• Vancouver, British Columbia, 16. November 2020, (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX) – EMX Royalty Corporation (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse für das Quartal, das am 30. September 2020 (Q3) endete, bekannt zu geben. Die eingereichten Unterlagen des Unternehmens für das Quartal sind auf SEDAR unter www.sedar.com, auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter www.sec.gov sowie auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden gemäß den International Financial Reporting Standards des International Accounting Standards Board erstellt und sind in kanadischen Dollar (CAD) ausgedrückt, sofern nicht anders vermerkt.

    Wichtigste Ergebnisse des dritten Quartals 2020

    Finanzupdate

    – EMX hat den dreimonatigen Zeitraum zum 30. September 2020 (drittes Quartal 2020) mit einer Bilanz abgeschlossen, die Barmittel und Barwerte in Höhe von 55.627.000 $, Investitionen, strategische Investitionen und Darlehensforderungen im Wert von 22.824.000 $ sowie keine Schulden aufweist.

    – EMX hat im dritten Quartal einen Umsatz in Höhe von 1.261.000 $ verzeichnet, einschließlich Lizenzgebühreneinnahmen, Zinserträge aus Barbeständen und Investitionen sowie anderer Einnahmen von Konzessionsgebieten, wie etwa Einnahmen aus dem Verkauf oder der Option von Beteiligungen an Konzessionsgebieten. Die Einnahmen im dritten Quartal sind mit jenen im dritten Quartal 2019 vergleichbar, wobei ein Rückgang der Lizenzgebühreneinnahmen durch eine Steigerung der Zins-, Dividenden- und anderen Konzessionsgebietseinnahmen ausgeglichen wurde.

    – Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren beliefen sich im dritten Quartal auf insgesamt 5.838.000 $, wovon das Unternehmen 3.374.000 $ von Partnern zurückbekommen hat. Die Nettosteigerung von 540.000 $ gegenüber dem dritten Quartal 2019 bezieht sich in erster Linie auf eine Steigerung der Ausgaben, die größer war als die Steigerung der Rückflüsse von Partnern, die weiterhin mit den Auswirkungen von COVID-19 auf den Markt zu kämpfen haben.

    – Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt 1.269.000 $, einschließlich 479.000 $ für Gehälter und Berater, 247.000 $ an Verwaltungskosten, 228.000 $ für Honorare, 118.000 $ an Transfervermittlungs- und Einreichungsgebühren sowie 183.000 $ an Investor-Relations-Kosten. Die gesamten allgemeinen Verwaltungskosten sind mit jenen des dritten Quartals 2019 vergleichbar, wobei eine Steigerung der Transfervermittlungs- und Einreichungsgebühren direkt mit dem Zeitpunkt der jährlichen Notierungsgebühren in Zusammenhang steht. Die allgemeinen Verwaltungskosten können von Periode zu Periode schwanken, da zahlreiche Kosten des Unternehmens in US-$ angegeben und bezahlt werden.

    – In diesem Quartal verzeichnete das Unternehmen einen Betriebsverlust von 2.517.000 $ sowie einen Nettoverlust nach Steuern von 913.000 $. Andere Posten, die sich auf das Finanzergebnis im dritten Quartal auswirken, beinhalten einen Zeitwertgewinn in Zusammenhang mit zum Zeitwert bewerteten Aktiva in Höhe von 2.457.000 $ sowie eine Devisenanpassung in Höhe von 970.000 $. Die Devisenanpassung war eine direkte Folge des Haltens von Bargeld in US-$ und in US-$ angegebenen Nettoaktiva.

    Betriebsupdate

    – Das Unternehmen verzeichnete Vorauszahlungen in Höhe von etwa 184.000 US-$ aus dem Verkauf von 98 Unzen Gold, die im Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Leeville im Northern Carlin Trend in Nevada produziert wurden. Im Südwesten der USA wurden die vom Partner South32 finanzierten Kupferexplorationsprogramme vorangetrieben, wobei die Projekt- und generativen Feldprogramme bereits voll im Gange sind. Auf ähnliche Weise führten die Partnerunternehmen Gold Lion Resources Inc. und Hochschild Mining (US) Inc. intensive Feldprogramme bei Goldprojekten in Idaho bzw. Nevada durch, auf die EMX eine Option hat. Ebenfalls in Nevada hat Ridgeline Minerals Corp. einen Börsengang abgeschlossen und eine 100-%-Beteiligung an den Goldprojekten Selena und Swift erworben, wobei EMX die Netto-NSR-Lizenzgebühren und eine Eigenkapitalposition an Ridgeline einbehält. Als die mit Partnern betriebenen Konzessionsgebiete weiterentwickelt wurden, hat das Unternehmen im Rahmen seiner Programme zur Generierung von Lizenzgebühren dem Portfolio neue Goldprojekte hinzugefügt, indem es offenes Land in Idaho und Nevada abgesteckt hat.

    – EMX hat das nordamerikanische Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten durch den Erwerb von 60 Konzessionsgebieten in der kanadischen Superior Province beträchtlich erweitert, wie im dritten Quartal gemeldet wurde (siehe EMX-Pressemitteilung vom 7. Juli 2020). Die neuen Konzessionsgebiete wurden für drei Millionen $ erworben und umfassen 52 Projekte, für die Dritten Optionen gewährt wurden, von denen 39 Bestimmungen für NSR-Lizenzgebührenbeteiligungen enthalten, die zwischen 0,75 und 2,5 % liegen. Das Portfolio wird für EMX einen Cashflow durch Barzahlungen für Optionen generieren, der durch aktienbasierte Zahlungen ergänzt wird.

    – Die Partnerprojekte des Unternehmens und die Lizenzgebühren-Konzessionsgebiete in Fennoskandia wurden im dritten Quartal an mehreren Fronten weiterentwickelt. Das Unternehmen hat New Dimension Resources Ltd. (NDR) die Option auf die mehrere Metalle enthaltende Projekte Løkken und Kjøli in Norwegen sowie auf die Southern-Gold-Line-Konzessionsgebiete in Schweden gewährt, vorbehaltlich einer Genehmigung der TSX-V, und erhält dafür eine Kapitalbeteiligung an NDR, Arbeitsverpflichtungen, Lizenzgebühren, AAR- und Meilensteinzahlungen sowie weitere Vergütungen zugunsten von EMX (siehe Pressemitteilung von EMX vom 11. August 2020). EMX hat intensive Programme zur Generierung von Goldlizenzgebühren in Schweden, Norwegen und Finnland durchgeführt, während das Unternehmen weiterhin eine Vielzahl an Basismetall- und Batteriemetall-Projekten (Nickel-Kupfer-Kobalt-Gold-Platingruppenelemente) erworben und weiterentwickelt hat.

    – In Australien hat das Unternehmen Many Peaks Gold Pty. Ltd. (MPL) für Barzahlungen, Arbeitsverpflichtungen, eine einbehaltene Lizenzgebühr, AAR- und Meilensteinzahlungen sowie andere Vergütungen zugunsten von EMX eine Option auf das Goldprojekt Queensland gewährt (siehe Pressemitteilung von EMX vom 8. September 2020). Im Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Koonenberry wurden vom Eigentümer und Betreiber des Projekts in Erzgängen enthaltene Goldziele weiterentwickelt. Das Unternehmen fügte dem Portfolio mit der Lizenz, die für das intrusionsbezogene Goldkonzessionsgebiet Yarrol erteilt wurde, auch ein neues Projekt hinzu, das nun für eine Partnerschaft zur Verfügung steht.

    – EMX hat ein Update hinsichtlich seines Lizenzgebühren-Portfolios in Serbien bereitgestellt, einschließlich der ungedeckelten NSR-Lizenzgebühren in Höhe von 0,5 % für Brestovac, die die Kupfer-Gold-Erschließung der Upper Zone der Lagerstätte Cukaru Peki sowie die Porphyr-Kupfer-Gold-Ressourcenprojekte der Lower Zone (zusammen als Projekt Timok bekannt) umfassen, die von Zijin Mining Group Co. Ltd. kontrolliert und betrieben werden. Nach einer sorgfältigen Prüfung des Lizenzgebührenabkommens und auf Grundlage bestimmter öffentlich zugänglicher Informationen ist EMX nicht der Auffassung, dass die Umstände, die zu einer Verringerung der Lizenzgebühren geführt hätten, eingetreten sind und die Lizenzgebühren daher bei 0,5 % bleiben. Darüber hinaus gibt es keinen Mechanismus, um die Lizenzgebühr in Zukunft zu reduzieren. In weiterer Folge reichte EMX aus Gründen der Transparenz das Lizenzgebührenabkommen in seinem Profil auf SEDAR ein (siehe Pressemitteilung von EMX vom 5. Oktober 2020).

    – EMX hat von Ensero Holdings Inc., einem Privatunternehmen, an dem EMX Vorzugsaktien und eine Beteiligung von 7,5 % durch Stammaktien besitzt, eine zweite Dividendenzahlung in Höhe von 74.000 $ (54.000 US-$) erhalten.

    PROGNOSE

    EMX hat das dritte Quartal mit einem Betriebskapital von 69.059.000 $ beendet, einschließlich 55.627.000 $ in bar. Das Unternehmen hat sein Anlagenportfolio im dritten Quartal beträchtlich erweitert, das insgesamt über 200 Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebiete auf fünf Kontinenten umfasst. Ein Großteil des jüngsten Wachstums ist auf den Erwerb von über 60 Konzessionsgebieten in produktiven und bekannten Abbaugebieten in Ontario und Quebec zurückzuführen, von denen 52 für Zahlungen und Lizenzgebühren an andere Unternehmen verkauft wurden. EMX wird einen Großteil seiner Anschaffungskosten in etwas mehr als drei Jahren durch Cashflows von den kürzlich erworbenen Projekten wieder hereinholen. Der wesentliche Vorteil für EMX und dessen Aktionäre liegt jedoch in der Optionalität, die dieses Portfolio an Mineralkonzessionsgebietsaktiva in produktiven kanadischen Bergbaugebieten aufweist, in denen die Explorationstätigkeit wieder zunimmt.

    EMX hat auch sein europäisches und amerikanisches Portfolio erweitert, während es gleichzeitig neue Partnerschaften entwickelt und mit bestehenden Partnern an bestehenden Projekten gearbeitet hat. Die Partnerunternehmen von EMX in Fennoskandia haben die Kapitalbeschaffung im dritten Quartal fortgesetzt und dieses Geld rasch eingesetzt, indem sie Feldprogramme erweitert und den Wert der Projekte gesteigert haben. Mehrere Projekte sind nun für Testbohrungen im vierten Quartal 2020 und Anfang 2021 bereit. Auch im Westen der USA haben die Partner von EMX intensive Explorationsprogramme in Idaho und Nevada durchgeführt, die zur Identifizierung mehrerer Goldziele für anschließende Testbohrungen geführt haben. Ridgeline Minerals Corp. (Ridgeline), ein Unternehmen, mit dem EMX seit der Gründung von Ridgeline als Privatunternehmen zusammengearbeitet hat, hat im dritten Quartal einen Börsengang (TSX-V: RDG) durchgeführt und eine 100-%-Beteiligung an den Projekten Selena und Swift erworben, wobei EMX Lizenzgebühren für beide Projekte einbehalten hat. Die Explorations- und Geschäftserfolge von Ridgeline sind ein Gewinn für alle Aktionäre, einschließlich EMX, das etwa 7 % der nach dem Börsengang emittierten und ausstehenden Aktien besitzt. Ridgeline ist ein großartiges Beispiel für die Kombination von erfolgreicher Generierung von Lizenzgebühren mit strategischen Investitionen.

    Das Unternehmen bewertet weiterhin systematisch potenzielle Erwerbe von Portfolios mit Basis- und Edelmetall-Lizenzgebühren. Offensichtlich handelt es sich hier um einen stark umkämpften Raum und die Bestrebungen von EMX weisen darauf hin, dass dieses Branchensegment ein Verkäufermarkt ist. Bis dato haben die Möglichkeiten auf den Erwerb von Lizenzgebühren, die EMX geboten wurden, einer nüchternen Kaufprüfung und Bewertung nicht standgehalten. Dennoch ist das Unternehmen nach wie vor bereit, die richtigen Gelegenheiten zu ergreifen, wenn sie sich bieten, und hat an mehreren Ausschreibungen teilgenommen, wobei es jedoch darauf achtet, nicht zu weit zu gehen, wenn es um Aktiva geht. EMX ist zuversichtlich, dass seine umfassende regionale Präsenz vor Ort in Nordamerika, Europa und Australien einen Vorteil bei der frühzeitigen Erkennung von Möglichkeiten bietet, die andere möglicherweise verpassen.

    Obwohl 2020 ein herausforderndes Jahr war, haben sich EMX und seine Partner erfolgreich an die COVID-19-Situation angepasst, und der Bullenmarkt für Edel- und Batteriemetallaktiva hat dem Unternehmen Rückenwind gegeben. Die Programme des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von Lizenzgebühren laufen auf Hochtouren, Partner steigern den Projektwert und wichtige Aktiva wie Leeville, Timok und Balya schaffen mit zunehmenden Reserven und beschleunigten Entwicklungsplänen weiterhin zukünftiges Cashflow-Potenzial.

    QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE

    Michael P. Sheehan, CPG, ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Nordamerika und strategische Investitionen geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Skandinavien, Serbien und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange und der NYSE American Exchange unter dem Kürzel EMX notiert.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President and Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039 IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. inadirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2020 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    EMX Royalty gibt Ergebnisse des dritten Quartals 2020 bekannt

    veröffentlicht am 17. November 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: