• „Oh oh, da kommt was auf Sie zu“. Diese Worte beim letzten Besuch des Zahnarztes klingen immer noch nach. Der Zahnarzt meinte, es könnte sein, dass die Weisheitszähne bald Probleme machen könnten.

    BildDillingen, 29.08.2019 – Wann müssen Weisheitszähne wirklich gezogen werden?

    Das Internet ist eine Fundgrube an Informationen. Hier findet man auf alles Antworten, z.B. auch auf die Frage, wann Weisheitszähne entfernt werden sollten. Dumm nur, dass es hier scheinbar sehr widersprüchliche Informationen gibt. Oder sind es vielleicht gar keine Informationen, sondern Meinungen? Wer kann einem denn wirklich sagen, wann Weisheitszähne entfernt werden sollten. Die zweifellos größte Expertise bei diesem Thema hat der Zahnarzt. So bietet z.B. die Praxisklinik Dr. Lamest & Kollegen sowohl objektive Informationen auf der Webseite, als auch eine umfassende und vor allem individuelle Beratung zum Thema Weisheitszahnentfernung, denn nicht immer ist es sinnvoll sich die Weisheitszähne entfernen zu lassen.

    Das Auftreten der ersten Zähne bedeuten oft auch das erste Leiden. Alle Eltern können ein Lied davon singen, wenn ihr Kleines zahnt. Doch schon wenige Jahre später müssen wir dasselbe noch einmal durchmachen, wenn unser Milchgebiss durch die zweiten Zähne ersetzt wird. Danach, sollte man meinen, ist Schluss damit. Leider nicht. Jahre später im Erwachsenenalter erscheinen zum Schluss die Weisheitszähne. Ihr Durchbrechen ist meist unangenehm und sie neigen besonders dazu, verschiedene Probleme aufgrund des Platzmangels zu verursachen. Oft wird einem daher geraten, sich die Weisheitszähne schon vor dem Durchbrechen in die Mundhöhle operativ entfernen zu lassen. In der Zahnklinik Saarland ist es deshalb schon lange Standard, die Patienten umfassend zu dem Thema ‚Wann ist es sinnvoll, Weisheitszähne entfernen zu lassen, und wie geht es möglichst schonend‘ aufzuklären und individuell zu beraten.

    Wann ist eine Weisheitszahnentfernung sinnvoll?

    Grundsätzlich ist eine Weisheitszahnentfernung dann notwendig wenn der Zahn erkrankt ist, oder aufgrund des Platzmangels droht, andere Zähne zu beschädigen. Auch Entzündungen des umgebenden Zanfleisches und Verschiebungen der übrigen Zähne sind häufig.
    Das kann bereits bei oder vor seinem Durchbruch der Fall sein. Hier sollten Sie darauf achten, dass zur Abklärung und Diagnostik ein geeignetes Röntgenbild erstellt wird, bevor Sie Ihre Weisheitszähne ziehen lassen. Ist der Zahn gesund und liegt er in einer Position, in der er Ihr Gebiss nicht verschieben kann, kann der Zahn belassen werde. So vermeiden Sie eine unnötige Behandlung mit ihren Risiken und Nebenwirkungen. Eventuell kann Ihr Weisheitszahn auch später noch nützlich sein, wenn einer ihrer Backenzähne entfernt werden muss.

    Achten Sie beim Zähneputzen ganz besonders auf die Reinigung Ihrer Weisheitszähne. Sie sind für die Zahnbürste schwerer zugänglich und deshalb besonders krankheitsanfällig. Sollte der Zahn durch mangelnde Hygiene erkranken könnte die Weisheitszahnentfernung doch noch notwendig werden.

    Was ist eine minimalinvasive Weisheitszahnentfernung?

    Wenn die Weisheitszähne operativ entfernt werden müssen, ist eine minimalinvasive Entfernung vorzuziehen. Hierbei wird darauf geachtet, die Einschnitte am Zahnfleisch so klein wie möglich zu halten und möglichst wenig Knochensubstanz zu entfernen. Diese Knochensubstanz ist erforderlich um Ihren verbleibenden Zähnen festen Halt zu geben. Die kleinere Wunde verheilt schneller und Sie können rascher wieder normal und schmerzfrei essen.

    Wie läuft die Behandlung ab?

    Weisheitszahnentfernungen können meistens unter Lokalanästhesie durchgeführt werden. Auf Wunsch kann auch eine Vollnarkose erfolgen. Die Entfernung eines Zahns dauert ungefähr fünf bis sieben Minuten. Danach muss die kleine Wunde vernäht werden, was eine Nachbehandlung zur Entfernung ca. eine Woche nach der Weisheitszahnentfernung erforderlich macht. Seien Sie nach der Behandlung vorsichtig bei der Mundhygiene und achten Sie bei der Auswahl von Schmerzmitteln darauf, dass sie nicht blutverdünnend wirken. Kühlpackungen und Eiswürfel helfen gegen die Schmerzen und die Schwellung.

    Detailliertere Informationen finden Sie unter www.zahnkliniksaarland.de. Beratung zu Ihrer

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen
    Deutschland

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

    Die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut, befindet sich in Dillingen.

    Pressekontakt:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Weisheitszähne ziehen – wann wirklich notwendig?

    veröffentlicht am 30. August 2019 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: