• Durch die Home-Office Erfahrungen während der Pandemie und der Erkenntniss, das kein Job mehr wirklich sicher ist, machen sich auch Frauen zunehmend selbstst#ndig.

    BildVor zehn Jahren betrug der Gründerinnen-Anteil in Europa nicht einmal zehn Prozent. Nur wenige Frauen wagten den Schritt in die berufliche und damit geschäftliche Selbstständigkeit. Noch im Jahr 2018 rangierte Deutschland im weltweiten Vergleich auf dem armseligen 48. Platz. . Diese ernüchternden Zahlen resultieren auch aus der jeweiligen Wirtschaftslage. Ohne Not oder finanziellen Antrieb sehen Frauen anscheinend weniger Beweggründe, sich selbstständig zu machen.

    Doch das ändert sich gerade.
    Langsam aber stetig machen sich immer mehr Frauen selbstständig

    Die Homeoffice-Erfahrungen während der noch anhaltenden Corona-Pandemie gepaart mit der Erkenntnis, dass ein „fester Job“ nicht wirklich sicher ist, scheinen die Schubkraft zum Sprung in die Selbstständigkeit zu sein. Laut „Statista“ betrug der weibliche Anteil aller Gründungen inklusive Einzelunternehmen im Jahr 2015 nur magere 13 %. 2020 waren es schon 38 %. Der größte Anteil startete freiberuflich. Online-Business beschränkt sich dabei zumeist auf eine Homepage mit einem Leistungsangebot oder auf den dazugehörigen Shop für von Hand gefertigte Produkte mit Bio-Kost oder Schmuck und Kleidung. Lediglich knapp 4% gründeten als Start-up im „Big Business“ des E-Commerce Markts. Am „großen Rad“ drehen nur wenige Unternehmerinnen wie Franziska von Hardenberg (Bloomy-days), Lea Sophie Kramer (Amorelie) oder Chanyu Xu (Her-1). Ihnen gelang es, Investoren zu motivieren, deren Garde ansonsten eine altertümliche Vorstellung von Start-up-Unternehmern hat. Doch es muss ja nicht gleich das „ganz große Rad“ sein.

    Jasmin Hoffman aus der Pfalz gründete nacheinander vier erfolgreiche Unternehmen ohne nennenswertes Startkapital. Sie hilft dir und lädt dich zum selbstständig machen ein. Das ist einfacher, als du vermutest. Du möchtest reisen, die Welt kennenlernen, mal wie eine Nomadin leben, nur mit etwas mehr Komfort? Oder Familie, Kinder, Haushalt, deine Hobbys und einen erfüllenden Job unter einen Hut bekommen? Das geht. Probiere es aus! Lass dich beraten! Ab sofort bietet die E-Commerce Kauffrau Beratungen und umfassendes Dropshipping-Coaching für gestandene und zukünftige Geschäftsfrauen an. Die junge Unternehmerin kennt die Fallstricke und Hürden als angestellte Fachkraft ebenso wie die „Ecken und Kanten“ eines selbstständig geführten Berufslebens.

    Klugen Frauen steht immer mindestens ein Mann im Weg.

    Die Wahrheit in Coco Chanels Weisheit erfuhr Jasmin Hoffmann schon früh nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau in einem Automobilkonzern. Optimierung von Arbeits- und Herstellungsprozessen zählte zu ihrem Aufgabenbereich. Doch es konnte nicht sein, was nicht sein darf. Ihr Abteilungschef tat sich schwer mit einer versierten weiblichen Fachkraft in „seiner“ Mannschaft. Frau und Technik? Eine Frau soll Prozesse optimieren? Undenkbar für den Boss. Genau das passierte Jasmin, was heute jedoch eher wie ein glücklicher Wink des Schicksals wirkt. Umständehalber wechselte sie die Branche und was als vorübergehender Versuch gedacht war, entwickelte sich zu einer wichtigen Etappe ihrer Optimierung des eigenen Berufslebens. In einer zeitgemäßen PR- und Marketingagentur tauchte sie nicht nur in die Welt der Werbealgorithmen und des Internethandels ein, sondern entdeckte ihr Talent im Umgang mit Kunden und „by the way“ den Mann, der sich beruflich nicht vor sie, sondern neben sie stellte. Gemeinsamkeit macht stark und zusammen vereinen sie heute eine weltweit einzigartige Expertise im E-Commerce und speziell im Dropshipping-Markt. Jasmin Hoffmanns Lebensgefährte und Geschäftspartner Fabian Siegler ist zurzeit der einzige anerkannte Sachverständiger für Dropshipping und Internetmarketing beim Bundesamt Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V.

    Als die Arbeit über alle Maßen mit dem Auftragsvolumen wuchs, blieb ihnen viel zu wenig Zeit füreinander und die verbrachten sie meistens auf gemeinsamen Geschäftsreisen. „Vor lauter Terminstress für die Agentur konnten wir kaum noch durchatmen. Ich spürte, dass es zu viel wurde. Wir lebten zunehmend um zu arbeiten und nicht umgedreht.“ Unbedacht zogen sie die „Notbremse“ und noch ohne konkreten Plan starteten sie mit einer Geldreserve, die für rund 4 Wochen den Lebensunterhalt sicherte, auf der Sonneninsel Mallorca ihre Selbstständigkeit und trotzten allen Widrigkeiten.

    Jasmin Hoffmann bietet kostenlose Beratung und und Seminare mit einhergehendem Coaching für Frauen an, die sich im Internethandel selbstständig und alles über Dropshipping erfahren möchten.

    https://www.expertise.rocks/jasmin

    Dropshipping: So wird heute das mehr als 100 Jahre altbewährte Streckengeschäft genannt: Der oder die Händler/in verfügt über ein Warenangebot, ohne die Artikel selbst einzukaufen, wodurch weder Beschaffungs- noch Lagerkosten anfallen. Im wahrsten Sinne des Wortes „handelt“ es sich um ein komfortables und risikofreies Geschäft, das bislang noch weitestgehend von Männern dominiert wird. Das möchte Jasmin ändern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Expertiserocks S.L.
    Frau Jasmin Hoffmann
    C/San Felip Neri, 12, Entlo. 1
    07002 Palma de Mallorca
    Spanien

    fon ..: 00348-81800014
    web ..: https://ed5.expertise.rocks/
    email : info@expertise.rocks

    Pressekontakt:

    avtp
    Frau Carina Vossbrincke
    Windmühlenkamp 16
    24326 Dersau

    fon ..: 04626-3377977
    web ..: http://www.avtp.de
    email : vossbrincke@avtp.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Frauen im E-Commerce: Gut und kostenlos beraten in die Selbstständigkeit

    veröffentlicht am 20. Dezember 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: