• Toronto, Ontario, 21. Mai 2021 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (Aurania oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/company/profil/aurania-resources-ltd/) berichtet, dass die Weiterverfolgung eines hochgradigen Felsblocks, der in einem Bach gefunden wurde, im Zielgebiet Tiria-Shimpia zur Entdeckung einer Silber-Zink-Vererzung in einem Aufschluss über eine Strecke von 2,7 km geführt hat. Tiria-Shimpia liegt im Projekt Lost Cities – Cutucu (Projekt) des Unternehmens im Südosten Ecuadors.

    Nachfolgende Explorationsarbeiten liefern zusammen mit der laufenden Entnahme von Schlitzproben aus den an der Oberfläche aufgeschlossenen vererzten Schichten wichtige Informationen über die Verteilung des Gehalts an der Oberfläche innerhalb des 15 km langen Trends, entlang dessen sich das Silber-Zink-Vorkommen in Tiria-Shimpia befindet. Dieser Trend wurde kürzlich nach der Entdeckung einer 7 km langen vererzten Zone in Shimpia North auf insgesamt 22 km ausgedehnt (siehe Pressemitteilung vom 30April 2021). Innerhalb der 2,7 km langen vererzten Zone gibt es ein 500 m langes Segment mit hochgradigem Material von bis zu 73 Gramm pro Tonne (g/t) Silber und bis zu 49 % Zink (Abbildung 1). Die hochgradige Vererzung ist nach Norden hin offen, wo es eine Aufschlusslücke von etwa 1 km gibt.

    Die vererzte Sedimentschicht stimmt gut mit der Silberanreicherung im Boden überein (Abbildung 1) und bleibt nach Süden offen. Tatsächlich gibt es ein zweites Band erhöhter Silbergehalte im Boden, was darauf hindeutet, dass sich in den Sedimentschichten ein zweiter vererzter Horizont befindet. Von dem vermuteten zweiten Horizont wurde jedoch noch kein Aufschluss gefunden. Ein drittes Vererzungsniveau wurde im Westen mit der Entdeckung eines niedrighaltigen Aufschlusses gefunden, der bis zu 2 % Zink enthielt. Die Anreicherung von Zink und Silber setzt sich bis zur südlichen Grenze der Bodenprobenahme aus den Gebirgsausläufern fort, und daher besteht die Möglichkeit, dass sich die Silber-Zink-Zone weiter nach Süden erstreckt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58540/Aurania-21.05.2021_FINAL_DE.001.png

    Abbildung 1. Draufsicht auf die Verteilung der erhöhten Silbergehalte im Boden (orangefarbene Formen) und geologischen Verwerfungen (schwarze Linien) im Gebiet Tiria-Shimpia mit Darstellung der Lage von Gesteinsproben aus dem Aufschluss über eine Streichlänge von 2,7 km innerhalb des 15 km langen Zielgebietes Tiria-Shimpia.

    Geologische Details des beprobten Gebiets

    Die Silber-Zink-Vererzung ist in den Sedimentschichten im brüchigen brekziösen Dolomitkalkstein angereichert. Sphalerit (Zinkblende) und Baryt kommen in kleinen Gängen und als Füllung zwischen Gesteinsfragmenten in der Brekzie vor. Die Vererzung tritt in Sedimentschichten auf, die zu nach Nordnordwest streichenden Faltenscharnierlinien gefaltet sind.

    Probenanalyse & Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle („QAQC“)

    Labore: Die Bodenproben wurden für die Analyse bei MS Analytical (MSA“) in Cuenca, Ecuador, vorbereitet und die Analysen wurden in Vancouver, Kanada, durchgeführt.

    Probenvorbereitung: Die Gesteinsproben wurden in einem Backenbrecher auf 10 Mesh zerkleinert (zerkleinertes Material passiert ein Sieb mit einer Maschenweite von 2 Millimetern („mm“)). Davon wurde eine Teilprobe von einem Kilogramm entnommen. Die Teilprobe wurde auf eine Korngröße von 0,075 mm zerkleinert und eine 200-Gramm-Einwaage („g“) wurde für die Analyse aufbewahrt.
    Analytisches Verfahren: Ungefähr 0,25 g des Gesteinspulvers wurden in einem Gemisch aus vier Säuren gelöst und mittels ICP-MS auf 48 Elemente analysiert. Bei den Proben mit einem Gehalt über der Nachweisgrenze, mehr als 1 % Blei und Zink und 100 g/t Silber wurden 0,4 g des Pulvers in einem Gemisch aus vier Säuren gelöst und die resultierende Flüssigkeit verdünnt und mittels ICP-MS analysiert.

    QAQC: Auranias Mitarbeiter fügten eine zertifizierte Standardpulverprobe abwechselnd mit einer Feldblindprobe in Intervallen von ungefähr 20 Proben in allen Chargen hinzu. Auranias Analyse der Ergebnisse ihrer unabhängigen QAQC-Proben zeigte, dass die oben angegebenen Chargen innerhalb akzeptabler Grenzwerte liegen. Darüber hinaus berichtete das Labor, dass die Analysen ihre internen QAQC-Tests bestanden hatten.

    Fachkundige Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier hat die Straße vor Ort gesehen und die Beschreibungen in dieser Pressemitteilung überprüft. Herr Pallier ist ein von der European Federation of Geologists benannter EurGeol und gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineralprojekte of the Canadian Securities Administrators (Standards zur Offenlegung von Mineralprojekten) eine fachkundige Person.

    Über Aurania

    Aurania ist ein junges Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Ihr Flaggschiff, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

    Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/ auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Carolyn Muir
    VP Investor Relations
    Aurania Resources Ltd.
    (416) 367-3200
    carolyn.muir@aurania.com

    Dr. Richard Spencer
    President
    Aurania Resources Ltd.
    (416) 367-3200
    richard.spencer@aurania.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorausschauende Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder das Management von Aurania das Eintreten eines bestimmten Zustandes oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie glaubt“, vorhersehen“, erwartet“, schätzt“, kann“, könnte“, würde“, wird“ oder plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Gewähr, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen zusammenhängen, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Vorausblickende Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf die Ziele, Vorgaben oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Finanzministerium, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, die Exploration, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, gehören unter anderem das Versagen, Mineralressourcen zu identifizieren, das Versagen, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Versagen bei der Erlangung der erforderlichen staatlichen, behördlichen, umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen, politische Risiken, die Unfähigkeit, die Pflicht zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Ungewissheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzierung, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, und die anderen Risiken, die mit der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie verbunden sind, die Auswirkungen von COVID-19 auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Kapitalmarktbedingungen, die Beschränkungen für Arbeitskräfte und internationale Reisen und Lieferketten sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten von Aurania dargelegt sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die erst ab dem Datum dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Aurania berichtet Entdeckung erhöhter Silber-Zink-Gehalte in einem Aufschluss über eine Strecke von 2,7 km in Tiria-Shimpia

    veröffentlicht am 21. Mai 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 13 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: