• 15. Juli 2021, Vancouver, British Columbia – Newcore Gold Ltd. (Newcore oder das Unternehmen) (TSX-V: NCAU, OTCQX: NCAUF) freut sich, aus vier Säulenlaugungstests, die im Rahmen des laufenden metallurgischen Programms im unternehmenseigenen Goldprojekt Enchi (Enchi oder das Projekt) in Ghana durchgeführt wurden, positive Ergebnisse vermelden zu können. Bei den Säulenlaugungstests wurde anhand von zwei Mischproben aus der Goldlagerstätte Sewum (Sewum) und zwei Mischproben aus der Goldlagerstätte Boin (Boin) eine durchschnittliche Goldausbeute von 94,7 % erzielt.

    Wichtigste Ergebnisse aus der Säulenlaugung

    – Vier Säulenlaugungstests wurden abgeschlossen und daraus eine durchschnittliche Goldausbeute von 94,7 % erzielt
    – Insgesamt vier Säulenlaugungstests (zwei zu Sewum und zwei zu Boin) ergaben eine durchschnittliche Goldausbeute von 94,7 %, wobei der Gewinnungsbereich zwischen 91,7 % und 97,7 % lag

    – Geringer Reagenzmittelverbrauch
    – Bei allen Proben war der Zyanidverbrauch mit unter 1 Kilogramm pro Tonne (kg/t) relativ gering; es wurden 3 kg/t Kalk (Löschkalk) hinzugefügt, um den pH-Wert über 10,5 zu halten.

    – Metallurgische Untersuchungen werden fortgesetzt
    – Ein weiterer Säulenlaugungstest anhand einer Mischprobe aus der Lagerstätte Kwakyekrom ist derzeit in Umsetzung.
    – Mit Proben aus jeder der vier Lagerstätten (Sewum, Boin, Nyam, Kwakyekrom), denen die vermuteten Mineralressourcen im Projekt Enchi zuzuordnen sind, werden zusätzliche Bottle-Roll-Tests und Säulenlaugungstests durchgeführt.

    Greg Smith, Vice President of Exploration von Newcore, sagt: Diese ersten Säulenlaugungstests mit Material aus dem Goldprojekt Enchi lieferten für alle vier Mischproben konsistente Ergebnisse mit hohen Ausbeuten; daran zeigt sich, dass sich das Erz aus dem Projekt Enchi für die Goldgewinnung mittels Haufenlaugung eignet. Diese Proben sind repräsentativ für das Oxid- und Übergangsmaterial aus den beiden größten Lagerstätten, Sewum und Boin, die zusammen derzeit rund 87 % der für Enchi geschätzten Mineralressourcen in der vermuteten Kategorie ausmachen. Die metallurgischen Untersuchungen werden fortgesetzt und umfassen auch eine Reihe von Tests zur besseren Charakterisierung und Optimierung der potenziellen Ausbeuten für das Projekt.

    Zusammenfassung der metallurgischen Untersuchungen

    Insgesamt vier Mischproben, zwei aus Boin und zwei aus Sewum, wurden für die Säulenlaugungstests an das Labor von Intertek Lab in Tarkwa (Ghana) übergeben. Das Labor ist vom Goldprojekt Enchi aus über eine asphaltierte Straße in ca. fünf Stunden erreichbar. Das Material für die metallurgischen Proben bestand aus den verbleibenden Splittern aus den Bohrungen mittels Umkehrspülverfahren (Reverse Circulation/RC), die während des RC-Bohrprogramms 2020 – 2021 gewonnen wurden und zuvor an Intertek für die Durchführung von Bottle-Roll-Tests übergeben worden waren. Die Proben für die metallurgischen Tests bestanden aus 5 Kilogramm (kg) schweren Teilen, die mit einem Probenteiler aus dem restlichen Material der RC-Bohrsplitter gewonnen wurden und als repräsentativ gelten. Die Proben wurden so ausgewählt, dass sie die beiden größten Lagerstätten im Projekt, Sewum und Boin, repräsentieren; sie bestanden aus Mischoxid- und Übergangsmaterial. Für jede Lagerstätte umfassten die Proben eine Reihe von Goldgehalten und Verwitterungsintensitäten und stammten aus verschiedenen Bereichen der Lagerstätten.

    Die erste Mischprobe (Mischprobe Nr.1) wurde unter Verwendung von sechs Proben aus zwei Bohrlöchern, die in etwa einen Kilometer Streichlänge von Boin Central repräsentieren, hergestellt; sie hatte ein Gesamtgewicht von 15,9 kg. Die zweite Mischprobe (Mischprobe Nr. 2) wurde anhand von sechs Proben aus zwei Bohrlöchern im Abstand von drei Kilometern voneinander bei Boin North und South hergestellt, und wog 15,8 kg. Die dritte Mischprobe (Mischprobe Nr.3) wurde unter Verwendung von sechs Proben aus zwei Bohrlöchern über 200 Meter aus Sewum Ridge hergestellt, und hatte ein Gesamtgewicht von 16,0 kg. Die vierte Mischprobe (Mischprobe Nr. 4) wurde anhand von sechs Proben aus zwei Bohrlöchern im Abstand von 1,5 Kilometern voneinander bei Sewum CH und Extension hergestellt, und wog 17,6 kg.

    Die Ausbeute für die vier Proben lag im Schnitt bei 94,7 % und erstreckte sich über einen Bereich zwischen 91,7 % und 97,7 %.

    Tabelle 1. Säulenlaugungstests – Erzgehalt und durchschnittliche Ausbeute

    Probe Lagerstätte GoldgehaltAusbeute
    (g/t) (Gewinnungs
    rate)

    Mischprobe Boin Central 1,49 91,95%
    Nr.1

    Mischprobe Boin North & Sout1,02 97,50%
    Nr.2 h

    Mischprobe Sewum Ridge 1,11 97,74%
    Nr.3

    Mischprobe Sewum CH & 1,51 91,70%
    Nr.4 Extension

    Durchschni94,72%
    tt

    Die Mischproben wurden durch das Vermischen des verbliebenen Materials, das nicht in den Bottle-Roll-Tests zum Einsatz kam, homogenisiert. Die gesamte Mischprobe wurde anschließend mit Hilfe eines Probenteilers aufgespalten, um vier Proben zu je rund 4 kg zu erhalten. Eine Probe wurde ausgeschieden und erneut in vier weitere Fraktionen zu je ca. 1.000 Gramm unterteilt. Die einzelnen Fraktionen wurden anschließend folgenden Analysemethoden zugeordnet: Sieb- und Erzgehaltanalyse, Head-Sample-Analyse und fünftägiger Bottle-Roll-Laugungstest (Grobgut).

    Siebung und Erzgehaltanalyse der Head Samples

    Alle Mischproben wurden einer Korngrößenanalyse unterzogen. Die Proben wurden anhand von sieben Siebweiten untersucht und der Massenanteil in Prozent analysiert. Die Proben wurden auf ihren Goldgehalt untersucht und es zeigte sich, dass in allen analysierten Korngrößenfraktionen (Siebweiten) Gold enthalten war. Die Verteilung zeigt für alle Größenfraktionen relativ konsistente Goldgehalte, die innerhalb eines engen Bereichs zwischen 0,80 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) und 1,57 g/t Au liegen, wobei ein Ausreißer einen Goldgehalt von 2,85 g/t aufweist. Die Ergebnisse zeigen einen Siebdurchgang zwischen 40 % und 50 % bei einer Sieböffnung (Korngröße) von 150 Mikrometer, was darauf hindeutet, dass eine Agglomeration sinnvoll ist. Jede der vier Mischproben wurde mit 20 kg/t Portlandzement agglomeriert.

    Tabelle 2. Größenanalyse nach Mischprobe

    Sieb Mischprobe Mischprobe Mischprobe Mischprobe
    Nr.1 Nr.2 Nr.3 Nr.4

    Masse Au Masse Au Masse Au Masse Au
    (%) (g/t) (%) (g/t) (%) (g/t) (%) (g/t)

    +2mm 24,05 1,46 12,57 2,85 16,93 0,99 9,49 1,03
    +1mm 4,50 1,11 6,63 0,93 9,22 0,90 4,21 0,99
    +250µm 13,85 1,29 23,30 1,11 22,85 0,80 22,95 0,81
    +150µm 9,01 1,17 12,61 0,81 9,53 1,03 14,04 1,01
    +106µm 9,12 1,24 7,40 1,13 5,84 1,31 15,61 0,80
    +75µm 12,15 1,57 18,13 0,98 3,66 1,13 13,62 0,86
    -75µm 27,32 0,97 19,35 1,32 31,97 1,55 20,08 0,93

    Analyse von Proben aus verarbeitetem Material

    Anhand der Ergebnisse der Korngrößen- und Erzgehaltanalyse wurde für jede der Mischproben ein Head Grade berechnet. Anschließend wurden die Ergebnisse mit den Head-Grade-Analysen, die anhand von Teilproben (Aliquote) zu je 50 Gramm durchgeführt wurden, verglichen. Bei drei der Mischproben (Nr.1, Nr.2 und Nr.3) zeigte sich eine gute Korrelation, bei Mischprobe Nr.4 war die Abweichung größer, aber noch akzeptabel (1,51 vs. 0,90 g/t Au).

    Tabelle 3. Erzgehaltanalyse nach Mischprobe

    Goldgehalt MischprobMischprobMischprobMischprobDurchsc
    (g/t) e e e e hnitt
    Nr.1 Nr.2 Nr.3 Nr.4

    Analysierte1,49 1,02 1,11 1,51 1,28
    r
    Erzgehalt

    Berechneter1,25 1,30 1,14 0,90 1,15
    Erzgehalt

    Zum Abrufen der gesamten Pressemitteilung im Original in englischer Sprache folgen Sie bitte diesem Link: newcoregold.com/site/assets/files/5716/2021_07_15_-_ncau_nr_-_enchi_column_testwork_results_-_sedar.pdf

    COVID-19-Protokolle

    Die höchste Priorität von Newcore ist die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter, Vertragspartner und lokalen Communitys. Das Unternehmen befolgt alle ghanaischen Richtlinien und Anforderungen in Zusammenhang mit COVID-19. Das Unternehmen hat für sein laufendes Bohrprogramm COVID-19-Protokolle eingeführt, die die obligatorische Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung (einschließlich Gesichtsmasken für alle Mitarbeiter), die Einhaltung sozialer Distanz, häufiges Händewaschen und tägliche Temperaturkontrollen zu Beginn einer jeden Schicht vorsehen.

    Best Practices von Newcore Gold

    Newcore verpflichtet sich bei den gesamten Explorations-, Probenahme- und Bohrtätigkeiten zu Best-Practice-Standards. Die Bohrungen wurden von einer unabhängigen Bohrfirma durchgeführt, die dem Branchenstandard entsprechende RC- und Diamantbohranlagen eingesetzt hat. Die Qualitätssicherungs- und -kontrollverfahren der Analysen umfassen die systematische Einfügung von Blind-, Standard- und Doppelproben in den Probenstrom. Die Proben werden in versiegelten Beuteln verpackt und zwecks Brandprobe mit 50 Gramm Gold direkt an Intertek Labs in Tarkwa, Ghana, versandt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Gregory Smith, P.Geo., Vice President of Exploration von Newcore, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß NI 43-101 und hat die technischen Daten und Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Herr Smith hat die hierin offengelegten technischen und wissenschaftlichen Daten verifiziert und die zugrundeliegenden Daten angemessen überprüft, einschließlich der Bestätigung der Bohrlochdaten gegenüber den ursprünglichen Bohrlochprotokollen und Probenzertifikaten.

    Über Newcore Gold Ltd.

    Newcore Gold entwickelt sein Goldprojekt Enchi in Ghana, dem größten afrikanischen Goldproduzenten, weiter.1 Das Projekt beherbergt zurzeit eine vermutete Mineralressource von 1,2 Millionen Unzen Gold mit einem Gehalt von 0,72 Gramm pro Tonne.2 Newcore Gold bietet Investoren eine einzigartige Kombination aus erstklassigen Führungskräften, die durch ihre 32-%-Eigentümerschaft am Firmenkapital mit den Aktionären in Einklang stehen, und erstklassigen Explorationsmöglichkeiten auf regionaler Ebene. Das 216 Quadratkilometer große Landpaket von Enchi erstreckt sich über 40 Kilometer der produktiven Scherzone Bibiani in Ghana, einem Goldgürtel, der mehrere Goldvorkommen mit fünf Millionen Unzen beherbergt, einschließlich der 50 Kilometer weiter nördlich gelegenen Mine Chirano von Kinross. Die Vision von Newcore ist der Aufbau eines reaktionsschnellen, kreativen und leistungsstarken Goldunternehmens, das die Renditen für die Aktionäre maximiert.

    2 Quelle: Produktionsvolumen für 2019 nach Angaben des World Gold Council

    Zum Abrufen der gesamten Pressemitteilung im Original in englischer Sprache folgen Sie bitte diesem Link: newcoregold.com/site/assets/files/5716/2021_07_15_-_ncau_nr_-_enchi_column_testwork_results_-_sedar.pdf

    Im Namen des Board of Directors von Newcore Gold Ltd.
    Luke Alexander
    President, CEO und Director

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Mal Karwowska | Vice President, Corporate Development and Investor Relations
    +1 604 484 4399
    info@newcoregold.com
    www.newcoregold.com

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten („zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die eine Diskussion in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Formulierungen wie „plant“, „erwartet“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder Variationen – einschließlich negativer Variationen – solcher Wörter und Phrasen oder die Aussage, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, “ dürften“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem auf: Aussagen über die Schätzung von Mineralressourcen; die Ergebnisse unseres laufenden metallurgischen Testprogramms; die Ergebnisse unseres laufenden Bohrprogramms; die Größe oder Qualität der Minerallagerstätten; voraussichtliche Weiterentwicklung von Mineralkonzessionsgebieten oder -programmen; und die zukünftige Explorationsaussichten.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, werden in gutem Glauben gemacht und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung hinsichtlich der Richtung unseres Geschäfts wider. Die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, basieren auf Informationen, die Newcore derzeit zur Verfügung stehen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management von Newcore für vernünftig hält oder zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hielt, kann Newcore seinen Aktionären nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten auch bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit dem spekulativen Charakter des Geschäfts des Unternehmens; das formative Entwicklungsstadium des Unternehmens; die finanzielle Lage des Unternehmens; mögliche Schwankungen der Mineralisierung, des Gehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsaktivitäten; Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; Schwankungen der Wertpapiermärkte; Schwankungen der Kassa- und Terminpreise von Gold und anderen Rohstoffen; Schwankungen der Währungsmärkte (wie etwa der Wechselkurs des kanadischen Dollars zum US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren, die mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und des Bergbaus verbunden sind (einschließlich Umweltgefahren, ungewöhnlicher oder unerwarteter geologischer Formationen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken könnten; die Beziehungen zu den Mitarbeitern; die Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung (einschließlich der Risiken, die mit der Erlangung der erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen durch die Regierungsbehörden verbunden sind); und die Eigentumsrechte an Grundstücken.

    Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Newcore Gold Ltd.
    Mal Karwowska
    Suite 413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mal@newcoregold.com

    Pressekontakt:

    Newcore Gold Ltd.
    Mal Karwowska
    Suite 413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC

    email : mal@newcoregold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Newcore Gold erzielt bei Säulenlaugungstests mit Material aus den Lagerstätten Sewum und Boin im Goldprojekt Enchi in Ghana eine Goldausbeute von 94,7 %

    veröffentlicht am 15. Juli 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 4 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: