• Koordiniertes Management für die Abwehr von cyberkriminellen Bedrohungen

    TORONTO, ONTARIO, KANADA, 8. Oktober 2019 – Nerds On Site Inc. (NERDS oder das Unternehmen) (CSE: NERD) (FWB: 3NS.F) (QTCQB: NOSUF), ein Unternehmen für mobile IT-Lösungen für den mittelständischen Markt, meldet die Einführung seines Programms CyberSecurity Incident Response, das auf das Management von Cyberangriffen mit minimalem Schaden und Zeit- und Kostenaufwand für die Wiederherstellung ausgelegt ist.

    Wir verzeichnen einen erheblichen Anstieg bei cyberkriminellen Aktivitäten. Unser Programm CyberSecurity Incident Response ist ein sorgfältig ausgearbeiteter Ansatz für die Reaktion auf einen Cyberangriff oder eine Sicherheitsverletzung und das entsprechende Management, sagte Herr Charles Regan, der CEO von NERDS. Wir haben bewiesen, dass das Incident Response Team von NERDS auf höchstem Niveau arbeitet; wie berichtet, konnte es vor kurzem einen beachtlichen Erfolg erzielen. Wir sind dabei, diese Geschäftssparte auszubauen, um unsere Kunden zu schützen und die Cyberkriminalität zu bekämpfen.

    Das Incident-Response-Protokoll von NERDS definiert die Rolle jeder Person auf allen Ebenen eines Unternehmens oder einer Institution und in allen Phasen des Incident-Managements. Ziel ist es, die Schäden auf ein Mindestmaß zu begrenzen, die Wiederherstellungszeit zu reduzieren und die damit verbundenen Kosten zu senken, die Netzwerke wieder in Gang zu bringen und sie im weiteren Verlauf zu schützen. Es ist praktisch ausgelegt und diszipliniert und umfasst eine Übersicht über die Tools, Technologien und Ressourcen, die bereitstehen müssen, um auf eine Sicherheitsverletzung zu reagieren. Ferner sieht es alle Anforderungen in Bezug auf Dritte vor, unter anderem die Meldung an die Strafverfolgungsbehörden.

    Die Einführung des Programms CyberSecurity Incident Response zielt primär darauf ab, neue Kunden zu gewinnen, was durch die gute Bilanz des Unternehmens in Bezug auf die Sicherheit bei seinen Bestandskunden unterstützt wird; dazu zählt auch die jüngste große Erfolgsgeschichte bei einem Kunden, bei dem das Incident Response Team von NERDS einen Schaden von mehr als $ 600.000 durch einen Ransomware-Angriff abwenden konnte.

    Wir verstehen mittlerweile, dass Sicherheit anfällig ist und immer sein wird. Ein Krimineller muss nur eine einzige Schwachstelle finden, so Herr Regan weiter. Diejenigen, die Angriffe abwehren wollen, müssen aber ALLE Schwachstellen finden. Es ist außerordentlich wichtig, seine kritische Daten und Systeme mit den besten Cybersicherheitssystemen zu schützen, die es gibt. Wenn aber ein Angriff stattfindet, bevor eine Organisation für vollständige Sicherheit gesorgt hat, kann sie sich darauf verlassen, dass das Incident Response Team von NERDS die Systeme so schnell wie möglich wieder zum Laufen bringt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Herrn Charles Regan, CEO von Nerds on Site
    Besuchen Sie uns auch im Web unter www.investors.nerdsonsite.com.
    Tel: +1-877-778-2335, E-Mail: IR@nerdsonsite.com

    Über Nerds On Site:
    Das im Jahr 1995 gegründete Unternehmen Nerds On Site unterstützt Klein- und Mittelbetriebe mit seinem modernen und kostengünstigen Serviceangebot und versteht sich als Komplettanbieter von IT-Lösungen. Nerds On Site wurde in London (Ontario) gegründet und erzielt jährlich Umsätze in Höhe von rund 10.000.000 Dollar. Das normalisierte Nettoergebnis beträgt rund 100.000 Dollar. Das Unternehmen versorgt jährlich mehr als 12.000 Kunden mit seinen Leistungen und kann mit in puncto Kundenzufriedenheit mit einer Spitzenquote von 96,5 % aufwarten. Das NERDS-Geschäftsmodell basiert auf einem Netz von Nerds-Vertragspartnern in Kanada sowie einem Franchise-Modell für die Expansion in den Vereinigten Staaten.

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen – Bestimmte Informationen in diesem Inhalt können zukunftsgerichtete Aussagen sein, die mit einer Reihe von bedeutenden bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung zurzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nerds On Site Inc.
    Charles Regan
    131 Wharncliffe Road S.
    N6J 2K5 London, ON
    Kanada

    email : charlie@nerdsonsite.com

    Pressekontakt:

    Nerds On Site Inc.
    Charles Regan
    131 Wharncliffe Road S.
    N6J 2K5 London, ON

    email : charlie@nerdsonsite.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Nerds On Site bringt CyberSecurity Incident Response auf den Markt

    veröffentlicht am 10. Oktober 2019 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: