• Tethys Water – Die Matrix des Lebens in der Flasche

    BildDas Schweizer Startup Tethys Water AG bringt mit Tethys Water das weltweit erste Schwefel-Jod-Wasser zum Trinken auf den Markt. Das naturbelassene Gesundheitswasser enthält vielfältig wertvolle Mineralien aus dem Urmeer Tethys, die ein herkömmliches Mineralwasser nicht enthält – darunter u.a. Schwefel, Jod, Lithium und Kieselsäure. Abgefüllt wird Tethys Water an der Thermalquelle in Lavey-les-Bains in der Schweiz.

    Christine Benguerel, Gründerin von Tethys Water: „Tethys bietet als naturbelassenes Schwefel-Jod-Wasser zum Trinken mit uralten Wurzeln eine moderne Gesundheitsprävention und ist weit mehr als Wellness und Lifestyle.“
    Das Gesundheitswasser kommt aus dem Urmeer Tethys, das vor 200 Millionen Jahren die Schweiz bedeckte. Die schweflige und jodhaltige Thermalquelle in Lavey-les-Bains in der Schweiz enthält dessen wertvollen Mineralienschatz und vielfältige Spurenelemente. Datiert wurde das Wasser durch das Labor für Ionenstrahlenphysik der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) auf 14.150 Jahren, der Zeit der Gletscherschmelze nach dem Ende der letzten Eiszeit. Naturbelassen und ursprünglich rein wird das siedend heisse aus 3.000 m artesisch aufsteigende Wasser in 600 m Tiefe gefasst und anschliessend mit 65° C direkt am Quellaustritt abgefüllt. Der Geschmack ist leicht salzig, der Geruch dezent schweflig.

    Tethys Water – Die Matrix des Lebens in der Flasche

    Tethys Water ist reich an Jod. Das Spurenelement unterstützt nachweislich unterschiedliche körperliche Funktionen, so etwa die Hirnfunktion, den Energiestoffwechsel, das Nervensystem, die Erhaltung der Hautfrische und die Produktion von Schilddrüsenhormonen. Ebenso trägt Jod zu einem gesunden Wachstum von Kindern bei. Das in dem Urwasser enthaltene Jod wird nicht künstlich zugesetzt, sondern ist das Produkt der natürlichen Jodquelle. 1 dl Tethys Water pro Tag decken 38 % des täglichen Jodbedarfs ab. Ebenso enthält das Gesundheitswasser essenzielle Elektrolyte für eine optimale Funktion der Zellen und Mitochondrien, auch Zellkraftwerke genannt, die 99 % der körpereigenen Energie produzieren – für ein langes und gesundes Leben.

    Tethys Water ist ebenfalls einzigartig schwefelhaltig. Wegen der hohen Affinität der Sulfide zu Schwermetallen, wurden Trinkkuren mit schwefelhaltigen Wässern zur Entgiftung bei chronischen Blei-, Quecksilber- und Arsenvergiftungen therapeutisch genutzt. Vor allem in der französischen, italienischen und schweizerischen Literatur wird schwefelhaltigen Wässern eine blutzuckersenkende und antidiabetische Wirkung zugewiesen [1]. Vor über 100 Jahren erkannten Kurärzte die therapeutische Wirkung der Trinkkur mit dem Thermalwasser von Lavey, um diverse Krankheiten zu behandeln. Die Beobachtungsstudien und Tabellen sind in historischen Büchern festgehalten. Das Lebensmittel Tethys Water hat somit das Potenzial, eine grundlegende Möglichkeit zu sein, Krankheiten vorzubeugen und die Gesundheit zu fördern. Dies gilt es durch Studien in den nächsten Jahren zu belegen.

    Die Geschichte, der bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts gepflegten Haustrinkkuren und die damit verbundene Verbreitung der Schwefelwasserversände, reicht bis in die frühen Jahrhunderte zurück. Ebenso waren Schwefelwasserversände bereits in der Antike bekannt. Tethys Water will diese gesundheitsförderliche Trinkkultur wieder aufleben lassen und damit eine neue Ära der Schwefelwasserversände einläuten.

    Aktuell in der Schweiz über den Tethys Water Onlineshop erhältlich 

    Verfügbar ist Tethys Water in Verpackungseinheiten von 3 Flaschen à 1 L zum Gesamtpreis von 45 CHF zzgl. 9 CHF Versand, 6 Flaschen für 90 CHF zzgl. 12 CHF Versand und 12 Flaschen mit kostenfreier Lieferung. Die für Gesundheit und Wohlbefinden empfohlene Tagesdosis beträgt 1 dl und kostet 1,50 CHF (1 CHF = 1 EUR).

    Zum Ausbau des DACH-Vertriebsnetzes sucht die Tethys Water AG etablierte Vertriebspartner aus dem Lebensmittelbereich wie z.B. Bioläden sowie Drogeriemärkte und Apotheken bis hin zu Anbietern aus dem Gesundheitswesen wie u.a. Wellnesszentren, Wellnesshotels SPAs, Rehazentren und Kliniken.

    Zu Tethys Water: https://www.tethyswater.ch

    Zum Tethys Water Onlineshop: https://www.tethyswater.ch/shop/

    Quellen:
    Evers, A. (1962): Schwefelwässer. In: W. Amelung u. A. Evers (Hrsg.): Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer-Verlag, Stuttgart 1962, S.394-412

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tethys Water AG
    Frau Christine Benguerel
    Hammerstrasse 81
    8032 Zürich
    Schweiz

    fon ..: –
    web ..: https://www.tethyswater.ch/
    email : info@tethyswater.ch

    Über Tethys Water AG:
    Die Tethys Water AG produziert und vertreibt unter der Marke „Tethys“ ein naturbelassenes Schwefel-Jod-haltiges Gesundheitswasser aus der Thermalquelle in Lavey-les-Bains in der Schweiz. Gegründet wurde das Startup 2018 von Christine Benguerel. Ihre Intention ist es, die historische Schwefelwasserversände aus dem 19. Jahrhundert wieder aufleben zu lassen. Mit dem in Tethys Water enthaltenen Mineralienschatz des Urmeers Tethys kehrt die in Vergessenheit geratene Trinkkur zur Förderung der Gesundheit jetzt zurück.

    Pressekontakt:

    Tethys Water AG
    Frau Christine Benguerel
    Hammerstrasse 81
    8032 Zürich

    fon ..: –
    web ..: https://www.tethyswater.ch/
    email : info@tethyswater.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Tethys Water: Das Urmeer in der Flasche – Gesundheit zum Trinken

    veröffentlicht am 15. November 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: