• Mit Fortbildungspunkten anerkannt: KLB-Fachforum kehrt als Präsenzveranstaltung zurück

    BildIn Aachen, Koblenz und Trier: Nach zwei Jahren in digitaler Form kehrt das renommierte KLB-Fachforum ab Ende Februar als Präsenzveranstaltung zurück. Unter dem Motto „Effizienter Wohnungsbau in Zeiten des Wandels“ profitieren Architekten, Fachplaner sowie Profis aus Handwerk und Wohnungswirtschaft von spannenden Vorträgen namhafter Experten. So referiert etwa Diplom-Ökonom Matthias Günther (Pestel Institut, Hannover) über die demografische Entwicklung sowie den damit verbundenen Wohnungsbedarf und -neubau in Zeiten von Klimawandel und Krieg. Das klimagerechte Bauen mit Leichtbeton sowie dessen Chancen und Potentiale werden derweil von Professor Carl-Alexander Graubner (München) behandelt. Darüber hinaus erfahren die anwesenden Profis von Professor Detleff Schermer (OTH Regensburg), wie sich großformatige Mauerwerk- und Wandelemente aus Leichtbeton einfach und sicher bemessen lassen. Des Weiteren erläutert Diplom-Ingenieur Andreas Krechting (KLB Klimaleichtblock) die Potentiale des Wandbaustoffes Leichtbeton anhand aktueller Forschungsergebnisse. Für die Teilnahme am KLB-Fachforum erhalten Planer Fortbildungspunkte der zuständigen Architekten- und Ingenieurkammern. Eine kostenpflichtige Anmeldung (58 Euro) ist noch bis 21. Februar unter www.klb.de (Rubrik: KLB-Fachforum) möglich – ebenso per E-Mail (info@fachtagung-bau.de) oder Fax (0214-2069150).

    Effizienter Wohnungsbau in Zeiten des Wandels
    KLB-Fachforum in der Übersicht:

    – Dienstag, 28. Februar 2023 in Aachen, Schloss Rahe
    – Mittwoch, 1. März 2023 in Koblenz, Kurfürstliches Schloss
    – Donnerstag, 9. März 2023 in Trier, Park Plaza Hotel

    Uhrzeit: jeweils von 09.30 bis circa 16.00 Uhr

    Referenten und Themen:
    – Diplom-Ökonom Matthias Günther (Eduard Pestel Institut, Hannover): „Demografische Entwicklung, Wohnraumbedarf und Wohnungsneubau in Zeiten von Klimawandel und Krieg“
    – Professor Dr.-Ing. Detleff Schermer (OTH Regensburg): „Einfache und sichere Bemessung von rationellen, großformatigen Mauerwerk- und Wandelementen aus Leichtbeton“
    – Diplom-Ingenieur (FH) Andreas Krechting (KLB Klimaleichtblock, Andernach): „Leichtbeton und seine Potentiale aus Forschungs- und Entwicklungsarbeit“
    – Professor Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner (Ingenieurgesellschaft BUNG Planen und Beraten, München): „Klimagerecht bauen mit Leichtbeton – Chancen und Potentiale“

    Dieser Text sowie printfähiges Bildmaterial sind auch online abrufbar unter: dako pr

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KLB Klimaleichtblock GmbH
    Herr Andreas Krechting
    Lohmannstr. 31
    56626 Andernach
    Deutschland

    fon ..: 02632 / 25 77-0
    web ..: http://www.klb-klimaleichtblock.de/
    email : info@klb.de

    Die KLB Klimaleichtblock GmbH mit Sitz in Andernach (Rheinland-Pfalz) bietet Produkte für den gesamten Hochbau an: von hochwärmedämmenden Leichtbeton-Mauerwerkssteinen, über Garten- und Landschaftsprodukte und Schornsteinsysteme bis hin zum KLB-Baukasten. Dieser bietet für jedes Bauvorhaben genau aufeinander abgestimmte Leichtbeton-Steine. KLB Leichtbeton-Mauerwerk kommt sowohl im privaten Hausbau als auch bei Mehrgeschosswohnungsbauten zum Einsatz. Eine umfangreiche Beratung rundet das Angebot ab.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Alisa Klose
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 0214-206910
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : a.klose@dako-pr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    KLB-Fachforum wieder vor Ort

    veröffentlicht am 27. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 21 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: