• Vancouver, British Columbia, Kanada – 4. März 2022 – Core One Labs Inc. (CSE: COOL), (OTC: CLABF), (FWB: LD6, WKN: A3CSSU) (das Unternehmen oder Core One) freut sich bekannt zu geben, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Akome Biotech Ltd. (Akome) eine Vereinbarung mit der Universidad Complutense de Madrid (Universidad Complutense) unterzeichnet hat, die offiziell Forschungsstudien zur Neurogenese-Stimulation und Modellierung beginnt, um die Entwicklung der zum Patent angemeldeten psychedelischen bioaktiven Substanzen des Unternehmens, die gegen die Alzheimer-Krankheit, Morbus Parkinson, schwere Depressionen und den ischämischen Schlaganfall gerichtet sind, voranzutreiben.

    Die Fähigkeit des Gehirns, neue Neuronen zu bilden, wird als Neurogenese bezeichnet. Bis vor Kurzem glaubten Neurowissenschaftler, dass im zentralen Nervensystem, einschließlich des Gehirns, keine Neurogenese stattfindet und es sich daher nicht regenerieren kann. Die in den letzten zwei Jahrzehnten durchgeführte Forschung bestätigt jedoch nicht nur, dass die Neurogenese bei Erwachsenen ein durchaus normaler Prozess ist, der im gesunden Gehirn stattfindet, sondern auch, dass sie durch potente Stimulanzien, darunter Psychedelika, verstärkt werden kann. Die Neurogenese wird als wichtig für die Neuroplastizität, die Fähigkeit des Gehirns, neue Verbindungen und Bahnen zu bilden bzw. diese zu verändern, angesehen. Durch die erste Datenkartierung von Akome zum Zusammenspiel von psychedelischen Substanzen und ausgewählten bioaktiven Substanzen, besteht das Potenzial für eine signifikante Stimulierung der Neurogenese im Gehirn von erwachsenen Personen, die von bestimmten neurologischen Störungen betroffen sind. Akomes gemeinsame Forschung mit der Universidad Complutense versucht zu beweisen, dass seine ausgewählten bioaktiven Verbindungen solche Prozesse verbessern können.

    Die derzeit laufenden Forschungsvorhaben werden von Dr. Jose A. Morales-Garcia, PhD, von der Universidad Complutense de Madrid geleitet, einer führenden Institution mit langjähriger Erfahrung in der Psychedelika-Forschung und neurodegenerativen Prozessen, die für Erkrankungen wie Alzheimer, schwere Depressionen, Morbus Parkinson und ischämischen Schlaganfall verantwortlich sind. Die Forschung soll die Hypothese des Unternehmens stützen, dass die zur Patentanmeldung ausgewählten bioaktiven Wirkstoffe vielversprechende Kandidaten sind und positiv auf Ziele im zentralen Nervensystem wirken und das Potenzial haben, bei Personen mit neurologischen Erkrankungen die Neurogenese im Gehirn zu stimulieren und in der Folge bahnbrechende klinische Auswirkungen auf die Indikationen ischämischer Schlaganfall, Alzheimer-Krankheit, schwere Depressionen und Morbus Parkinson haben.

    Dr. Morales ist Assistant Professor und Honorary Fellow in der Abteilung für Zellbiologie an der Complutense University of Madrid, Medical School, Mitarbeiter am Center for Networked Biomedical Research on Neurodegenerative Diseases sowie Professor für das Masterstudium für Pharmakologische Forschung an der Autonoma University of Madrid. Dr. Morales hat über 40 wissenschaftliche Publikationen in Peer-reviewed Fachzeitschriften.

    Dr. Morales verfügt über einen umfassenden Forschungshintergrund im Bereich Identifizierung und Analyse neuer zellulärer Ziele im Zusammenhang mit Neurogenese und Neurodegeneration. Außerdem liegt sein Forschungsschwerpunkt bei In-vitro- und In-vivo-Untersuchungen zum einer neurodegenerativen Erkrankung zugrundeliegenden Mechanismus, hauptsächlich Alzheimer-Krankheit und Morbus Parkinson, um neue neuroprotektive, entzündungshemmende und neurogene Verbindungen zur Behandlung dieser Erkrankungen zu entwickeln.

    Ich glaube, dass die Behandlung von Personen mit neurologischen Erkrankungen mit Psychedelika-basierten Arzneimitteln in naher Zukunft zu einem wichtigen Schwerpunkt der psychischen Gesundheitsversorgung werden wird. Die bahnbrechenden Arbeiten, die die Universidad Complutense für Akome leistet, werden wesentlich zur Weiterentwicklung unserer Arzneimittelformulierungen beitragen, während wir an der Kommerzialisierung unserer Patente arbeiten. Durch die Entwicklung einzigartiger psychedelischer Rezepturen, die zur Behandlung von Alzheimer, Parkinson, Depressionen und ischämischem Schlaganfall eingesetzt werden können, positioniert sich das Unternehmen für die Versorgung einer größeren und breiteren Patientenbasis, sagte Joel Shacker, CEO des Unternehmens.

    Über Core One Labs Inc.

    Core One ist ein auf biotechnologische Forschungsarbeiten und Technologien spezialisiertes Biowissenschaftsunternehmen, dessen Geschäftsschwerpunkt darin besteht, psychedelische Arzneimittel durch neuartige Verabreichungssysteme und psychedelikagestützte Psychotherapien auf den Markt zu bringen. Core One hat einen zum Patent angemeldeten oralen Dünnfilmstreifen (die Technologie) entwickelt, der sich im Mund sofort auflöst und organische Moleküle in exakten Mengen an den Blutkreislauf abgibt. Dadurch ist eine hervorragende Bioverfügbarkeit garantiert. Das Unternehmen hat die Absicht, die Technologie weiterzuentwickeln und auf psychedelische Wirkstoffe, wie etwa Psilocybin, anzuwenden. Core One ist außerdem an medizinischen Versorgungseinrichtungen beteiligt, in denen insgesamt mehr als 275.000 Patienten betreut werden. Über diese Versorgungseinrichtungen, die Einbindung seines geistigen Eigentums, sowie Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu psychedelikagestützten Therapien und Behandlungsmethoden mit neuartigen Medikamenten will das Unternehmen um eine behördliche Forschungsgenehmigung für die Weiterentwicklung von aus Psychedelika abgeleiteten Behandlungsmethoden für psychische Erkrankungen ansuchen.

    Core One Labs Inc.

    Joel Shacker
    Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    info@core1labs.com
    1-866-347-5058

    Vorsorglicher Hinweis/Haftungsausschluss:

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen der Unternehmensführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung strenger behördlicher Vorschriften. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Rahmenbedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen abweichen, welche in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    Darüber hinaus ist Psilocybin derzeit eine Schedule-III-Droge gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) und es ist eine Straftat, Substanzen gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) ohne Rezept oder Genehmigung zu besitzen. Health Canada hat Psilocybin nicht als Medikament für irgendeine Indikation zugelassen. Core One ist weder direkt noch indirekt am illegalen Verkauf, der Produktion oder dem Vertrieb von psychedelischen Substanzen in den Ländern beteiligt, in denen das Unternehmen tätig ist. Core One glaubt zwar, dass psychedelische Substanzen zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden können, befürwortet aber nicht für die Legalisierung psychedelischer Substanzen für den Freizeitgebrauch. Core One handelt nicht mit psychedelischen Substanzen, es sei denn, sie werden im Rahmen von Laborversuchen und klinischen Studien innerhalb genehmigter regulatorischer Rahmen eingesetzt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Core One Labs Inc.
    Michelle Borthwick
    820 – 1130 West Pender Street
    BC V6E 4A4 Vancouver
    Kanada

    email : mborthwick@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    Core One Labs Inc.
    Michelle Borthwick
    820 – 1130 West Pender Street
    BC V6E 4A4 Vancouver

    email : mborthwick@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Akome Biotech, Tochter von Core One Labs, beginnt Studien zur Neurogenese-Stimulation und Modellierung: Weiterentwicklung seiner proprietären, Psychedelika-basierten pharmazeutischen Formulierungen

    veröffentlicht am 4. März 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: