anomalie, die teilweise vom Highland Salt Project überlagert wird, lässt darauf schließen, dass sich in einer Tiefe zwischen 305 und 427 Metern unter der Oberfläche möglicherweise ein Salzstock befindet.

    Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem nachstehenden Lageplan:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68798/AtcoHighlandProject_Jan10_DE_PRcom.001.jpeg

    Gewährung von Restricted Share Units

    Darüber hinaus gibt das Unternehmen bekannt, dass sein Board of Directors einem Berater des Unternehmens 200.000 Restricted Share Units (RSU) gewährt hat. Die RSU werden am 5. April 2023 unfallbar und in Stammaktien umgewandelt, sofern der Berater zum besagten Zeitpunkt noch für das Unternehmen tätig ist.

    Stellungnahme des qualifizierten Sachverständigen

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Neil McCallum B.Sc., P.Geo. geprüft, der für die Firma Dahrouge Geological Consulting Ltd. tätig ist und als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich zeichnet.

    Über Atco Mining (CSE: ATCM)

    Atco ist ein Junior-Bergbauexplorer, der sich auf die Exploration von umweltfreundlichen Energiemetallen in allen Teilen Kanadas konzentriert. Daneben befasst sich Atco auch mit der Exploration sulfidreicher VHMS-Lagerstätten in Saskatchewan und sondiert Projektchancen im Bereich der Salzgewinnung im Westen von Neufundland. Besuchen Sie als Anleger auch die Website des Unternehmens unter www.atcomining.com.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

    Atco Mining Inc.
    Telefon: (604) 681-0084
    www.atcomining.com

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die Canadian Securities Exchange hat sich in keiner Weise zu den Vorzügen der vorgeschlagenen Transaktion geäußert und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

    Der Abschluss der Akquisition hängt von einer Reihe von Bedingungen ab, einschließlich des Erhalts der entsprechenden behördlichen Genehmigungen.

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit erheblichen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie „wird“, „kann“, „sollte“, „erwartet“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, werden von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen ausführlich beschrieben. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Geschäftsführung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den vorausgesagten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, diese Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Atco Mining Inc.
    Alexander Klenman
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ajklenman@gmail.com

    Pressekontakt:

    Atco Mining Inc.
    Alexander Klenman
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : ajklenman@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Atco Mining erwirbt das Highland Project im St. Georges Basin auf Grundlage einer historisch definierten Schwerkraftanomalie

    veröffentlicht am 10. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: