• Saguenay, Quebec, 21. September 2022 /IRW-Press/ – First Phosphate Corp. (First Phosphate oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Forschungsinitiative in Partnerschaft mit der weltweit anerkannten Pufahl Research Group an der kanadischen Queens University in die Wege geleitet hat. Zusammen werden die Parteien neue Daten über das wirtschaftliche Potenzial der Lagerstätte Lac à lOrignal als reichhaltige Quelle von sauberem Phosphat für die Lithium-Eisen-Phosphat (LFP)-Batterieindustrie liefern.

    Fortschrittliche mineralogische Daten sind unerlässlich, um Entscheidungen über die Machbarkeit des Standorts und die kosteneffiziente Gewinnung von sauberem Phosphat unter Einhaltung strenger Umwelt-, Sozial- und Governance-(ESG) -Richtlinien mit einem möglichst geringen CO2-Fußabdruck zu treffen, so John Passalacqua, CEO von First Phosphate Corp. Diese Partnerschaft verschafft First Phosphate einen Wettbewerbsvorteil, indem sie die Grundlage für die Entwicklung eigener und fortschrittlicher Methoden der Phosphatproduktion für die LFP-Batterieindustrie legt. Letztendlich wollen wir unsere hochreinen Phosphatressourcen nutzen, um Quebec und Kanada dabei zu helfen, eine führende Rolle in der Elektrofahrzeugindustrie einzunehmen und unsere nationalen Klimaziele zu erreichen.

    Das Hauptziel der Partnerschaft ist die Ermittlung der detaillierten mineralogischen und geochemischen Eigenschaften der phosphathaltigen Erze und Abfallminerale bei Lac à lOrignal – ein Schritt, der die geochemischen Analysen der Massenproben und metallurgischen Untersuchungen ergänzt, die von SGS Canada Inc. (Quebec / Lakefield) durchgeführt werden. Die Erfassung derartiger hochauflösender Daten mithilfe modernster Mikroskopieverfahren ist von entscheidender Bedeutung, um kleine Variationen in der Chemie der Minerale, die das Anorthosit-Wirtsgestein bilden, im Mikrometerbereich zu verstehen. Anorthosite sind eine seltene und wenig erforschte Quelle für hochreines Phosphat.

    Zusammen liefern diese Methoden nicht nur Details über die Phosphorkonzentration bei Lac à lOrignal, sondern auch darüber, wie die Spurenelemente trotz der bereits beneidenswerten Reinheit des in Anorthosit vorliegenden Phosphats in Erz und Taubgestein verteilt sind, erklärt Professor Peir Pufahl, Co-Director der Queens University Facility for Isotope Research. Dieses genaue Bild ist mit einer Analyse des gesamten Gesteins allein nicht möglich und ist für das Verständnis wichtig, wie diese Elemente bei der Erzverarbeitung zu bearbeiten sind, damit der Abraum sicher gehandhabt werden kann und eine absolut saubere, ethisch vertretbare und sichere Versorgungsquelle gewährleistet ist.

    Über First Phosphate Corp.

    First Phosphate ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich gänzlich der Gewinnung und Raffination von modernem Phosphatmaterial für die Lithium-Eisen-Phosphat-(LFP) -Batterieindustrie verschrieben hat. First Phosphate ist bestrebt, mit hohem Reinheitsgrad, unter Einhaltung aller ESG-Standards und mit voraussichtlich geringem CO2-Fußabdruck zu produzieren. First Phosphate plant, sich direkt in die Forschungs- und Entwicklungs- (F&E) sowie Lieferkettenfunktionen größerer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, die Phosphatmaterial in Batteriequalität benötigen, das aus einer konsistenten und sicheren Lieferquelle stammt. First Phosphate besitzt in der Region Saguenay in der kanadischen Provinz Quebec über 1.500 km² an Konzessionsgebieten, die es aktiv erschließt. Die Konzessionsgebiete von First Phosphate bestehen aus einer seltenen Anorthosit-Erdgestein-Formation, die im Allgemeinen hochreines Phosphatkonzentrat ohne hohe Konzentrationen von schädlichen Elementen liefert.

    Über die Pufahl Research Group an der Queens University

    Die Pufahl Research Group an der Queens University wird von Dr. Peir Pufahl, Professor für Geowissenschaften an der Queens University (Kanada) und Co-Director der Queens Facility for Isotope Research, geleitet. Dr. Pufahl ist ein international anerkannter Experte für die Geologie von Phosphoriten mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Durch die effektive Überbrückung der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie hat die Pufahl Research Group modernste Phosphorit-Explorationsmodelle und fein abgestimmte Produktionsstrategien entwickelt. Die Forschungsarbeiten der Gruppe haben dazu beigetragen, das Verständnis der globalen phosphathaltigen Erzsysteme zu verbessern, und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Dr. Pufahl war bereits im History Channel zu sehen und ist Mitglied der Society of Economic Geologists und der Geological Society of America.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Investor Relations: investor@firstphosphate.com
    Media Relations: media@firstphosphate.com
    Website: www.FirstPhosphate.com

    Folgen Sie First Phosphate:

    Twitter: twitter.com/FirstPhosphate
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/first-phosphate/

    Zukunftsgerichtete Informationen und Warnhinweise

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, antizipieren, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über: den erwarteten Zeitpunkt des Abschlusses des Angebots, die voraussichtliche Verwendung der Erlöse aus dem Angebot und den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen.

    Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit des Unternehmens, das Angebot abzuschließen und/oder die Erlöse zu den Bedingungen und innerhalb der erwarteten Fristen oder überhaupt zu verwenden, und die Unfähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen für den Abschluss des Angebots zu den erwarteten Bedingungen und innerhalb des erwarteten Zeitrahmens oder überhaupt zu erhalten.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich danach noch ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : bennett@firstphosphate.com

    Pressekontakt:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : bennett@firstphosphate.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    First Phosphate geht Partnerschaft mit der Pufahl Research Group der Queen’s University ein, um die Erschließung des Konzessionsgebiets Lac à l’Orignal als einzigartige Quelle für die Lithium-Eisen-Phosphat (LFP)-Batterieindustrie voranzubringen

    veröffentlicht am 19. Januar 2023 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: