• Vorrangige Ziele mit noch stärkeren geophysikalischen Signaturen als Bluebird, darunter auch Perseverance, wo frühere Bohrungen in geringer Tiefe bis zu 50 g/t Gold lieferten2

    – Die Bildgebung und Modellierung der Detaildaten aus der drohnengestützten Magnetikmessung, die vor kurzem über dem Projekt Barkly (Bluebird) bei Tennant Creek absolviert wurde, wurde mit einer detaillierten Gravitationsmodellierung kombiniert; so konnten 12 herausragende Kupfer-Gold-Ziele in der 2 km langen, vorrangigen Zielzone Bluebird-Perseverance, die sich innerhalb des größeren Bluebird-Korridors mit einer Streichlänge von 5 km befindet, definiert werden.

    – Mehrere der neuen korrelierenden Magnetik- und Gravitationsziele weisen sogar noch stärkere geophysikalische Signaturen auf als die Entdeckung Bluebird, die spektakuläre Bohrergebnisse in puncto Kupfer- und Goldmineralisierung geliefert hat. Hier ein Auszug:
    o 63,0 m mit 2,1 % Cu und 4,6 g/t Au ab 153,0 m Lochtiefe in Bohrung BBDD00121
    – einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Cu und 10,0 g/t Au ab 160,45 m Tiefe
    – einschließlich 7,0 m mit 1,4 % Cu und 38,5 g/t Au ab 181,0 m Tiefe

    – Bezeichnenderweise befindet sich die größte Struktur mit übereinstimmenden Magnetik- und Gravitationsdaten im zentralen Bereich der oberflächennahen Goldabbbaustätte Perseverance, 1,5 km entlang des Streichens von Bluebird, wo frühere hochgradig mineralisierte Bohrabschnitte (Bonanza) von 3 Metern mit 50,0 g/t Au2 und 3 Metern mit 43,2 g/t Au2 laut Auswertung unmittelbar oberhalb des modellierten Zone mit den hohen Magnetik- und Gravitationswerten liegen. Daraus ließe sich ein ausgedehntes Kupfer-Gold-System in der Tiefe ableiten.

    – Tennant wird die aktuellen Ergebnisse umgehend mit einer Messung mittels induzierter Polarisation (IP) über Bluebird genauer untersuchen, um die Signatur der Kupfer-Gold-Sulfidmineralisierung zu ermitteln und zu erklären. Die entsprechenden Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe bei den IP-Messungen in weiteren Ziele, um eine Prioritätenreihung für die Erkundung durch RC-/Diamantbohrungen vornehmen zu können.

    Matthew Driscoll, Chairman von Tennant Minerals, erklärt: Die herausragenden Ziele, die sich aus den neuen Magnetik- und Gravitationsmodellen ergeben, machen uns noch zuversichtlicher, dass es sich bei Bluebird um die erste einer ganzen Reihe von hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckungen entlang des 5 km langen Bluebird-Korridors handelt.

    Besonders freut uns, dass das größte übereinstimmende Magnetik- und Gravitationssignal unterhalb der oberflächennahen Goldabbaustätte Perseverance ermittelt wurde, wo im Rahmen früherer Bohrungen erstklassige Goldgehalte (Bonanza) von bis zu 50 g/t erzielt wurden. Tatsächlich zählt Perseverance zu einer Reihe von Zielen, die deutlich stärkere geophysikalische Signaturen aufweisen als jene bei Bluebird. Hier wurde vor kurzem mit einer Durchschneidung von 63 Meter mit einem Kupfergehalt von 2,1 % und einem Goldgehalt von 4,6 g/t ein sensationeller Bohrerfolg erzielt.

    Der nächste Schritt besteht darin, unsere IP-Messungen abzuschließen, was uns die Prioritätenreihung neuer Ziele erleichtern wird. Danach werden wir die Bohrer wieder anwerfen und prüfen, ob wir mit unserer Vermutung, Bluebird sei nur ein Teil eines großen neuen hochgradigen Kupfer-Gold-Systems bei Tennant Creek, tatsächlich richtig liegen.

    Tennant Minerals Limited (ASX:TMS), ein Kupfer- und Goldexplorer mit Arbeitsschwerpunkt im australischen Northern Territory, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Bildauswertung und Inversionsmodellierung seiner neuen drohnengestützten Magnetikmessung abgeschlossen hat.

    In Kombination mit detaillierten Gravitationsmodellen konnten durch die Auswertung der neuen Magnetikdaten 12 Kupfer-Gold-Ziele mit übereinstimmenden Magnetik- und Gravitationsdaten innerhalb einer 2 km langen Zone, der sogenannten Bluebird-Perseverance Target Zone, die sich westlich der hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird1 erstreckt, ermittelt werden. Diese Hauptzielzone beinhaltet eine außergewöhnlich starke Magnetik- und Gravitationsstruktur, die sich zentral unterhalb der Goldabbaustätte Perseverance befindet, wo im Rahmen früherer oberflächennaher Bohrungen erstklassige Goldgehalte (Bonanza) von bis zu 50 g/t Au2 ermittelt wurden (siehe nachstehende Aufnahmen der drohnengestützten Magnetikmessung in Abbildung 1 und Aufnahmen von der Gravitationsmessung in Abbildung 2 – mit ausgewerteten Strukturen und Zielen; in Abbildung 3 sind die kombinierten Inversionsmodelle der drohnengestützten Magnetikmessung und Gravitationsmessung dargestellt).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: (Invertierte) Aufnahme von der magnetischen Intensität bei Bluebird-Perseverance, mit Strukturen und Magnetik-/Gravitationszielen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: (Invertierte) Aufnahme der Bouger-Gravitationsdaten bei Bluebird-Perseverance, mit Strukturen und Magnetik-/Gravitationszielen

    Bluebird befindet sich innerhalb des von Tennant Mineral betriebenen Projekts Barkly im sogenannten Tennant Creek Mineral Field (TCMF). Aus dem TCMF wurden zwischen 1934 und 20053 über 5 Mio. Unzen Gold und 500.000 Tonnen Kupfer gefördert (siehe Standort, Abbildung 4).

    Die Entdeckung Bluebird lieferte zuletzt in der Bohrung BBDD00121 spektakuläre hochgradige Kupfer-Gold-Abschnitte, einschließlich 63 m mit 2,1 % Cu und 4,6 g/t Au ab 153,0 m Tiefe und darin 27,55 m mit 3,6 % Cu und 10,0 g/t Au (siehe Längsprojektion in Abbildung 5 sowie Querschnitte in den Abbildungen 6 und 7).

    Der Abschnitt mit hochgradigem Kupfer und Gold bei Bluebird unterstreicht das Potenzial des Projekts, Lagerstätten zu beherbergen, die anderen zuvor abgebauten Erzkörpern im Mineralienfeld Tennant Creek ähnlich sind, wie etwa die Lagerstätte Peko, die zwischen 1934 und 19813 3,7 Mio. Tonnen mit 4 % Cu und 3,5 g/t Au produzierte, und Nobles Nob, die zwischen 1947 und 19863 2 Mio. Tonnen mit 17,3 g/t Au produzierte. Peko und Nobles Nob befinden sich beide innerhalb von 20 km von Bluebird in identischen geologischen Umgebungen (siehe Abbildung 4).

    Die Modellierung der Detaildaten aus der Gravitationsmessung lässt darauf schließen, dass Bluebird mit einer Zone mit hohen Gravitationswerten assoziiert ist, die zu einer Gravitationsanomalie mit 5 km Streichlänge (Bluebird-Korridor1) gehört. Der Bereich mit den hohen Gravitationswerten deutet auf eine ausgedehnte Eisenanreicherung hin, die mit den großen Kupfer-Gold-Lagerstätten im Tennant Creek Mineral Field in Verbindung steht (Abbildung 4).

    Innerhalb des Bluebird-Korridors wurde eine tiefliegende, in west-südwestlicher Richtung verlaufende Zone mit hohen Gravitationswerten modelliert, die sich über 2 km erstreckt und die Lagerstätte Bluebird mit einer ausgeprägten Gravitationszone verbindet, die unterhalb der historischen Goldabbaustätte Perseverance ermittelt wurde (Abbildung 2).

    Frühere bodengestützte Magnetikmessungen haben gezeigt, dass Bluebird mit einer eigenständigen Magnetikanomalie (umgekehrte Polarisation) assoziiert ist. Die relativ dürftigen Daten aus der bodengestützten Magnetikmessung stammen nicht aus dem Bereich Perseverance.

    Die neuen Daten aus der drohnengestützten hochauflösenden Magnetikmessung, die nun (invers) dargestellt und modelliert wurden, haben eine in west-südwestlicher Richtung verlaufende stark magnetische Zone abgebildet (siehe Abbildung 1), von der man annimmt, dass es sich um eine mineralisierte Verwerfungszone handelt, die mit der bei Bluebird1,4 durchteuften hochgradigen Kupfer-Gold-Mineralisierung in Verbindung steht.

    Mehrere andere magnetisierte Verwerfungsstrukturen setzen sich in west-südwestlicher Richtung fort und durchschneiden das Ziel Perseverance, 2 km westlich von Bluebird, wo die größte übereinstimmende Magnetik- und Gravitationsstruktur vorkommt. Die ausgeprägte Magnetikanomalie (Umkehrpolarisation) bei Perseverance fällt mit dem tiefliegenden Gravitationshoch zusammen, das mit Bluebird verbunden ist und die Zielzone Bluebird-Perseverance mit einer Streichlänge von 2 km definiert (siehe die kombinierten Inversionsmodelle zur Magnetik und Gravitation in Abbildung 3 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Anhand der kombinierten Modelle der drohnengestützten Magnetikmessung und Gravitationsmessung (Inversion) wird die Zielzone Bluebird-Perseverance dargestellt

    Frühere RC-Bohrungen unterhalb der Abbaustätte Perseverance lieferten hochgradige Goldabschnitte in geringer Tiefe, wie etwa 3 m mit 50,0 g/t Au ab 42 m Tiefe in Bohrung PERC0152 sowie 3 m mit 43,2 g/t Au ab 72 m Tiefe in Bohrung PERC0012. Diese Ergebnisse könnten den oberen Teil eines ausgedehnten Kupfer-Gold-Systems darstellen. Hinweise darauf liefern die große und tiefliegende Gravitationsanomalie (Eisenstein) sowie die damit zusammenfallende, durch Umkehrpolarisation ermittelte magnetische Anomalie (Magnetit assoziiert mit Kupfer-Gold-Mineralisierung), die der geophysikalischen Signatur von Bluebird entspricht.

    Insgesamt hat das Unternehmen 12 übereinstimmende Magnetik- und Gravitationsziele innerhalb der 2 km langen Zielzone Bluebird-Perseverance ermittelt (siehe Abbildungen 1, 2 und 3). Frühere oberflächennahe RAB-Bohrungen konnten die ausgelaugte und verwitterte Zone in diesen Zielgebieten nicht durchdringen und haben, abgesehen von Bluebird, die darunterliegenden Magnetik- und Gravitationsstrukturen nicht untersucht.

    Die geophysikalische Evidenz belegt, dass Bluebird nur eine von mehreren Zonen mit noch stärkeren korrelierenden Magnetik- und Gravitationsdaten ist, welche die gleiche Signatur aufweisen wie die Kupfer-Goldlagerstätte Bluebird.

    Das Unternehmen wird unverzüglich eine IP-Dipol-Dipol-Messung über der Lagerstätte Bluebird durchführen, um die mit der Kupfer-Goldmineralisierung assoziierten Sulfide aufzuspüren. So wird das Unternehmen in der Lage sein, die Magnetikziele, die innerhalb der 2 km langen Zielzone Bluebird-Perseverance ermittelt wurden, für Erkundungsbohrungen zu klassifizieren und zu priorisieren.

    Nach Abschluss der IP-Messungen und der Modellierung der wichtigsten vorrangigen Ziele werden weitere Erkundungsprogramme mit RC-Bohrungen und Diamantbohrungen in Angriff genommen.

    DAS BOHRPROGRAMM BEI BLUEBIRD

    Im Rahmen der jüngsten Bohrungen im unternehmenseigenen, 45 km östlich von Tennant Creek gelegenen Kupfer-Gold-Projekt Barkly (siehe Abbildung 4 unten) konzentrierte man sich auf eine genauere Bohrerkundung der Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird in westlicher Richtung und in der Tiefe unterhalb der früheren Bohrungen4, um die Ausdehnung der hochgradigen Kupfer- und Goldmineralisierung zu definieren.

    Die erste Phase dieser Folgebohrungen umfasste 6 Löcher über 1.700 Meter1, in denen der westlich abfallende Kupfer-Gold-Erzfall untersucht und die mächtigen, hochgradigen Kupfer- und Golddurchschneidungen im ersten Loch BBDD00121 gefunden wurden (63 m mit 2,1 % Cu und 4,6 g/t Au ab 153,0 m Tiefe, einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Cu und 10,0 g/t Au).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Standorte des Projekts Barkly-Babbler sowie größerer historischer Minen im Tennant Creek Mineral Field

    In allen sechs Diamantbohrlöchern wurde eine ausgedehnte Hämatit-Magnetit-Alterierung sowie eine sichtbare Kupfermineralisierung durchörtert1. Diese Bohrungen haben die Zone in westlicher Richtung über eine Streichlänge von mehr als 150 m und bis in eine Tiefe von mehr als 200 m ab Oberflächenniveau erweitert, wo sie nach wie vor völlig offen ist (siehe Längsprojektion in Abbildung 5 und Querschnitte in den Abbildungen 6 und 7).

    Die Kernproben von drei weiteren mineralisierten Abschnitten (BBDD0013, 14, 15)1 werden derzeit analysiert; das Material aus den beiden letzten Bohrlöchern des Programms (BBDD0016, 17)1 wird in Kürze an das Labor übermittelt.

    Nach dem Erhalt und der Auswertung/Modellierung der Ergebnisse dieses Programms sowie dem Abschluss der Arbeiten zu den elektromagnetischen Bohrlochmessungen (DHEM) in den beiden westlichsten Bohrlöchern (BBDD0016 und BBDD0017) wird eine zweite Bohrphase umgesetzt, um das Ausmaß der hochgradigen Kupfer-Gold-Mineralisierung bei Bluebird zu erweitern.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.005.jpeg

    Abbildung 5: Längsprojektion von Bluebird mit bedeutenden Durchschneidungen und neuen Bohrungen, deren Ergebnisse noch ausständig sind
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67208/0822TMS-DroneMagneticsHighlights_DEPRcom.006.jpeg

    Referenzen
    1 17. August 2022. Tennant Minerals (ASX:TMS): 63m @ 2.1% Copper and 4.6 g/t Gold Intersected at Bluebird.
    2 Feb 1995, Posgold. Final Report for Exploration Licence 7693, 2/6/92 to 25/11/94. NTGS Report CR19950192.
    3 Portergeo.com.au/database/mineinfo. Tennant Creek – Gecko, Warrego, White Devil, Nobles Nob, Juno, Peko, Argo.
    4 08. März 2022. Tennant Minerals (ASX:TMS): Spectacular 50m @ 2.70% copper intersection at Bluebird.
    5 15. März 2022. Tennant Minerals (ASX:TMS): More Exceptional Copper Intersections from Bluebird.
    6 29. Juli 2022. Tennant Minerals (ASX:TMS): Quarterly Activities Report to 30 June 2022.

    ***ENDE***

    Diese Pressemitteilung wurde vom Board von Tennant Minerals Ltd genehmigt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Matthew Driscoll
    Non-Executive Chairman
    M: +61 417 041 725-

    Stuart Usher
    Company Secretary
    M: +61 499 900 044 –

    Medien- und Brokeranfragen:
    Andrew Rowell
    White Noise Communications
    M: +61 400 466 226
    E: andrew@whitenoisecomms.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth
    Australien

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au

    Pressekontakt:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Tennant ermittelt herausragende geophysikalische Ziele, um den Erfolg der hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird zu replizieren

    veröffentlicht am 25. August 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 13 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: