• Jüngste Bohrungen beinhalten Massivsulfide (Chalkosin) mit Gehalt von bis zu 54,5 % Kupfer

    – Jüngste Bohrergebnisse von Entdeckung Bluebird haben außergewöhnlich hochgradige Kupfer-Gold-Sulfid-Abschnitte ergeben, die die Mineralisierung auf eine Tiefe von über 250 m erweitert haben und Massivsulfide mit Gehalten von bis zu 54,5 % Kupfer und 39 g/t Gold beinhalten
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.001.png

    – Bohrloch BBDD0013 hat mächtige, in Richtung Westen abfallende hochgradige Kupfer-Gold-Zone westlich von BBDD0012 (63 m mit 2,1 % Kupfer und 4,6 g/t Gold, einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Kupfer und 10 g/t Gold1), wo die Mineralisierung weiterhin vollständig offen ist, erweitert. Außergewöhnliche Abschnitte von BBDD0013 beinhalten:
    – 40 m mit 2,6 % Kupfer und 1,34 g/t Gold ab 131 m (Bohrlochtiefe)
    – einschließlich 24,5 m mit 3,9 % Kupfer und 0,45 g/t Gold ab 146,5 m
    – einschließlich 4,75 m mit 15,2 % Kupfer und 0,36 g/t Gold ab 164 m, einschließlich 0,8 m mit 54,5 % Kupfer
    – und einschließlich 3,0 m mit 1,8 % Kupfer und 13,2 g/t Gold ab 181 m, einschließlich 1 m mit 39 g/t Gold
    – Diamantbohrloch BBDD0015 ist ein 100 m langes Stepout-Bohrloch, das die Tiefe von Bluebird auf über 250 m verdoppelt hat, wo es weiterhin vollständig offen ist. Hochgradige Abschnitte von BBDD0015 beinhalten:
    – 17,8 m mit 3,7 % Kupfer und 0,34 g/t Gold ab 277 m (Bohrlochtiefe)
    – einschließlich 9,5 m mit 6,0 % Kupfer und 0,48 g/t Gold ab 278 m
    – einschließlich 2,3 m mit 12,3 % Kupfer und 0,36 g/t Gold ab 285,2 m
    – Die Analyseergebnisse der restlichen zwei abgeschlossenen Bohrlöcher (BBDD0016 und -0017), die beide eine dicke Hämatit- und sichtbare Kupfersulfidmineralisierung durchschnitten haben, sind noch ausstehend (siehe Anhang 1).
    – Elektromagnetische Bohrlochuntersuchung (DHEM) sowie Oberflächenuntersuchung mittels induzierter Polarisation (IP) haben begonnen, um Erweiterungen und/oder Wiederholungen von Sulfidzonen für weitere Testbohrungen zu kartieren.

    Matthew Driscoll, Chairman von Tennant Minerals, sagte: Die jüngsten mächtigen und hochgradigen Kupfer- und Goldabschnitte von unserem Diamantbohrprogramm bei Bluebird sind ein echter Durchbruch, da sie die Beständigkeit der hochgradigen Sulfidmineralisierung in der Tiefe bestätigt haben und die massiven Chalkosingehalte von bis zu 54,5 % Kupfer in Verbindung mit Goldgehalten von bis zu 39 g/t wirklich spektakulär sind.

    Die Erkenntnis, dass der Großteil der hochgradigen Kupfermineralisierung aus Sulfiden besteht, hat unserem EM-Programm in der Tiefe neue Impulse verliehen, um Erweiterungen dieser hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckung zu entdecken.

    Wir haben auch mit einer geophysikalischen IP-Untersuchung bei Bluebird begonnen, um die Kupfersulfidmineralisierung zu vermessen, was uns dabei helfen wird, die bis zu zwölf geophysikalischen Ziele innerhalb der Zielzone Bluebird-Perseverance für Testbohrungen zu priorisieren.

    Dies wird uns noch mehr Vertrauen geben, dass Bluebird nur eine von mehreren hochgradigen Kupfer- und Goldlagerstätten ist, die innerhalb des umfassenderen unternehmenseigenen Projekts Barkly auf eine Entdeckung warten.

    Das auf das Northern Territory fokussierte Kupfer-Gold-Explorationsunternehmen Tennant Minerals Limited (ASX: TMS) freut sich, die Analyseergebnisse von drei weiteren Diamantbohrlöchern bekannt zu geben, die kürzlich bei der Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird abgeschlossen wurden. Diese jüngsten Ergebnisse beinhalten herausragende hochgradige Sulfid-Kupfer- und Goldabschnitte, die die Entdeckung Bluebird um weitere 100 m auf über 250 m unterhalb der Oberfläche erweitert haben (siehe Längsprojektion, Abb. 1 und Querschnitt 448, 340mE, Abb. 2).

    Das Diamantbohrloch BBDD0013 hat die Erweiterungen der Mineralisierung westlich des vorherigen spektakulären Kupfer- und Goldabschnitts in BBDD0012 erprobt (63 m mit 2,1 % Kupfer und 4,6 g/t Gold, einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Kupfer und 10 g/t Gold1) und die folgenden hochgradigen Kupfer- und Goldabschnitte geliefert, die spektakuläre Analyseergebnisse in Verbindung mit Massivsulfiden (Chalkosin – Cu2S) mit bis zu 54,5 % Kupfer enthalten (siehe Foto 1):
    – 40,0 m mit 2,6 % Kupfer und 1,34 g/t Gold ab 131,0 m (Bohrlochtiefe)
    – einschließlich 24,5 m mit 3,9 % Kupfer und 0,45 g/t Gold ab 146,5 m
    – einschließlich 4,75 m mit 15,2 % Kupfer und 0,36 g/t Gold ab 164,0 m, einschließlich 0,8 m mit 54,5 % Kupfer
    – und einschließlich 3,0 m mit 1,8 % Kupfer und 13,2 g/t Gold ab 181,0 m, einschließlich 1,0 m mit 39 g/t Gold

    Das Diamantbohrloch BBDD0015 ist ein 100 m langes Stepout-Bohrloch in der Tiefe (neigungsabwärts) von BBDD0012, das die folgenden mächtigen und hochgradigen Kupfersulfid- und Goldabschnitte ergab:
    – 17,8 m mit 3,7 % Kupfer und 0,34 g/t Gold ab 277 m (Bohrlochtiefe)
    – einschließlich 9,5 m mit 6,0 % Kupfer und 0,48 g/t Gold ab 278,0 m
    – einschließlich 2,3 m mit 12,3 % Kupfer und 0,36 g/t Gold ab 285,2 m

    Der Abschnitt in BBDD0015 hat die Tiefenausdehnung der Entdeckung Bluebird auf über 250 m unterhalb der Oberfläche verdoppelt, wo sie weiterhin vollständig offen ist (siehe Abb. 1 und 2).

    Die erneute Aufzeichnung der geschnittenen und erprobten Kerne dieser neuen Abschnitte sowie des früheren spektakulären Abschnitts in BBDD0012 weist darauf hin, dass der Großteil der Kupfermineralisierung das Sulfidmineral Chalkosin (Cu2S) ist, das den höchsten Kupferanteil aller Sulfidminerale aufweist.

    Der mächtige Kupfer-Gold-Abschnitt in BBDD0013 steht in Zusammenhang mit einer verdickten Dilatationszone, die sich innerhalb einer antiklinalen Scharnier-Roll-over-Position entwickelt hat (Abb. 2). Strukturelle Messungen weisen darauf hin, dass sich BBDD0015 in der Nähe einer weiteren antiklinalen dilationalen verdickten Zielzone in der Tiefe befindet (siehe Abb. 2), die im Rahmen des zurzeit geplanten Phase-2-Folgeprogramms mittels Bohrungen erprobt werden wird.

    Die Ergebnisse von BBDD0014, das ab einer Bohrlochtiefe von 128 m 28 m mit 0,65 % Kupfer durchschnitt, einschließlich 2 m mit 1,6 % Kupfer und 0,17 g/t Gold sowie 2 m mit 2,1 % Kupfer, sind ebenfalls eingetroffen. Diese Abschnitte stellen Interpretationen zufolge die Spitze der Kupfer-Gold-Zone Bluebird dar (siehe Längsprojektion, Abb. 1 und Querschnitt, Abb. 2).

    Die Ergebnisse von zwei weiteren Erweiterungsdiamantbohrlöchern, die die Entdeckung Bluebird westlich aller vorherigen Bohrlöcher erprobt haben (siehe Abb. 1), sind noch ausstehend und beinhalten:
    – BBDD0017: Hämatitalteration von 64 m ab 162 m, einschließlich intensivem Hämatit-Magnetit von 33 m mit sichtbarer Kupfermineralisierung ab 173 m (Beschreibungen siehe Anhang 1), und
    – BBDD0016: tiefere Zone mit einer Hämatitalteration in einer Zone von 35 m ab 291 m mit einer Kupfermineralisierung von 21 m ab 294 m (vorwiegend Chalkosin – Beschreibungen siehe Anhang 1).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.002.png

    Abb. 1: Längsprojektion von Bluebird mit neuen und früheren Kupfer-Gold-Abschnitten
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 2: Querschnitt 448.340 mE mit den neuen Abschnitten von BBDD0013, -14 und -15 sowie dem früheren Bohrloch BBDD0010

    Eine IP-Untersuchung hat im oberen Bereich von Bluebird begonnen, um die Sulfidmineralisierung effektiv zu vermessen. Darüber hinaus wird in Kürze in den westlichsten Bohrlöchern (BBDD0016 und -17) eine elektromagnetische Bohrlochuntersuchung (DHEM) durchgeführt werden, um Leiter zu entdecken, die Erweiterungen oder Wiederholungen der Sulfidzone Bluebird darstellen könnten.

    Nach dem Erhalt aller Ergebnisse der Phase-1-Diamantbohrungen sowie der Interpretation der Struktur- und Alterationsdaten wird ein 3-D-Modell der bis dato bebohrten mineralisierten Zone erstellt werden. In Verbindung mit der Modellierung der geophysikalischen Daten, einschließlich der DHEM- und IP-Untersuchungen, wird dies die Feinabstimmung des Phase-2-Folgebohrprogramms ermöglichen, das konzipiert wurde, um die Größe von Bluebird auf eine Streichlänge von über 300 m und eine Tiefe von über 500 m beträchtlich zu erweitern.

    Die Abmessungen und die Gehalte, die bei den Bohrungen der Entdeckung Bluebird produziert wurden, weisen auf eine potenzielle Ähnlichkeit mit der Lagerstätte Peko hin, die zwischen 1934 und 1981 3,7 Mio. t mit 4 % Kupfer und 3,5 g/t Gold produzierte3. Peko befindet sich nur 20 km westlich von Bluebird in einem ähnlichen geologischen Umfeld (siehe Abb. 3).

    ÜBER DIE KUPFER-GOLD-ENTDECKUNG BLUEBIRD

    Bluebird befindet sich innerhalb des zu 100 % unternehmenseigenen Projekts Barkly im Northern Territory am östlichen Rand des (Kupfer-Gold)-Mineralfelds Tennant Creek (TCMF), das zwischen 1934 und 2005 über 5 Millionen oz Gold und über 500.000 t Kupfer produzierte4 (siehe Standort, Abb. 3 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.004.png

    Abb. 3: Standort des Projekts Barkly und der größeren historischen Minen im Mineralfeld Tennant Creek

    Das sechs Bohrlöcher (1.700 m) umfassende Phase-1-Folge-Diamantbohrprogramm (Details siehe Tab. 2) wurde konzipiert, um die Größe der hochgradigen Kupfer-Gold-Zone, die bei Bluebird entdeckt wurde, zu ermitteln und zu erweitern.

    Die stark mineralisierten Kupfer-Gold-Abschnitte in BBDD0012 (siehe Querschnitt, Abb. 4), -13 und -15 (Abb. 2) befinden sich westlich und tiefer (weiter abwärtsgerichtet) als BBDD0009, das 50 m mit 2,7 % Kupfer und 0,52 g/t Gold ab 158 m (Bohrlochtiefe) durchschnitt, einschließlich 24 m mit 5,01 % Kupfer, 1,01 g/t Gold und 61,7 g/t Silber ab 159 m3 (siehe Querschnitt 448.380 mE, Abb. 5 und 1).

    Im Rahmen der bisherigen Bohrungen wurde eine in Richtung Westen abfallende Zone mit einer Kupfer-Gold-Mineralisierung identifiziert, die sich ab 60 m bis über 250 m unterhalb der Oberfläche (Abb. 1 und 2) und 150 m entlang des Streichens in Ost-West-Richtung erstreckt.

    Die Interpretation der wichtigsten Bohrabschnitte unter Anwendung von Strukturdaten aus der Protokollierung des Bohrkerns weist darauf hin, dass der mächtige und hochgradige Kupfer- und Goldabschnitt in BBDD0012 mit steil abfallenden Strukturen in Zusammenhang steht, die die Achse einer oberflächennah abfallenden Antiklinale durchschnitten haben (siehe Abb. 2 und 4 unten). Diese Assoziation mit antiklinalen Faltenstrukturen ist analog zu anderen großen Entdeckungen bei Tennant Creek, einschließlich der Kupfer-Gold-Lagerstätte Warrego (Abb. 3), die 6,75 Millionen t mit 1,9 % Kupfer und 6,6 g/t Gold4 produzierte, und der Entdeckung Rover 1 von Castile Resources (ASX: CST), die sich südwestlich von Tennant Creek unterhalb der Deckschicht befindet, wo kürzlich eine Mineralressource von 4,7 Millionen t mit 1,63 % Kupfer und 1,73 g/t Gold gemeldet wurde5.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.005.jpeg

    Abb. 4: Querschnitt 448.360 mE sowie BBDD0012 und -10
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.005.jpeg6

    Abb. 5: Querschnitt 448.380 mE und BBDD0009

    MEHRERE KUPFER-GOLD-ZIELE IN KORRIDOR BLUEBIRD IDENTIFIZIERT

    Das Projekt Barkly umfasst die Konzessionsgebiete Barkly (EL 28620) und Babbler (EL 30701) (siehe Abb. 3), die beide äußerst vielversprechend für Magnetit-Hämatit-(Eisenoxid)-Kupfer-Gold- (IOCG)-Mineralisierungen sind.

    Die Entdeckung Bluebird steht in Zusammenhang mit einer Gravitationsanomalie, die Teil einer 5 km langen Gravitationsanomalie ist, die als Korridor Bluebird bekannt ist. Diese Gravitationsanomalie spiegelt eine Eisenanreicherung von hoher Dichte in der primären Zone unterhalb der oberflächennahen Laugung wider, die sich bei Bluebird bis in eine Tiefe von über 60 m erstreckt (Abb. 1).

    Die Interpretation neuer detaillierter Drohnenmagnetbilder und -modelle (Abb. 6 und 7) hat in Kombination mit den detaillierten Gravitationsdaten zwölf übereinstimmende magnetische Gravitations-Kupfer-Gold-Ziele innerhalb der 2 km langen Zielzone Bluebird-Perseverance identifiziert, die sich westlich der hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird erstreckt.1 Diese große Zielzone beinhaltet ein außergewöhnlich starkes magnetisches Gravitationsmerkmal, das sich unterhalb der historischen Perseverance-Goldgrubenbaue befindet (siehe Abb. 6, magnetische Drohnenuntersuchung, und Abb. 7, detailliertes Gravitationsbild).
    Frühere RC-Bohrungen unterhalb der historischen Goldgrubenbaue bei Perseverance ergaben hochgradige oberflächennahe Goldabschnitte, wie etwa 3 m mit 50,0 g/t Gold auf 42 m in PERC0156 und 3 m mit 43,2 g/t Gold auf 72 m in PERC0016. Diese hochgradigen Goldabschnitte wurden nicht weiterverfolgt und das darunter liegende Eisenstein-Kupfer-Gold-Ziel muss noch mittels Bohrungen erprobt werden.

    Das Unternehmen hat mit einer geophysikalischen IP-Untersuchung bei Bluebird begonnen, um die Sulfidmineralisierung zu vermessen. Dies wird dazu beitragen, die Testbohrungen der bis zu zwölf magnetischen Gravitationsziele zu priorisieren, die innerhalb der Zielzone Bluebird-Perseverance identifiziert wurden (siehe Abb. 6 und 7).2

    Nach der IP-Untersuchung werden weitere Bohrungen geplant, um die vorrangigen Kupfer-Gold-Ziele zu erproben, die anhand der Magnetik- und Gravitationsmodellierung sowie der IP-Untersuchung innerhalb der 2 km langen Zielzone Bluebird-Perseverance identifiziert wurden (siehe Abb. 6 und 7 unten):
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.007.png

    Abb. 6: Bild der magnetischen Intensität (invertiert) bei Bluebird-Perseverance, mit Strukturen und Magnetik-Gravitationszielen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67332/TMS_090722_DEPRcom.008.png

    Abb. 7: Bouger-Gravitationsbild von Bluebird-Perseverance, mit interpretierten Strukturen und Magnetik-Gravitationszielen

    Tab. 1 unten enthält alle bedeutsamen Abschnitte in BBDD0013, -14 und -15:
    Bohrloch von bis Intervall Cu (%) Au (g/t) Au (g/t) Bi (%) Co (g/t) Fe (%) Cutoff-Gehalt

    BBDD0013 131,00 171,00 40,00 2,6 1,34 1,21 0,02 105,7 13,7 0,3 % Cu
    einschließlich 131,00 134,00 3,00 1,8 13,16 1,20 0,04 76,7 9,7 1,0 % Cu
    und einschließlich146,50 171,00 24,50 3,9 0,45 1,64 0,03 123,5 14,6 1,0 % Cu
    einschließlich 164,00 168,75 4,75 15,2 0,36 4,44 0,10 29,0 14,6 3,0 % Cu

    Bohrloch von bis Intervall Cu (%) Au (g/t) Au (g/t) Bi (%) Co (g/t) Fe (%) Cutoff-Gehalt

    BBDD0015 277,00 294,80 17,80 3,7 0,34 2,1 0,04 222,7 12,3 1,0 % Cu
    einschließlich 278,00 287,50 9,50 6,0 0,48 3,1 0,06 299,4 12,6 2,0 % Cu
    einschließlich 280,00 287,50 7,50 6,9 0,29 3,5 0,04 356,8 14,2 3,0 % Cu
    einschließlich 285,20 287,50 2,30 12,3 0,36 6,4 0,05 567,4 11,6 5,0 % Cu

    Bohrloch von bis Intervall Cu (%) Au (g/t) Au (g/t) Bi (%) Co (g/t) Fe (%) Cutoff-Gehalt

    BBDD0014 128,00 156,00 28,00 0,65 0,08 0,79 0,02 42,8 18,5 1,0 % Cu
    einschließlich 130,00 139,00 9,00 0,87 0,07 0,99 0,02 75,0 20,3 2,0 % Cu
    einschließlich 130,00 132,00 2,00 1,56 0,17 1,84 0,02 251,5 28,0 3,0 % Cu

    Tab. 2 unten beinhaltet bisherige Details von Phase-1-Bohrloch:
    Bohrlochnr. Neigung Azi_Raster° RASTER_E RASTER_N RL Mud-rot. (m) DDC (m) Tiefe (m)
    (°)
    BBDD012 -60 0 448.360 7.827.032 332 87 142 229
    BBDD013 -65 0 448.340 7.827.052 332 81 162 243
    BBDD014 -65 0 448.340 7.827.072 332 57 151 208
    BBDD015 -65 0 448.340 7.827.012 332 57 298 355
    BBDD016 -65 0 448.320 7.827.010 332 60 303 363
    BBDD017 -65 0 448.320 7.827.030 332 60 243 303
    Gesamt 401 1.299 1.700

    Anhang 1 beinhaltet Beschreibungen der Mineralisierung, die in BBDD0016 und -17 durchschnitten wurde. Die Ergebnisse dieser Bohrlöcher werden bekannt gegeben, sobald sie verfügbar sind. Anhang 2 in JORC-Tab. 1, Abschnitte 1 und 2.

    REFERENZEN
    1 17.08.2022. Tennant Minerals (ASX: TMS): Bonanza 63m@ 2.1% Copper and 4.6 g/t Gold Intersection at Bluebird.
    2 25.08.2022. Tennant Minerals (ASX: TMS): Standout Geophysical Targets to Replicate Bluebird Cu-Au Discovery.
    3 08.03.2022. Tennant Minerals (ASX: TMS): Spectacular 50m @ 2.7% Copper intersection at Bluebird.
    4 Portergeo.com.au/database/mineinfo. Tennant Creek – Gecko, Warrego, White Devil, Nobles Nob, Juno, Peko, Argo.
    5 08.03.2022. Castile Resources (ASX: CST): Large Increases in Gold, Copper and Cobalt at Rover 1.
    6 25.02.1995, Posgold. Final Report for Exploration Licence 7693, 02.06.1992 bis 25.11.1994. NTGS Report CR19950192.

    ***ENDE***

    Diese Pressemitteilung wurde vom Board von Tennant Minerals Ltd genehmigt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Matthew Driscoll
    Non-Executive Chairman
    M: +61 417 041 72

    Stuart Usher
    Company Secretary
    M: +61 499 900 044

    Medien- und Brokeranfragen:
    Andrew Rowell
    White Noise Communications
    M: +61 400 466 226
    E: andrew@whitenoisecomms.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth
    Australien

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au

    Pressekontakt:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Tennant Minerals: Neue hochgradige Kupfersulfid- und Goldabschnitte erweitern Entdeckung Bluebird auf Tiefe von über 250 m

    veröffentlicht am 7. September 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 10 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: