• Vancouver, British Columbia, Kanada – 5. Mai 2022 – Element79 Gold Corp. (CSE: ELEM) (OTC: ELMGF) (FWB: 7YS) (Element79 Gold oder das Unternehmen) berichtet, dass Crescita Capital LLC (Crescita) seine Vereinbarung über eine Eigenkapitalzusage mit dem Unternehmen von 5 Mio. $ auf 10 Mio. $ erhöht hat. Die zusätzliche Finanzierung wird gemäß einer Änderung vom 2. Mai 2022 (die Änderung) des ursprünglichen Investitions- und Beratungsvertrags mit Crescita vom 14. September 2020 (der Originalvertrag und zusammen mit der Änderung der Vertrag) verfügbar gemacht. Das Unternehmen kann von Zeit zu Zeit gemäß der Fazilität und bei Abschluss einer jeden Kapitalinanspruchnahme Finanzierungsanfragen stellen, und das Unternehmen wird gemäß den Vertragskonditionen Stammaktien an Crescita ausgeben.

    Das Unternehmen hat die ersten 5 Mio. $ von Crescitas seit der IPO im August 2021 in die Unternehmensentwicklung und Projektvoranbringung investiertem Kapital vollständig genutzt. Dazu gehören auch der Abschluss des Explorationsprogramms der Phase 1 auf dem Konzessionsgebiet Dale, das Bohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Snowbird und der Abschluss des Erwerbs des Nevada-Portfolios. Element79 Gold möchte das zusätzliche Kapital nutzen, um seine schnelle Entwicklungsstrategie fortzuführen, wozu auch der anstehende Erwerb des hochgradigen, peruanischen Goldportfolios von Calipuy Resources Inc. (Calipuy), die fortlaufende Weiterentwicklung der 43-101-konformen Mineralressource auf Maverick Springs, dem Vorzeigeprojekt des Unternehmens, und weitere Exploration des äußerst aussichtsreichen Battle Mountain-Portfolios gehören. Kurzfristige, zusätzliche Diamantbohrungen und metallurgische Studien sind geplant, damit ein großer Teil der Maverick Springs-Ressource von der Kategorie der vermuteten Ressourcen in die Kategorie der angedeuteten Ressourcen hochgestuft werden kann.

    Sich dieses weitere Kapital zu sichern, insbesondere in dieser Marktumgebung, wo viele Investoren den finanziellen Gürtel enger schnallen, könnte kein größerer Vertrauensbeweis für Element79 Gold sein, sagte James Tworek, CEO von Element79 Gold. Wir schätzen Crescitas wiederholtes Investment und glauben an unsere Erfolgsgeschichte. Der Zeitpunkt ist hervorragend. Element79 Gold geht nun voller Stärke in die nächste Entwicklungsphase über und kann sich auf langfristige strategische Gewinne für all unsere Aktionäre konzentrieren.

    Zusätzlich zu der weiteren Eigenkapitalzusage in Höhe von 5 Mio. $ (die zweite Zusage), umfasst die Änderung bestimmte Änderungen des Original-Vertrags, darunter auch, dass das Unternehmen eine zusätzliche Zahlung an Crescita zu leisten hat, falls der volumengewichtete Durchschnittskurs der Stammaktien des Unternehmens niedriger ist als der Bezugspreis, den Crescita für eine bestimmte Kapitalinanspruchnahme in den 30 Tagen nach der Kapitalinanspruchnahme erhalten hat. Die an Crescita für die zweite Zusage zu zahlenden Gebühren sind anzupassen. Das Unternehmen wird an Crescita eine Gebühr von 8% der zweiten Zusage zahlen. Bezahlt wird diese Gebühr durch die Ausgabe von 533.333 Stammaktien zu einem angenommenen Preis pro Aktie, der dem letzten Schlusskurs vor dem Tag der Änderung entspricht minus dem maximalen von der Canadian Securities Exchange genehmigten Rabatt. Diese Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten. Eine Kopie des Original-Vertrags und der Änderung sind unter dem Unternehmensprofil bei SEDAR archiviert.

    Potenzieller Weg zu Cashflow-Betrieb: Nutzung von Erzabraum und Cashflow aus der Vorproduktion
    Das zusätzliche Kapital wird genutzt, um mit technischen Arbeiten zu beginnen, die zu einer PEA führen und das Potenzial für Cashflow aus der Vorproduktion auf Machala freisetzen, wenn das Projekt mit der Produktion von 350 Tonnen pro Tag beginnt. Dadurch kann das Unternehmen auch andere Cashflow-Möglichkeiten untersuchen, darunter auch die Neuverarbeitung von historischen Erzrabraum, die schätzungsweise rund 200.000 Tonnen auf Machacala umfassen und die laut Schätzungen von Gold Hawk aus dem Jahre 1997 Gehalte von 1,26 g/t Gold und 74 g/t Silber aufweisen.(1) Frühere metallurgische Studien von Gold Hawk zeigen eine Ausbeute von 87% Gold und 50%+ Silber in 24-stündiger Laugung nicht-gemahlener Abräume. Die erneute Verarbeitung könnte die Ausbeute auf 90% Gold und 73% Silber in 24-stündiger Laugung steigern. Auch wenn das Potenzial dieser Abräume ersichtlich ist, überprüft das Team von Element79 Gold noch das wirtschaftliche Potenzial und wird nach dem Erwerb der Calipuy-Ressourcen weitere Studien abschließen.

    Die Assets in Peru, insbesondere Machacala, zeigen einen klaren Kurs in Richtung kurzfristiger Produktion, sagte Antonios Maragakis. Diese Finanzmittel werden entscheidend dazu beitragen, dass mit den wichtigsten geologischen Tätigkeiten und Ingenieursarbeiten fortgefahren werden kann, um sehr schnell das Potenzial der Minen freizusetzen.

    Auch wenn das Potenzial dieser Erzabräume ersichtlich ist, überprüft das Team von Element79 Gold noch das wirtschaftliche Potenzial und wird nach dem Erwerb der Calipuy-Ressourcen weitere Studien abschließen.

    Jason Wells, Managing Director von Crescita Capital, sagte: Wir freuen uns darauf, Element79 Gold und seinen Wandel von einem Explorationsunternehmen zu einem Produzenten weiterhin finanziell zu unterstützen. Der Aufschwung, den dies für alle Aktionäre bringt, ist erheblich.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Neil Pettigrew, M.Sc., P.Geo., Director von Element79 Gold und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, geprüft und verifiziert.

    Über Element79 Gold

    Element79 Gold ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Bergbaugrundstücken für Gold und verwandte Metalle konzentriert. Element79 Gold hat sein Vorzeigeprojekt Maverick Springs im berühmten Goldbergbaudistrikt im Nordosten von Nevada, USA, zwischen den Bezirken Elko und White Pine erworben, wo es vor kurzem eine 43-101-konforme, grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung abgeschlossen hat, die eine vermutete Ressource von 3,71 Millionen Unzen Goldäquivalent* AuÄq mit einem Gehalt von 0,92 g/t AuÄq (0,34 g/t Au und 43,4 g/t Ag) mit Stichtag 4. Februar 2022 aufweist. Der Erwerb des Projekts Maverick Springs umfasste auch ein Portfolio von 15 Grundstücken entlang des Battle Mountain Trends in Nevada, das das Unternehmen derzeit auf weitere Explorationsmöglichkeiten sowie auf die Möglichkeit eines Verkaufs oder einer Ausgliederung hin untersucht. In British Columbia hat Element79 Gold eine Absichtserklärung zum Erwerb eines Privatunternehmens unterzeichnet, das eine Option auf eine 100%-Beteiligung am hochgradigen Goldprojekt Snowbird hält, das aus 10 Mineralien-Claims in Central British Columbia, etwa 20 km westlich von Fort St. James, besteht. In Peru hat Element79 Gold eine Absichtserklärung zum Erwerb des Geschäfts und der Vermögenswerte von Calipuy Resources Inc. unterzeichnet, das eine 100%ige Beteiligung an der ehemals produzierenden Mine Lucero, einer der höchstgradigen Untertageminen, die in der Geschichte Perus kommerziell abgebaut wurden, sowie an der ehemals produzierenden Machacala-Mine hält. Das Unternehmen hat außerdem eine Option auf den Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Konzessionsgebiet Dale, das aus 90 nicht patentierten Bergbau-Claims besteht und sich etwa 100 km südwestlich von Timmins, Ontario, Kanada, in der Timmins Mining Division, Dale Township, befindet. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.element79gold.com

    Im Namen des Unternehmens,
    James Tworek
    CEO

    Kontaktinformationen

    Investor Relations-Abteilung
    Tel.: +1 (604) 200-3608
    E-Mail: investors@element79.gold

    Warnhinweis zu den zukunftsgerichteten Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Leistung des Unternehmens, Geschäftsaussichten oder Chancen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen, die auf den Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen basieren. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen in Bezug auf: die Verfügbarkeit von Finanzmitteln für das Unternehmen und die Ausgabe von Aktien an Crescita gemäß dem Abkommen; die Pläne des Unternehmens für die Verwendung der von Crescita bereitgestellten Finanzmittel; die Pläne des Unternehmens für die Exploration und Erschließung der Konzessionen, die es besitzt oder zu erwerben beabsichtigt; den Abschluss der Übernahme von Calipuy und die Weiterentwicklung seiner Konzessionen; die Aussichten auf Mineralressourcen auf bestimmten Konzessionen; die Aussichten auf Laugung und Vermahlung auf bestimmten Konzessionen; die Geschäftsstrategie des Unternehmens; zukünftige Planungsprozesse; Explorationsaktivitäten; der Zeitplan und das Ergebnis von Explorationsaktivitäten; Kapitalprojekte und Explorationsaktivitäten und deren mögliche Ergebnisse; Akquisitionsmöglichkeiten; und die Auswirkungen von Akquisitionen auf das Unternehmen, falls vorhanden. Die Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen seine Grundstücke nicht wie geplant vorantreibt, dass die Ergebnisse der Exploration und Erschließung nicht günstig für das Unternehmen sind, dass die Projekte nicht durchführbar sind und dass Crescita nicht in der Lage ist, die vom Unternehmen beantragten Mittel in Anspruch zu nehmen. Folglich können zukunftsgerichtete Aussagen nicht garantiert werden. Investoren sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, auch tatsächlich eintreten. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, können zukunftsgerichtet sein. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Phrasen wie anstreben, antizipieren, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, projizieren, vorhersagen, prognostizieren, potenziell, Ziel, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Tatsächliche Ergebnisse können von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Dauer und Auswirkungen des Coronavirus und COVID-19; Risiken im Zusammenhang mit der Integration von Akquisitionen; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Evaluierungen; Änderungen von Projektparametern im Zuge der weiteren Verfeinerung von Plänen; Rohstoffpreise; Schwankungen bei Erzreserven, Erzgehalt oder Gewinnungsraten; tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstung oder Prozessen im Vergleich zu Spezifikationen und Erwartungen; Unfälle; Arbeitsbeziehungen; Beziehungen zu lokalen Gemeinden; Änderungen in nationalen oder lokalen Regierungen; Änderungen in der geltenden Gesetzgebung oder deren Anwendung; Verzögerungen bei der Erlangung von Genehmigungen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten; Wechselkursschwankungen; Anforderungen an zusätzliches Kapital; staatliche Regulierung; Umweltrisiken; Rekultivierungskosten; Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten; Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie jene Faktoren, die in den anderen öffentlichen Offenlegungsdokumenten des Unternehmens erörtert werden, die unter www.sedar.com veröffentlicht sind. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in diesen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, vernünftig sind. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Diese Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieses Dokuments. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

    Quellen

    1. Pressemeldung von Gold Hawk Resources Inc vom 28. Juni 2004

    Weder die kanadische Wertpapierbörse noch deren Regulierungsbehörden (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der kanadischen Wertpapierbörse) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Element79 Gold Corp.
    James Tworek
    230-997 Seymour Street
    V6B3M1 Vancouver
    Kanada

    email : jt@element79gold.com

    Pressekontakt:

    Element79 Gold Corp.
    James Tworek
    230-997 Seymour Street
    V6B3M1 Vancouver

    email : jt@element79gold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Element79 Gold gibt bekannt, dass die Eigenkapitalzusage von 5 Mio. $ auf 10 Mio. $ erhöht wurde

    veröffentlicht am 5. Mai 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: