• Die Inflationsrate steigt, die Konjunktur stagniert. Laut Vortragsredner und Finanzberater Jean Meyer ein Grund mehr, sich mit den eigenen Finanzen auseinanderzusetzen.

    BildDie Inflationsrate erreicht mit zehn Prozent einen neuen Höchststand seit der Einführung des Euros. Diese Zahl gab das europäische Statistikamt Eurostat am vergangenen Freitag bekannt. Der Internationale Währungsfonds senkt seine Wachstumsprognose. Der Grund: hohe Inflation und niedriges wirtschaftliches Wachstum. Es wird von „schweren Zeiten“ und einer bevorstehenden „Rezession“ gesprochen.

    Viele Menschen fragen sich, ob und wie sie sich für diese schwere Zeit wappnen können. Der erste Impuls lautet: Sparen, sparen, sparen. Doch was bringt Ihnen Ihr hart angespartes Geld, wenn es auf der Bank verstaubt und durch die Inflation weiter an Wert verliert? „Geld zu sparen ist zumindest ein Anfang“, meint der Vortragsredner und Finanzberater Jean Meyer. Allerdings reiche es nicht aus, das Geld einfach nur im Schrank zu horten, wie manch einer sein Mehl oder Toilettenpapier zu Pandemiebeginn. Denn ebenso wenig wie Toilettenpapier vor einer Corona-Infektion schützt, helfen Ihnen bunte Papierschnipsel, die nichts wert sind.

    Deshalb sagt der Vortragsredner klar: „Sparen war gestern. Geld gewinnbringend an der Börse anlegen ist heute“. In seinem Vortrag „Von Bienen, Bullen und Bären: Was Sparer von der Natur lernen“ vermittelt er eine etwas andere Sparstrategie als Sie vermuten. Der Vortragsredner, Finanzberater und Börsenexperte hat seine Inspiration in der Natur gefunden, im Verhalten der Bienen.

    „Bienen denken langfristig und sparen sämtlichen Nektar, den sie nicht zum Leben benötigen. Doch diesen Vorrat an Nektar hortet sie nicht für sich selbst, sondern stellt ihn dem gesamten Bienenstock zur Verfügung. Sie investiert also ihren Nektar in ihr Volk und trägt so zum Erfolg des Stocks bei“, erklärt der Vortragsredner. Die Bienen seien ein ideales Beispiel dafür, dass Geld – oder in diesem Fall Honig – anlegen nachhaltig zum persönlichen und kollektiven Erfolg beitragen kann. „Genau so sollten wir es auch machen. Geld zu sparen ist sinnvoll, aber an der Börse Geld anzulegen ist langfristig noch sinnvoller, weil Ihr Geld sich dort vermehren kann, ohne dass sie aktiv dafür arbeiten müssen“, meint Meyer.

    Bei dem Wort Börse spüren viele einen kalten Windhauch im Nacken. Wie eine Vorahnung. Die Gliedmaßen beginnen zu zittern, Angstschweiß breitet sich aus. Hilfe, die böse Börse will mein Geld! Deshalb schrecken viele Menschen davor zurück, ihr Geld anzulegen und an der Börse zu investieren. Zu groß ist die Angst vor einem finanziellen Verlust. Doch fragen Sie sich: Ist sparen wirklich die sicherere Alternative? Bedenken Sie, dass die Inflation Monat für Monat einen neuen Höchststand erreicht. Ist Geld zu sparen wirklich die sicherste Methode zur finanziellen Absicherung?

    Vortragsredner und Finanzberater Jean Meyer sagt: „Nein, das ist sie definitiv nicht“. Der Börsenexperte und Anleger weiß um die Bedenken und die Risikoangst der Menschen. „Viele Menschen erwarten auch, dass es durchweg steigende Kurse geben muss, wenn sie an der Börse Geld anlegen. Doch so funktioniert die Börse nicht. Zu einem Börsenzyklus gehören sowohl steigende als auch fallende Kurse. Wichtig ist, dass Sie sich dadurch nicht entmutigen lassen. Für Ihren Erfolg entscheidend ist eine gute, erfolgserprobte Strategie“, so der Vortragsredner und Börsenexperte.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Finanzhaus Meyer AG
    Herr Jean Meyer
    Ehm-Welk-Straße 7
    03222 Lübbenau/Spreewald
    Deutschland

    fon ..: 004935428888855
    web ..: http://www.jeanmeyer.de
    email : kontakt@jeanmeyer.de

    Seit fast 30 Jahren sorgt sich Keynote Speaker Jean Meyer als Finanzberater um die finanziellen Sorgen, Nöte und Erfolge seiner Kunden. Sein oberstes Ziel dabei ist es, die Menschen zur finanziellen Freiheit zu führen. Dabei ist der begeisternde Vortragsredner immer bestrebt, seine Kunden dazu anzuregen, mehr über Geld und Finanzen nachzudenken, denn täglich erlebt er, dass den Deutschen die finanzielle Bildung fehlt. In seinen packenden Vorträgen räumt Finanzberater Jean Meyer mit den Vorurteilen gegenüber dem Anlagemarkt auf und zeigt, wie jeder sein Vermögen gewinnbringend und ohne großes Risiko anlegen kann. Zudem macht der Vortragsredner in seinen Keynotes deutlich, dass jeder Mensch auch ohne Lottogewinn glücklich mit seinen Finanzen werden kann.

    Pressekontakt:

    Finanzhaus Meyer AG
    Herr Jean Meyer
    Ehm-Welk-Straße 7
    03222 Lübbenau/Spreewald

    fon ..: 004935428888855
    web ..: http://www.jeanmeyer.de
    email : kontakt@jeanmeyer.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Die Börse ist kein Monster, das unter Ihrem Bett lauert

    veröffentlicht am 19. Oktober 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: