• TORONTO, 24. Mai 2022 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR; OTCQX: KRRGF) (Karora oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung zum Erwerb der in Betrieb befindlichen, vollständig genehmigten Goldverarbeitungsanlage Lakewood Mill mit einer Jahreskapazität von 1,0 Mio. Tonnen in der Nähe von Kalgoorlie, Western Australia, etwa 60 Kilometer von der Mine Beta Hunt entfernt, abgeschlossen hat. Der Kaufpreis von 80 Millionen AUD setzt sich aus 70 Millionen AUD in bar und 10 Millionen AUD in Karora-Aktien zusammen. Karora hat im ersten Quartal 2022 erfolgreich Material aus Beta Hunt in der Aufbereitungsanlage Lakewood gegen Gebühren verarbeiten lassen und dabei eine Goldgewinnungsrate von 94 % erzielt.

    Die Transaktion unterliegt unter anderem dem zufriedenstellenden Abschluss der Due-Diligence-Prüfung durch Karora, der Genehmigung durch die Toronto Stock Exchange und der Genehmigung durch die australischen Behörden. Der Abschluss der Transaktion erfolgt drei Werktage nach der Erfüllung oder dem Verzicht auf diese Bedingungen. Die Gegenleistung in Höhe von 10 Mio. AUD in Karora-Aktien wird durch die Ausgabe von Aktien auf der Grundlage eines volumengewichteten 20-Tage-Durchschnittskurses an der TSX und der geltenden Wechselkurse beglichen. Karora hat eine Anzahlung in Höhe von 500.000 AUD an den Verkäufer geleistet, die vom Baranteil des Kaufpreises bei Abschluss abgezogen wird.

    Paul Andre Huet, Chairman und CEO, kommentierte: Der Abschluss der Akquisition der Aufbereitungsanlage Lakewood wäre für Karora ein transformatorischer Schritt nach vorne, ähnlich wie die Akquisition der Aufbereitungsanlage Higginsville im Juni 2019. Die Aufbereitungsanlage Lakewood liegt nicht nur näher an Beta Hunt als Higginsville, sondern die Akquisition würde Karora auch mehrere unmittelbare strategische und operative Vorteile bringen.

    In erster Linie wird erwartet, dass die Akquisition das Risiko unseres Wachstumsplans, die Goldproduktion bis 2024 auf 185.000 bis 205.000 Unzen zu steigern, sofort verringern würde, indem die Beschaffungs-, Zeitplan- und Baurisiken, die mit einer größeren Erweiterung von Karoras Aufbereitungsanlage Higginsville verbunden sind, beseitigt werden. In dem derzeitigen hochinflationären Kapitalumfeld, das sich auf viele unserer Konkurrenten negativ auswirkt, gehen wir davon aus, dass diese Akquisition dieses Risiko vollständig vom Tisch nehmen würde. Wir würden auch unsere Abhängigkeit von einer einzigen Aufbereitungslösung verringern und damit das Risiko für unser künftiges Wachstum weiter reduzieren.

    Zweitens wird die Hinzunahme einer zweiten Aufbereitungsanlage nach Abschluss der Transaktion unsere nominale Verarbeitungskapazität voraussichtlich sofort um über 60 % von 1,6 Mio. Tonnen pro Jahr auf etwa 2,6 Mio. Tonnen pro Jahr erhöhen. Darüber hinaus ist am Standort Lakewood bereits eine zweite Kugelmühle in Betrieb, die die Kapazität nach ihrer Inbetriebnahme voraussichtlich auf 1,2 Mio. Tonnen pro Jahr erhöhen wird. Im ersten Quartal haben wir 60.000 Tonnen Material aus Beta Hunt gegen Gebühren in der Aufbereitungsanlage Lakewood verarbeiten lassen und eine Gewinnungsrate von 94 % erzielt. Dies gibt uns ein hohes Maß an Sicherheit hinsichtlich der metallurgischen Leistung unseres Materials in dieser Aufbereitungsanlage.

    Die Hinnahme einer zweiten in Betrieb befindlichen Aufbereitungsanlage bringt eine beträchtliche potenzielle Kapazität für die Lohnaufbereitung mit sich – wir beabsichtigen, die kurzfristigen Kapazitätsreserven durch Lohnaufbereitungsvereinbarungen in der Aufbereitungsanlage Higginsville oder in der Aufbereitungsanlage Lakewood zu füllen, bis die Erweiterung von Beta Hunt abgeschlossen ist. Nach Abschluss des Erwerbs der Aufbereitungsanlage Lakewood werden wir mit der Evaluierung der Möglichkeiten zur Optimierung der Aufbereitungsanlagen beginnen, um die Effizienz beider Aufbereitungsanlagen als ein einziges, deutlich risikoärmeres Unternehmen zu maximieren.

    Die Erweiterung zur Verdoppelung der Produktion von Beta Hunt auf 2 Mio. Tonnen pro Jahr ist in vollem Gange, und wie heute Morgen bereits angekündigt, liegt die Entwicklung des zweiten Zufahrtsstollens vor dem Zeitplan und dem Budget.

    Und nicht zuletzt besteht das Potenzial, die Aufbereitungsanlage Higginsville aus eigener Kraft auf 2,5 Mio. Tonnen pro Jahr zu erweitern, falls wir die erforderlichen Quellen für das Beschickungsmaterial finden und das derzeitige inflationäre Umfeld vorüber ist. Wir erwarten, dass wir mit dieser Akquisition die Zeit der Aufbereitungsengpässe endgültig hinter uns gelassen haben. Ich freue mich sehr, unseren Aktionären diese Transaktion bekannt geben zu können.

    Über Karora Resources

    Karora konzentriert sich darauf, die Goldproduktion in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und den Higginsville Gold Operations (HGO) im australischen Bundesstaat Western Australia bis zum Jahr 2024 auf einen anvisierten Bereich von 185.000 bis 205.000 Unzen zu erhöhen. Bei der Aufbereitungsanlage in Higginsville handelt es sich um eine kostengünstige Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1,6 Mio. Tonnen pro Jahr, die bis 2024 auf 2,5 Mio. Tonnen pro Jahr erweitert werden soll und von Karoras Untertageminen Beta Hunt und Higginsville beschickt wird. In Beta Hunt sind eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscherzonen beherbergt, wobei die Goldabschnitte entlang einer Streichlänge von 4 km in mehreren Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein höffiges Landpaket von insgesamt ca. 1.900 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das im Jahr 2021 in Produktion ging. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder-Value und einen verantwortungsvollen Bergbau konzentriert, wie das Engagement von Karora zur Reduzierung von Emissionen in allen Bereichen des Unternehmens zeigt. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Kürzel KRR und am OTCQX-Markt unter dem Kürzel KRRGF gehandelt.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf die Produktionsprognose von Karora, den Abschluss der Akquisition der Goldaufbereitungsanlage Lakewoodl, die Verringerung des Risikos von Karoras Wachstumsplan, die erwarteten Vorteile der Goldaufbereitungsanlage Lakewood, das Potenzial der Mine Beta Hunt, der Goldbergbaubetriebe Higginsville, des Projekts Aquarius und des Goldprojekts Spargos sowie den Beginn des Abbaus auf dem Goldprojekt Spargos.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das Geld aufzubringen, das notwendig ist, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Liegenschaften erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich des jüngsten Jahresberichts, der auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Rob Buchanan
    Director, Investor Relations
    Tel.: (416) 363-0649
    www.karoraresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version, Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen, Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON
    Kanada

    email : thollaar@karoraresources.com

    Pressekontakt:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON

    email : thollaar@karoraresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Karora Resources gibt Vereinbarung zum Erwerb der Goldaufbereitungsanlage Lakewood und Wachstumsplan mit signifikant verringertem Risiko bekannt

    veröffentlicht am 25. Mai 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 10 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: