• Der smarte Wolf des Schlagers ist zurück

    BildAchtung, der Wolf ist los !
    Dieser Ruf eilte in den wilden achtziger Jahren den smarten Sunny-Boy Wolf Martis voraus – durch alle Diskotheken Deutschlands und Österreich war der Ruf zu hören! Er war der ultimative Frauenschwarm in den Diskos wo der Schlager IN war. Immerhin hatte der Sunny-Wolf in beiden Ländern gleichzeitig einen Nummer 2-Hit: „Bist Du denn ganz allein“ (Teldec).

    Es ist um den Wolf inzwischen ruhiger geworden. Doch musikalisch ist er mit seinen Gesang immer noch voll dabei. Das zeigt und beweist sein neuestes Werk „Little Lady“. Den flotten Popschlager hat er bei Erfolgsproduzent Siegfried Lackner in München aufgenommen und wird vom Berliner Label DCD-Records veröffentlicht.

    Seit 1990 arbeiten Wolf Martis und Siegfried Lackner gut zusammen und hatten Ende 2019 mit „Und dann“(Radar Music) ihren letzten Erfolg. Der Titel war sechs Wochen lang in den ORF-Airplay-Charts.

    Auch der neue Titel „Little Lady“ ist wieder eine herrliche Tanznummer für das Radio und die Diskotheken. Abseits vom elektronischen Popschlager-Einerlei, wurde das Lied mit analogen, rhythmisch betonten Instrumenten produziert. Siegfried Lackner und Wolf Martis wollen in der Zeit der vielen schlechten Nachrichten ein Lied voll Freude und Ablenkung bringen. Ein Anwärter auf die Hitlisten von „Konservativ-Schlager“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
    Wolf war immer schon ein sonniges Kind: er besuchte die Ballettschule in München, dann nahm Herr Martis Schauspielunterricht – in einem Konservatorium. Bei einem Schlagerwettbewerb wurde Wolf dann als Happy-Sänger entdeckt.

    Wolf Martis – Little Lady
    Musik: Ingrid Stahl, Text: Walter Leissle
    Produktion: Siegfried Lackner
    Label: DCD-Records, Labelcode LC 53076
    EAN 0799268597833
    ISRC-Nummer: DEXM42000021
    Veröffentlichungs-Datum: 3. August 2020
    Infos zu Wolf Martis gibt es unter siegfried-lackner@t-online.de und telefonisch in der Info-Zentrale wolf martis; Telefon 089 92396961
    Info- und Bildquelle: Büro Siegfried Lackner

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de

    HPS Entertainment und Sperbys Musikplantage ist der Spezialist für Künstlerpromotion im Internet. Wir bewerben Ihre neue CD, Album oder Lied breitflächig im Web auf Musik- und Presseportalen, sowie auf Facebook.
    Wir machen Mailbemusterung bei Webradios und lokale UKW-Radios, sowie unseren DJ-Pool. Außerdem bemustern wir Ihr neues Lied, Album oder CD bei allen großen Radiostationen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol, Niederlande und Belgien per Mail oder CD. Angebote senden wir Ihnen gerne zu
    Jeden ersten Samstag im Monat gibt es jetzt auf HarbourTown Radio Sperbys Musikplantage als radioshow.
    Wir sind auch bei toleado, Facebook, Linkedin, Xing und Twitter.

    Pressekontakt:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Wolf Martis besingt seine “ Little Lady“

    veröffentlicht am 3. August 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 11 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: