• Neuentwickeltes, diskretes Kurz-Review für Führungskräfte zeigt Defizite in der Wahrnehmung deren Kernaufgabe und sorgt für Abhilfe.

    BildViele Führungskräfte und auch Top-Manager(innen) arbeiten zu viel und führen zu wenig. Letzteres ist ihnen meist gar nicht bewusst. Und vielen Führungskräften ist auch nicht bewusst, worauf es bei Führung im Kern ankommt. Auf Dauer schadet dies deren Unternehmen und Karriere, häufig auch deren Gesundheit.

    Eine Recherche über die Suchanfrage: „Worauf kommt es bei Führung an?“ zeigt Inhalte, deren Fokus regelmäßig bei solchen Fragestellungen und Themen liegt, wie man sich z.B. als Führungskraft verhält und benimmt, um Werte, Führungsstile, Kommunikation, Entscheidungen treffen und Verhalten. Alles nützlich und wichtig, trifft aber nicht den Kern! Wenn’s dann mal konkreter wird bleibt es bei der Nennung von Zielen. Man findet aber kaum Aussagen zu Fragen wie etwa Folgende:

    o Was kommt man zu geeigneten Zielen, was macht die Qualität guter Ziele aus?
    o Wie identifiziert man gute, sinnvolle Ziele, die eine wirkungsvolle Führung ermöglichen?
    o Wie erreicht man Ziele (wirklich!)?

    Dazu der unter „Hammer hilft!“ firmierende Führungsexperte Jürgen Hammer: „Die Vorstellungen von Führungskräften über Führung sind diffus und von idealisierten Vorstellungen überlagert. Letztlich: Bei Führung geht es darum, Resultate zu erzielen. Mit dem, was Führungskräfte über Führung lernen und in der Praxis vermittelt bekommen, kratzt man mehr an der Oberfläche als dass man die eigentliche Führungsarbeit, die Kernaufgabe erkennt und das macht, worauf es ankommt: Die (a) richtigen Ziele setzen und (b) diese erreichen! Beides, a und b, erfordern Fähigkeiten, die bei vielen Führungskräften nicht oder nicht ausreichend entwickelt sind.“

    Jürgen Hammer führt weiter aus: „Führungskräfte erkennen meist den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und werden dazu noch von allen Seiten mit Wissen überschüttet“, so Jürgen Hammer und führt weiter aus: „Auch Coachings verstärken meist diesen Effekt.“

    Anstatt sich jetzt wie geplant in den Ruhestand zu verabschieden, stellt sich Jürgen Hammer einer für ihn daraus erkennbar gewordenen Herausforderung: Er stellt Führungskräften in einem nur einstündigen Gespräch anhand Fakten anschaulich dar, ob und wo sich Defizite bei der Wahrnehmung ihrer Kernaufgabe zeigen. Und wie diese dem begegnen können. Jürgen Hammer meint dazu abschließend: „Mich reizt diese Herausforderung ungemein, weil ich den Führungskräften hier ganz gezielt und unmittelbar spürbar helfen kann. Effiziente Führung wird so auf den Punkt gebracht und gleichzeitig kostbare Zeit gespart.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hammer hilft!
    Herr Jürgen Hammer
    Tälesweg 3
    71566 Althütte
    Deutschland

    fon ..: 07183 – 307 420
    fax ..: 07183 – 428 979 8
    web ..: https://www.hammerhilft.de
    email : info@hammerhilft.de

    Die Frage „Was macht wirklich gute, wirksame Führung, einen richtig guten Top-Manager aus?“ war und ist für Jürgen Hammer Triebfeder für seine gesamte berufliche Entwicklung. Mit über 35 Jahren kombinierten Erfahrungen aus Geschäftsführungspositionen, als Managementberater, Beirat, Führungsexperte, Trainer und Coach von Top-Führungskräften wie auch ganzer Führungskreise hat er diese Thematik aus verschiedensten Perspektiven und Rollen gründlich kennengelernt, analysiert, studiert und in diesem Gesamtkontext Vieles geleistet. Die Gesamtthematik [Unternehmens-] Führung kennt er so mit all ihren Facetten und hilft insbesondere Geschäftsführern und Vorständen „einen richtig guten Job zu machen“.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Hammer hilft!
    Herr Jürgen Hammer
    Tälesweg 3
    71566 Althütte

    fon ..: 07183 – 307 420
    web ..: https://www.hammerhilft.de
    email : info@hammerhilft.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Die meisten Führungskräfte kennen und verstehen die Kernaufgabe der Führung nicht

    veröffentlicht am 11. August 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 11 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: