• Goldman Sachs sieht starke Preisanstiege für Rohstoffe im nächsten Jahr und sogar ein Rekordjahr voraus.

    Diese Aussagen dürften alle, die auf Rohstoffe setzen, erfreuen. Und laut Jeff Currie, Global Head of Commodities Research bei Goldman Sachs sollen Investoren auf Renditen von mehr als 40 Prozent im Jahr 2023 hoffen dürfen. „Aus fundamentaler Sicht sind die Aussichten für die meisten Rohstoffe im nächsten Jahr so gut wie noch nie, seit wir im Oktober 2020 erstmals auf den Superzyklus hingewiesen haben“, so Currie. Zwar könnte das erste Quartal des neuen Jahres noch Enttäuschungen bereithalten, aber dann sollte sich das Blatt wenden. Dazu beitragen werden die geringen Investitionen in Gas, Öl und andere essenzielle Metalle. Viele seien auch zu pessimistisch in Bezug auf die Nachfrage Chinas. Und China ist nun mal ein entscheidender Faktor in Sachen Rohstoffnachfrage und Rohstoffpreise. Besonders optimistisch sind die Goldman Sachs-Analysten für Kupfer, sie sehen einen Preis von rund 11.000 US-Dollar je Tonne kommen.

    Bereits Ende 2020 prognostizierten die Goldman Sachs-Experten einen Rohstoff-Superzyklus. Diese Meinung gaben sie auch nicht auf, als jüngst die Energiepreise fielen. Hintergrund der Erwartungen sind die niedrigen Investitionen des gesamten Rohstoffbereichs. Daraus werden Defizite entstehen, die den Bedarf übersteigen. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der S&P GSCI Total Return Index, der die Rohstoffpreisentwicklungen erfasst. Im laufenden Jahr ist der Index bereits um 24 Prozent gestiegen, laut Goldman Sachs soll er nächstes Jahr allerdings weiter steigen, und zwar um sagenhafte 43 Prozent. Anleger sollten also überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, in Rohstoffe einzusteigen. Denn jetzt ist die Zeit günstig, Investoren sollten vielleicht lieber jetzt Engagements eingehen als dann später auf einen fahrenden Zug aufzuspringen.

    Golden Rim Resources – https://www.commodity-tv.com/play/golden-rim-resources-new-ceo-on-resource-expansion-plans-for-kada-gold-project-in-west-africa/ – besitzt in seinen Projekten Gold, Kupfer, Silber, Blei und Zink. Sie liegen in Guinea und in Chile.

    Ebenfalls in Chile ist Torq Resources – https://www.commodity-tv.com/play/torq-resources-gold-fields-as-new-strategic-investor-follow-up-on-promising-discovery-at-margarita/ – aktiv, auf Gold und Kupfer ist der Fokus gerichtet.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Torq Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/torq-resources-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    2023 – ein Superzyklus für Rohstoffe

    veröffentlicht am 20. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 25 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: