• Start einer NI 43-101 konformen Ressourcenschätzung

    Montreal, Quebec, Kanada, 16. Februar 2021- Manganese X Energy Corp. (TSXV: MN) (FWB: 9SC2) (OTC: MNXXF) (Manganese oder das Unternehmen) freut sich, die Untersuchungsergebnisse des Diamantbohrprogramms vom Herbst 2020 in dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Battery Hill in der Nähe von Woodstock, New Brunswick, Kanada, bekannt zu geben.

    Das Programm mit 28 Bohrlöchern über insgesamt 4.509 Meter war darauf ausgelegt, die Mineralressource im Gebiet von Moody Hill zu erweitern und ausreichende Daten zu sammeln, um eine mit dem NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung zu erstellen, die für das Ende des 1. Quartals 2021 erwartet wird. Bei Abschluss der Ressourcenschätzung wird das Unternehmen Programme für eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (VWU) zum Projekt Battery Hill einleiten.

    Martin Kepman, der CEO von Manganese X, merkte dazu an: Wir sind außerordentlich zufrieden mit den Bohrergebnissen aus Moody Hill. Dieses Gebiet wird als erstes Erschließungsziel in dem Projekt betrachtet. Das gesamte Konzessionsgebiet umfasst ein signifikantes Tonnagen-Potenzial über seine Länge von 7 km, wobei zu drei der fünf bekannten Manganvorkommen (einschließlich Moody Hill) nicht-konforme historische Ressourcenschätzungen vorliegen. Wir erwarten die bevorstehende Ressourcenschätzung und die weiteren metallurgischen Fortschritte zur Vorbereitung unserer VWU mit Spannung. Manganese X ist das einzige Unternehmen in Nordamerika, das sich auf die Kommerzialisierung einer Manganlagerstätte zubewegt. Die zusammen mit Kemetco Research Inc. durchgeführten metallurgischen Arbeiten werden uns weiterhin dabei unterstützen, unseren Gewinnungsgrad zu verbessern, die Gesamtverarbeitungskosten zu senken sowie unseren Reinigungsprozess für die Batteriequalität zwecks Produktion von Manganprodukten mit geringer Verunreinigung auf 99,95 % hochzustufen, damit diese für Elektrofahrzeuge (EF) geeignet sind. Eine grüne Welle hat den Globus erfasst, und wir sind davon überzeugt, dass Mangan eine wichtige Komponente für eine höhere technologische Effizienz darstellen wird, etwa für EF-Batterieproduzenten wie Tesla, die die Agenda verfolgen, Kobalt durch Mangan zu ersetzen.

    Eine historische Ressourcenschätzung für das aktuelle Konzessionsgebiet Battery Hill, die 1957 von Sidwell auf der Basis einer Gravitationsmessung und begrenzter Bohrarbeiten durchgeführt wurde, ergab insgesamt 39 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 9 % Mn. Sidwell kam zu dem Schluss, dass das Gebiet Moody Hill potenziell mindestens 9.072.000 Tonnen mit ca. 9,5 % Mn enthält. In dem Vorkommen von Sharpe Farm, direkt nördlich von Moody Hill, schätzte Sidwell 7.257.000 Tonnen mit 9 % Mn und in Iron Ore Hill 22.680.000 Tonnen mit 10 % Mn (siehe Abbildungen 1, 2 und 3).

    Hinweis: Die vorstehenden Informationen sind historischen Quellen entnommen, die nicht von einem qualifizierten Sachverständigen im Auftrag von Manganese X Energy gemäß dem NI 43-101 erstellt oder geprüft wurden; diese Informationen werden als historisch und nicht verlässlich betrachtet. Manganese X Energy behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle Ressourcen oder Reserven.

    Wichtigste Ergebnisse aus dem Projekt und Bohrprogramm Battery Hill:

    – Das jüngste Bohrprogramm in Moody Hill, das überwiegend aus Bohrlöchern mit 50 m Abstand bestand, hat signifikante Abschnitte der Mineralisierung von der Oberfläche bis in eine maximale vertikale Tiefe von ca. 150 Metern über eine Streichlänge von 500 Metern bestätigt (Abbildung 1).
    – Einschließlich des jüngsten Bohrprogramms hat das Unternehmen inzwischen 53 Bohrlöcher über insgesamt 9.697 Meter und eine gesamte Streichlänge von ungefähr 2,0 Kilometern fertig gestellt (Abbildung 2).
    – Im Gebiet von Maple Hill, ca. 4,4 Kilometer nördlich von Moody Hill, wurde ein neuer Bereich mit einer oberflächennahen Mineralisierung entdeckt. Der durchschnittliche Gehalt von fünf Mengenproben beträgt 20,8 % MnO (Abbildung 3).
    – Mercator Geological Services hat mit einer Mineralressourcenschätzung und einem NI-43-101-konformen technischen Bericht begonnen. Bei erfolgreichem Abschluss stellt dies einen entscheidenden Teil der geplanten vorläufigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (VWU) dar.
    – Zu den wichtigsten Ergebnissen ausgewählter Bohrlöcher (Kernmächtigkeit) des Programms in Moody Hill zählen:
    o SF20-26: 11,62 % MnO über 50,4 m ab 72,6 m bohrlochabwärts, einschließlich 21,4 m mit 14,17 % MnO (zentrale Zone von Moody)
    o SF20-29: 11,85 % MnO über 54,0 m ab 147 m bohrlochabwärts, einschließlich 12,0 m mit 20,50 % MnO (zentrale Zone von Moody)
    o SF20-42: 10,99 % MnO über 44,0 m ab 120 m bohrlochabwärts, einschließlich 20,0 m mit 14,36 % MnO (zentrale Zone von Moody)
    o SF20-43: 12,9 % MnO über 51,3 m ab 57,7 m bohrlochabwärts, einschließlich 26,5 m mit 16,49 % MnO (zentrale Zone von Moody; enthält den Spitzenwert des Programms von 27,69 % MnO)
    o SF20-44: 13,33 % MnO über 32,0 m ab 88 m bohrlochabwärts (zentrale Zone von Moody)
    o SF20-34: 11,81 % MnO über 32,0 m ab 68,0 m bohrlochabwärts, einschließlich 24,0 m mit 13,32 % MnO (West-Zone von Moody)

    Abbildung 1: Detaillierter Bohrplan von Moody Hill
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56714/44FINAL2aMXEFebruary2021NewsRelease(1)_DE_PRCOM.001.jpeg

    Eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Untersuchungsergebnisse ist in den Tabellen 1 und 2 zusammengefasst. Karten der Bohrlochstandorte sind in den Abbildungen 1 und 2 enthalten. Den Lesern wird empfohlen, die Website des Unternehmens zu besuchen unter: www.manganesexenergycorp.com.

    Bei der Protokollierung und Beprobung des Kerns wurden die Standardprotokolle und die branchenüblichen Verfahren angewandt. Die QS-/QK-Verfahren umfassten die Einfügung von zertifizierten Standard-, Leer- und Doppelproben, die jeweils 5 % der Gesamtproben repräsentierten. Kontrollergebnisse von 5 % der Proben werden an ein zweites Labor gesandt.

    Die Proben hatten eine durchschnittliche Mächtigkeit von 2 Metern. Die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird ermittelt, wenn die weitere Analyse des Bohrprogramms abgeschlossen ist. Die Struktur ist jedoch nahezu vertikal und der durchschnittliche Kernwinkel in der Mineralisierung beträgt 500. In Gebieten des aktuellen Kerns, in welchen vermutliche Ansatzproben gute Werte erzielt haben, werden in geringem Umfang weitere Proben entnommen.

    Alle ersten Kernhälften-Proben wurden von Mitarbeitern des Unternehmens zum Aufbereitungslabor von Actlabs in Fredericton, New Brunswick, gebracht, wo sie entweder an Actlabs in Ancaster, Ontario, weitergeleitet oder zunächst aufbereitet und nur die Pulpen an dieses Labor weitergeleitet wurden; dort wurde eine Ganzgesteinsanalyse mit XRF-Fusion (Code 4C) durchgeführt. Actlabs ist ein zugelassenes Analyselabor.

    Abbildung 2: Bohrplan des Projekts Battery Hill mit Magnetik
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56714/44FINAL2aMXEFebruary2021NewsRelease(1)_DE_PRCOM.002.jpeg

    Abbildung 3: Magnetik des gesamten Konzessionsgebiets Battery Hill mit Mineralisierungszonen

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56714/44FINAL2aMXEFebruary2021NewsRelease(1)_DE_PRCOM.003.jpeg

    Tabelle 1: Bohrergebnisse aus der Zone Moody Hill Central

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56714/44FINAL2aMXEFebruary2021NewsRelease(1)_DE_PRCOM.004.png

    Tabelle 2: Bohrergebnisse aus den Zonen Moody Hill West und East

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56714/44FINAL2aMXEFebruary2021NewsRelease(1)_DE_PRCOM.005.png

    Diese Pressemeldung wurde von Perry MacKinnon, P.Geo., Vice President of Exploration von Manganese X Energy, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards for Disclosure for Mineral Projects.

    Ziel von Manganese X ist es, das Projekt Battery Hill in die Produktion zu überführen mit der Absicht, die Industriezweige Lithium-Ionen-Batterien und alternative Energien mit hochwertigen Materialien zu beliefern, sowie neue, effizientere, umweltfreundliche Methoden zu erzielen und dabei Mangan kostengünstig und wettbewerbsfähig zu verarbeiten. Wir sind das einzige Manganunternehmen in Nordamerika, das sich auf die Vermarktung zubewegt.

    Ziel der Tochtergesellschaft Disruptive Battery Corp. ist es, ein HLK-Verteilungssystem zur Luftreinigung für reinere, gesündere Luft zu entwickeln, um Covid-19 und andere Schadstoffe auf Oberflächen und in der Luft abzuschwächen.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website www.manganesexenergycorp.com.

    Für das Board of Directors von
    MANGANESE X ENERGY CORP.

    Martin Kepman
    CEO & Director
    E-Mail: martin@kepman.com
    Tel: 1-514-802-1814

    Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält “ zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Explorationsergebnisse des Unternehmens. Diese zukunftsgerichteten Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen des Unternehmens unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Diese und andere Risiken werden in den Unterlagen des Unternehmens auf SEDAR offengelegt, die die Investoren vor jeder Transaktion, die die Wertpapiere des Unternehmens betrifft, überprüfen sollten. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung zur Verfügung gestellt und das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, außer der gesetzlich vorgeschriebenen, jegliche zukunftsgerichtete Informationen aus irgendeinem Grund zu aktualisieren. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als korrekt erweisen werden, und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Wir bemühen uns um einen Safe Harbor-Zertifikat

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Manganese X Energy Corp.
    Martin Kepman
    146 Bd Brunswick
    H9R 5P9 Pointe-Claire
    Kanada

    email : martin@kepman.com

    Pressekontakt:

    Manganese X Energy Corp.
    Martin Kepman
    146 Bd Brunswick
    H9R 5P9 Pointe-Claire

    email : martin@kepman.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Manganese X durchteuft bei Bohrprogramm nahe der Oberfläche eine breite Manganoxid-Zone mit einem Höchstwert von 27,69%

    veröffentlicht am 16. Februar 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: