• Seit dem 16. Februar 2021 rundet Sonja Schmitz die Geschäftsführung des Bildungsanbieters ab.

    BildErkrath. Als COO wird Sonja Schmitz den Konzern gemeinsam mit Klaus Knappstein leiten, der als CEO und Sprecher der Geschäftsführung fungiert.

    Sonja Schmitz‘ Schwerpunkte liegen im Produkt- und Qualitätsmanagement, im Marketing und in der operativen Ausrichtung der Geschäftsbereiche. Mit Übernahme der Verantwortung für die Informations- und Kommunikationstechnologie – einschließlich der digitalen Transformation – wird sie schwerpunktmäßig die operative Geschäftsführung wahrnehmen. Klaus Knappstein steuert die strategische Unternehmensausrichtung, das Finanzmanagement, das Personalmanagement, den Stabsbereich Recht und Compliance sowie die Ausrichtung der weitblick – personalpartner GmbH und des Instituts IFTP.

    „Ich freue mich darauf, die bfw-Unternehmensgruppe gemeinsam mit Sonja Schmitz sicher durch die Corona-Krise und in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, erklärt Klaus Knappstein, der die Geschäftsführung des Bildungsanbieters bereits seit Oktober 2018 innehat.

    Sonja Schmitz ist seit mehr als 20 Jahren in der beruflichen Bildung tätig. Sie übte dabei unterschiedliche Führungsfunktionen aus. Zuletzt verantwortete sie als Prokuristin die strategische Marktausrichtung eines namhaften Bildungsträgers. Marktthemen und die Entwicklung und Platzierung innovativer Lernformate (Virtualität) bilden die Schwerpunkte ihrer bisherigen Tätigkeit.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    bfw – Unternehmen für Bildung
    Herr Robert Redle
    Schimmelbuschstraße 55
    40699 Erkrath
    Deutschland

    fon ..: 02104 499-260
    web ..: http://www.bfw.de
    email : redle.robert@bfw.de

    Das Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw) ist einer der führenden Bildungsdienstleister in Deutschland. Als anerkannter gemeinnütziger Träger der beruflichen Weiterbildung engagiert sich das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren für die Sicherung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen und die Deckung des Fachkräftebedarfs durch Qualifizierung, Beratung und Vermittlung. Rund 1.800 hauptberufliche Mitarbeiter/-innen sind in rund 200 Bildungseinrichtungen und Schulungsstätten im gesamten Bundesgebiet beschäftigt. Sie qualifizieren jährlich circa 45.000 Menschen.
    Das bfw bietet ganzheitliche Bildungsdienstleistungen aus einer Hand – für Arbeitsuchende, Schüler/-innen, Auszubildende, Arbeitnehmer/-innen sowie Unternehmen, öffentliche Institutionen und Kommunen. Das bfw ist bundesweit vertreten und in den Regionen verwurzelt. Seine Dienstleistungen umfassen die gesamte Bildungskette. Das Angebot erstreckt sich über eine Vielzahl von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, Rekrutierung und Qualifizierung, individuelle Berufswege- und Karriereplanung bis zur Personalentwicklung. Die Marke maxQ. im bfw bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung für die Gesundheitswirtschaft, insbesondere im Bereich Erziehungs-, Sozial- und Pflegeberufe. Zur bfw-Gruppe gehören die Tochterunternehmen inab und weitblick – personalpartner. inab ist spezialisiert auf Dienstleistungen zu den Themen Schule & Beruf, Berufsvorbereitung, Ausbildung und Rehabilitation, das Portfolio der weitblick beinhaltet die Bereiche Personal-Transfer, Personal-Entwicklung und Beratungsdienstleistungen. Das bfw ist nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

    Pressekontakt:

    bfw – Unternehmen für Bildung
    Herr Robert Redle
    Schimmelbuschstraße 55
    40699 Erkrath

    fon ..: 02104 499-260
    web ..: http://www.bfw.de
    email : redle.robert@bfw.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Berufliche Bildung: Sonja Schmitz erweitert die Geschäftsführung der bfw-Unternehmensgruppe

    veröffentlicht am 19. Februar 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: