• VANCOUVER, BC – 5. Oktober 2020 – Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR / OTC: NPEZF / FWB: 4NPB) (Bam Bam oder das Unternehmen) freut sich berichten zu können, dass man anhand der Ergebnisse des Bohrprogramms 2020 nach dem Umkehrspülverfahren (RC) in den Bohrlöchern MHB-3, MHB-4, MHB-5 und MHB-6 im Vorzeigeprojekt Majuba Hill in Nevada auf hohe Kupfer-, Silber- und Goldwerte gestoßen ist. Die Bohrung der RC-Löcher hatte den Zweck, die bekannte Kupferoxidmineralisierung, die sich rund um die historischen Abbaustätten befindet, zu erweitern.

    In Kombination mit den bereits zuvor von Bam Bam veröffentlichten Bohrergebnissen und den historischen Bohrungen weisen diese neuen Kupfer-, Silber- und Goldwerte auf eine neue Oxidentdeckung und eine neue Sulfidentdeckung hin.

    Hier die Ergebnisse:
    – Loch MHB-3: 155 Fuß mit 0,68 % Cu und 28,9 ppm Ag zwischen 425 und 580 Fuß Tiefe (47,2 Meter/129,5 bis 176,7).
    – Loch MHB-4: 45 Fuß mit 0,45 % Cu und 8,2 ppm Ag zwischen 775 und 820 Fuß Tiefe (13,7 Meter/236,2-249,9). Zusätzlich wurde in Loch MHB-4 ein Abschnitt von 220 Fuß mit 0,34 ppm Au zwischen 600 und 820 Fuß Tiefe durchteuft (67,06 Meter/182,9-249,4). Dieses Loch endete in einer azurit- und malachitführenden Kupferoxidmineralisierung, wobei der letzte Abschnitt 0,79 % Cu auf 5 Fuß zwischen 815 und 820 Fuß Tiefe (1,5 Meter/248,4-249,9) enthielt.
    – MHB-5: 310 Fuß mit 0,29 % Cu und 10 ppm Ag zwischen 445 und 755 Fuß Tiefe (94,5 Meter/135,6-230,1). Zusätzlich wurde ein Abschnitt mit 20 Fuß und 0,33 ppm Au zwischen 540 und 560 Fuß Tiefe durchteuft (6,10 Meter/164,6-170,7).
    – MHB-6: 50 Fuß mit 0,72 % Cu und 19,8 ppm Ag zwischen 750 und 800 Fuß Tiefe (15,2 Meter/228,6-243,8). Es handelt sich hier um eine Sulfidmineralisierung und das Loch endete in einem Abschnitt von 20 Fuß mit 1,31 % Cu zwischen 780 und 800 Fuß Tiefe (6,1 Meter/237,74-243,84).

    President & CEO David Greenway erklärt: Ich finde diese Ergebnisse großartig. Diese Löcher sind Ergänzungsbohrungen, die weit außerhalb in östlicher Richtung niedergebracht wurden und die Kontinuität der Kupfer- und Silbermineralisierung über eine Mächtigkeit von mehr als 900 Meter bestätigen. Ich freue mich, dass wir anhand der Goldanalyseergebnisse sehen, dass Majuba mit bedeutenden Goldvorkommen ausgestattet ist.

    Weil die Mineralisierung Ausbisse bildet und die anhand der Bohrungen bestätigte Mineralisierungsbreite in Richtung Osten und Westen nach wie vor offen ist, bin ich der Ansicht, dass Majuba auf dem besten Weg ist, sich zu einer wichtigen kupfer-, silber- und goldführenden Porphyrentdeckung zu entwickeln.

    Alle Abschnitte entsprechen der Bohrungslänge; die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung ist derzeit noch nicht bekannt. In der nachstehenden Tabelle sind alle bedeutenden Kupferdurchschneidungen aufgelistet.
    Loch AbschniLängsgewichtetvon bis Abschnivon bis
    tt er (Fuß (Futt (Mete (Mete
    (Fuß) durchschnittl) ß) r) r)
    icher Meter
    Cu-Gehalt (%)
    MHB-3 15 0,09 125 140 4,6 38,1 42,7
    MHB-3 120 0,21 180 300 36,5 54,9 91,4
    MHB-3 155 0,68 425 580 47,2 129,5 176,7
    MHB-4 10 0,21 230 240 3,1 70,1 73,2
    MHB-4 10 0,10 550 560 3,1 167,6 170,7
    MHB-4 10 0,10 665 675 3,1 202,7 205,7
    MHB-4 45 0,45 775 820 13,7 236,2 249,9
    MHB-5 310 0,29 445 755 94,5 135,6 230,1
    MHB-5 15 0,34 785 800 4,6 239,2 243,8
    MHB-6 20 0,07 75 95 6,1 22,9 29,0
    MHB-6 40 0,11 345 385 12,1 105,2 117,3
    MHB-6 145 0,11 410 555 44,2 125,0 169,2
    MHB-6 50 0,19 615 665 15,2 187,5 202,7
    MHB-6 50 0,72 750 800 15,2 228,6 243,8

    Porphyrumfeld durch RC-Ergebnisse aufgewertet
    Zweck des RC-Bohrprogramms war es, die bekannte Oxidmineralisierung in östlicher Richtung bis in die Erweiterungszone bei Majuba (Majuba Extension Zone) auszudehnen. Loch MHB-3 ist das am weitesten östlich gelegene Ergänzungsloch. Es liegt mehr als 1200 Fuß (366 Meter) östlich der bekannten Kupferoxidmineralisierung. Loch MHB-3 wurde so angelegt, dass es aus topographischer Sicht den Bereich oberhalb des historischen Lochs MG1703 durchteuft, in dem hohe Kupferoxidwerte gefunden wurden.
    Andere historische Bohrlöcher wurden von Plattformen ausgehend niedergebracht, die sich zwischen 500 und 800 Fuß unterhalb des Bergrückenkamms befinden bzw. 50 bis 800 Fuß unterhalb der Kupferoxidzonen, die während der Errichtung der Zufahrtsstraße zum Bohrungsstandort freigelegt wurden.

    In diesen historischen Kernlöchern fanden sich zahlreiche Abschnitte mit Kupferoxid- und Kupfersulfidmineralisierung:

    – Loch MG1703 mit 0,71 % Cu und 28,9 ppm Ag auf 66,9 Fuß zwischen 337,7 und 404,6 Fuß (20,4 Meter/102,9-123,3)
    – Loch MM-21 mit 0,27 % Cu und 14,3 ppm Ag auf 220 Fuß zwischen 795 und 1015 Fuß (67,1 Meter/242,3-309,4)
    – Loch MM-24 mit 0,52 % Cu und 12,73 ppm Ag auf 337 Fuß zwischen 730 und 1025 Fuß (89,9 Meter/222,5-312,4)

    Die Kupfer-, Silber- und Goldmineralisierung findet sich in drei von fünf großen Intrusionsanhäufungen bei Majuba:
    – in der feinkörnigen Rhyolithanhäufung aus der frühen Phase
    – in der Felsitanhäufung
    – in der Rhyolith-Porphyranhäufung aus der späten Phase

    Die Kupferoxide mit Gold- und Silbermineralisierung an der Oberfläche befinden sich innerhalb der Quarz-Serizit-Pyrit-(QSP)-Zone. Geologische Kartierungen an der Oberfläche und die Datenneuerfassung historischer Kernlöcher hat zur Abgrenzung einer typischen Porphyralterationsschichtung geführt; hier verläuft eine QSP-Zone bis hinein in eine Kaliumzone. Die Oxidationsschicht bei Majuba dehnt sich bis in eine Tiefe von 800 Fuß aus. Entlang des Grenzbereichs zwischen der QSP-Zone und der Kaliumzone wurde im historischen Bohrloch MMX-24 eine bedeutende Kupfersulfidmineralisierung durchörtert.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53678/2020_10_05 BBR news RC Results final_DE_PRCOM.001.png

    Die vier jüngsten RC-Löcher haben die bekannte Oxidmineralisierung erfolgreich bis hinein in die Neue Oxidentdeckung erweitert. Dabei fand man unterhalb der obertägigen Kupferoxidmineralisierung, aus der Proben im Bereich von Ausbissen während des Straßenbaus und von historischen Prospektionsgräben gewonnen wurden, hochgradiges Kupfer und Silber zusammen mit einer ausgedehnten Goldmineralisierung.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53678/2020_10_05 BBR news RC Results final_DE_PRCOM.002.png

    Diese neuen Bohrungen deuten außerdem darauf hin, dass die Felsit-Intrusionsanhäufungen wahrscheinlich den Ausgangspunkt von sulfidreichen Abschnitten mit > 1 % Cu, > 20 ppm Ag sowie 20 bis 200 Fuß (6,1 bis 61 Meter) breiten Abschnitten mit > 0,30 ppm Au in der Neuen Sulfidentdeckung bilden. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse:

    – Loch MHB-3: Neue Sulfidentdeckung, die in erster Linie mit Felsitanhäufungen assoziiert ist;
    – Loch MHB-4: Neue Oxidentdeckung. Azurit und Malachit sind mit frühen feinkörnigen Rhyolithanhäufungen aus der frühen Phase assoziiert. Der obere Teil des Lochs deutet darauf hin, dass auch Rhyolithanhäufungen aus der späten Phase nennenswerte Goldanteile aufweisen können.
    – Loch MHB-5: In diesem Loch zeigt sich die Möglichkeit von langen Abschnitten mit > 0,3 % Cu in Verbindung mit Felsit und feinkörnigen Rhyolithanhäufungen aus der frühen Phase.
    – Loch MHB-6: In diesem Loch ist zu erkennen, dass hohe Kupfersulfidwerte (> 1 %) mit Felsitanhäufungen assoziiert sind.

    Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsmaßnahmen (QA/QC) und Produktkette
    Das Unternehmen führt im Projekt Majuba Hill Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen unter Einhaltung der Guten Branchenpraxis durch. Das Bohrkernmaterial wird vom geologischen Berater des Unternehmens zum gesicherten Lager in Elko (Nevada) gebracht. Die Proben aus dem Bohrkern werden der Länge nach in zwei Hälften zersägt; eine Hälfte wird in einen mit Etikett versehenen Probensack aus Gewebe gepackt. Die Proben werden direkt zur Probenaufbereitungsanlage in Elko (Nevada) transportiert. ALS verbringt anschließend das aufbereitete Probenpulver zum Analyselabor nach Reno (Nevada) oder Vancouver (British Columbia). Alle Proben werden auf ihren Gehalt an Kupfer, Gold, Silber und 31 weiteren Elementen untersucht. Gold wird nach der ALS-Methode Au-AA23 ermittelt; eine eingewogene Teilprobe (30 Gramm) wird dabei einer Flammprobe mit abschließender Atomabsorption unterzogen. Kupfer, Silber und die übrigen 31 Elemente werden nach der ALS-Methode ME-ICP61 bestimmt; es handelt sich dabei um einen Aufschluss aus vier Säuren mit anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissions-Spektroskopie (ICP-AES). Rund 5 % der übergebenen Proben sind kommerzielles, standardmäßiges Referenzmaterial aus kupfer- und goldführendem Porphyr (Pulver); sie werden dem Probenstrom für die Analyse hinzugefügt. Der Probenausschuss und das verbleibende Probenpulver werden von ALS wieder eingesammelt.

    Über das Konzessionsgebiet Majuba Hill
    Das Konzessionsgebiet Majuba Hill erstreckt sich über eine Grundfläche von 4.822 Acres mit übertägigen Schürfrechten und Mineralkonzessionen, zu denen auch 3 patentierte Claims für den Gangbergbau (patented lode mining claims) gehören. Das Konzessionsgebiet ist über 23 Meilen unbefestigte, aber gut erhaltene Straßen, die mit dem U.S. Interstate 80 Highway verbunden sind, problemlos erreichbar.

    Qualifizierte Sachverständige
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden, von E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137 überprüft. Er ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43- 101).

    Über Bam Bam Resources Corp.
    Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR, OTC: NPEZF, FWB: 4NPB) beschäftigt sich mit der Identifizierung, der Prüfung und dem Erwerb von Kupfer- und Kupfer-Gold-Aktiva in fortgeschrittenem Stadium. Sein Vorzeigeprojekt ist das Kupfer-Gold-Projekt Majuba Hill, das 156 Meilen außerhalb von Reno (Nevada, USA) liegt. Der Auftrag des Managements besteht darin, sein Hauptaugenmerk auf sichere, bergbaufreundliche Rechtsprechungen und Regierungsbestimmungen zu richten, die Bergbaubetriebe unterstützen.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Für das Board von Bam Bam Resources Corp.
    David Greenway
    David C. Greenway
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    E:dg@bambamresources.com
    Tel: (604) 318-0114

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Bam Bam Resources Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Firmenführung von Bam Bam Resources Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen.
    Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Bam Bam Resources Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dg@bambamresources.com

    Pressekontakt:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia

    email : dg@bambamresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bam Bam erweitert im Zuge von Bohrungen die Kupferoxid-, Gold- und Silbermineralisierung bei Majuba Hill

    veröffentlicht am 5. Oktober 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: