• Die Bohrungen im südlichen Block zur Unterstützung einer Aktualisierung der Mineralressource sowie die Hochstufung der Klassifizierungen für die ersten fünf Jahre der geplanten Förderung im Projekt Australian Vanadium sind abgeschlossen.

    WICHTIGSTE PUNKTE

    – Abschluss von 7.283 Metern RC-Bohrungen (Bohrungen mit Umkehrspülung) im Projekt Australian Vanadium im September und Oktober 2022.
    – Abschluss von 813,5 Metern Diamantbohrungen im August 2022.
    – Infill-Bohrungen im Rahmen des RC-Programms zu den früheren Bohrungen in den südlichen Blöcken 50, 60 und 70 zur Unterstützung der Aktualisierung der Mineralressource mit höherer Klassifizierung.
    – Die Programme liefern Charakterisierungsmaterial für die Evaluierung der erwarteten höheren Gehalte des verarbeiteten Eisen- und Vanadiumkonzentrats aus den südlichen Blöcken.
    – Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung, die für Anfang 2023 geplant ist, wird für die Minenplanung eingesetzt, mit der frühzeitig in der Lebensdauer der Mine die höchstmögliche V2O5-Gewinnung in Konzentrat anvisiert wird.
    – Bei den jüngsten Arbeitsprogrammen Siehe ASX-Pressemitteilung vom 21. September 2021: AVL Prepares for Vanadium Project Growth Opportunity.
    wurde folgendes identifiziert:
    – Vanadiumkonzentratgehalte von bis zu 1,51 % V2O5, was oberflächennahe Chancen für eine Verbesserung der Vanadiumkonzentratgehalte und der Gewinnungsgrade bestätigt.
    – Eisengehalte in frischem magnetischem Konzentrat von bis zu 61,0 % Fe bei der Aufbereitung von historischen Bohrkernproben in den südlichen Erzblöcken, was das Potenzial für einen besseren Gehalt des FeTi-Nebenprodukts von AVL demonstriert.
    – Die Überprüfung der Vanadiumkonzentratgehalte von mehr als 1,39 % V2O5, die in den frühen Produktionsjahren für die bankfähige Machbarkeitsstudie von AVL verwendet wurden Siehe ASX-Pressemitteilung vom 6. April 2022: Bankable Feasibility Study for the Australian Vanadium Project.
    , kann einen positiven Beitrag zur Wirtschaftlichkeit des Projekts leisten.

    24. Oktober 2022. Australian Vanadium Limited (ASX: AVL, das Unternehmen oder AVL) freut sich bekannt zu geben, dass ein Diamantbohrprogramm und die RC-Bohrungen im Rahmen eines bedeutenden Arbeitsprogramms im Projekt Australian Vanadium (das Projekt) in Gabanintha südlich von Meekatharra abgeschlossen wurden. Die bankfähige Machbarkeitsstudie (BMS) von AVL konzentrierte sich auf den hochgradigen Vanadiumhorizont im Erzkörper Gabanintha in dem Projekt. Im Rahmen der vor Kurzem abgeschlossenen Bohrungen wurden Infill-Löcher im Bereich des hochgradigen Vanadiumhorizonts in den Ressourcenblöcken 50 und 60 absolviert. Das Erz aus diesen Blöcken ist im aktuellen Minenplan berücksichtigt und soll zu Beginn der Minenplanung gemäß der BMS gefördert werden. Die abgeschlossenen Bohrungen verbessern außerdem erheblich die Datenauflösung in Block 70, dem südlichsten Block der aktuellen Mineralressource, der momentan nicht in der BMS berücksichtigt ist.

    Vincent Algar, der Managing Director, nahm dazu wie folgt Stellung: Durch das rasch und sicher durchgeführte Infill- und metallurgische Bohrprogramm des geologischen Teams von AVL erhielt das Unternehmen ein detaillierteres Verständnis des Erzkörpers dort, wo die Förderung beginnen soll. Dieses Programm lieferte neue Informationen, die das Projekt stark aufwerten und erste Reserven bestätigen werden, was für Banken und institutionelle Investoren von wesentlicher Bedeutung ist, während das Projekt in Richtung Endfinanzierung, Genehmigung und Erschließung vorangebracht wird. Der Abschluss des Programms stellt in der aktuellen Arbeitsphase nach der BMS und vor der finalen Investitionsentscheidung (FIE) eine wichtige Wertinitiative dar.

    Mit den Bohrergebnissen von 2020 und den metallurgischen Arbeiten von 2021 wurden in den südlichen Blöcken höhere Vanadiumkonzentratgehalte und Eisentitan- (FeTi) Gehalte im Nebenprodukt identifiziert. Mit diesem vor Kurzem abgeschlossenen Bohrprogramm (Abbildung 1) wurden Infill-Löcher auf Bohrlinien bis zu einem Abstand von 70 m x 30 m in den oberen 100 m vertikal zu den Grubenoptimierungen in den Blöcken 60 und 50 frühzeitig in der Lebensdauer der Mine absolviert. Dabei handelt es sich um die gleiche Bohrdichte, die derzeit die Kategorie Nachgewiesen der Mineralressource in den nördlichen Blöcken 15 und 20 stützt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68289/AVL_102422_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – RC-Bohrungen im Projekt Australian Vanadium

    Die Infill-Bohrungen in Abständen von bis zu 140 m x 30 m an anderen Orten bekräftigen eine Hochstufung der Mineralressource in die Kategorie Angedeutet in Gebieten der aktuellen vermuteten Mineralressource. Die erste Tagebaugrube in dem Projekt wird momentan für einen Start in Block 60 geplant.

    Die neuen Daten werden die Optimierung der Minenplanung weiter verbessern und haben das Potenzial einer Steigerung des Projektwerts, während sie gleichzeitig eine ausgezeichnete Definition der erwarteten Erzgeometrie und Gehalte sowie der erwarteten Konzentratgehalte liefern.

    Zusätzliche Bohrkerne, die inzwischen für die südlichen Blöcke vorhanden sind, werden zur Bereitstellung von Proben für Studien zur Mineralogie des gesamten Gesteins verwendet, um das Verhalten von Eisen, Vanadium und Titan im hochgradigen Vanadiumbereich weiter zu charakterisieren. Geplant sind weitere Prüfarbeiten der Schwankungen anhand von Bohrkern- wie auch RC-Proben.

    Der Standort des Projekts mit der Mineralressource und der gesamten Nummerierung der Lagerstättenblöcke ist in Abbildung 2 enthalten. Die ausgeführten Bohrlöcher sind in Abbildung 3 dargestellt, die auch die Position der RC- und Diamantbohrungen von 2022 in Relation zu den Grubenoptimierungen der BMS und die derzeitige Grubenoptimierung von Block 70 veranschaulicht, der derzeit nicht in der Minenplanung enthalten ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68289/AVL_102422_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2 – Lageplan, Verwerfungsblöcke und Liegenschaft
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68289/AVL_102422_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3 – Lageplan der Bohrungen von 2022 über einer Karte der Gesamtmagnetfeldstärke mit Angabe der hochgradigen Mineralressourcen pro Block

    Zu den jüngsten relevanten Arbeiten vor den Bohrprogrammen 2022 zur Ressourcenerschließung gehören die folgenden:

    – Mit den Bohrungen in den südlichen Erzblöcken, die im Februar 2020 gemeldet wurden, wurden ein flaches Verwitterungsprofil und außergewöhnlich hochgradige Vanadium-Durchörterungen, festgestellt, unter anderem zwei der Abschnitte mit den höchsten Gehalten und Mächtigkeiten in dem Projekt durch den durchgängigen massiven Vanadium-Titan-Horizont, nämlich:
    – 22 m mit 1,25 % V2O5 ab 32 m in 19RRC031, einschließlich 15 m mit 1,44 % V2O5 ab 37 m
    – 21 m mit 1,28 % V2O5 ab 39 m in 19RRC015, einschließlich 14 m mit 1,42 % V2O5 ab 43 m
    – Die aktualisierte Mineralressource vom Oktober 2021 Siehe ASX-Pressemitteilung vom 1. Oktober 2021: Mineral Resource Update at the Australian Vanadium Project.
    definiert Block 70, der momentan von der Minenplanung der BMS ausgeschlossen ist, als vermutete Mineralressource mit 15,4 Mio. t und einem Gehalt von 1,00 % V2O5. Dieser Block ist das Ziel der Infill-Bohrungen für eine Hochstufung der Kategorie der Mineralressource und eine Einbeziehung in die zukünftige Minenplanung.
    – Im September 2021 wurden Prüfarbeiten zu Schwankungen veröffentlicht, die aufgrund der positiven Ergebnisse bei der Aktualisierung der Werte für Fe und V2O5 weitere Arbeiten zur Erweiterung der Mineralressourcendefinition in den südlichen Blöcken und Optimierungsstudien unterstützen.

    Der primäre Fokus von AVL liegt auf der Entwicklung der Verarbeitung und Gewinnung von hochwertigem Vanadium, der Maximierung der Chancen für das Nebenprodukt Fe und der Maximierung der Wirtschaftlichkeit durch ein genaues Verständnis der Mineralisierung des Projekts.

    Die nächsten Schritte

    Sobald alle Daten vorliegen, unter anderem die Untersuchungsergebnisse und die Interpretation der bohrlochabwärts durchgeführten Messungen, wird eine Aktualisierung des geologischen Modells angesetzt. Anfang 2023 wird eine Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung durchgeführt, wobei entsprechende Minenstudien und eine finanzielle Modellierung des Projekts folgen sollen.

    AVL treibt weiterhin die erforderlichen staatlichen Genehmigungen voran, wobei die entsprechenden Studien das Projekt Australian Vanadium hin zu einer erstklassigen produzierenden Vanadiummine voranbringen sollen.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Vincent Algar, Managing Director
    +61 8 9321 5594

    Diese Mitteilung wurde in Übereinstimmung mit den veröffentlichten Richtlinien des Unternehmens zur kontinuierlichen Offenlegung erstellt und vom Board abgesegnet.

    ÜBER AUSTRALIAN VANADIUM LTD

    AVL ist ein Rohstoffunternehmen, das sich auf Vanadium konzentriert und den Anlegern einen einzigartigen Zugang zu sämtlichen Aspekten der Vanadium-Wertschöpfungskette bieten möchte – von Möglichkeiten im Bereich der Ressource über die Stahlerzeugung bis hin zur Energiespeicherung. AVL ist derzeit mit dem Ausbau seines erstklassigen Projekts Australian Vanadium bei Gabanintha beschäftigt. Das Projekt Australian Vanadium zählt zu den am weitesten entwickelten Vanadiumprojekten, die derzeit weltweit erschlossen werden, und beherbergt eine Ressource von 239 Mio. Tonnen mit einem Vanadiumpentoxidanteil (VO) von 0,73 %. Darin enthalten ist eine hochgradige Zone mit 95,6 Mio. Tonnen und 1,07 % V2O5 sowie eine Erzreserve im Umfang von 30,9 Mio. Tonnen mit 1,09 % V2O5, die sich aus einer nachgewiesenen Reserve von 5 Mio. Tonnen mit 1,11 % V2O5 und einer wahrscheinlichen Reserve von 20,4 Mio. Tonnen mit 1,07 % V2O5 zusammensetzt. Die Berichterstattung erfolgte in Übereinstimmung mit den Richtlinien des JORC-Code 2012 (siehe die ASX-Meldung vom 1. November 2021 Mineral Resource Update at the Australian Vanadium Project und die ASX-Meldung vom 6. April 2022 Bankable Feasibility Study for the Australian Vanadium Project).

    VSUN Energy ist die hundertprozentige Tochtergesellschaft von AVL für erneuerbare Energien und Energiespeicherung, die sich auf die Entwicklung des australischen Marktes für Vanadium-Redox-Flussbatterien (VRFB) für Langzeit-Energiespeicher konzentriert. VSUN Energy wurde im Jahr 2016 gegründet und hat sich seither zu einem weltweit anerkannten VRFB-Spezialisten entwickelt. Die vertikale Integrationsstrategie von AVL umfasst die Verarbeitung von Vanadium zu einem hochreinen Produkt, die Herstellung von Vanadiumelektrolyten und die Zusammenarbeit mit VSUN Energy bei der Entwicklung von Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Energien und VRFB-Energiespeicher.

    Die vollständige Originalnachricht in englischer Sprache kann unter dem folgenden Link abgerufen werden:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02587347-6A1117555?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die sich unter anderem auf die Finanzlage, die Betriebsergebnisse und das Geschäft von AVL sowie auf bestimmte Pläne und Ziele von AVL in Bezug auf diese Punkte beziehen.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine historischen Fakten, sondern basieren auf den aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen von AVL in Bezug auf die Branche, in der AVL tätig ist, sowie auf den Überzeugungen und Annahmen von AVL.

    Wörter wie antizipieren, erwägen, erwarten, beabsichtigen, planen, glauben, anstreben, schätzen, Richtwerte und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen und sollten als risikobehaftete Aussagen betrachtet werden. Solche Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, insbesondere jenen Risiken und Ungewissheiten, die mit der Branche, in der AVL tätig ist, verbunden sind.

    Diese Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen einige außerhalb der Kontrolle von AVL liegen, schwer vorhersehbar sind und dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder prognostizierten abweichen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem das Ressourcenrisiko, die Volatilität der Metallpreise, Währungsschwankungen, erhöhte Produktionskosten und Abweichungen des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten von den in den Abbauplänen angenommenen Werten sowie politische und betriebliche Risiken in den Ländern und Staaten, in die wir unsere Produkte verkaufen, sowie staatliche Vorschriften und gerichtliche Entscheidungen. Ausführlichere Informationen zu diesen Risiken und anderen Faktoren finden Sie in den Jahresberichten des Unternehmens sowie in den anderen Veröffentlichungen des Unternehmens.

    AVL warnt Aktionäre und potenzielle Aktionäre davor, sich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da diese nur die Sichtweise von AVL zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung widerspiegeln.

    Die in dieser Bekanntmachung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf Ereignisse zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden.

    AVL ist nicht verpflichtet, Änderungen oder Aktualisierungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse, Umstände oder unvorhergesehene Ereignisse widerzuspiegeln, die nach dem Datum dieser Ankündigung eintreten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben oder wird von einer zuständigen Regulierungsbehörde verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Australian Vanadium Limited
    Samantha McGahan
    Level 2, 50 Kings Park Road
    6005 West Perth
    Kanada

    email : samantha@australianvanadium.com.au

    Pressekontakt:

    Australian Vanadium Limited
    Samantha McGahan
    Level 2, 50 Kings Park Road
    6005 West Perth

    email : samantha@australianvanadium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Australian Vanadium: Bohrprogramm zur Erschließung der Vanadiumressource abgeschlossen

    veröffentlicht am 17. November 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: