• Millionen Mitarbeiter*innen gehen in den Ruhestand. Heute geht es nicht mehr nur um den Fachkräftemangel, heute geht es um alle Bewerber oder Mitarbeiter die in einem Unternehmen angestellt sind.

    BildUnternehmen müssen sich heute bei potenziellem Mitarbeiter*innen bewerben, nicht umgekehrt. 
    Das stellt bisherige Führungsmethoden auf den Kopf. Hinzu kommt das 85 % der Mitarbeiter/innen keine emotionale Bindung an das eigene Unternehmen haben. Dringender Handlungsbedarf ist gegeben!

    Weltweit führende  Unternehmen haben das bereits erkannt. Sie revolutionieren den Kern Ihrer Mitarbeiterstrategie und setzen neue Prioritäten für Ihre Employer Branding Strategie.
    Sie implementieren eine Wissenskultur – längst überfällig in der Knowledge Economy- in der Mitarbeiter*innen schneller, flexibler und selbstgesteuerter lernen und arbeiten können.
    Für die Champions der Zukunft ist eine solche Mitarbeiterfokussierung die Grundlage, um innovativer gegenüber dem Kunden zu sein. Diese Erkenntnisse basieren auf einer CEO IBM Studie, in der IBM die weltweit führenden Vorstandsvorsitzenden der größten Konzerne nach Ihren Prioritäten befragte.

    Unsere Erkenntnisse aus der Arbeit mit unseren Kunden gehen allerdings noch weiter.

    Hier liegen die größte Defizite und damit Risiken für Unternehmen aus Mitarbeiter*innen Sicht

    Kommunikation – Es fehlt an der Kommunikation untereinander. Diese ist eher zufallsgesteuert.

    Motivation – Ein Großteil der Mitarbeiter/innen würde wechseln, wenn sich die Gelegenheit ergeben würde.

    Information – Viele Mitarbeiter/innen fühlen sich nicht informiert. Ob zb. ein neuer Kollege anfängt, erfährt man oft nur durch einen Zufall

    Integration_- Viele Mitarbeiter fühlen sich alleine gelassen, wenn sie in ein Unternehmen kommen. Es gibt kein Patenprinzip. Auch Onboarding ist oft nicht vorhanden.

    Smart Team Culture Konzept als neuer Erfolgsfaktor

    Es fehlt ein geschlossenes Konzept in dem Mitarbeiter/innen Ihre Wertschätzung erhalten und sich begeistert mit einbringen, zb. mit einer mitarbeiterbasierten Wissenskultur.
    Erfolg muss demokratisiert werden, indem Wissen nicht mehr Gralswissen des Managements ist. Mitarbeiter*innen werden nur zum wichtigsten Erfolgsfaktor der Zukunft wenn sie sich im Unternehmen einbringen können.

    Personalabteilung und HR Abteilung müssen eine schriftlich ausformulierte  Mitarbeiterstrategie entwickeln,  wie sie zum Wunscharbeitgeber werden und diese per Employer Branding nach außen tragen.
    Führungskräfte und Management müssen lernen loszulassen und eine neue Unternehmenskultur akzeptieren, in der die individuellen  Mitarbeiter/innen im Mittelpunkt stehen.

    Diese Herausforderungen stellen bisheriges Führungsdenken auf den Kopf. Es fehlt  ein entscheidendes weiteres Wort jenseits des alten Leadership Denkens:  Team Culture!
    Aus den  Erfahrungen  durch langjähriges  Coaching von Mitarbeiter*innen  in den Unternehmen haben wir gemeinsam mit dem gesamten Team das Smart Team Culture Konzept entwickelt.

    Das  Ziel ist der Aufbau einer mitarbeiterbasierten Wissenskultur durch engagierte Teams. Dabei fließen alle vorher genannten Erkenntnisse und Erfahrungen in das neue Lösungskonzept ein.

    Das Wissen der Mitarbeiter – Brain Data – zu systematisieren, strukturieren und organisieren ist ein  Weg, den jedes Unternehmen in der Knowledge Economy gehen muss. Glücklicherweise hat die Digitalisierung eine Möglichkeit geschaffen mit smarten Tools praktikabel für jede Firma Wissensplattformen umgehend einsetzbar in der Cloud  zu schaffen. Zusätzlich liefert Knowledge Clienting®  die Grundlagen, um Ihre Team Strategie zukunftssicher zu machen.

    Die besten Gelegenheiten ergeben sich dann, wenn man die Grundregeln ändert. – Die Entwicklung des Smart Team Culture Konzeptes

    Herzenssache Mitarbeiter – Individuelle Interviews  der Mitarbeiter*innen und einen Workshop, mit dem Ziel eine Team Culture Strategie zu erarbeiten. 
    Auf der Suche nach dem richtigen Mitarbeiter-  Hier geht es um die Analyse der eigenen Fähigkeiten, die Integration für die Unternehmenskultur und die Potenziale für ein Team.
    Keiner gewinnt alleine – Hier steht die Entwicklung der Team Culture  hin zu effizienten Teams als zentrale Aufgabe im Vordergrund. Durch eine Teamanalyse wird dann das individuelle Teamrad definiert. 
    Die Neuentdeckung der Mitarbeiter*innen – In dieser Phase bringen die Mitarbeiter/innen Ihr Wissen in  eine smarte Wissensplattform ein. Planung und Konzept für dieses Tool wird gemeinsam umgesetzt. 
    Die neue Macht der Mitarbeiter*innen – Durchführung  des Team Culture Leadership Workshops auf der Basis des Knowledge Clienting®  für  Führungskräfte des Unternehmens.

    Jetzt geht es um Ihre Zukunft. Und die Zukunft Ihrer Mitarbeiter*innen! 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Brain Intelligence GmbH
    Herr Edgar Geffroy
    Großenbaumer Weg 5
    40472 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: 0211-4080970
    web ..: https://wissenskrieger.de
    email : team@geffroy.com

    Edgar K. Geffroy – Erfinder neuer Geschäftswelten
    38 Jahre erfolgreicher Unternehmer – 4.000 Vorträge – 1.000.000 Zuhörer, Leser, Kunden & Follower – Erfinder der Clienting® Strategie – Entwicklung von Wachstumsstrategien für Unternehmer in 50 Branchen – Krisenmanager – Autor von 30 Büchern – 250.000 verkaufte Exemplare – 31 Übersetzungen.
    Strategien nicht nur in Krisenzeiten, Kunde, Vertrieb und Digitalisierung, das sind seine Themen für Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter.

    Pressekontakt:

    Brain Intelligence GmbH
    Herr Edgar Geffroy
    Großenbaumer Weg 5
    40472 Düsseldorf

    fon ..: 0211-4080970
    email : team@geffroy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Engagierte Mitarbeiterteam’s durch Team Culture!

    veröffentlicht am 12. September 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: