• Die Brandschutzeinrichtungen und die Feuerlöscher als Betriebsmittel sind bei der Wartungsplaner-Software von HOPPE ein wichtiges Element für die Betriebs- und Arbeitssicherheit.

    BildDer Brandschutz wird in einem Unternehmen oftmals unterschätzt. Ein Feuer kann in jedem Unternehmen verheerende Folgen haben, besonders wenn keine entsprechenden Vorsichts- oder Eindämmungsmaßnahmen getroffen wurden. Verursachte Schäden durch Brände gefährden nicht nur Menschenleben, sondern können auch unter Umständen die Existenzgrundlage eines Unternehmen und damit die Arbeitsplätze der Beschäftigten gefährden. 

    Neben Brandschutzkonzepten ist es auch wichtig, die entsprechenden Betriebsmittel für den Brandschutz, wie beispielsweise Feuerlöscher, immer auf den neuesten Stand zu halten. Feuerlöscher müssen spätestens alle zwei Jahre im betrieblichen Umfeld fachkundig gewartet werden. In größeren Unternehmen, ob in Verwaltungsgebäuden, Lagereinrichtungen, Werkstätten, Laboren, kann die Anzahl von Feuerlöschern sehr groß werden. 

    Auch verliert man schnell den Überblick über die einzelnen Standorte. Die Feuerlöscher als Objekte und natürlich die Prüftermine im Blick zu behalten, dabei die Zuständigkeiten für die Wartung und Kontrolle zu regeln, ist eine elementare Aufgabe des Sicherheitsbeauftragten.
    Die Wartungsplaner-Software (www.Wartungsplaner.de) kann hier voll umfänglich und professionell unterstützen.

    Was muss eine moderne Software im Prüffristenmanagement leisten?

    Die Digitalisierungsstrategie für das eigene Unternehmen sollte auch den Bereich Wartung und Arbeitssicherheit im Blick haben. Oft wird noch in diesem Bereich mit konventionellen Methoden gearbeitet. Dabei gibt es bereits innovative digitale Tools, mit dem die fristgerechte Planung und Prüfung der Wartungstermine intuitiv durchgeführt werden können. Oftmals wird noch gerne mit Excel Tabellen gearbeitet. Dies ist heutzutage aufgrund des digitalen Wandels nicht mehr zeitgemäß und natürlich auch fehleranfällig. Auch lassen sich über solche Mittel Daten, auf die gleichzeitig mehrere Verantwortliche Zugriff haben müssen, nur unzureichend vernetzen.

    Moderne Software muss daher neben der Systemstabilität auch international einsetzbar sein und der menschlichen Ergonomie folgen. Hierbei sollte auch der Aufwand zur Datenpflege ausgewogen sein und in einem guten Nutzen-Kosten-Verhältnis stehen.

    Darüber hinaus sollte softwarebegleitend der Support, auch bei einem Releasewechsel, der Einsatzoptimierung dienen und dem Anwender mit wertvolle praxisorientierten Hinweisen zur Seite stehen.

    Für den Anwender sind insbesondere die Daten- bzw. Informationssicherheit und die rechtssichere Dokumentation sowie die fachlich-funktionalen Anforderungen relevant. Auch spielt natürlich der performante Einsatz einer Software beim Anwender eine wichtige Rolle. Die Software sollte hierbei eine hohe Effizienz und Flexibilität sowie Transparenz aufweisen.

    Als moderne Software deckt der Wartungsplaner-Software diese Attribute ab und kann darüber hinaus noch mehr an Unterstützung leisten: 

    Die gesetzlich vorgeschriebene Prüfintervalle im Überblick behalten

    Der Gesetzgeber und andere Prüforgane schreiben nicht nur für primäre Betriebsmittel, wie Maschinen und Anlagen, regelmäßige Wartungen und Prüfungen vor, sondern auch für andere potenzielle Gefahrenquellen, die Betriebsunfälle verursachen können. Mit dem Wartungsplaner der Hoppe Unternehmensberatung ist es möglich, alle prüfpflichtigen Betriebsmittel, wie beispielsweise Feuerlöscher und zusammen mit ihren Prüffristen an einem Ort zu speichern. 

    Der Verantwortliche muss hierbei den ganzen Betrieb im Auge behalten. Er hat die Aufgabe die Prüftermine einzuhalten, die externe Instanzen wie das Gewerbeaufsichtsamt oder das Amt für Arbeitsschutz vorgeben. Bei Nichtbeachtung können hohe Strafzahlungen drohen. 

    Stellt sich zum Beispiel heraus, dass ein Brand aufgrund eines defekten Feuerlöschers nicht rechtzeitig eingedämmt werden konnte, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Versicherung für den entstandenen Schaden nicht aufkommt. Kommen dabei noch Mitarbeiter zu Schaden, verweigern auch Berufsgenossenschaften die Leistung. 

    Prüffristenmanagement: Effizienz durch Automatisierung

    Ein großes Thema bei den Erwartungen an Industrie 4.0 ist die Erhöhung der Effizienz durch Automatisierung. Der Wartungsplaner folgt dem dahingehend, dass die Software das komplette Prüffristenmanagement konsequent automatisiert. Zunächst müssen alle Betriebsmittel mit ihren Prüfintervallen zentral erfasst werden. Sobald eine Inspektion ansteht, erinnert die Software die Sicherheitsfachkraft über eine Mail-Benachrichtigung rechtzeitig an den Termin. 

    Bei Betriebsrundgängen oder Wartungen unterstützt eine passende App für mobile Endgeräte . Hierüber kann der Kontrolleur direkt jeden Handgriff dokumentieren. Auch können Videos oder Fotos direkt in die Software übertragen werden. Die Dokumentation vor Ort erleichtert das Erstellen aussagekräftiger Prüfberichte und erhöht damit die Effizienz sowie Flexibilität. 

    Aussagekräftige Prüfprotokolle gewährleisten rechtssichere Dokumentation

    Neben der Prüfung ist die Dokumentation eine wichtige Säule des Prüffristenmanagement. Die Dokumentation erfüllt hierbei zwei wichtige Aufgaben. Zum einen werden in der Datenbank die Ergebnisse der Wartung und Instandhaltung zentral im System gespeichert. Alle Zuständigen haben im Rahmen der Daten- und Informationssicherheit jederzeit Zugriff auf sämtliche relevanten Informationen. Hierbei hilft die Transparenz auch Arbeitsprozesse zu optimieren. 

    Zum anderen ermöglicht die Software eine rechtssichere Dokumentation. Prüfer wollen bei ihren Audits aussagekräftige Protokolle vorgelegt bekommen, in denen klar dokumentiert ist, dass alle Prüfungen korrekt und in den vorgegebenen Prüffristen stattgefunden haben und dass alles Mögliche dafür getan wurde, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Mit dem Wartungsplaner können die Möglichkeiten des elektronischen Prüffristenmanagement voll ausgeschöpft werden. 

    Fazit

    Auf Basis einer digitalisierten Wartungsplanung kann ein Unternehmen effizienter arbeiten und seine Produktivität entsprechend steigern. Zudem werden gesetzliche Vorschriften automatisiert rechtssicher eingehalten. Die Prüfberichte müssen nicht erst aus verschiedenen Ordnern zusammengesucht werden. Mit dem Wartungsplaner sind alle Nachweise und damit für alle Zuständigen transparent an einem Ort gespeichert. Externe Prüfungen stellen damit kein Problem mehr dar.

    Im Internet finden Sie unter https://www.Wartungsplaner.de/ zahlreiche Informationen und nützliche Tipps zum Thema Wartungsplanung und Prüffristenmanagement  von Brandschutzeinrichtungen – Feuerlöschern, Brandschutzbegehung , Brandschutzprüfung

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8 8
    63150 Heusenstamm
    Deutschland

    fon ..: +49(0)6104/65327
    web ..: https://www.Wartungsplaner.de
    email : info@Wartungsplaner.de

    Die Hoppe Unternehmensberatung gehört zu den bekanntesten deutschen Anbietern von Wartungssoftware, Arbeitsschutzsoftware und Instandhaltungslösungen. Mehr als 25 Jahre Erfahrung stecken in der modernen Software für Wartungen.

    Hinweis:
    Der Wartungsplaner wurde mit den Innovationspreis „Best of IT“ der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Weiterhin wurde die Software mit dem Industriepreis prämiert.

    Pressekontakt:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8
    63150 Heusenstamm

    fon ..: 0610465327
    email : info@Hoppe-Net.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Brandschutzprüfung von Brandschutzeinrichtungen – Für Brandschutzbeauftragte: Feuerlöscher sicher prüfen

    veröffentlicht am 8. April 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 27 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: