• www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68773/Asep_010623_DEPRcom.001.jpeg

    Foto von links nach rechts
    Shaikh lsa Khalid Abdulla Al-Khalifa, Gründer und Managing Director von Seaspring W.L.L. und Dr. Richard Heinzl, Mitglied des Board of Directors von Asep Medical Holdings Inc.

    VANCOUVER, BC, 6. Januar 2023 – Asep Medical Holdings Inc. (Asep Inc. oder das Unternehmen) (CSE: ASEP) (OTCQB: SEPSF) (FWB: JJ8) freut sich die kürzlich erfolgte Unterzeichnung einer Absichtserklärung (LOI) für ein Joint Venture zwischen Asep Inc. und Seaspring W.L.L. (Seaspring), einer internationalen Investmentberatungsfirma mit Sitz in Bahrain, bekannt zu geben. Das Joint Venture wird gemäß einer endgültigen Vereinbarung je zur Hälfte von Asep Inc. und Seaspring gehalten. Im Rahmen der von beiden Parteien am 11. Dezember 2022 in Bahrain unterzeichneten Absichtserklärung wird Seaspring das für die Geschäftstätigkeit des Joint Ventures erforderliche Kapital einbringen, während Asep Inc. die Lizenzrechte für die Nutzung der Technologie im Königreich Bahrain und in der Region Naher Osten und Nordafrika (MENA) bereitstellt.

    Dieser entscheidende Meilenstein unterstreicht den Status von Asep Inc. als globales Biotechnologieunternehmen und seine konsequente Ausrichtung auf die Eindämmung von Antibiotikaresistenzen und die Bekämpfung von Sepsis, die die Ursache von weltweit jährlich 11 Millionen Todesfällen ist.

    Shaikh Isa bin Khalid Al-Khalifa, Gründer und Managing Director von Seaspring, sagt zu diesem Anlass: Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Asep Medical Holdings Inc., um die exklusiven medizinischen Diagnoselösungen des Unternehmens in das Königreich Bahrain zu bringen. Mit der Einführung der neuartigen Sepsis-Diagnosetechniken von Asep Inc. in Bahrain wollen wir das Gesundheitssystem des Landes und der gesamten Region unterstützen und voranbringen. Dies ist ein wichtiger Schritt im Rahmen der Vision von Seaspring, unverwechselbare und nachhaltige Lösungen in wichtigen Sektoren bereitzustellen.

    Dr. Richard Heinzl, Mitglied des Board of Directos von Asep Inc., der die Vereinbarung ermöglicht hat, meint dazu: Ich bin von der medizinischen Gemeinschaft in Bahrain äußerst beeindruckt und sehe unter der Führung von Sheikh Isa ein großes Potenzial für unsere bahnbrechende Sepsis-Technologie in der Region.

    Dr. Robert E. W. Hancock, CEO von Asep Inc., erklärt: Es ist uns eine Ehre, einen so renommierten Partner für ein Joint Venture gewonnen zu haben, das die erfolgreiche Einführung unserer Produkte in einer neuen Region der Welt fördern wird und es uns ermöglicht, ungedeckte medizinische Bedürfnisse zu decken. Wir betrachten dies als eine enorme Bestätigung der Spitzentechnologie von Asep, die neuartige Ansätze im Umgang mit dem Versagen von Antibiotika einsetzt, das für 20 % aller Todesfälle weltweit verantwortlich ist.

    ÜBER SEASPRING
    Seaspring (seaspringconsulting.com) ist ein internationales Investmentberatungsunternehmen mit Sitz in Bahrain, dessen Strategie darauf ausgerichtet ist, unterschiedliche Investmentlösungen aus verschiedenen Sektoren in die Golfregion zu bringen, unter anderem aus den Bereichen Gesundheitswesen, Biotechnologie und Cybersicherheit. Durch wichtige Kontakte in den USA und Kanada bietet Seasprings exklusive Liste von Partnern vor Ort strategisch ausgerichtete und lukrative Investitionsmöglichkeiten mit einem breiten Branchenfokus, die auf die spezifischen Investitionskriterien der Kunden abgestimmt sind.

    ÜBER ASEP MEDICAL HOLDINGS INC.
    Asep Medical Inc. (asepmedical.com) sieht es als seine Aufgabe, mit der Entwicklung neuartiger Lösungen für wesentliche ungedeckte medizinische Bedürfnisse gegen das Antibiotikaversagen vorzugehen. Das Unternehmen ist ein Zusammenschluss zweier bestehender Privatunternehmen (Sepset Biosciences Inc. und ABT Innovations Inc.), die sich beide im fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung von urheberrechtlich geschützten Diagnoseinstrumenten für eine frühe und rechtzeitige Erkennung von schwerer Sepsis sowie Breitbandtherapeutika zur Bekämpfung multiresistenter Biofilm-Infektionen befinden.

    Sepset Biosciences Inc. (sepset.ca) entwickelt derzeit eine Diagnosetechnologie, bei der über eine Genexpressionssignatur des Patienten die Prognose einer schweren Sepsis möglich wird. Die Sepsis ist eine der kritischsten Erkrankungen, bei denen ein Antibiotikaversagen auftritt, denn eine Sepsis wird primär mit Antibiotika behandelt. Ungeachtet dessen ist die Sepsis für knapp 20 % aller Todesfälle auf diesem Planeten verantwortlich. Der SepsetER-Test ist ein blutbasierter Genexpressionsassay, der einfach anzuwenden ist und dessen Ergebnisse in rund einer Stunde in der Notaufnahme oder auf der Intensivstation vorliegen. Diese firmeneigene Diagnosetechnologie unterscheidet sich von den gängigen Diagnosemethoden dadurch, dass sie die Diagnose einer schweren Sepsis innerhalb von 60 bis 90 Minuten nach Einleitung des Tests ermöglicht, während andere Diagnosetools eine Diagnose nach rund 15 Stunden möglich machen, aber auch bis zu fünf Tage in Anspruch nehmen können. Asep Inc. ist der Ansicht, dass der Arzt dadurch wesentliche Entscheidungen im Hinblick auf geeignete Therapien bereits in einer frühen Phase treffen kann, wodurch sowohl Morbidität als auch Mortalität aufgrund von Sepsis insgesamt gesenkt werden können.

    Die von ABT Innovations Inc. (abtinnovations.ca) entwickelte Peptidtechnologie deckt ein breites Spektrum von therapeutischen Anwendungen ab: bakterielle Biofilm-Infektionen (Infektionen durch medizinische Geräte, chronische Infektionen, Lungen-, Harnblasen-, Wund-, Zahn-, Haut- und HNO-Infektionen, Sinusitis, orthopädische Infektionen etc.), Entzündungshemmer, antiinfektiöse Immunmodulatoren sowie Impfstoff-Adjuvanzien.

    FÜR WEITERE INFORMATIONEN KONTAKTIEREN SIE BITTE
    Chris Dallin, Marketing Director
    Asep Medical Holdings Inc.
    E. chris@asepmedical.com
    T. +1 (604) 362.3654

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne dieser Aussagen nach den geltenden Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie antizipieren, planen, fortsetzen, erwarten, projizieren, beabsichtigen, glauben, antizipieren, schätzen, können, werden, potenziell, vorgeschlagen, positioniert und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zu diesen Aussagen gehören unter anderem die erfolgreiche klinische Erprobung unseres Sepsis-Diagnosetests und die beabsichtigte Beantragung der behördlichen Zulassung: dass das Unternehmen die behördliche Zulassung nicht wie geplant oder überhaupt erhält; die Durchführung präklinischer Studien zu unserem führenden Therapeutikum in der Erwartung, dass dies zu schnellen klinischen Studien führen wird; der Zeitrahmen für die Diagnose von Sepsis mit den Produkten des Unternehmens; die potenziellen Chancen für die Umsatzgenerierung; die therapeutischen Vorteile der Produkte des Unternehmens; und andere Aussagen in Bezug auf die vorgeschlagenen Geschäftspläne des Unternehmens. Bei den Schlussfolgerungen und Vorhersagen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten sind, wurden verschiedene Annahmen getroffen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Schätzungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken, einschließlich des Risikos, dass die Produkte des Unternehmens nicht die erwartete Leistung erbringen; dass das Unternehmen nicht die erforderlichen behördlichen Zulassungen oder Testergebnisse erhält; dass die Produkttests des Unternehmens nicht erfolgreich sind und die Genehmigungen nicht innerhalb der geschätzten Fristen oder überhaupt nicht erteilt werden; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, mit seinen Produkten wie erwartet oder überhaupt Einnahmen zu erzielen; dass der Markt für die Produkte des Unternehmens möglicherweise nicht der Beschreibung in dieser Pressemitteilung entspricht; sowie verschiedene andere Risikofaktoren, die im Prospekt von Asep Medical Inc. vom 9. November 2021 und im Lagebericht (MD&A) des Unternehmens genannt werden, die auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingesehen werden können, sowie Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen. Asep Medical Inc. ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist ausdrücklich durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Asep Medical Holdings Inc.
    Chris Dallin
    View St.
    420-720 Victoria, BC
    Kanada

    email : info@asepmedical.com

    Pressekontakt:

    Asep Medical Holdings Inc.
    Chris Dallin
    View St.
    420-720 Victoria, BC

    email : info@asepmedical.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Asep Inc. unterzeichnet mit Seaspring W.L.L. mit Sitz in Bahrain eine Absichtserklärung für ein Joint Venture hinsichtlich der behördlichen Zulassung und Kommerzialisierung der Diagnosetechnik für Sepsis im Königreich Bahrain, im Nahen Osten und in Nordafrika

    veröffentlicht am 7. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 27 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: