• Vancouver (British Columbia), 9. Februar 2021 – Exploits Discovery Corp. (CSE: NFLD, OTCQB: RNRRF, FWB: 634-FF) (Exploits oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse des Erkundungsprogramms 2020 am nördlichen Ende des Goldprojekts Dog Bay bekannt zu geben. Die Proben umfassten die Quinlan-Quarzerzgänge mit sichtbarem Gold und ergaben Werte von bis zu 61,3 g/t Au.

    Höhepunkte

    – Es wurden 57 Proben von Ausbissen und überdeckten Findlingen der Quinlan-Erzgänge entnommen. Fünf Proben, eine davon mit sichtbarem Gold, lieferten Analyseergebnisse von 61,3, 59,0, 14,4, 14,2 bzw. 12,6 g/t Au, wobei insgesamt 26 Proben über 0,1 g/t Au mit einem Durchschnittsgehalt von 7,3 g/t Au ergaben.
    – Weitere Probenahmen bei den Erzgängen Cove, etwa einen Kilometer südöstlich der Quinlan-Erzgänge ergaben Werte zwischen null und 11,8 g/t Au.
    – Sekundäre Verwerfungsstrukturen, die mit der Verwerfungszone Appleton in Zusammenhang stehen und im Rahmen der geophysikalischen Analyse von GoldSpot Discoveries entdeckt wurden, liegen unterhalb der goldhaltigen Probenstandorte und liefern Beweise für das strukturell begrenzte orogenische Goldmodell, das die Entdeckung der Zone Keats für New Found Gold Corp. erfolgreich anpeilte.
    – Das Unternehmen und die Geologen von Goldspot arbeiten an einem Folgeexplorations- und Bohrzielermittlungsplan für dieses vorrangige Bohrziel.

    Michael Collins, President und Chief Executive Officer von Exploits, sagte: Die Ergebnisse der First-Pass-Probennahme im Bereich des hochgradigen Erzgangs Quinlan verdeutlichen das Potenzial der goldhaltigen Verwerfung Appleton sowie der quer verlaufenden sekundären Strukturen. Angesichts eines Streichens von über 50 Kilometern entlang der Verwerfung Appleton in den Schürfrechten Exploits Dog Bay und Great Bend ist das Unternehmen gut positioniert, um im Jahr 2021 eine Bohrentdeckung zu machen.

    Die Quinlan-Erzgänge sind mehrere 50 bis 70 Zentimeter mächtige Quarzerzgänge in einer 25 Meter mächtigen Zone, die zurzeit eine Streichlänge von fünf bis 20 Metern aufweisen, bevor sie unter Deckgestein eintauchen. Sichtbares Gold wurde als feine Körner in Rissversiegelungsbrüchen sowie als feine bis grobe Körner in den Quarzerzgängen entdeckt. Eine Spurensulfidmineralisierung kommt in den Quarzgängen auch als Pyrit, Chalkopyrit, Bleiglanz und Sphalerit vor. Die Erzgänge sind milchig weiß mit Abschnitten von ausgehöhlten und Rissversiegelungsstrukturen, die für epizonale, orogenische Goldlagerstätten charakteristisch sind. Aus struktureller Sicht befinden sich die Erzgänge innerhalb sekundärer Verwerfungsstrukturen, die mit der Verwerfungszone Appleton in Zusammenhang stehen und im Rahmen der geophysikalischen Analyse von GoldSpot Discoveries entdeckt wurden.

    Die Quinlan-Erzgänge befinden sich auf einer sekundären Struktur, die von der Verwerfung Appleton abzweigt. Das Landpaket Dog Bay erstreckt sich über eine Streichenlänge von 32 Kilometern der Verwerfung Appleton, einer bekannten goldmineralisierten, tief liegenden regionalen Struktur. Exploits kontrolliert auch einen weiteren Streichen von 18 Kilometern der Verwerfung Appleton beim Projekt Great Bend weiter südlich, innerhalb des Exploits Subzone Gold Belt.

    Geologische Karte der Probenstandorte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56599/ExploitsNRRelease20210209_DE_PRcom.001.png

    Abb. 1: Geologische Karte mit Probenstandorten der Quinlan-, Cove- und Port-Albert-Erzgänge

    Höhepunkte der Analyse der Quinlan-Erzgänge

    ProbennummerAu (g/t) Ag (g/t)
    156321 61,3 189,2
    156193 59,0 5,2
    156185 14,4 25,9
    156186 14,2 10,4
    156322 12,6 47,4
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56599/ExploitsNRRelease20210209_DE_PRcom.002.png

    Abb. 2: Beispiel für feinkörniges sichtbares Gold von den Quinlan-Erzgängen. Sichtbare Goldkörner weisen einen Durchmesser von > 1 bis 2 mm auf. Pyrit und Arsenopyrit werden entlang der Grenze des Quarzgangs zum Muttergestein sowie als schmale Erzgänge innerhalb des Quarzes beobachtet.

    Das Cove-Vorkommen, das aus Quarz-/Sulfiderzgängen in verkieseltem, felsischem Vulkangestein und Sedimenten besteht, befindet sich etwa einen Kilometer südöstlich der hochgradigen Goldproben bei den Quinlan-Erzgängen, entlang des Streichens der interpretierten sekundären Verwerfungsstruktur. An diesem Standort wurden 28 Proben aus dem Ausbiss, dem überdeckten Findling und dem Schwemmgut entnommen, wobei zwei Proben von überdeckten Findlingen einen Gehalt von 10,6 bzw. 2,3 g/t Au ergaben und insgesamt sieben Proben mit einem Durchschnittsgehalt von 2,1 g/t Au einen Gehalt von über 0,1 g/t Au ergaben. Die hochgradigen Goldproben, die in den Quinlan-Erzgängen und dem Vorkommen Cove vorgefunden wurden, weisen entlang der entdeckten Strukturen eine Streichenlänge von etwa zwei Kilometern für zusätzliches Entdeckungspotenzial auf.

    Ein zusätzliches Erzgangsystem, genannt Port-Albert-Erzgänge, etwa 1,5 Kilometer nordöstlich der Quinlan-Erzgänge gelegen, wurde im Rahmen des Schürfgrabungsprogramms entdeckt. Das Erzgangsystem Port Albert besteht aus mehreren Erzgängen, die bis zu 2,5 Meter mächtig sind und über einen Streichen von bis zu 65,0 Metern nachverfolgt werden konnten. Diese Erzgänge enthalten reichlich Pyrit, Sphalerit, Bleiglanz und Chalkopyrit und stellen ein anderes System dar als jenes, das in den Quinlan-Erzgängen und beim Vorkommen Cove beobachtet wurde. 72 Proben wurden vom Ausbiss und dem überdeckten Findling entnommen, wobei zwölf Proben Gehalte von über 0,1 g/t mit durchschnittlich 0,7 g/t Au ergaben. Die Proben enthielten auch Analyseergebnisse von unterhalb der Erfassungsgrenze bis zu 97,2 g/t Ag, 2,74 % Zink und 1,0 % Blei.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56599/ExploitsNRRelease20210209_DE_PRcom.003.png

    Abb. 3: Geologische Karte des Goldprojekts Dog Bay mit den Standorten der kürzlich entdeckten Quinlan-, Little-Joanna- und Duder-Lake-Quarzerzgänge sowie den SGH-Bodenrastern. Erzgänge mit sichtbarem Gold sind mit goldenen Sternen gekennzeichnet.

    Die Quinlan-Erzgänge befinden sich bei einer Reihe von Schürfrechten, die von Eddie und Roland Quinlan am 20. August 2020 im Rahmen einer Option erworben wurden (die Quinlan-Option), wobei Exploits eine 100-%-Beteiligung erwerben kann, indem es insgesamt 220.000 Dollar in bar bezahlt und weitere 2,5 Millionen Stammaktien emittiert sowie 560.000 Dollar entweder in bar oder in Form Stammaktien bezahlt. Die Cove- und Port-Albert-Erzgangvorkommen liegen außerhalb der Quinlan-Option und auf zu 100 % unternehmenseigenem Grund von Exploits.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Alle Gesteinsproben werden von Personal des Unternehmens entnommen und vor Ort mit einem Probenetikett zur Identifizierung verpackt. Die Beutel werden mit Klebeband versiegelt und in einer Einrichtung des Unternehmens sicher aufbewahrt, bis sie von Personal von Exploits direkt zum Labor transportiert werden.

    Alle Gesteinsproben werden bei Eastern Analytical unter der Anschrift 403 Little Bay Road, Springdale, NL, einem kommerziellen Labor, das gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert und von Exploits Discovery Corp. völlig unabhängig ist, analysiert. Eastern Analytical hat 1.000 Gramm einer jeden Probe auf 95 bis weniger als 89 Mikrometer pulverisiert. Die Proben werden mittels einer Brandprobe (30 Gramm) mit AA-Abschluss und ICP-34, einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender ICP-OES-Analyse analysiert. Alle Proben mit sichtbarem Gold oder mit einem Gehalt von über 8,00 g/t Au werden unter Anwendung eines Metallsiebs weiter analysiert, um das Vorkommen des Nugget-Effekts von grobkörnigem Gold zu minimieren. Die Proben in diesem Bericht wurden für die Erzgehaltsanalyse mit einem Aufschluss aus mehreren Säuren mit AA-Abschluss für Proben oberhalb der Erfassungsgrenze von Silber durchgeführt.

    Bekanntmachung gemäß NI 43-101

    Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Exploits Discovery Corp.

    Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Jonathans Pond, Dog Bay, Mt. Peyton, Middle Ridge, True Grit, Great Bend und Gazeebow, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

    Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

    Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 g/t Au auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

    Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

    FÜR DAS BOARD
    /gez./ Michael Collins
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Michael Collins, CEO
    Tel: (604) 681-3170

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Danksagung
    Exploits Discovery möchte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Junior Exploration Assistance Program des Department of Natural Resources, Government of Newfoundland and Labrador, bedanken.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@exploits.gold

    Pressekontakt:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : info@exploits.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Proben von Exploits von Ausbissen mit sichtbarem Gold ergaben 61,3 g/t Au und 189 g/t Ag bei Quinlan-Erzgängen bei Goldprojekt Dog Bay in Neufundland

    veröffentlicht am 9. Februar 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: