• – Ein vierjähriger nicht kastrierter männlicher Border Collie mit einem Körpergewicht von 22 kg litt an refraktionärer idiopathischer (medikamentenresistenter) Epilepsie.
    – Der Hund wurde häufig hospitalisiert, um Anfall-Cluster zu verhindern.
    – Nach der Behandlung mit LPT (mit CBD beladene Liposom-Plattform) von Innocan wurden 9,5 Wochen lang keine Anfälle mehr verzeichnet.

    Herzliya, Israel und Calgary, Alberta–(9. September 2022) – Innocan Pharma Corporation (CSE: INNO) (FWB: IP4) (OTCQB: INNPF) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich, weitere positive Ergebnisse einer neuen präklinischen Studie mit einem Hund mit refraktionärer (medikamentenresistenter) Epilepsie bekannt zu geben. In dieser Studie wurde der Hund mit LPT (mit CBD beladene Liposom-Plattform) von Innocan in Form von Injektionen behandelt.

    Bei dem Hund in der Studie handelt es sich um einen vierjährigen nicht kastrierten männlichen Border Collie mit einem Körpergewicht von 22 kg, der an refraktionärer idiopathischer (medikamentenresistenter) Epilepsie leided. Der Hund wurde mit drei Antiepileptika behandelt, litt jedoch immer noch mehrmals pro Monat an Anfällen und wurde ca. einmal monatlich hospitalisiert, um die epileptischen Cluster (häufige Anfälle, d. h. alle paar Stunden) durch intravenös verabreichte Medikamente zu behandeln. Der Hund wurde mit mehreren Injektionen der LPT (mit CBD beladene Liposom-Plattform) von Innocan Pharma mit einem vierwöchigen Intervall zwischen den Injektionen behandelt. Während der mehrere Monate anhaltenden Studie benötigte der Hund keine Hospitalisierung. Außerdem litt der Hund nach der letzten LPT-Injektion während eines Zeitraums von 9,5 Wochen an keinen Anfällen.

    Epilepsie ist eine chronische Störung der Gehirnfunktion, die durch plötzliche und wiederkehrende Anfallepisoden geprägt ist. Dabei handelt es sich um eine der verbreiteten neurologischen Erkrankungen weltweit, die Menschen aller Altersgruppen betrifft. Momentan leben weltweit ca. 50 Millionen Menschen mit Epilepsie, und jährlich werden ca. 2,4 Millionen neue Fälle diagnostiziert. (Juli 2022, Allied Market Research).

    Das globale Marktvolumen für Antiepileptika wurde 2021 auf USD 3.495,84 Millionen geschätzt und soll Prognosen zufolge bis zum Jahr 2028 auf USD 4.049,09 Millionen ansteigen, was einem CAGR von 2,12 % im Prognosezeitraum entspricht (4. Juli 2022, Market Watch).

    Professor Chezy Barenholz von der Hebräischen Universität meinte dazu: Unsere Zusammenarbeit mit Innocan liefert nie da gewesene Ergebnisse. Wir sind sehr optimistisch und arbeiten hart daran, den Umfang der Experimente auszuweiten.

    Unsere Innovation und unser geistiges Eigentum liefern effiziente Ergebnisse im präklinischen Stadium, und Innocan ist entschlossen, schon bald signifikante Laborexperimente durchzuführen. Wir sehen positive Ergebnisse und gehen offensiv voran, erklärte Iris Bincovich, CEO von Innocan.

    Innocans einzigartige Lösung

    Über die Verabreichung von in Liposomen verkapseltem CBD (die LPT-Plattform) beabsichtigt Innocan, eine langanhaltende und signifikante CBD-Konzentration im Körper zu erreichen. Nach Ansicht von Innocan wird dies eine weitaus effektivere und kontinuierlichere therapeutische Wirkung zur Folge haben.

    Innocan hat mit seiner LPT-Plattform eine Reihe von Versuchen an Tieren durchgeführt. Diese Experimente haben erste positive Ergebnisse gebracht, die bestätigen, dass Innocan mit seiner Absicht, CBD für Menschen und Tiere über einen längeren Zeitraum mit einer einzigen Dosis verfügbar zu machen, richtig liegt.

    Innocans einzigartige Verabreichungsmethode ermöglicht die kontrollierte Freisetzung von CBD in den Blutkreislauf mit einem verbesserten pharmakokinetischen (PK) Wirkprofil. Die Forschungsarbeiten wurden in Zusammenarbeit mit der Hebräischen Universität Jerusalem durchgeführt und deuten darauf hin, dass die Technologie des Unternehmens in der Lage ist, Cannabinoide auf wirksame Weise in den Blutkreislauf einzuschleusen.

    Innocans Beziehung zur Hebräischen Universität

    Innocan Pharma Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, hat mit dem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Yissum (Yissum), dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Forschungs- und Lizenzvereinbarung im Hinblick auf die Entwicklung, Aufbereitung, Charakterisierung und Evaluierung von Retardprodukten (mit verzögerter Freisetzung) auf Basis von CBD (oder anderen Cannabinoiden) unterzeichnet. Die Forschungs- und Entwicklungsinitiative erfolgt unter der Leitung von Professor Chezy Barenholz, dem Chef der Abteilung für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität Jerusalem, der auch für die Erfindung von mehr als fünfundfünfzig Patentfamilien verantwortlich zeichnet. Zwei davon stehen in Verbindung zu Doxil®, einem von der FDA zugelassenen Arzneimittel für die Behandlung von Brustkrebs. Die einzigartige Liposomen-Plattform-Technologie (LPT) könnte sich in zahlreichen Anwendungsgebieten wie etwa bei Epilepsie, in der Schmerzbekämpfung sowie bei unterschiedlichen Entzündungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems als wirksam erweisen. Zu dieser Technologie wurde am 7. Oktober 2019 ein Patent eingereicht.

    Über Innocan

    Innocan ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

    Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Pharma Ltd. verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Innocan Pharma Corporation:
    Iris Bincovich, CEO
    + 1-516-210-4025
    +44-203-769-9377
    +972-54-3012842
    info@innocanpharma.com

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Forschung und Entwicklung, Kooperationen, die Einreichung möglicher Anträge bei der FDA und anderen Aufsichtsbehörden, das mögliche Erreichen zukünftiger behördlicher Meilensteine, das Potenzial für die Behandlung von Krankheiten und andere therapeutische Wirkungen, die sich aus den Forschungsaktivitäten und/oder den Produkten des Unternehmens ergeben, erforderliche behördliche Genehmigungen und der Zeitplan für den Markteintritt, sind zukunftsorientierte Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

    Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die mit dem Produktvertrieb verbunden sind, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, das Ausbleiben der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder das Ausbleiben, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya
    Kanada

    email : irisb@innocanpharma.com

    Pressekontakt:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya

    email : irisb@innocanpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Innocan Pharma meldet nach einer LPT-Behandlung ein weiteres erfolgreiches Ergebnis in einer präklinischen Studie mit einem Hund mit refraktionärer (medikamentenresistenter) Epilepsie

    veröffentlicht am 9. September 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: