• Effizientes Wassermanagement wie die Tröpfchenbewässerung wird für die Landwirtschaft infolge des Klimawandels immer wichtiger. Die UN macht sich für entsprechende Technologien stark. Water Ways Technologies sieht sich gut aufgestellt, um am weltweiten Wachstum des Marktes teilzuhaben.

    Der Klimawandel ist längst kein Mythos mehr. Seine Folgen sind bereits jetzt überall auf der Welt zu spüren. So wurden beispielsweise im vergangenen Sommer weite Teile der nördlichen Hemisphäre von extremen Hitze- und Dürrewellen heimgesucht. In einigen der betroffenen Regionen stellte sich als Folge eine fatale Wasserknappheit ein. Negativ betroffen vom Wassermangel ist vor allem die Landwirtschaft. Dem Sektor drohen wiederkehrende Ernteausfälle und Umsatzverluste. Die effiziente Nutzung von Wasser wird immer mehr zum Schlüsselfaktor in der Landwirtschaft, sagt Ronnie Jaegermann, Director bei Water Ways Technologies, einem Unternehmen, das sich auf smarte Bewässerungssysteme für den Agrarsektor spezialisiert hat. Tröpfchenbewässerung, so Jaegermann, kann eine vielversprechende Lösung darstellen. Wir erwarten, dass die Nachfrage nach entsprechenden Anlagen und Systemen in den kommenden Jahren weltweit deutlich zulegen wird, erklärt Jaegermann.

    Studie prognostiziert dynamisches Marktwachstum

    Zu einer positiven Beurteilung der Marktperspektiven kommt auch eine aktuelle Studie von Marketresearch.com, einer führenden Marktforschungsgesellschaft auf dem Gebiet von Branchenanalysen. Dem Bericht zufolge könnte sich das weltweite Marktvolumen für Tröpfchenbewässerung von geschätzten 9,2 Milliarden US-Dollar (rund 8,7 Mrd. Euro) im Jahr 2021 auf 34,7 Milliarden US-Dollar (rund 33,6 Mrd. Euro) im Jahr 2031 erhöhen. Das würde einem Zuwachs von knapp 280 Prozent beziehungsweise einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 14,2 Prozent pro Jahr entsprechen. Bei der Tröpfchenbewässerung – im Englischen als Drip Irrigation oder Trickle Irrigation bezeichnet – handelt es sich um eine Form der Mikrobewässerung, bei der das Wasser tröpfchenweise zu den Pflanzenwurzeln geleitet wird. Das kann entweder ober- oder unterhalb der Bodenoberfläche geschehen. Die Idee dahinter ist, das Wasser direkt in der Wurzelzone zu verteilen und die Verdunstung zu minimieren.

    Positiver Beitrag für UN-Nachhaltigkeitsziele

    Die UN sieht in der Tröpfchenbewässerung großes Potenzial. In einem bereits im Februar 2020 auf sdgplus.org veröffentlichten Beitrag heißt es, dass die Technologie zum Erreichen mehrerer Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) beitragen kann. So würde die Tröpfchenbewässerung SDG1 (keine Armut), SDG2 (kein Hunger) und SDG13 (Maßnahmen zum Klimaschutz) direkt ansprechen.

    Water Ways Technologies sieht in dem steigenden Interesse für intelligente und nachhaltige Bewässerungssysteme im Agrarbereich eine große Chance. Wir sind weltweit gut aufgestellt, am Marktwachstum teilzunehmen und unseren Marktanteil auszubauen, erklärt Ronnie Jaegermann. Die Angebotspalette des im kanadischen Toronto ansässigen Unternehmens reicht von der Lieferung hochwertiger Bewässerungskomponenten und Systemen bis hin zum kompletten Projektmanagement. Um die Expansion voranzutreiben, übernahm Water Ways Technologies im August diesen Jahres die Aktienmehrheit bei Hidrotop, einem chilenischen Anbieter von Bewässerungstechnologie. Durch die Akquisition wurde die Position am wichtigen südamerikanische Markt gestärkt.

    Die Aktie von Water Ways Technologies ist an der Toronto Venture Exchange (TSVX) gelistet und wird auch in Deutschland an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: CA9411881043) gehandelt.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Water Ways? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Water Ways. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Water Ways Technologies
    ISIN: CA9411881043
    WKN: A3CRRX
    Land: Kanada
    water-ways-technologies.com/

    Disclaimer/Risikohinweis

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes. Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Water Ways Technologies: Studie sieht globalen Boom bei Tröpfchenbewässerung – 280 Prozent Wachstum bis 2031 erwartet

    veröffentlicht am 16. Dezember 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 14 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: