• Sommer, Sonne, Abenteuer – für viele Menschen ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie die heiße Zeit gut überstehen.

    Ausreichend trinken
    Menschen mit Inkontinenz sollten darauf achten, ausreichend zu trinken. Eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr hält die Blasenfunktion aufrecht und beugt größeren Problemen vor. Im Sommer ist das besonders wichtig, da der Körper viel Flüssigkeit ausschwitzt. Wer vergisst zu trinken, bekommt schnell einen Sonnenstich. Hören Sie am besten auf Ihren Körper: Haben Sie Durst, hat er bereits einen Wasserverlust. Manche Inkontinenz-Patienten meiden Getränke, um nicht so oft auf die Toilette zu müssen. Wer allerdings zu wenig trinkt, riskiert, dass die Inkontinenz noch schlimmer wird. Das liegt daran, dass die Blase regelmäßiges Training braucht.
    Harntreibende Getränke meiden
    Während Getränke wie Wasser oder verdünnte Fruchtsäfte ein gesunder Durstlöscher für Inkontinenzgeplagte sind, sollten Sie auf andere Getränke besser verzichten. Kaffee wirkt wegen seines Koffeins besonders harntreibend und ist daher keine gute Wahl. Auch viele Tees schwächen die Harnrückgewinnung und sorgen damit für eine stärkere Harnausscheidung. Besonders tückisch sind neben schwarzem und grünem Tee, Brennnesseltees und Tees auf der Basis von Birkenblättern, Mate und Rosmarin. Auch Zucker, Kohlensäure und Alkohol reizen die Blase. Wem stilles Wasser zu langweilig ist, der peppt es mit ein paar Gurken und Zitronenscheiben auf oder vermischt es mit etwas Saft.
    Schwimmen mit Inkontinenz
    Sonne und Freibad, das gehört einfach zusammen. Kein Wunder, dass sich Menschen mit Inkontinenz oft fragen, ob für Sie das kühle Nass in Frage kommt. Das lässt sich eindeutig mit ja beantworten. Es gibt jedoch einiges zu beachten. Machen Sie zuvor ein paar Beckenbodenübungen. Die Beckenbodenmuskulatur ist für den Harnverschluss zuständig und verhindert unfreiwilliges Wasserlassen. Außerdem sollten Sie noch einmal auf Toilette gehen, bevor Sie das Becken betreten. Hören Sie beim Schwimmen immer auf Ihren Körper. Die Wahl der richtigen Schwimmkleidung verhindert, dass im Notfall etwas auftritt. Je nach Grad der Inkontinenz kommen dabei Einlagen, spezielle Badehosen oder Neoprenhosen mit Windeln in Frage.
    Immer an Ihrer Seite: Medizinischer Fachhandel Würger
    Seit über 20 Jahren ist das Sanitätshaus in Bochum Ihr Experte für Hilfsmittel, Inkontinenzprodukte und Gehhilfen. Die freundlichen Mitarbeiter nehmen sich individuell für jeden Kunden Zeit und finden so stets das optimale Produkt für Sie.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
    Herr Karsten Würger
    Hochstraße 44
    44866 Bochum
    Deutschland

    fon ..: 02327 586546
    fax ..: 02327 586547
    web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Pressekontakt:

    Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
    Herr Karsten Würger
    Hochstraße 44
    44866 Bochum

    fon ..: 02327 586546
    web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Inkontinenz im Sommer

    veröffentlicht am 9. Juli 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 11 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: