• Die Pandemie stellt die Hotellerie in Bezug auf die Hygiene vor besondere Herausforderungen. Technologische Lösungen helfen, nachhaltiger zu sein und sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können.

    BildIm Housekeeping gehört in vielen Betrieben eine zeitgemäße Digitalisierung immer noch nicht zum Standard. Doch die Corona-Pandemie – und die damit verbundenen Auflagen für Beherbergungsbetriebe – verlangen einen nicht unerheblichen Mehraufwand. Um die Betriebsabläufe im Housekeeping effektiver, sicherer und auch nachhaltiger zu gestalten, verfügen verschiedene Anbieter über innovative Lösungen, damit auch weitere Ressourcen für zusätzliche Hygienemaßnahmen geschaffen werden. „Unsere Partner icecreek rooms, Swissfeel und Standard Premium Services sorgen mit ihren Produkten oder Dienstleistungen für eine spürbare bessere Organisation im Housekeeping. Gleichzeitig sorgen diese auch für deutlich weniger Fehler, die durchaus folgenschwer sein können“, so Karsten Jeß, Gründer und Inhaber von KAJ Hotel Networks.

    icecreek rooms, eine browserbasierte App, die für das Housekeeping im Hotel entwickelt wurde, erleichtert das Freimelden der Zimmer nach der Reinigung und die Housekeeping-Mitarbeiter können direkt in der App das Zimmer für die Rezeption freigeben. Telefonische Kommunikation wird dadurch reduziert. Die App läuft auf den meisten handelsüblichen Mobilgeräten und erfordert keine Installation.

    Mit Swissfeel digital zur Nachhaltigkeit: „Schlafen wird immer analog bleiben. Wir nutzen jedoch die Möglichkeiten der Digitalisierung, um Kunden in der Hotellerie beim Thema Matratze den Einstieg in die Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Denn pro Jahr werden in Europa mehr als 30 Millionen Matratzen entsorgt, woran die Hotellerie einen erheblichen Anteil hat. Da derzeit jedoch alle Matratzen von Swissfeel bereits mit einem RFID-Chip ausgestattet sind, lassen sich schon heute alle Lebens- und Standortphasen einer Swissfeel-Matratze exakt erfassen und dokumentieren. Von der Produktion über die genaue Zimmerzuordnung bis hin zur Abholung für eine Reinigung oder sogar zum Recycling“, berichtet Jens Rosenbaum, Mitglied der Geschäftsführung des Schweizer Matratzenherstellers Swissfeel.

    Swissfeel-Matratzen sind voll waschbar und bereits durch eine einzige Wäsche lässt sich die Nutzungsdauer einer Swissfeel-Matratze verdoppeln. Mit nur einer weiteren sogar verdreifachen, sofern sich die Hotellerie an die Hygieneempfehlungen des Fachverbandes Matratzen-Industrie e.V. hält. Dadurch, das Swissfeel am Ende der Nutzungsdauer das Recycling der Matratzen übernimmt, schließt sich der Kreislauf im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit knappen Ressourcen, gesteuert mit Hilfe der Daten der RFID-Chips.

    Standard Premium Services verfügt im Rahmen seiner Reinigungsdienstleistungen über ein Tool, dass unter anderem für eine rechtssichere Arbeitszeiterfassung sorgt und eine digitale Dienstplanerstellung als Einteilungs- und Produktivitätsgrundlage ermöglicht: „Mit unserer App bieten wir den Kunden eine rechtssichere Arbeitszeiterfassung sowie digitale Dienstplanerstellung an. Viele Hoteldirektorinnen und Hoteldirektoren wissen nicht, dass ein Hotel als Auftraggeber nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz unter bestimmten Bedingungen für nicht gezahlten Nettolohn seines Auftragsnehmers haftet“, ergänzt Tobias Moschny, Bereichsleiter Standard Premium Services.

    Das Netzwerk von KAJ Hotel Networks umfasst derzeit 15 Partner aus unterschiedlichen Bereichen der Zulieferindustrie für die Hotellerie.

    Zu den aktuellen Partnern von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem Belurra, Blycolin, BlueStewo, Code2Order, Coperama, FinestLinen GmbH, Hasenkampf, icecreek, Martens&Prahl/Hoga Protect, RB Hoteleinrichtungen, Qausal, Standard Premium Services, Sea of Spa, sharemagazines und Swissfeel.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KAJ Hotel Networks
    Herr Karsten Jeß
    Dorfstrasse 7
    27419 Klein Meckelsen
    Deutschland

    fon ..: +49 171 – 6307732
    web ..: http://kaj-hotel-networks.de
    email : karsten.jess@kaj-hotel-networks.de

    Über KAJ Hotel Networks:

    KAJ Hotel Networks wurde zu Beginn des Jahres 2019 durch den Hotelexperten Karsten Jeß gegründet. Dabei hat er sich zum Ziel gesetzt, führende Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Zuliefererindustrie mit der Hotellerie zu vernetzen, um ihnen den Zugang zur deutschen Hotellerie zu ermöglichen. Hoteliers partizipieren neben exklusiven Dienstleistungen und innovativen Produkten von einer maßgeschneiderten, individuellen Beratung.
    Zu den Leistungen für die Partner von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem ein gemeinsamer Internetauftritt, Gemeinschaftsstände auf den führenden Messen der Branche, Anzeigen in der Fachpresse, Öffentlichkeitsarbeit sowie eine Plattform zum gegenseitigen Austausch.

    Pressekontakt:

    l&t communications – PR for lifestyle and travel
    Herr Wolf-Thomas Karl
    Obere Bahnhofstrasse 25
    83457 Bayerisch Gmain

    fon ..: 0049 8651 7641422
    web ..: http://www.lt-communications.com
    email : tk@lt-communications.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Digitalisierung im Housekeeping: Partner von KAJ Hotel Networks bieten fortschrittliche Technologie

    veröffentlicht am 15. Februar 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: