• ERFURT / BERLIN, Deutschland, und Perth, Western Australia, den 22. Oktober 2020 – AMP German Cannabis Group Inc. (AMP) (CSE: XCX), (Frankfurt: C4T, ISIN: CA00176G1028) – ein Unternehmen, das deutsche Patienten mit einer breiten Palette von medizinischen Cannabisprodukten in pharmazeutischer Qualität versorgt – freut sich bekannt zu geben, dass es Cannabisöl-Medikamente der Firma Little Green Pharma Ltd. (ASX: LGP) ab November 2020 in seinen Produktkatalog für den Vertrieb in Deutschland aufnehmen wird. Voraussetzung dafür ist, dass AMP für diese Produkte eine Registrierung nach dem deutschen Betäubungsmittelgesetz (BtM) erhält.

    AMP freut sich darauf, unter der Marke LGP Classic EU-GMP-konforme und hochwertige Cannabisöl-Medikamente anbieten zu können, die das gesamte Spektrum der Pflanze umfassen und aus Cannabisstämmen in gleichbleibender Qualität hergestellt werden. AMP plant die Einführung der Marke LGP auf dem deutschen Markt über den Verkauf von THC-dominanten Ölen unter dem Namen LGP Classic 20:5 Öle. Sobald AMP die Marke im deutschen Markt etabliert hat, sollen in absehbarer Zeit weitere Produkte folgen. Während viele andere Cannabisextrakte aus unterschiedlichen Cannabissorten gewonnen werden, stammen die aus der ganzen Pflanze gewonnenen LGP-Extrakte aus ein und derselben Cannabissorte.

    Little Green Pharma verfügt in Australien über eine Lizenz für den Anbau und die Produktion von medizinischem Cannabis und hat auch die erforderlichen Lizenzen sowie Genehmigungen für den Export nach Deutschland erhalten. Little Green Pharma betreibt seine eigene TGA-GMP-lizenzierte Produktionsanlage (Anm.: die Therapeutic Goods Administration/TGA ist die Regulierungsbehörde für therapeutische Produkte in Australien) und arbeitet daneben über eine exklusive Produktionsvereinbarung mit einem Drittunternehmen, einem TGA-GMP-lizenzierten Auftragshersteller mit Sitz in Western Australia, zusammen. Die vom australischen Gesundheitsministerium ausgestellte TGA-GMP-Zertifizierung wird von den Regulierungsbehörden in der EU anerkannt und als den EU-GMP-Normen gleichwertig angesehen. Dadurch ist der Verkauf der LGP-Produkte in Deutschland zulässig.

    Dr. Stefan Feuerstein, Director und President von AMP, erklärt: Während unserer jüngsten Geschäftsreise durch Deutschland, bei der wir uns mit mittelständischen Vertriebsunternehmen und großen Apotheken getroffen haben, die sich auf medizinisches Cannabis spezialisiert haben, erhielten wir zahlreiche Anfragen im Hinblick auf medizinische Cannabisöle. Um diese Nachfrage zu befriedigen, bringen wir die Premiummarke LGP Classic als unsere erste Extraktmarke in Deutschland auf den Markt. Wir wollten, dass das erste Extrakt in unserer Produktlinie ein hochwertiges Vollpflanzenextrakt ist, das von unserem Vertriebsteam zusammen mit unseren anderen Produkten aus medizinischen Cannabisblüten angeboten werden kann. Wir werden in den kommenden Monaten weitere Cannabisöle auf den Markt bringen, um die starke Nachfrage unserer Kunden nach dieser Produktlinie zu befriedigen.

    Frau Fleta Solomon, Geschäftsführerin von Little Green Pharma, meint: Unser Schwerpunkt liegt auf der Herstellung von Cannabis-Medikamenten in höchster Qualität für Australien und andere Länder, in denen medizinisches Cannabis bereits legalisiert wurde. Wir sind stolz darauf, das erste australische Unternehmen zu sein, welches Deutschland – und damit den führenden Markt für medizinisches Cannabis in Europa – beliefert, und dass AMP die Marke LGP Classic auf den Markt bringt. Wir erwarten uns von AMP starke Umsätze, da sie unser LGP Classic 20:5 Öl sofort auf den deutschen Markt bringen und in die Markteinführung dieses Öls sowie – in naher Zukunft – weiterer LGP Classic-Produkte investieren werden.

    Über Little Green Pharma

    Little Green Pharma ist ein vertikal integriertes, auf medizinisches Cannabis spezialisiertes Unternehmen, welches über Betriebsanlagen für den Anbau und die Produktion sowie für die Endfertigung und den Vertrieb verfügt. Das Unternehmen besitzt einen GACP-konformen Gewächshausbetrieb und eine TGA-GMP-lizenzierte Produktionsanlage in Western Australia. Daneben unterhält das Unternehmen eine exklusive Partnerschaft mit einem GMP-lizenzierten pharmazeutischen Hersteller, der die unternehmenseigenen Markenprodukte für medizinischen Cannabis erzeugt.

    Little Green Pharma beliefert die Märkte in Australien und Übersee mit Cannabisprodukten in medizinischer Qualität. Das Unternehmen legt großen Wert auf den Zugang zu Patienten im globalen Wachstumsmarkt für medizinisches Cannabis, setzt sich aktiv für die Förderung von Informations- und Aufklärungsprogrammen ein und beteiligt sich an klinischen Untersuchungen sowie Forschungsprojekten zur Entwicklung neuer und innovativer Verabreichungssysteme.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.littlegreenpharma.com

    Über AMP German Cannabis Group

    Die AMP German Cannabis Group ist lizenziert, medizinisches Cannabis gemäß der Guten Herstellungspraxis der Europäischen Union (EU-GMP) aus Europa und anderen Ländern nach Deutschland zu importieren. AMP kümmert sich um die Beschaffung, die Lagerung, den Transport, die Lieferung sowie den Verkauf medizinischer Cannabisprodukte direkt an Pharma-Vertriebshändler oder Apotheker, der alleinigen Verkaufsstelle für medizinisches Cannabis an deutsche Patienten mit ärztlichem Rezept.

    AMP hat mit einem führenden Vertriebshändler von pharmazeutischen Produkten, der über 13.000 Apotheken in ganz Deutschland beliefert, ein nicht-exklusives Vertriebsabkommen im Hinblick auf medizinisches Cannabis abgeschlossen. AMP importiert medizinischen Cannabis aus europäischen Ländern und aus Übersee.

    AMP hat eine sechsteilige Diskussionsrunde über medizinisches Cannabis in Deutschland gesponsert. Die Folgen der Diskussionsrunde sind als Podcast oder Video erhältlich. In der ersten Folge mit dem Titel Medizinisches Cannabis in Deutschland kommen Dr. Franjo Grotenhermen, ein praktizierender deutscher Arzt und medizinischer Cannabisexperte, und Dr. Stefan Feuerstein, President von AMP, mit dem Moderator, Herrn Holger Scholze, zu einer ausführlichen Diskussion über medizinisches Cannabis in Deutschland zusammen. Bitte besuchen Sie die Website der Diskussionsrunde von AMP: www.amp-eu.de/roundtable.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.amp-eu.com.

    Ansprechpartner:
    Herr Alex Blodgett, CEO & Director
    Tel: +1 236-833-1602
    E-Mail: investor@amp-eu.com

    Links zu sozialen Medien:
    – Twitter: twitter.com/AMP_Cannabis
    – LinkedIn: www.linkedin.com/company/ampgermancannabisgroup
    – Facebook: www.facebook.com/AMPGCG
    – Instagram: www.instagram.com/ampgcg
    – Podcast: ow.ly/EqBc50BJ4xw

    Medien-Kit: www.amp-eu.com/media-kit

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit und das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens basieren. Dazu zählen auch die Geschäftsplane und Meilensteine sowie deren zeitliche Abwicklung. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die schwierig zu steuern oder vorherzusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, und die Leser sollten sich daher nicht bedenkenlos auf solche Aussagen verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung getätigt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese öffentlich durch Einbindung neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

    Quelle: AMP German Cannabis Group Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AMP German Cannabis Group Inc.
    224 5th Ave W
    V5Y 1J4 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    AMP German Cannabis Group Inc.
    224 5th Ave W
    V5Y 1J4 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    AMP German Cannabis Group ergänzt sein Produktangebot mit medizinischen Cannabisextrakten von Little Green Pharma aus Australien

    veröffentlicht am 22. Oktober 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: